HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP PageWide Pro 750, MFP 772, 777 - So passen Sie Farben an oder verwalten sie

Passen Sie die Farbe der Druckausgabe für das Gerät an, indem Sie die Einstellungen in der Druckertreibersoftware ändern.

Voreingestelltes Farbthema für einen Druckjob auswählen

  1. Klicken Sie in Ihrem Softwareprogramm im Menü Datei auf Drucken.
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihr Drucker ausgewählt wurde.
  3. Klicken Sie auf den Link zum Öffnen des Dialogfelds Eigenschaften.
    Je nach Softwareprogramm heißt dieser Link oder diese Schaltfläche Eigenschaften, Optionen, Druckereinrichtung, Druckereigenschaften, Drucker oder Voreinstellungen.
  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Windows: Klicken Sie auf die Registerkarte Farbe.
    • OS X: Klicken Sie auf die Registerkarte Farbe und heben Sie die Auswahl von HP EasyColor auf.
  5. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Farbthemen (Windows) oder im Popup-Menü RGB-Farbe (OS X) eines der folgenden Farbthemen aus:
    • Standard (sRGB): Dieses Thema stellt das Gerät so ein, dass es RGB-Daten im Raw-Gerätemodus druckt. Verwalten Sie bei Verwendung dieses Themas die Farbe für korrekte Wiedergabe im Softwareprogramm oder im Betriebssystem.
    • Leuchtend: Das Gerät erhöht die Farbsättigung in den mittleren Tönen. Verwenden Sie dieses Thema beim Drucken von Geschäftsgrafiken.
    • Foto: Das Gerät interpretiert RGB-Farbe so, als würde sie als Foto mithilfe eines digitalen Minilabors gedruckt. Das Gerät gibt tiefere, gesättigtere Farben anders als beim Thema Standard (sRGTB) wieder. Verwenden Sie dieses Thema beim Drucken von Fotos.
    • Foto (Adobe RGB 1998): Verwenden Sie dieses Thema beim Drucken von Digitalfotos, die den AdobeRGB-Farbraum statt sRGB verwenden. Schalten Sie bei Verwendung dieses Themas die Farbverwaltung im Softwareprogramm aus.
    • Keine: Es wird kein Farbthema verwendet.

Farboptionen für einen Druckjob manuell anpassen

Verwenden Sie die Druckertreibersoftware, um Standardfarbeinstellungen zu löschen und Einstellungen manuell anzupassen. Verwenden Sie die in der Treibersoftware integrierte Hilfe, um zu erfahren, wie Einstellungen die Druckausgabe beeinflussen.
  1. Klicken Sie in Ihrem Softwareprogramm im Menü Datei auf Drucken.
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihr Drucker ausgewählt wurde.
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Windows: Klicken Sie auf den Link zum Öffnen des Dialogfelds Eigenschaften.
      Je nach Softwareprogramm heißt dieser Link oder diese Schaltfläche Eigenschaften, Optionen, Druckereinrichtung, Druckereigenschaften, Drucker oder Voreinstellungen.
    • OS X: Vom Popup-Menü Kopien & Seiten, wählen Sie Farbe aus. Entfernen Sie dann die Markierung von HP EasyColor.
  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Windows: Klicken Sie auf der Registerkarte Erweitert auf Tinteneinstellungen.
    • OS X: Klicken Sie auf das Aufklappdreieck neben Erweitert.
  5. Nehmen Sie mit den Schiebereglern die folgenden Einstellungen vor:
    • Trocknungszeit: Bewegen Sie den Schieberegler nach rechts, um die Zeit zu erhöhen, die der Drucker zum Trocknen einer gedruckten Seite benötigt. Eine Erhöhung der Trocknungszeit funktioniert am besten für Jobs, die auf Normalpapier gedruckt werden.
    • Sättigung: Bewegen Sie den Schieberegler nach rechts, um den Schwarz- oder Farbanteil zu erhöhen. Eine Erhöhung der Sättigung funktioniert am besten für Jobs, die auf Broschüren- oder Fotopapier gedruckt werden.
    • Tintenverbreitung Schwarz: Bewegen Sie den Schieberegler nach links, um die Schwarzverteilung auf benachbarte Farbbereiche der gedruckten Seite zu begrenzen. Eine Verringerung der Verbreitung funktioniert am besten für Jobs, die auf Normalpapier gedruckt werden.
      Hinweis:
      Eine Änderung der Farbeinstellungen kann die Ausgabe beeinflussen. HP empfiehlt, dass nur Farbgrafikexperten diese Einstellungen ändern.
  6. Klicken Sie auf OK, um Ihre Einstellungen zu speichern und das Fenster zu schließen, oder auf Zurücksetzen, um die Einstellungen auf die werkseitigen Standardeinstellungen (Windows) zurückzusetzen.

Anpassen der Farben an die Bildschirmfarben

Für die meisten Benutzer ist die beste Methode für die Anpassung der Farben das Drucken von sRGB-Farben.
Das Anpassen der Druckerfarben an die Bildschirmfarben ist recht kompliziert, da Drucker und Computerbildschirme unterschiedliche Methoden zur Farbdarstellung verwenden. Bildschirme zeigen Farben mithilfe heller Pixel an, die einen RGB-Farbprozess (rot, grün, blau) verwenden, aber Drucker drucken Farbe mithilfe eines CMYK-Prozesses (zyan, magenta, gelb und schwarz).
Die Farbabstimmung zwischen den gedruckten Farben und den Monitorfarben wird durch mehrere Faktoren beeinflusst:
  • Druckmedien
  • Druckprozess (z. B. Patrone, Presse oder Lasertechnologie)
  • Deckenbeleuchtung
  • Persönliche Unterschiede bei der Wahrnehmung der Farbe
  • Softwareprogramme
  • Druckertreiber
  • Betriebssystem des Computers
  • Monitore
  • Grafikkarten und -treiber
  • Betriebsumgebung (z. B. Luftfeuchtigkeit)

Zugriff auf Farbdruck kontrollieren

Die Suite an HP Tools zur Farbzugriffssteuerung ermöglicht Ihnen, die Farbfunktionen für einzelne Benutzer oder für Gruppen und Anwendungen zu aktivieren oder zu deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.hp.com/go/upd.
Der eingebettete HP Webserver ermöglicht Ihnen außerdem, das Faxen und Kopieren in Farbe sowie den Farbdruck von Speichergeräten aus zu deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter HP Embedded Web Server.


Land/Region: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...