HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Notebooks - Testen und Kalibrieren des Akkus (Windows)

Dieses Dokument gilt für HP und Compaq-Notebooks mit Windows 10, Windows 8 oder Windows 7.
Die maximale Kapazität des Akkus lässt mit der Zeit nach. Aufgrund dieser Änderung der Akkukapazität zeigt die Ladestandanzeige in Windows möglicherweise keinen Ladestand von 100 % an. Um den Zustand Ihres Akkus zu ermitteln, verwenden Sie die Schritte in diesem Artikel, um Ihren Akku zu testen und ggf. zu kalibrieren. Beim Kalibrieren des Akkus wird der Ladestand zurückgesetzt, sodass der Ladestand in Windows wieder genau angezeigt wird. In diesem Artikel werden zwei Methoden zum Testen und Kalibrieren des Akkus erläutert. Es wird auch eine manuelle Methode zum Kalibrieren des Akkus vorgestellt.
Hinweis:
Je nachdem, welche Version von Windows oder Diagnostics Sie verwenden, variieren die Informationen und Abbildungen in diesem Dokument möglicherweise etwas.

Videoübersicht

Dieses Video zeigt, wie Sie den Notebook-Akku testen und kalibrieren. Die Bildschirme, die Sie in Windows 10 sehen, ähneln den Bildschirmen im folgenden Video, wenn sie nicht gar identisch sind.

Testen und Kalibrieren des Akkus mit HP PC Hardware Diagnostics (bevorzugte Methode)

HP stellt Diagnosesoftware bereit, die Sie verwenden können, um Hardwarekomponenten im Computer zu testen und Hardwarefehler zu bestätigen. Beim Akku-Test wird das System geprüft, um sicherzustellen, dass der Akku ordnungsgemäß funktioniert, die Akkus werden getestet und bei Bedarf können Sie eine Kalibrierung durchführen.
Um die Hardwarediagnose für Windows herunterzuladen, rufen Sie die HP PC Hardware Diagnostics-Website auf. Klicken Sie im Bereich "HP PC Hardware Diagnostics Windows" auf Diagnostics Windows herunterladen und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm, um HP PC Hardware Diagnostics für Windows herunterzuladen und zu installieren.
Klicken auf "Hardware Diagnostics Windows herunterladen"
Verwenden Sie die folgenden Anweisungen, um den Akku zu testen:
  1. Schalten Sie den Computer ein.
    • Wenn der Computer nicht normal gestartet wird, drücken Sie ungefähr einmal pro Sekunde wiederholt die Taste F2, bis das Menü "HP PC Hardware Diagnostics UEFI" angezeigt wird, und fahren Sie dann mit dem nächsten Schritt fort.
    • Wenn der Computer normal gestartet wird, suchen Sie nach HP PC Hardware Diagnostics Windows, klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse mit der rechten Maustaste auf die App und wählen Sie dann Als Administrator ausführen aus.
  2. Klicken Sie im Hauptmenü auf Komponententest.
    Bildschirm "HP-PC-Hardware-Diagnose (UEFI)"
  3. Klicken Sie in der Liste "Komponententests" auf Stromversorgung.
    Auswählen der Stromversorgungstests
  4. Klicken Sie in der Liste der Stromversorgungstests auf Akku-Test oder auf Akku.
    Auswählen des Akku-Tests
  5. Klicken Sie unter "Akkutest" auf Einmal ausführen.
    Der Akkutest beginnt. Der Akkutest dauert etwa zwei Minuten. Die Kalibrierung des Akkus dauert, falls erforderlich, 2 bis 4 Stunden. Sie können sie jederzeit abbrechen, indem Sie die Esc-Taste drücken.
     Bildschirm "Akkutest" mit ausgewählter Option "Einmal ausführen"
  6. Wenn der Test abgeschlossen ist, überprüfen Sie die erste Zeile der Seite "Akku-Test", die angezeigt wird, um den Status bzw. den Zustand des Akkus zu ermitteln.
    • Wenn der Akku den Test bestanden hat, klicken Sie auf Hauptmenü oder auf Akkudetails, um weitere Informationen zu erhalten.
      Beispiel für einen bestandenen Akku-Test
    • Wenn der Akku-Test fehlgeschlagen ist, fahren Sie mit diesen Schritten fort.
      Fehlgeschlagener Akku-Test
  7. Wenn der Akku-Test fehlgeschlagen ist, überprüfen Sie die folgende Tabelle auf vorgeschlagene Maßnahmen und notieren Sie dann den Akkustatus und die Fehler-ID. Bewahren Sie diese Informationen auf, damit Sie sie zur Verfügung haben, wenn Sie sich an den HP Kundensupport wenden müssen.
    Die Informationen in der Tabelle stehen auch im Hauptmenü im Bereich Testprotokolle zur Verfügung.
    HP Diagnostics – Ergebnisse des Akku-Tests
    Status
    Meldung
    Empfohlene Maßnahme
    Bestanden
    Der Akku funktioniert ordnungsgemäß und wie erwartet.
    Der Akku muss nicht kalibriert werden. Lesen Sie die restliche Meldung, um weitere Informationen zu erhalten.
    Kalibrieren
    Der Akku funktioniert ordnungsgemäß, muss jedoch kalibriert werden.
    Lesen Sie die Meldung und befolgen Sie die Anweisungen in der Meldung. Wenn die Option HP-Akku-Autokalibrierung angezeigt wird, sollten Sie sie auswählen. Klicken Sie andernfalls auf Informationen zum Kalibrieren des Akkus, um Schritte zum Kalibrieren des Akkus zu erhalten.
    Hinweis:
    Das Kalibrieren des Akkus nimmt möglicherweise mehrere Stunden in Anspruch und wird am besten während einer langen Zeitspanne durchgeführt, in der der Computer nicht verwendet wird.
    Schwach
    oder
    Sehr schwach
    Der Akku funktioniert ordnungsgemäß, die Akkulaufzeit zwischen Ladevorgängen ist jedoch aufgrund natürlicher Alterung nun deutlich kürzer.
    Der Akku sollte ersetzt werden, damit Sie die längstmögliche Arbeitszeit mit dem Akku erzielen. Innerhalb der Garantiezeit Ihres Computers können Sie sich an den HP Support wenden, um zu überprüfen, ob der Akku von der Garantie abgedeckt ist.
    Ersetzen
    Der Akku meldet einen Fehler und muss so bald wie möglich ersetzt werden.
    Ersetzen Sie den Akku. Innerhalb der Garantiezeit Ihres Computers können Sie sich an den HP Support wenden, um zu überprüfen, ob der Akku von der Garantie abgedeckt ist.
    Fehler mit ID-Nummer
    Beim Akku ist ein Hardwarefehler aufgetreten.
    Notieren Sie den Akkustatus und die Fehler-ID, damit Sie diese Informationen zur Verfügung haben, wenn Sie sich an den HP Kundensupport wenden müssen.
    Kein Akku
    Der HP-Akku-Test hat keinen Akku gefunden.
    Der Akku wurde nicht eingesetzt oder wird nicht im Akkufach erkannt. Wenn ein Akku eingesetzt ist, entfernen Sie den Akku und überprüfen Sie die Kontakte auf Schmutz und Fremdkörper. Setzen Sie den Akku vollständig in das Fach ein, wenn kein Akku eingesetzt wurde und Sie den Akku in diesem Fach überprüfen möchten.
    Unbekannt
    Der HP-Akku-Test konnte nicht auf den Akku zugreifen.
    Entfernen Sie den Akku und setzen Sie ihn wieder ein. Möglicherweise müssen Sie alle Aktualisierungen für HP Support Assistant herunterladen und installieren.

Testen und Kalibrieren des Akkus mit HP Support Assistant

Beim HP-Akku-Test handelt es sich um ein Dienstprogramm in HP Support Assistant, das einen einfachen, jedoch genauen Test des Akkus unter Windows bietet. Um HP Support Assistant zum Testen und zum Kalibrieren des Akkus zu verwenden, befolgen Sie die Anweisungen in diesem Abschnitt.
  • Wenn Sie nicht über den HP Support Assistant verfügen, rufen Sie die HP Support Assistant-Website auf. Klicken Sie auf der HP Support Assistant-Webseite auf HP Support Assistant herunterladen und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Software herunterzuladen und zu installieren.
  • Wenn Sie über HP Support Assistant verfügen, stellen Sie sicher, dass Sie über die aktuelle Version verfügen. Öffnen Sie in Windows "HP Support Assistant", klicken Sie auf Info und dann auf Nach aktueller Version suchen.
  1. Suchen Sie in Windows nach HP Support Assistant und öffnen Sie das Programm.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Meine Geräte und dann den PC in der Geräteliste aus.
     Startbildschirm von HP Support Assistant
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Fehlerbehebung und Korrekturen und wählen Sie dann Akku-Test aus.
    Auswählen von "Akku-Test"
  4. Warten Sie, bis der Akku-Test abgeschlossen ist.
    HP-Akku-Test wird ausgeführt
    HP-Akku-Test zeigt die Ergebnisse an.
    Ergebnisse des Akkutests
  5. Überprüfen Sie die Ergebnisse des Akku-Tests von HP Support Assistant. Die Statusergebnisse können Folgendes enthalten:
    Ergebnisse des Akku-Tests von HP Support Assistant.
    Status
    Meldung
    Empfohlene Maßnahme
    Bestanden
    Der Akku funktioniert ordnungsgemäß und wie erwartet.
    Der Akku muss nicht kalibriert werden. Lesen Sie die restliche Meldung, um weitere Informationen zu erhalten.
    Kalibrieren
    Der Akku funktioniert ordnungsgemäß, muss jedoch kalibriert werden.
    Lesen Sie die Meldung und befolgen Sie die Anweisungen in der Meldung. Wenn die Option zum Verwenden der HP-Akkuautokalibrierung angezeigt wird, sollten Sie sie auswählen. Klicken Sie andernfalls auf Informationen zum Kalibrieren des Akkus, um Schritte zum Kalibrieren des Akkus zu erhalten.
    Hinweis:
    Das Kalibrieren des Akkus nimmt möglicherweise mehrere Stunden in Anspruch und wird am besten während einer langen Zeitspanne durchgeführt, in der der Computer nicht verwendet wird.
    Schwach
    oder
    Sehr schwach
    Der Akku funktioniert ordnungsgemäß, die Akkulaufzeit zwischen Ladevorgängen ist jedoch aufgrund natürlicher Alterung nun deutlich kürzer.
    Der Akku sollte ersetzt werden, damit Sie die längstmögliche Arbeitszeit mit dem Akku erzielen. Innerhalb der Garantiezeit des Computers können Sie sich an den HP Support wenden, um zu überprüfen, ob der Akku von der Garantie abgedeckt ist.
    Ersetzen
    Der Akku meldet einen Fehler und muss so bald wie möglich ersetzt werden.
    Ersetzen Sie den Akku. Innerhalb der Garantiezeit des Computers können Sie sich an den HP Support wenden, um zu überprüfen, ob der Akku von der Garantie abgedeckt ist.
    Fehler mit ID-Nummer
    Beim Akku ist ein Hardwarefehler aufgetreten.
    Notieren Sie den Akkustatus und die Fehler-ID, damit Sie diese Informationen zur Verfügung haben, wenn Sie sich an den HP Kundensupport wenden müssen.
    Kein Akku
    Der HP-Akku-Test hat keinen Akku gefunden.
    Der Akku wurde nicht eingesetzt oder wird nicht im Akkufach erkannt. Wenn ein Akku eingesetzt ist, entfernen Sie den Akku und überprüfen Sie die Kontakte auf Schmutz und Fremdkörper. Setzen Sie den Akku vollständig in das Fach ein, wenn kein Akku eingesetzt wurde und Sie den Akku in diesem Fach testen möchten.
    Unbekannt
    Der HP-Akku-Test konnte nicht auf den Akku zugreifen.
    Entfernen Sie den Akku und setzen Sie ihn wieder ein. Möglicherweise müssen Sie alle Aktualisierungen für HP Support Assistant herunterladen und installieren.

Manuelles Kalibrieren des Akkus

Das manuelle Kalibrieren des Akkus erfordert vier Arbeitsschritte: Laden Sie den Akku vollständig, entladen Sie den Akku oder lassen Sie ihn leerlaufen, laden Sie den Akku erneut und führen Sie dann den Akkutest durch. Die Akkukalibrierung verbessert die Genauigkeit der Ladestandsoftware, sodass sie den aktuellen Ladezustand präziser anzeigt. Die folgenden Anweisungen funktionieren bei den meisten Akkutypen.

Schritt 1: Laden des Akkus

Verwenden Sie das Netzkabel, um den Akku vollständig zu laden.
  1. Schließen Sie das Netzkabel an.
  2. Laden Sie den Akku vollständig (99 bis 100 %). Um die Akkuladung zu überprüfen, bewegen Sie die Maus auf das Akkusymbol in der Taskleiste auf dem Desktop.
  3. Wenn der Akku vollständig geladen ist, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 2: Entladen des Akkus

Nachdem der Akku vollständig geladen wurde, verwenden Sie den umfassenden Festplattentest in HP PC Hardware Diagnostics UEFI, um den Akku zu entladen.
  1. Ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Halten Sie die Netztaste mindestens fünf Sekunden lang gedrückt, um den Computer auszuschalten.
  3. Schalten Sie den Computer ein und drücken Sie sofort ungefähr einmal pro Sekunde wiederholt die Taste F2, bis das Menü "HP PC Hardware Diagnostics UEFI" angezeigt wird.
  4. Klicken Sie im Hauptmenü auf Komponententest.
    Bildschirm "HP-PC-Hardware-Diagnose (UEFI)"
  5. Klicken Sie in der Liste "Komponententests" auf Festplatte.
    Hinweis:
    Zweck des Festplattentests ist, den Akku vollständig zu entladen. Auf die Testergebnisse kommt es hier nicht an. Der Akku entlädt sich und der Computer schaltet sich ab, bevor die Testergebnisse angezeigt werden.
    Auswählen des Festplattentests
  6. Klicken Sie auf Umfassender Test.
    Auswählen des umfassenden Festplattentests
  7. Klicken Sie auf Ausführen, um den Test zu starten. Lassen Sie den Test weiterlaufen, bis der Akku vollständig entladen ist und der Computer herunterfährt.
    Hinweis:
    Dieser Test entlädt lediglich den Akku und wirkt sich nicht auf die Festplatte aus.
    Ausführen des umfassenden Festplattentests

Schritt 3 Wiederaufladen des Akkus

Laden Sie Akku wieder vollständig, bevor Sie ihn kalibrieren.
Hinweis:
Wenn Sie den HP-Akku-Test ausführen, bevor der Akku vollständig geladen ist, erhalten Sie möglicherweise fälschlicherweise das Ergebnis, dass der Akku fehlerhaft ist.
  1. Schließen Sie das Netzkabel an, um den Akku zu laden.
  2. Laden Sie den Akku vollständig (99 bis 100 %). Um sicherzustellen, dass der Akku vollständig geladen wird, lassen Sie den Computer mindestens 3 Stunden am Netzkabel.
    Hinweis:
    Der Akku wird bei ein- oder bei ausgeschaltetem Computer geladen.
  3. Überprüfen Sie den Akkuladestand. Schalten Sie den Computer ein, starten Sie Windows normal, klicken Sie, um zum Desktop zu gelangen und bewegen Sie den Mauszeiger auf das Akkusymbol in der Taskleiste, um die Akkuladung in Prozent anzuzeigen. Stellen Sie sicher, dass die Akkuladung 99 % oder 100 % beträgt.
    Hinweis:
    Wenn Sie das Netzkabel anschließen und sofort den HP Akku-Test ausführen, erhalten Sie möglicherweise eine falsche Meldung, die angibt, dass der Akku nicht ordnungsgemäß funktioniert. Auch wenn der Akku nur gering geladen ist (weniger als 3 %), erhalten Sie möglicherweise ein falsches Ergebnis.

Schritt 4 Ausführen des Akku-Tests

Nachdem der Akku geladen, entladen und wieder vollständig geladen wurde, können Sie ihn kalibrieren.
  1. Ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Halten Sie die Netztaste mindestens fünf Sekunden lang gedrückt, um den Computer auszuschalten.
  3. Schalten Sie den Computer ein und drücken Sie sofort einmal pro Sekunde wiederholt die Taste F2, bis das Menü "HP PC Hardware Diagnostics UEFI" angezeigt wird.
  4. Klicken Sie im Hauptmenü auf Komponententest.
    Bildschirm "HP-PC-Hardware-Diagnose (UEFI)"
  5. Klicken Sie in der Liste "Komponententests" auf Stromversorgung.
    Auswählen der Stromversorgungstests
  6. Klicken Sie in der Liste "Stromversorgungstests" auf Akku.
    Auswählen des Akku-Tests
  7. Klicken Sie unter "Akkutest" auf Einmal ausführen.
    Der Akkutest beginnt.
    Der Akkutest dauert etwa zwei Minuten. Die Kalibrierung des Akkus dauert, falls erforderlich, 2 bis 4 Stunden. Sie können sie jederzeit abbrechen, indem Sie die Esc-Taste drücken.
     Bildschirm "Akkutest" mit ausgewählter Option "Einmal ausführen"
  8. Wenn der Test abgeschlossen ist, überprüfen Sie die erste Zeile der Seite "Akku-Test", die angezeigt wird, um den Status bzw. den Zustand des Akkus zu ermitteln.
    • Wenn der Akku den Test bestanden hat, klicken Sie auf Hauptmenü oder auf Akkudetails, um weitere Informationen zu erhalten.
      Beispiel für einen bestandenen Akku-Test
    • Wenn der Akku-Test fehlgeschlagen ist, fahren Sie mit diesen Schritten fort.
      Fehlgeschlagener Akku-Test
  9. Wenn der Akku-Test fehlgeschlagen ist, überprüfen Sie die folgende Tabelle auf vorgeschlagene Maßnahmen und notieren Sie dann den Akkustatus und die Fehler-ID. Bewahren Sie diese Informationen auf, damit Sie sie zur Verfügung haben, wenn Sie sich an den HP Kundensupport wenden müssen.
    Die Informationen in der Tabelle stehen auch im Hauptmenü im Bereich Testprotokolle zur Verfügung.
    HP Diagnostics – Ergebnisse des Akku-Tests
    Status
    Meldung
    Empfohlene Maßnahme
    Bestanden
    Der Akku funktioniert ordnungsgemäß und wie erwartet.
    Der Akku muss nicht kalibriert werden. Lesen Sie die restliche Meldung, um weitere Informationen zu erhalten.
    Kalibrieren
    Der Akku funktioniert ordnungsgemäß, muss jedoch kalibriert werden.
    Lesen Sie die Meldung und befolgen Sie die Anweisungen in der Meldung. Wenn die Option zum Verwenden der HP-Akkuautokalibrierung angezeigt wird, sollten Sie sie auswählen. Klicken Sie andernfalls auf Informationen zum Kalibrieren des Akkus, um Schritte zum Kalibrieren des Akkus zu erhalten.
    Hinweis:
    Das Kalibrieren des Akkus nimmt möglicherweise mehrere Stunden in Anspruch und wird am besten während einer langen Zeitspanne durchgeführt, in der der Computer nicht verwendet wird.
    Schwach
    oder
    Sehr schwach
    Der Akku funktioniert ordnungsgemäß, die Akkulaufzeit zwischen Ladevorgängen ist jedoch aufgrund natürlicher Alterung nun deutlich kürzer.
    Der Akku sollte ersetzt werden, damit Sie die längstmögliche Arbeitszeit mit dem Akku erzielen. Innerhalb der Garantiezeit des Computers können Sie sich an den HP Support wenden, um zu überprüfen, ob der Akku von der Garantie abgedeckt ist.
    Ersetzen
    Der Akku meldet einen Fehler und muss so bald wie möglich ersetzt werden.
    Ersetzen Sie den Akku. Innerhalb der Garantiezeit des Computers können Sie sich an den HP Support wenden, um zu überprüfen, ob der Akku von der Garantie abgedeckt ist.
    Fehler mit ID-Nummer
    Beim Akku ist ein Hardwarefehler aufgetreten.
    Notieren Sie den Akkustatus und die Fehler-ID, damit Sie diese Informationen zur Verfügung haben, wenn Sie sich an den HP Kundensupport wenden müssen.
    Kein Akku
    Der HP-Akku-Test hat keinen Akku gefunden.
    Der Akku wurde nicht eingesetzt oder wird nicht im Akkufach erkannt. Wenn ein Akku eingesetzt ist, entfernen Sie den Akku und überprüfen Sie die Kontakte auf Schmutz und Fremdkörper. Setzen Sie den Akku vollständig in das Fach ein, wenn kein Akku eingesetzt wurde und Sie den Akku in diesem Fach testen möchten.
    Unbekannt
    Der HP-Akku-Test konnte nicht auf den Akku zugreifen.
    Entfernen Sie den Akku und setzen Sie ihn wieder ein. Möglicherweise müssen Sie alle Aktualisierungen für HP Support Assistant herunterladen und installieren.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Lesen Sie die folgenden häufig gestellten Fragen zum Testen und zum Kalibrieren des Akkus.

Akkugarantien

HP definiert Akkus als Standardakkus (ohne lange Lebensdauer) oder als Akkus mit langer Lebensdauer (LLB oder XL). Ein Standardakku kann weiterhin als Akku mit 300 Zyklen definiert werden, während ein Akku mit langer Lebensdauer über 1000 Zyklen verfügt. Ein Zyklus beschreibt den Zeitraum, in dem ein Akku sich unter ein bestimmtes Niveau entlädt und dann wieder geladen wird. Wenn ein Akku-Test durchgeführt wird, wird die Zykluszahl über die Akku-Firmware ermittelt.
Bei HP Notebooks sind Standardakkus und Akkus mit langer Lebensdauer ohne Ausnahme durch vom Notebook getrennte Garantien abgedeckt. Die Akkugarantie kann zwar mit der Dauer des Garantiezeitraums für das Notebook übereinstimmen, tatsächlich sind es jedoch zwei separate Garantien. Wählen Sie den Abschnitt aus, der Ihrem Akkutyp entspricht, um mehr über die Garantie zu erfahren.


Land/Region: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...