Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Willkommen Samsung Drucker Kunden

    Benötigen Sie Unterstützung für Ihren Samsung Drucker? HP ist hier, um zu helfen! Weitere Informationen

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Drucker der Modellreihen HP Designjet T120 und T520 ePrinter - Probleme mit kabelgebundenen Netzwerken

Dieses Dokument gilt für Drucker der Modellreihen HP Designjet T120 und T520 ePrinter.
Im Folgenden finden Sie die Symptome für Probleme mit der kabelgebundenen Netzwerkverbindung:
  • Die mit dem Drucker gelieferte HP-Software kann den Drucker nicht finden und lässt sich nicht installieren.
  • Eine Fehlermeldung Keine IP oder Konnektivität wird auf dem vorderen Bedienfeld angezeigt oder die IP-Adresse wird nicht vom Drucker abgerufen.
  • Die IP-Adresse ist auf dem Drucker konfiguriert, der Drucker reagiert jedoch nicht auf Druckaufträge.
Lösung
Diese Schritte sind beim Beheben von Problemen mit der kabelgebundenen Netzwerkverbindung hilfreich.
  1. Beziehen Sie die IP-Adresse des Druckers mithilfe einer der folgenden Methoden:
    • Drucken Sie die Netzwerkkonfigurationsseite. Tippen Sie auf dem vorderen Bedienfeld auf das Symbol Einstellungen () und wählen Sie Interne Ausdrucke, Benutzerdatenausdrucke und dann Netzwerkkonfigurationsseite aus.
      Abbildung : Netzwerkkonfigurationsseite
      Netzwerkkonfigurationsseite
      Unter "Allgemeine Informationen" wird angezeigt, was der Drucker sieht.
      Wenn bei "Status" "Nicht bereit" und bei "Aktiver Verbindungstyp" "LAN-Fehler: Verlust des Trägers" angezeigt wird, deutet dies darauf hin, dass keine Kabelverbindung vorhanden ist. Überprüfen Sie in diesem Fall die physischen Verbindungen an der Rückseite des Druckers, wie unten unter Punkt 4, Optionen a bis e beschrieben.
      Bei "Netzwerkstatus" sollte "Bereit" und bei "Aktiver Verbindungstyp" sollte "LAN" angezeigt werden.
      Dies deutet darauf hin, dass der Drucker ins Netzwerk sehen kann, auch wenn er nicht konfiguriert oder die Kommunikation auf andere Art und Weise blockiert ist. Eine physische Verbindung wurde hergestellt.
      Wenn dies erfolgt ist, muss die logische Verbindung im Bereich "IPv4" bestätigt werden. Dies ist die eindeutige Adresse, die dem Drucker zugewiesen wurde. Im oben dargestellten Fall lautet sie 192.168.0.92. Außerdem wird als "Konfigurationsquelle" "DHCP" angegeben. Dynamic Host Control Protocol ist ein Dienst, der in einem Netzwerk ausgeführt werden kann und der den Drucker automatisch erkennt und ihm direkt eine eindeutige Adresse zuweist. Es kann eine Weile dauern, bis DHCP eine neue Adresse einrichtet. Seien Sie sich außerdem bewusst, dass die Adresse nur geliehen ist. Nach einem auf dem DHCP-Server vordefinierten Zeitraum wird die Adresse vom Drucker freigegeben und es wird ihm eine neue zugewiesen. Dies tritt häufig auf, wenn der Drucker eine Zeit lang ausgeschaltet war. Wenden Sie sich an den lokalen Netzwerkadministrator, wenn dies geschieht. Sie können entweder die Zeitüberschreitung ändern oder sogar diese Adresse für diesen Drucker reservieren.
      Wenn kein DHCP-Dienst vorhanden ist, muss eine manuelle Adresse zugewiesen und über das vordere Bedienfeld eingegeben werden. Der Konfigurationstyp wird zunächst als "Nicht konfiguriert" angezeigt. Sobald eine manuelle Adresse eingegeben wurde, wird er als "Manuell" angezeigt.
      Wenn bei einer Neuinstallation die IP-Adresse bei 0.0.0.0 oder 192.0.0.192 bleibt, wird keine Verbindung erkannt. Führen Sie ein Upgrade der Firmware durch (detaillierte Anweisungen finden Sie im Benutzerhandbuch) und führen Sie einen Hardware-Reset durch, indem Sie den Drucker an der Rückseite ausschalten.
      Wenn eine Verbindung hergestellt und eine logische Adresse vorhanden ist, fahren Sie fort mit Schritt 2.
  2. Greifen Sie auf den Embedded Web Server (EWS) des Druckers zu, indem Sie einen Computer im selben Netzwerk wie der Drucker verwenden. Öffnen Sie einen Webbrowser und geben Sie die IP-Adresse des Druckers ein. Wenn Sie auf den EWS zugreifen können, liegt kein Verbindungsproblem vor.
  3. Vergleichen Sie die IP-Adresse in den Druckertreibereinstellungen auf Ihrem Computer mit der IP-Adresse auf der Netzwerkkonfigurationsseite.
    Windows 7 oder Vista
    1. Klicken Sie auf Start, auf Systemsteuerung und doppelklicken Sie dann auf Geräte und Drucker.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Druckersymbol, klicken Sie auf Eigenschaften und dann auf die Registerkarte Anschlüsse.
    3. Wählen Sie den TCP/IP-Port des Druckers aus und klicken Sie dann auf Anschluss konfigurieren.
    4. Vergleichen Sie die IP-Adresse im Dialogfeld mit der IP-Adresse auf der Netzwerkkonfigurationsseite.
      • Wenn die IP-Adressen unterschiedlich sind, ändern Sie die IP-Adresse im Dialogfeld in die Adresse auf der Netzwerkkonfigurationsseite.
      • Wenn die Adressen identisch sind, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
    5. Klicken Sie zweimal auf OK, um die Einstellungen zu speichern und die Dialogfelder zu schließen.
  4. Überprüfen Sie Folgendes bzw. führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn Sie nicht auf den EWS zugreifen können oder dem Drucker keine IP-Adresse zugewiesen ist:
    1. Die Verbindungskabel zwischen Computer und Drucker sind fest eingesteckt.
    2. Der Router für das Netzwerk ist eingeschaltet und funktioniert ordnungsgemäß.
    3. Der Computer und der Drucker befinden sich im selben Netzwerk.
    4. Ziehen Sie das Ethernet-Kabel an und schließen Sie es wieder an. Stellen Sie sicher, dass die gelbe und die grüne LED am Ethernet-Anschluss und am Router blinken.
    5. Schließen Sie den Drucker an eine andere Ethernet-Buchse an der Wand/am Router an, sofern verfügbar.
    6. Verwenden Sie ein anderes Ethernet-Kabel, Kategorie 5 oder höher, um den Drucker mit dem Router zu verbinden.
    7. Wenn auf Ihrem Computer ein Windows-Betriebssystem ausgeführt wird, schließen oder deaktivieren Sie alle Anwendungen, einschließlich aller Antivirenprogramme, Spyware-Schutzprogramme und Firewalls.
    8. Stellen Sie sicher, dass der verwendete Computer sich im selben Netzwerk wie der Drucker befindet. Wählen Sie "Start" > "Ausführen" aus und geben Sie "CMD" (ohne Anführungszeichen) ein. Ein neues schwarzes Eingabeaufforderungsfenster wird geöffnet. Geben Sie an der Eingabeaufforderung <ipconfig> ein und drücken Sie die Eingabetaste. Möglicherweise müssen Sie nach oben blättern, um die lokalen Adressdaten des Computers zu finden, an dem Sie arbeiten. Es sieht so ähnlich aus wie in der folgenden Abbildung:
      Abbildung : Eingabeaufforderungsbildschirm mit <ipconfig>
      Eingabeaufforderungsbildschirm mit <ipconfig>
      Vergleichen Sie dann die IP-Adresse und die Subnetzmaske mit den Daten auf Konfigurationsseite des Druckers. In einfachen Netzwerken sollten die ersten drei Zahlengruppen der IP-Adresse gleich 192.168.0.xx sein und die Subnetzmaske sollte für alle vier Zahlengruppen gleich 255.255.255.0 sein. In den oben aufgeführten Beispielen befindet der Drucker sich im IP-Adressbereich 192.168.0.xx und der lokale PC im Adressbereich 16.168.166.12. Mit diesen Werten befinden die beiden Geräte sich in vollständig unterschiedlichen Netzwerken und können nicht kommunizieren.
      In diesem Fall besteht die logische Vorgehensweise darin, die Adresse des Druckers derart zu ändern, dass sie sich im gleichen Netzwerkadressbereich wie der PC befindet. Wenden Sie sich dazu an Ihren lokalen Administrator, da eine zufällige Auswahl zu einer doppelten Adresse führen kann, was zu noch mehr Problemen führt. IP-Adressen müssen sich in demselben Bereich befinden, die letzte Zahlengruppe muss jedoch eindeutig sein.
      Um die Druckeradresse zu ändern oder von vorn zu beginnen, fahren Sie mit Schritt 5 fort.
  5. Stellen Sie die Standardeinstellungen des Netzwerks wieder her. Tippen Sie auf dem vorderen Bedienfeld auf das Symbol Einstellungen (), auf Konnektivität und dann auf Netzwerkstandardeinstellungen wiederherstellen.
  6. Deaktivieren Sie die ePrint- und ePrint & Share-Dienste, falls aktiviert.
    1. Tippen Sie auf dem vorderen Bedienfeld auf das Symbol Webdiensteübersicht ().
    2. Wenn in der Webdiensteübersicht der ePrint-Status und/oder der ePrint & Share-Status "Aktiviert" lautet, tippen Sie in der linken unteren Ecke des Displays auf Einstellungen und deaktivieren Sie die ePrint- und/oder ePrint & Share-Dienste.
      Abbildung : Bildschirm Webdiensteübersicht
      Abbildung: Bildschirm Webdiensteübersicht
  7. Legen Sie eine statische IP-Adresse für den Drucker fest.
    1. Tippen Sie auf dem vorderen Bedienfeld auf das Konnektivitätsmenü ().
    2. Tippen Sie im unteren Bereich des Bildschirms auf das Symbol Einstellungen () und wählen Sie Erweiterte Einrichtung, IP-Einstellungen, OK und dann Manuell aus. Geben Sie die IP-Adresse von der Netzwerkkonfigurationsseite, die Subnetzmaske und die Gateway-Adresse ein. Ihr Netzwerkadministrator stellt Ihnen die Subnetzmaske und Gateway-Adresse zur Verfügung.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...