HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klicken Sie hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

SUPPORT-KOMMUNIKATION- CUSTOMER ADVISORY

DOKUMENT-ID: c06600247

Version: 1

HP Z6/Z8 G4 Workstations - Aktivieren von Wake-on-LAN für beide NICs; X722 und I219-LM

Hinweis:: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, einschließlich Produkt- und Softwareversionen, sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell.Die Angaben in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Veröffentlichungsdatum : 24-Mar-2020

Letzte Aktualisierung: : 02-Apr-2020

BESCHREIBUNG
Dieses Dokument beschreibt die bewährten Methoden der Aktivierung von WOL (Wake On LAN), die richtige Netzwerkinfrastruktur und eine Einstellung im Treiber, die zum Aktivieren beider Netzwerkkarten (Network Interface Controllers, NIC) für WOL erforderlich ist.

In dieser Empfehlung sind die zwei NICs Intel I219-LM (AMT) und x722 beschrieben.

Diese Empfehlungen sind allgemein und umfassen die wichtigsten Bereiche, auf die Sie achten müssen, wenn Sie Fehler des Wake On LAN (WOL) beheben:

– F10 BIOS Setup
– Netzwerkinfrastruktur
– Windows 10 Schnellstart-Einstellungen für jede einzelne NIC
– Konfiguration der Treibereigenschaften

UMFANG
Systeme:
  • HP Z6 G4 Workstation Bundle
  • HP Z8 G4 Workstation
Betriebssysteme:
  • Microsoft Windows 10 RS5 (Version 1809)
LÖSUNG
BIOS-Setup mit F10:
Allgemeine BIOS-Schritte zum Aktivieren von Wake On LAN (WOL) für die Netzwerkschnittstellen-Controller der Z6 und Z8 G4 Workstation-Plattformen, die sowohl Intel I219-LM als auch x722 NICS enthalten.
  1. BIOS-Setup mit F10 öffnen
  2. Öffnen Sie Advanced (Erweitert), dann Built In Device Options (Integrierte Geräteoptionen) und stellen Sie dann sicher, dass beide Kontrollkästchen, sowohl für Embedded LAN Controller (AMT) (Eingebetteter LAN-Controller) als auch für Intel X722 Embedded LAN Port (Intel X722 eingebetteter LAN-Anschluss), aktiviert sind.
  3. Ihre Wake-on-LAN-Option muss Priorität/Auswahl sein, etwas anderes als Disable (Deaktivieren).
  4. Änderungen speichern und mit Exit (Beenden).
Netzwerkinfrastruktur:
Intel I219-LM (AMT) unterstützt Datenübertragungsraten von 10 MB/s, 100 MB/s und 1000 MB/s. Aktivitäten der LED:
LED „Link“ Aus = keine Verbindung oder 10 MB/s, LED „Geschwindigkeit“ = Aus
LED „Link“ blinkt = Aktivität, LED „Geschwindigkeit“ gelb = 100 MB/s
LED „Link“ blinkt = Aktivität, LED „Geschwindigkeit“ grün = 1000 MB/s
Intel X722 für 1GbE unterstützt Datenübertragungsraten von 1000 MB/s. Aktivitäten der LED:
* GILT NUR FÜR DATENÜBERTRAGUNGSRATEN VON 1000 MB/s (1 GB/s)
LED „Link“ Aus = keine Verbindung, LED „Geschwindigkeit“ = Aus < 1000 MB/s
LED „Link“ blinkt = Aktivität, LED „Geschwindigkeit“ grün = 1000 MB/s
Schnellstarteinstellungen in Windows 10 für jede NIC (standardmäßig ist der Schnellstart des Systems bei Windows 10 aktiviert)
– Bei aktiviertem Schnellstart funktioniert der Intel I219-LM (AMT) NIC standardmäßig nicht.
  1. Deaktivieren Sie den Schnellstart. Öffnen Sie Systemsteuerung Steuerung und klicken Sie dann auf Hardware und Sound. Klicken Sie auf Energieoptionen und wählen Sie dann Auswählen, was beim Zuklappen des Computers geschehen soll aus.
  2. Wählen Sie Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar und deaktivieren Sie standardmäßig die Option Schnellstart aktivieren (empfohlen).
  3. Speichern Sie die Änderungen.
– Bei aktiviertem Schnellstart funktioniert der Intel X722 NIC standardmäßig nicht.
Konfiguration der Treibereigenschaften
* Damit beide NICs für die Wake-on-LAN-Unterstützung (WOL) aktiviert werden können, müssen die oben genannten Anweisungen für den Intel I219-LM (AMT) NIC ausgeführt werden, einschließlich des unten genannten Schritts für den Intel X722 NIC.
  1. Wählen Sie im Geräte-ManagerNetzwerkadapter aus.
    Doppelklicken Sie auf Intel(®) Ethernetverbindung x722 für 1GbE, um die Eigenschaften anzuzeigen.
  2. Klicken Sie in den „Eigenschaften“ die Registerkarte Erweitert und wählen Sie dann PME aktivieren aus. Ändern Sie von Deaktivieren zu Aktivieren und klicken Sie dann auf OK.

Hardware platforms affected : HP Z6 G4 Workstation Bundle, HP Z8 G4 Workstation

Betroffene Betriebssysteme : Nicht zutreffend

Betroffene Software : Nicht zutreffend

Verwendungsnachweis-ID der Support-Kommunikation : IA06596846

Die HP Inc. haftet nicht für technische oder redaktionelle Fehler oder Auslassungen in diesem Kurs.Die Informationen werden "wie gesehen" bereitgestellt und stellen keinerlei Gewährleistung dar.Im gesetzlich zulässigen Rahmen sind weder HP noch seine Partner, Subunternehmer oder Lieferanten für zufällige, Folge- oder besondere Schäden haftbar. Hierzu zählen: Kosten für Ausfallzeiten, Gewinnausfälle, Schäden in Zusammenhang mit der Bereitstellung von Ersatzprodukten oder -services oder Schäden in Zusammenhang mit dem Verlust von Daten oder der Wiederherstellung von Software.Inhaltliche Änderungen dieses Handbuchs behalten wir uns ohne Ankündigung vor.HP Inc. und die Namen der hier verwendeten HP Produkte sind Marken der HP Inc. in den USA und anderen Ländern.Weitere hier verwendete Produkt- oder Unternehmensnamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.


Land/Region: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...