HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Windows 10-Update Probleme beheben

    Windows 10-Aktualisierungsprobleme auf einem HP PC beheben – Klick hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Drucker der Serie HP LaserJet, HP PageWide  - Drucken unter Windows Server 2008 R2 SP1 nicht möglich

Problem

Nach der Installation des druckerspezifischen XPS-basierten Treibers von der im Paket enthaltenen CD oder einer von HP.com heruntergeladenen HP PCL 6 V3-Datei ist das Drucken auf einem HP Enterprise- oder HP Managed-Drucker unter Windows Server 2008 R2 SP1 nicht möglich.
Hinweis:
Wenn Windows Server 2008 SP2 ausgeführt wird, lesen Sie die Informationen unter Drucken unter Windows Server 2008 SP2 nicht möglich.
Der HP PCL 6 V3-Treiber wird ohne Fehlermeldung unter Microsoft Windows Server 2008 R2 SP1 installiert, aber der Server kann nicht auf dem Drucker drucken.
Möglicherweise werden auch die folgenden Windows-Meldungen auf dem Server angezeigt:
  • Das Dokument Testseite im Besitz von Benutzername konnte nicht auf dem Drucker PRINTERNAME auf CLIENTName (redirected #) gedruckt werden. Versuchen Sie erneut, das Dokument zu drucken, oder starten Sie den Druckspooler erneut.
  • Anzahl der gedruckten Bytes: 0. Gesamtanzahl der Seiten des Dokuments: 1. Anzahl der gedruckten Seiten: 0. Clientcomputer: \\ServerName. Der Win32-Fehlercode wurde vom Druckprozessor zurückgegeben: 5. Zugriff wurde verweigert.
Dieses Symptom tritt möglicherweise auf neueren HP Druckern (eingeführt 2015 und später) auf, die XPS-basierte, druckerspezifische separate Treiber unterstützen, darunter die folgenden HP Druckermodellreihen:
  • HP Color LaserJet Enterprise
  • HP Color LaserJet Managed
  • HP Color LaserJet Pro
  • HP LaserJet Enterprise
  • HP LaserJet Managed
  • HP LaserJet Pro
  • HP PageWide Enterprise
  • HP PageWide Managed

Ursache

HP Drucker, die nach Frühjahr 2015 eingeführt wurden, basieren auf XPS-Technologie. Es gibt eine EasyPrint genannte Funktion, die dieses Problem verursachen kann, wenn ein RDP-Client oder Terminaldienst-Client von Windows Server 2008 R2 SP1 aus verwendet wird.
Hinweis:
Der aktuelle HP UPD-Treiber basiert auf der GDI-Technologie, so dass derzeit keine Probleme zwischen dem HP UPD und Windows Server 2008 R2 SP1 auftreten.

Lösung

Installieren Sie HP UPD für Server 2008 R2 SP1, oder führen Sie diese Schritte aus:
  1. Deinstallieren Sie den HP PCL 6 V3-Druckertreiber.
  2. Führen Sie die unter Problemlösung im Microsoft-Support-Dokument Terminal Server Easy Print druckt nicht (968605) aufgeführten Schritte aus.
  3. Installieren Sie den HP PCL 6 V3-Druckertreiber neu.


Land/Region: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...