Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Informationen zu aktuellen Sicherheitslücken

    HP ist sich von den aktuellen Schwachstellen bewusst, die als "spekulative Ausführung von Seitenkanalangriffen" bezeichnet sind. HP hat ein Security Bulletin für Systeme mit Intel x86-Prozessor veröffentlicht und wird weitere Informationen zu anderen Prozessoren (ARM, AMD) bereitstellen, sobald diese verfügbar sind. 

     

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Enterprise printers - Aktualisieren der Firmware mit einem USB-Flash-Laufwerk oder dem integrierten Webserver (EWS)

Einführung
Ähnlich wie Service Packs für Betriebssysteme stellt HP Firmware-Aktualisierungen für Drucker bereit, um bekannte Probleme zu beheben und über die Supportdauer des Druckers hinweg neue Funktionen hinzuzufügen. Um sicherzustellen, dass Ihr Drucker stets auf dem neuesten Stand ist, wird empfohlen, die Firmware für HP Enterprise-Modelle zu aktualisieren.
  Hinweis:
Wenn Sie über ein anderes HP LaserJet-Modell verfügen, ist eine Firmware-Aktualisierung unter Umständen nicht empfehlenswert. Überprüfen Sie die Lies-Mich-Datei für diese Drucker, bevor Sie eine Firmware-Aktualisierung durchführen.
Dieses Dokument enthält Anweisungen zum Aktualisieren der Firmware eines Einzeldruckers, wenn sich der Drucker im Bereitschaftszustand befindet oder ein Fehler vorliegt.
  Hinweis:
Der Bereitschaftszustand wird angezeigt, wenn entweder Bereit im Bedienfeld zu sehen ist oder wenn der Drucker die Initialisierung beendet hat und alle Anzeigen permanent leuchten.
Anweisungen zum Aktualisierung der Firmware für mehrere Drucker gleichzeitig mithilfe von HP Web Jetadmin finden Sie unter Aktualisieren von Firmware mit HP Web Jetadmin (c03840587).
Informationen zum Aktualisieren der Jetdirect Print Server mithilfe von HP Web Jetadmin oder HP Download Manager über FTP oder dem Jetdirect Embedded Web Server finden Sie unter www.hp.com/go/wja_firmware.
Voraussetzungen für die Aktualisierung
Gehen Sie die folgenden Anforderungen durch, bevor Sie eine Firmware-Aktualisierung durchführen:
  • Dieser Drucker kann nicht mit den herkömmlichen FTP-, LPR- oder Port-9100-Methoden aktualisiert werden.
  • Wenn Sie eine Lösung eines anderen Herstellers besitzen, empfiehlt HP, sich mit dem Anbieter in Verbindung zu setzen, um sicherzustellen, dass die neueste Firmware-Version mit der Lösung dieses Herstellers kompatibel ist.
  • Eine Firmware-Aktualisierung kann 10 bis 30 Minuten oder länger dauern. Dies ist abhängig von der Geschwindigkeit des Computers, dem Verbindungstyp zum Drucker sowie von Druckjobs, die in der Druckwarteschlange anstehen.
  • Für die Firmware-Aktualisierung ist eine Netzwerkverbindung oder ein USB-Flash-Laufwerk erforderlich.
  • Für den Zugriff auf manche Menüs des Bedienfelds sind möglicherweise Administratorrechte oder eine Kennung erforderlich.
Informationen zu Firmware-Downgrades
Wenn Sie versuchen, die Firmware einiger neuer HP Enterprise Druckermodelle von einem entfernten Ort auf eine ältere Version als die FutureSmart-Version 4 herabzustufen, kann es passieren, dass der Downgrade fehlschlägt und Sie eine Fehlermeldung vom Typ 99.02.32 und eine 33.05.09-Meldung im Ereignisprotokoll erhalten.
Der Grund dafür ist eine neue Sicherheitsfunktion, die es erforderlich macht, dass der Downgrade der Firmware am Drucker vor Ort persönlich vorgenommen wird. So wird verhindert, dass die Firmware von HP SureStart-Druckern per Fernzugriff herabgestuft wird. Dies gilt für die HP Enterprise-Modelle M506, M552, M553, M604, M605 und M606. Andere HP Enterprise-Druckermodelle betrifft dieses Problem nicht. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie unter Integrierte Sicherheitsfunktionen (c05146159).
HP empfiehlt die Verwendung der neuesten verfügbaren Firmware. Sollte eine Herabstufung jedoch unbedingt erforderlich sein, können Sie das Preboot-Menü auf dem Bedienfeld nutzen, um die Firmware herabzustufen und Fehler zu vermeiden. Jeglicher Versuch des Downgrades der Firmware per Fernzugriff – oder über das Menü „Geräte-Wartung“, den Webserver des Druckers oder Web Jetadmin – wird eine Fehlermeldung erzeugen und fehlschlagen. Informationen darüber, wie Sie die Firmware eines einzelnen Druckers über das Pre-Boot-Menü mit einem USB-Flash-Laufwerk herabstufen, finden Sie unter Methode 3: USB-Flash-Laufwerk – Preboot-Menü in Schritt 3: Aktualisieren der Firmware in diesem Dokument.
Schritt 1: Bestimmen Sie, welche Version der aktuellen Firmware auf dem Drucker installiert ist.
Zum Überprüfen der Version der aktuellen Firmware, die auf dem Drucker installiert ist, drucken Sie eine Konfigurationsseite mit einer der folgenden Methoden aus.
  Hinweis:
Wenn am Drucker ein Fehler aufgetreten ist, fahren Sie mit Methode 3: USB-Flash-Laufwerk – Preboot-Menü in Schritt 3: Aktualisieren der Firmware in diesem Dokument.
Methode 1: Drucken Sie über das Bedienfeld des Druckers einen Konfigurationsbericht.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um über das Druckerbedienfeld eine Konfigurationsseite zu drucken.
  Hinweis:
Je nach Bedienfeld sind andere Schritte auszuführen.
FutureSmart 3
FutureSmart 4
FutureSmart 3
  1. Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Home-Bildschirm die Schaltfläche Administration.
  2. Öffnen Sie die folgenden Menüs:
    • Berichte
    • Konfigurations-/Statusseiten
  3. Berühren Sie die Option Konfigurationsseite, um sie auszuwählen.
  4. Wählen Sie Drucken, um die Konfigurationsseite zu drucken.
  5. Suchen Sie auf der Konfigurationsseite im Abschnitt Geräteinformationen die Firmware-Version und den Firmware-Datumscode, die bzw. der ungefähr wie folgt aussieht:
    • Firmware-Version: 2131029_189663 (installierte Version)
    • Firmware-Datum: 20110811 (Versionsdatum)
FutureSmart 4
  1. Blättern Sie auf dem Startbildschirm auf Bedienfeld des Druckers zu Berichte, und wählen Sie diese Option aus.
  2. Wählen Sie Konfiguration/Statusseiten aus.
  3. Wählen Sie Konfigurationsseite aus.
  4. Wählen Sie Drucken, um die Konfigurationsseite zu drucken.
  5. Suchen Sie auf der Konfigurationsseite im Abschnitt Geräteinformationen die Firmware-Version und den Firmware-Datumscode, die bzw. der ungefähr wie folgt aussieht:
    • Firmware-Version: 2131029_189663 (installierte Version)
    • Firmware-Datum: 20110811 (Versionsdatum)
Methode 2: Drucken einer Konfigurationsseite mit dem Embedded Web Server (EWS)
Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Konfigurationsseite über den Embedded Web Server (EWS) zu drucken.
  1. Bevor Sie auf den EWS zugreifen können, müssen Sie die IP-Adresse des Druckers auf dem Bedienfeld des Druckers über die folgenden Schritte ermitteln:
      Hinweis:
    Je nach Bedienfeld sind andere Schritte auszuführen. In der Tabelle im vorherigen Abschnitt in diesem Dokument können Sie den Typ des Bedienfelds ermitteln.
    • FutureSmart 3: Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm die Schaltfläche „Netzwerk“, um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.
    • FutureSmart 4: Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf dem Bedienfeld des Druckers auf das Symbol „Information“ , und tippen Sie dann auf die Schaltfläche „Netzwerk“ , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.
  2. Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen des Druckers genau so in die Adresszeile ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der Computertastatur die Eingabetaste. Der integrierte HP Webserver wird geöffnet.
    Abbildung : Beispiel für eine IP-Adresse in einer Browseradresszeile
      Hinweis:
    Wenn im Browser eine Meldung angezeigt wird, dass der Zugriff auf die Website eventuell nicht sicher ist, wählen Sie die Option zum Aufrufen der Website. Der Computer wird durch den Zugriff auf diese Website nicht beschädigt.
  3. Wählen Sie auf der EWS-Homepage Zum Drucken verfügbare Berichte und Seiten im linken Navigationsfenster, wählen Sie die Konfigurationsseite, und wählen Sie anschließend zum Drucken der Konfigurationsseite Drucken.
  4. Suchen Sie auf der Konfigurationsseite im Abschnitt Geräteinformationen die Firmware-Version und den Firmware-Datumscode, die bzw. der ungefähr wie folgt aussieht:
    • Firmware-Version: 2131029_189663 (installierte Version)
    • Firmware-Datum: 20110811 (Versionsdatum)
Schritt 2: Herunterladen der neuesten Firmware
Der auf www.hp.com verfügbare HP LaserJet Firmware-Download enthält Firmware für den Drucker, den integrierten Jetdirect (falls zutreffend) sowie HP Zubehör zur Papierhandhabung in einer einzigen praktischen Datei.
  1. Gehen Sie zu HP Support.
  2. Wählen Sie Treiber und Software aus, geben Sie den Namen bzw. die Nummer Ihres Druckers in das Suchfeld ein, und klicken Sie auf Los. Wählen Sie dann Ihren Drucker aus der Liste der Suchergebnisse aus.
  3. Scrollen Sie an das Ende der Liste mit Betriebssystemen, und klicken Sie auf Plattformunabhängig.
  4. Suchen Sie im Bereich Firmware nach der aktuellen Firmware-Datei, klicken Sie auf Herunterladen und dann auf Speichern.
      Hinweis:
    Um die aktuellen Erweiterungen, Problembehebungen und weitere hilfreiche Informationen anzuzeigen, klicken Sie auf den Dateinamen der Firmware und dann auf die Registerkarte Infodatei.
  5. Klicken Sie auf Ordner öffnen oder navigieren Sie zu dem Speicherort der Datei, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die .zip-Datei, und extrahieren Sie dann alle Dateien.
  6. Notieren Sie sich den Speicherort der .bdl-Datei.
      Hinweis:
    Die Firmware-Datei hat das Format „xxxxxxx.bdl“. Dabei ist „xxxxxxxx“ der Name der Firmware-Datei und „.bdl“ ist die Dateierweiterung. Diese Datei wird nicht automatisch gestartet oder installiert.
Schritt 3: Aktualisieren der Firmware
Es sind drei unterstützte Methoden verfügbar, um auf diesem Drucker eine Firmware-Aktualisierung durchzuführen. Verwenden Sie nur eine der folgenden Methoden, um die Firmware dieses Druckers entweder lokal oder per Fernzugriff zu aktualisieren. Wenn am Drucker ein Fehler aufgetreten ist, verwenden Sie Methode 3: USB-Flash-Laufwerk – Preboot-Menü.
  Hinweis:
Je nach der Firmware-Version ist möglicherweise die Methode des Menüs "Preboot" unter Verwendung eines USB-Flash-Laufwerks zu empfehlen. Diese wird normalerweise eingesetzt, wenn der Drucker sich in einem Fehlerzustand befindet, kann jedoch auch empfehlenswert sein, wenn der Drucker sich in einem Bereitschaftszustand befindet.
Methode 1: Integrierter Webserver
Verwenden Sie den Embedded Web Server (EWS) zum Aktualisieren der Firmware über Fernzugriff auf einem mit dem Netzwerk verbundenen Drucker. Diese Schritte sollten nur ausgeführt werden, wenn sich der Drucker nach dem Booten im Bereitschaftszustand befindet. Bei einem Drucker mit USB-Anschluss verwenden Sie Methode 2: USB-Flash-Laufwerk – Menü „Geräte-Wartung“ fort.
  Hinweis:
Der Drucker sollte immer noch ordnungsgemäß funktionieren, wenn der Aktualisierungsvorgang hängen bleibt oder ein Fehler aufgrund einer falschen/beschädigten Datei ausgegeben wird, wenn Sie den Embedded Web Server zum Aktualisieren der Firmware verwenden. Die Firmware-Aktualisierung ist jedoch nicht abgeschlossen. Versuchen Sie, die Firmware mithilfe eines USB-Sticks zu aktualisieren. Eine Aktualisierung der Firmware von Version 11.1 auf Version 11.3 beseitigt dieses Problem.
Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, und/oder sehen Sie sich das folgende Video an.
Wird das Video nicht abgespielt, klicken Sie hier, um es sich auf YouTube anzusehen.
  1. Schalten Sie den Drucker aus und wieder ein, und warten Sie, bis der Drucker den Bereitschaftszustand erreicht hat.
      Hinweis:
    Wenn im Bedienfeld eine Fehlermeldung angezeigt wird, müssen Sie den Fehler zuerst beheben. Bleibt die Fehlermeldung bestehen, fahren Sie mit Methode 3: Aktualisieren von Firmware mit einem USB-Flash-Laufwerk – Preboot-Menü fort.
  2. Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse des Druckers genau so in das Adressfeld ein, wie sie auf der Konfigurationsseite angegeben ist, und drücken Sie die Eingabetaste.
    Der integrierte HP Webserver (Embedded Web Server, EWS) wird geöffnet.
  3. Wählen Sie die Registerkarte Allgemein.
  4. Wählen Sie im linken Fensterbereich Firmware-Aktualisierung, und wählen Sie dann Durchsuchen oder Datei auswählen (abhängig von der EWS-Version).
      Hinweis:
    Wird die Warnung angezeigt, dass ein Administratorkennwort festgelegt werden muss, klicken Sie zunächst auf die Registerkarte Sicherheit und dann im linken Bereich auf die Option Allgemeine Sicherheit. Setzen Sie das Kennwort anschließend unter Administratorkennwort für das Gerät festlegen zurück.
  5. Wechseln Sie in das Verzeichnis, in dem die Firmware-Dateien extrahiert wurden, wählen Sie die BDL-Datei aus, klicken Sie auf Installieren, und warten Sie, bis der Aktualisierungsvorgang abgeschlossen ist.
      Hinweis:
    Schließen Sie das Browserfenster erst, wenn der integrierte HP Webserver (HP Embedded Web Server, EWS) die Bestätigungsseite anzeigt.
  6. Wählen Sie auf der Konfigurationsseite des integrierten HP Webservers die Option Jetzt neu starten aus, oder schalten Sie den Drucker ein und dann wieder aus.
      Hinweis:
    Der Drucker startet NICHT automatisch neu. Damit eine erfolgreiche Firmware-Aktualisierung gewährleistet ist, müssen Sie den Drucker neu starten.
  7. Sobald der Drucker wieder online ist, drucken Sie eine Konfigurationsseite und prüfen Sie, ob die neue Firmware-Version installiert wurde.
Methode 2: USB-Flash-Laufwerk – Menü „Gerätewartung“
Verwenden Sie zum Aktualisieren der Firmware direkt über das Bedienfeld des Druckers ein portables USB-Flash-Laufwerk. Diese Schritte sollten nur ausgeführt werden, wenn sich der Drucker nach dem Booten im Bereitschaftszustand befindet.
Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, und/oder sehen Sie sich das folgende Video an.
Wird das Video nicht abgespielt, klicken Sie hier, um es sich auf YouTube anzusehen.
  1. Kopieren Sie die (zuvor heruntergeladene) .bdl-Datei auf ein portables USB-Flash-Laufwerk.
      Hinweis:
    USB-Flash-Laufwerke mit einer als CD formatierten Partition werden vom Drucker möglicherweise nicht erkannt. Sie müssen unter Umständen ein anderes USB-Flash-Laufwerk ausprobieren.
  2. Schalten Sie den Drucker aus und wieder ein, und warten Sie, bis er den Bereitschaftszustand erreicht hat.
      Hinweis:
    Wenn im Bedienfeld eine Fehlermeldung angezeigt wird, müssen Sie den Fehler zuerst beheben. Bleibt die Fehlermeldung bestehen, fahren Sie mit Methode 3: Aktualisieren von Firmware mit einem USB-Flash-Laufwerk – Preboot-Menü fort.
  3. Navigieren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers zur Option zur Firmware-Aktualisierung über USB, indem Sie die folgenden Schritte befolgen:
      Hinweis:
    Je nach Bedienfeld sind andere Schritte auszuführen.
    • FutureSmart 3: Blättern Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm zur Option Geräte-Wartung, und wählen Sie die Option USB-Firmwareaktualisierung aus.
    • FutureSmart 4: Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm die Schaltfläche Support-Tools, wählen Sie Wartung und dann die Schaltfläche USB-Firmwareaktualisierung.
  4. Schließen Sie das USB-Flash-Laufwerk mit der darauf enthaltenen BDL-Datei an den USB-Anschluss an der Vorderseite des Druckers an (entfernen Sie bei Bedarf die Versiegelung).
      Hinweis:
    Wenn die Meldung Keine USB-Thumbdrive-Dateien gefunden auf dem Bedienfeld angezeigt wird, müssen Sie sicherstellen, dass die .bdl-Datei im Hauptverzeichnis gespeichert wurde und nicht in einem Ordner. Wird die Meldung weiterhin angezeigt, versuchen Sie es mit einem anderen USB-Flash-Laufwerk.
  5. Wählen Sie die .bdl-Datei und dann OK oder Aktualisierung aus.
      Hinweis:
    Wenn mehrere .bdl-Dateien auf dem Speichergerät verfügbar sind, vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige Datei für den Drucker und die Firmware-Version auswählen.
  6. Wenn Sie aufgefordert werden, die gleiche Version erneut zu installieren, eine ältere Version wiederherzustellen oder auf eine neuere Version zu aktualisieren, müssen Sie sicherstellen, dass Sie die richtige Firmware-Version ausgewählt haben. Wählen Sie anschließend OK oder Neu installieren, Zurücksetzen oder Aktualisierung aus.
  7. Warten Sie, bis die Aktualisierung abgeschlossen ist und der Drucker automatisch einen Neustart ausgeführt hat.
  8. Sobald der Drucker wieder online ist, drucken Sie eine Konfigurationsseite und prüfen Sie, ob die neue Firmware-Version installiert wurde.
Methode 3: USB-Flash-Laufwerk – Preboot-Menü
Es ist möglicherweise erforderlich, zur Behebung des Problems mit einem einzigen Drucker die Firmware zu aktualisieren. Wenn am Drucker ein Fehler aufgetreten ist, können Sie die Firmware mit dem Preboot-Menü und einem portablen USB-Flash-Laufwerk direkt über das Bedienfeld aktualisieren.
  Hinweis:
Verwenden Sie diese Schritte NICHT zum Aktualisieren der Firmware eines Druckers, der sich im Bereitschaftszustand befindet, es sei denn, es wurde etwas Anderes empfohlen. Wenn beim Verwenden dieser Methode die Meldung Festplatte voll angezeigt wird, wenden Sie sich bitte an das HP Support Center in Ihrem Land/Ihrer Region, das Ihnen helfen wird, den Fehler zu beheben.
  1. Kopieren Sie die (zuvor heruntergeladene) .bdl-Datei auf ein USB-Flash-Laufwerk.
      Hinweis:
    USB-Flash-Laufwerke mit einer als CD formatierten Partition werden vom Drucker möglicherweise nicht erkannt. Sie müssen unter Umständen ein anderes USB-Flash-Laufwerk ausprobieren.
  2. Öffnen Sie am Bedienfeld das Preboot-Menü.
    • Schalten Sie den Drucker aus und wieder ein. Wenn das HP Logo am Bedienfeld angezeigt wird und die LEDs für „Bereit“, „Daten“ und „Warnung“ permanent leuchten, drücken Sie .
      ODER
    • Schalten Sie den Drucker aus und wieder ein. Wenn im Bedienfeld unter dem HP Logo 1/8 angezeigt wird, berühren Sie das Logo.
  3. Blättern Sie zur Option Administrator, und wählen Sie diese aus.
      Hinweis:
    Verwenden Sie die Bildlaufleiste der Touchscreen oder die Taste mit dem Aufwärts- oder Abwärtspfeil, um auf dem Bedienfeld zu blättern. Wenn auf der Touchscreen angegeben, müssen Sie zum Blättern die Tasten 3 (nach oben) und 9 (nach unten) auf dem Bedienfeld drücken.
  4. Blättern Sie zur Option Download (Herunterladen), und wählen Sie diese aus.
  5. Schließen Sie das USB-Flash-Laufwerk mit der darauf enthaltenen BDL-Datei an den USB-Anschluss an der Vorderseite des Druckers an (entfernen Sie bei Bedarf die Versiegelung).
      Hinweis:
    Wenn die Meldung No USB Thumbdrive Files Found (Keine Dateien auf USB-Tumbdrive gefunden) auf dem Bedienfeld angezeigt wird, müssen Sie sicherstellen, dass die .bdl-Datei im Hauptverzeichnis gespeichert wurde und nicht in einem Ordner. Wird die Meldung weiterhin angezeigt, versuchen Sie es mit einem anderen USB-Flash-Laufwerk.
  6. Blättern Sie zur Option USB Thumbdrive, und wählen Sie diese Option aus.
  7. Wählen Sie zunächst die .bdl-Datei aus und dann OK oder die Taste 6. Warten Sie anschließend, bis der Aktualisierungsvorgang abgeschlossen ist.
      Hinweis:
    Wenn mehrere .bdl-Dateien auf dem Speichergerät verfügbar sind, vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige Datei für den Drucker und die Firmware-Version auswählen.
  8. Wenn auf dem Bedienfeld Abgeschlossen angezeigt wird, wählen Sie den Zurück-Pfeil so lange aus, bis Weiter angezeigt wird. Wählen Sie Weiter aus, und warten Sie anschließend, bis der Drucker automatisch neu startet.
  9. Sobald der Drucker wieder online ist, drucken Sie eine Konfigurationsseite und prüfen Sie, ob die neue Firmware-Version installiert wurde.
Einsetzbare Drucker
Dieses Dokument gilt für die Modelle HP LaserJet Enterprise, HP Officejet Enterprise und HP PageWide Enterprise.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...