HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Windows 10-Update Probleme beheben

    Windows 10-Aktualisierungsprobleme auf einem HP PC oder Drucker beheben – Klick hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP PCs - Beheben von Problemen mit USB-Verbindungen (Windows 10, 8)

Dieses Dokument gilt für HP- und Compaq-Computer mit Windows 10 oder Windows 8.
Dieses Dokument enthält gängige Fehler und allgemeine Tipps zur Fehlerbehebung für USB-Geräte (Universal Serial Bus) wie Hubs, USB-Sticks, Drucker und Kameras.
Je nachdem, welche Windows-Version Sie verwenden, können die Abbildungen und die Informationen in diesem Dokument etwas abweichen.

Bevor Sie beginnen

Bei manchen USB-Geräten, z. B. Druckern, Scannern und Kopierern, müssen USB-Gerätesoftware und -treiber installiert werden, bevor das USB-Gerät an den Computer angeschlossen wird. Befolgen Sie stets die in der Dokumentation des USB-Geräteherstellers angegebenen Anweisungen.
Während der Fehlerbehebung müssen Sie das USB-Gerät möglicherweise vom Computer trennen.
  Vorsicht:
Befolgen Sie stets die Anweisungen des USB-Geräteherstellers zur Trennung der Verbindung zwischen USB-Geräten und dem Computer. Manche USB-Geräte müssen ausgeschaltet und/oder ausgeworfen werden, bevor sie vom Computer getrennt werden können. Andere USB-Geräte unterstützen die Windows-Funktion Hardware sicher entfernen.

Schritte zum Beheben des Problems

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Fehlerbehebung für USB-Geräte durchzuführen, die nicht ordnungsgemäß funktionieren:
  1. Netzschalter: Wenn das USB-Gerät mit Batterien betrieben wird, stellen Sie sicher, dass die Batterien ordnungsgemäß eingesetzt sind und funktionieren. Wenn das USB-Gerät mit einer externen Stromversorgung betrieben wird, stellen Sie sicher, dass alle Netzanschlüsse fest sitzen und das Netzkabel an eine funktionierende Steckdose angeschlossen ist.
  2. Testen der USB-Verbindung: Manchmal wird das Problem behoben, indem man die Verbindung des USB-Geräts mit dem Computer trennt und anschließend wiederherstellt:
    1. Ziehen Sie alle an den Computer angeschlossenen USB-Geräte außer USB-Maus und Tastatur (sofern verwendet) ab. Dazu gehören Hubs, USB-Sticks, Drucker und Kameras.
    2. Sobald alle USB-Geräte abgetrennt sind, gehen Sie anhand eines der folgenden Schritte vor:
      • Wenn Sie über einen Desktop-Computer verfügen, schließen Sie das Gerät, das nicht richtig funktioniert, an einen der USB-Anschlüsse an der Rückseite des Computers an (diese Anschlüsse sind direkt mit der Hauptplatine verbunden).
      • Wenn Sie über einen Notebook-Computer verfügen, schließen Sie das Gerät, das nicht richtig funktioniert, an einen der USB-Anschlüsse am Notebook an. Verwenden Sie keinen USB-Portreplikator (wie z. B. eine Dockingstation oder ein USB-Hub).
    Was passiert, wenn das Gerät angeschlossen ist?
    • Das Gerät funktioniert ordnungsgemäß: Das Problem hängt möglicherweise mit der Stromversorgung oder mit einer allgemein schlechten Systemleistung zusammen.
      Hinweis:
      So verhindern Sie ein erneutes Fehlschlagen des USB-Geräts: Schließen Sie nicht zu viele Geräte am Computer an; warten Sie nach dem Anschließen 5 Sekunden, bevor Sie ein Gerät verwenden, verwenden Sie Hubs mit Stromversorgung, um weitere Geräte anzuschließen; schließen Sie keine USB-Geräte an, wenn das System ausgelastet ist (langsamer arbeitet als gewöhnlich).
    • Das Gerät funktioniert nicht: Lassen Sie das Gerät angeschlossen und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  3. Installieren der USB-Herstellersoftware: Bei manchen USB-Geräten muss vor der Verwendung die Herstellersoftware installiert werden, um die ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten.
    1. Wenn das USB-Gerät mit Software geliefert wurde, die noch nicht installiert wurde, installieren Sie sie jetzt gemäß den Anweisungen des Herstellers.
    2. Nachdem Sie die Herstellersoftware installiert haben, schließen Sie das USB-Gerät, das die Probleme verursacht, wieder an.
    Das Gerät sollte nun ordnungsgemäß funktionieren. Wenn die Probleme weiterhin bestehen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  4. Microsoft easy fix-Lösungen: Microsoft bietet eine webbasierte automatische Diagnose- und Reparaturanwendung. Rufen Sie die Webseite Verwenden der Microsoft easy fix-Lösungen auf und wählen Sie die Problembehandlung aus, die das Problem am besten beschreibt. Befolgen Sie anschließend die auf dem Bildschirm angezeigten Anweisungen. Funktioniert das Gerät dann immer noch nicht, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  5. Windows Update: Wenn Sie Windows Update ausführen, wird nach erforderlichen Aktualisierungen des Betriebssystems für den Computer gesucht. Navigieren Sie zu Windows Update (in englischer Sprache) und befolgen Sie die Schritte auf dem Bildschirm, um nach Updates zu suchen und alle empfohlenen und optionalen Treiberupdates auszuwählen. Funktioniert das Gerät dann immer noch nicht, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  6. Microsoft-Systemwiederherstellung: Wenn das USB-Gerät zuvor funktioniert hat und dann unbrauchbar wurde, verwenden Sie die Microsoft-Systemwiederherstellung, um das System auf einen Zeitpunkt zurückzusetzen, an dem das Gerät noch nicht fehlerhaft war. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der Microsoft-Systemwiederherstellung (Windows 10, 8). Funktioniert das Gerät dann immer noch nicht, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  7. Geräte-Manager: Möglicherweise können Sie das Problem mit dem Geräte-Manager beheben.
    Suchen Sie in Windows nach Geräte-Manager und öffnen Sie ihn.
    Befolgen Sie die folgenden Anweisungen, je nachdem, wie das Gerät im Geräte-Manager aufgeführt ist:
    • Unbekanntes Gerät: Der Treiber wurde nicht installiert oder nicht richtig eingerichtet (z. B. wenn ein USB-Gerät entfernt wurde, während Windows es noch als neu gefundene Hardware eingerichtet hat). Deinstallieren Sie den Treiber für das Gerät und installieren Sie ihn erneut, um das Problem zu beheben. Gehen Sie dafür wie folgt vor:
      1. Entfernen Sie das Gerät.
      2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Unbekanntes Gerät und klicken Sie dann auf Deinstallieren.
        Das Fenster Deinstallation des Geräts bestätigen wird geöffnet.
      3. Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben Die Treibersoftware für dieses Gerät löschen (falls vorhanden).
      4. Klicken Sie auf OK.
      5. Starten Sie den Computer neu.
      6. Installieren Sie das Gerät gemäß den Anweisungen des Herstellers erneut.
    • Andere Geräte: Die USB-Anschlüsse funktionieren, aber die Gerätetreiber müssen installiert werden. So beheben Sie dieses Problem:
      1. Trennen Sie das USB-Gerät vom Computer und warten Sie 20 Sekunden.
      2. Installieren Sie die Treiber gemäß den Anweisungen des Herstellers.
    • Gerätename wird angezeigt: Die USB-Anschlüsse und grundlegende Plug-and-play-Funktionen funktionieren ordnungsgemäß. Es liegt wahrscheinlich ein physisches Problem mit dem Gerät oder mit den Gerätetreibern vor. Einer der folgenden Schritte könnte das Problem beheben:
      • Starten Sie den Computer neu und versuchen Sie erneut, das USB-Gerät anzuschließen.
      • Trennen Sie das USB-Gerät vom Computer, deinstallieren Sie ggf. die Gerätesoftware und installieren Sie sie dann neu.
      • Deinstallation und erneute Installation des Geräts:
        1. Klicken Sie bei angeschlossenem Gerät mit der rechten Maustaste auf den Namen des Geräts im Geräte-Manager und wählen Sie Deinstallieren aus.
          Das Fenster Deinstallation des Geräts bestätigen wird geöffnet.
        2. Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben Die Treibersoftware für dieses Gerät löschen (falls vorhanden).
        3. Klicken Sie auf OK.
        4. Nachdem der Name des Geräts entfernt wurde, trennen Sie das Gerät vom Computer und starten den Computer neu.
        5. Versuchen Sie, das Gerät gemäß den Anweisungen des Herstellers erneut zu installieren.
      • Wenn es sich um ein Kommunikationsgerät handelt, doppelklicken Sie auf den Gerätenamen und stellen Sie den COM-Anschluss auf eine andere Nummer um, z. B von COM4 auf COM3.
    • Gerät ist nicht aufgeführt: Ist das Gerät nicht in der Liste aufgeführt, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  8. Deinstallation von USB-Root-Hubs: Das Deinstallieren von USB-Root-Hubs zwingt das System dazu, die Root-Hubs beim nächsten Start des Computers erneut zu installieren. Gehen Sie anhand der folgenden Schritte vor, um die USB-Root-Hubs zu deinstallieren:
    1. Ziehen Sie alle an den Computer angeschlossenen USB-Geräte außer USB-Maus und Tastatur (sofern verwendet) ab. Dazu gehören Hubs, USB-Sticks, Drucker und Kameras.
    2. Suchen Sie in Windows nach Geräte-Manager und öffnen Sie ihn.
      Das Fenster „Geräte-Manager“ wird geöffnet.
    3. Doppelklicken Sie auf USB-Controller, um die Liste zu erweitern.
      Abbildung : USB-Controller-Liste im Fenster des Geräte-Managers
      USB-Controller-Liste im Fenster des Geräte-Managers
    4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den ersten USB-Root-Hub in der Liste und wählen Sie dann Deinstallieren aus.
      Abbildung : Auswahl zum Deinstallieren im Fenster des Geräte-Managers
      Auswahl zum Deinstallieren im Fenster des Geräte-Managers
      Klicken Sie auf OK, um den Vorgang zu bestätigen.
    5. Fahren Sie mit der Deinstallation aller aufgeführten USB-Root-Hubs fort.
    6. Schließen Sie den Geräte-Manager und starten Sie den Computer neu.
    7. Wenn das USB-Gerät, das die Probleme verursacht, mit Software geliefert wurde, die noch nicht installiert wurde, installieren Sie sie jetzt anhand der Anweisungen des Herstellers.
    8. Schließen Sie das USB-Gerät, das die Probleme verursacht, wieder an und testen Sie es, um zu ermitteln, ob es funktioniert.

USB 2.0-Gerät wird von Windows nicht erkannt (kein Gerätename im Geräte-Manager)

Wenn das USB-Gerät im Geräte-Manager nicht angezeigt wird, liegt möglicherweise ein Problem mit der Stromversorgung vor.
Trennen Sie das Gerät vom Computer und führen Sie die folgenden Schritte aus, bis das Gerät erkannt wird:
  1. Starten Sie den Computer neu.
  2. Schließen Sie das Gerät an und warten Sie 5 Sekunden. Wenn das Gerät nicht erkannt wird, trennen Sie es vom Computer und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  3. Suchen Sie in Windows nach Geräte-Manager und öffnen Sie ihn.
    Das Fenster „Geräte-Manager“ wird geöffnet.
  4. Doppelklicken Sie auf USB-Controller, um die Liste zu erweitern.
    Abbildung : USB-Controller-Liste im Fenster des Geräte-Managers
    USB-Controller-Liste im Fenster des Geräte-Managers
  5. Doppelklicken Sie auf einen USB-Root-Hub, klicken Sie auf die Registerkarte Stromversorgung und dann auf Energieeigenschaften (wenn diese Option angezeigt wird).
    Hinweis:
    Registerkarte „Stromversorgung“ wird nur für USB 2.0 angezeigt. Für USB 3.0 gibt es keine Registerkarte „Stromversorgung“.
    Geräte, die an diesen Hub angeschlossen sind, werden ebenso angezeigt wie die jeweils erforderliche Stromversorgung. Sollte der Gesamtstromverbrauch mehr als 500 mA betragen, trennen Sie die Geräte ab und verwenden Sie einen Hub mit eigener Stromversorgung.
    Abbildung : Fenster "Energieeigenschaften des USB-Root-Hub"
    Fenster "Energieeigenschaften des USB-Root-Hub"
  6. Sehen Sie sich die Energieeigenschaften der einzelnen USB-Hubs weiter an. Wenn der Gesamtstrombedarf die für den Hub verfügbare Gesamtstrommenge übersteigt, ziehen Sie ein Gerät von diesem Hub ab, um die erforderliche Strommenge zu verringern.
  7. Schließen Sie das Gerät an und warten Sie 5 Sekunden. Wenn das Gerät nicht erkannt wird, trennen Sie es vom Computer und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  8. Entfernen Sie Hochgeschwindigkeits-USB-Kabel mit einer Länge von mehr als 3 m und verwenden Sie Hochgeschwindigkeitskabel mit weniger als 3 m.
    Verwenden Sie für Hochgeschwindigkeits-USB-Geräte (Multifunktionsdrucker, Scanner und Kameras) nur Hochgeschwindigkeitskabel mit einer Länge von weniger als 3 m.
  9. Wenn das USB-Gerät an einen USB-Anschluss an der Tastatur angeschlossen ist, ziehen Sie das Gerät ab und schließen Sie es an einen USB-Anschluss am Computer oder an einen Hub mit eigener Stromversorgung an.
  10. Möglicherweise liegt ein Problem mit dem USB-Anschluss vor. Probieren Sie einen anderen USB-Anschluss aus. Wenn das USB-Gerät nach dem Anschließen an einen anderen Anschluss im Geräte-Manager angezeigt wird, deinstallieren Sie die Softwaretreiber des USB-Geräts und installieren Sie sie dann neu.
  11. Wenn das Gerät weiterhin nicht angezeigt wird, wenden Sie sich zwecks weiterer Hilfestellung an den Gerätehersteller.

USB-Speichergerät wird nicht im Fenster "Hardware sicher entfernen" angezeigt

Wenn Sie ein USB-Speichergerät wie ein Flash-Laufwerk anschließen, wird das Gerät im Fenster "Hardware sicher entfernen" möglicherweise nicht angezeigt, wenn Sie auf das Symbol Hardware sicher entfernen im Infobereich des Windows-Desktops klicken.
Abbildung : Symbol "Hardware sicher entfernen" in der Taskleiste
Symbol "Hardware sicher entfernen" in der Taskleiste
USB-Speichergerät: Das USB-Gerät wird möglicherweise nicht angezeigt, wenn es zuvor angehalten und nicht aus dem USB-Anschluss entfernt wurde.
Um dieses Problem zu beheben, trennen Sie das Gerät vom Computer, warten Sie etwa 20 Sekunden und schließen Sie das Gerät dann wieder an, sodass es im Fenster "Hardware sicher entfernen" angezeigt wird.
Wenn das Gerät weiterhin nicht im Fenster "Hardware sicher entfernen" angezeigt wird, starten Sie den Computer neu und wiederholen Sie den Vorgang.
Speicherkarte in einem USB-Kartenlesegerät: Wenn es sich bei dem Gerät um eine Speicherkarte in einem USB-Kartenlesegerät handelt, sollte das Neustarten des Computers das Problem beheben.
Hinweis:
Verwenden Sie nicht das Symbol "Hardware sicher entfernen", um eine Speicherkarte zu entfernen. Verwenden Sie Windows, um eine Speicherkarte auszuwerfen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:
  1. Führen Sie eine Speicherkarte ein, wenn die LED am Lesegerät nicht blinkt.
    Das Fenster "Automatische Wiedergabe" wird angezeigt. Wenn es nicht angezeigt wird, öffnen Sie die Karte über den Windows-Explorer.
  2. Der Speicherkarte wird so wie einem Diskettenlaufwerk, einem CD-ROM-Laufwerk oder einer Festplatte ein Laufwerksbuchstabe zugewiesen. Verwenden Sie die Speicherkarte so, wie Sie jedes andere Laufwerk im Computer verwenden. Sie können beispielsweise auf das Speicherkartensymbol doppelklicken, um die Dateien auf der CompactFlash-Karte in einem neuen Fenster anzuzeigen.
  3. Wenn Sie mit dem Bearbeiten der Dateien auf einer Speicherkarte fertig sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Speicherkartensymbol und wählen Sie Auswerfen aus.
    Abbildung : Auswahl zum Auswerfen des Wechseldatenträgers
    Auswahl zum Auswerfen des Wechseldatenträgers
  4. Warten Sie, bis das Licht am Kartenlesegerät erlischt oder nicht mehr blinkt.
  5. Entfernen Sie die Speicherkarte aus dem Steckplatz.

USB-Anschlüsse an der Vorderseite eines Desktop-Computers funktionieren nicht.

Wenn Ihr Desktop-Computer an der Vorderseite USB-Anschlüsse aufweist, die nicht funktionieren, hat sich möglicherweise ein Kabel im Computer gelöst. Stellen Sie zunächst sicher, dass die USB-Anschlüsse an der Rückseite des Computers funktionieren, indem Sie ein USB-Gerät in einen dieser Anschlüsse einstecken. Wenn das Gerät im Anschluss an der Rückseite nicht erkannt wird, verwenden Sie die anderen Abschnitte in diesem Dokument, um das Problem zu beheben. Verwenden Sie die folgenden Schritte, um zu ermitteln, ob sich die Verbindung der vorderen USB-Anschlüsse von der Hauptplatine gelöst hat:
  Vorsicht:
Dieses Gerät enthält Komponenten, die durch elektrostatische Entladung (ESD) beschädigt werden können. Um dieses Risiko zu minimieren, sollten Sie in einem Raum ohne Teppichboden arbeiten, eine elektrostatisch ableitende Unterlage verwenden (z. B. eine leitfähige Schaumstoffunterlage) und ein ESD-Armband tragen, das mit einer geerdeten Oberfläche verbunden ist.
  1. Schalten Sie den Computer aus, ziehen Sie das Netzkabel ab und stellen Sie den Computer so vor sich auf, dass Sie problemlos daran arbeiten können. Ziehen Sie ggf. weitere Kabel ab und stellen Sie den Computer auf einen Tisch, der nicht auf einem Teppichboden steht.
  2. Entfernen Sie die Seitenabdeckung. Speziell auf Ihren Computer abgestimmte Anweisungen finden Sie, indem Sie auf der HP-Kundendienst-Website (oben auf der Seite) mit der Modellnummer Ihres Computers und dem Ausdruck "Öffnen des Gehäuses" suchen.
    Abbildung : Entfernen der Seitenabdeckung (Ihr Computer sieht möglicherweise etwas anders aus)
     Abbildung: Entfernen der Seitenabdeckung.
  3. Sehen Sie in den Computer hinein. Kabel von der USB-Leiterplatte an der Vorderseite des Computers führen zu einem Satz von USB-Pins auf der Hauptplatine. Stellen Sie sicher, dass diese Verbindung korrekt funktioniert. Wenn die Kabel gar nicht oder nur zum Teil eingesteckt sind, verbinden Sie sie mit dem korrekten USB-Anschluss auf der Hauptplatine.
    Den USB-Anschluss auf der Hauptplatine finden Sie, indem Sie nach 5 Pin-Paaren mit einer Beschriftung suchen, die mit "USB", "JUSB", "FRONT_USB" oder "F_USB" beginnt. Wenn Ihre Hauptplatine zwei Sätze von Pins aufweist, z. B. FUSB1 und USB2, verwenden Sie zuerst den mit der niedrigeren Nummer. Sie können sich zur Sicherheit auch die Spezifikationen der Hauptplatine Ihres spezifischen Computermodells durchlesen. Suchen Sie nach den Spezifikationen der Hauptplatine auf der HP-Kundendienst-Webseite für Ihr Computermodell.
    Abbildung : Beispiel für den Anschluss von Kabeln von vorderen USB-Anschlüssen auf der Hauptplatine
     Bild des USB-Anschlusses auf der Hauptplatine
  4. Nachdem Sie die Kabel der vorderen USB-Anschlüsse fest eingesteckt haben, bringen Sie die Seitenabdeckung wieder an.
  5. Stellen Sie sicher, dass keine Geräte oder Kabel in die vorderen USB-Anschlüsse eingesteckt sind.
  6. Schließen Sie das Netzkabel an (und die Maus und die Tastatur, wenn sie zuvor entfernt wurden).
  7. Schalten Sie den Computer ein und warten Sie, bis Windows die neue Hardware gefunden hat.
  8. Sie können die vorderen USB-Anschlüsse verwenden, nachdem Windows Treiber für die USB-Anschlüsse installiert hat.

Die Maus reagiert langsam oder gar nicht

Wenn Ihr Computer die Maus nicht erkennt oder die Maus sehr langsam reagiert, laden Sie den neuesten USB-3.0-Treiber herunter und installieren Sie ihn.
Hinweis:
Nicht jeder Computer oder jede Maus benötigt diese Aktualisierung.
  1. Rufen Sie die HP-Webseite Treiber und Support auf.
  2. Verwenden Sie eine der verfügbaren Methoden, um Ihr Computermodell zu identifizieren. Die Ergebnisseite "Software und Treiber" wird angezeigt, wenn das Computermodell identifiziert wurde.
  3. Klicken Sie auf Treiber – Chipsatz.
  4. Laden Sie den USB-3.0-Treiber herunter und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen.
  5. Wenn der Treiber heruntergeladen und installiert wurde, starten Sie den Computer neu.

USB-2.0-Gerät funktioniert bei Anschluss an einen USB-3.0-Anschluss nicht

Manche USB-2.0-Geräte funktionieren nicht, wenn sie an einen USB-3.0-Anschluss angeschlossen werden. Um den USB 3.0-Treiber über den Geräte-Manager zu deinstallieren, führen Sie die folgenden Schritte aus.
  1. Suchen Sie in Windows nach Geräte-Manager und öffnen Sie das Programm.
  2. Machen Sie unter "USB-Controller" die USB-3.0-Root-Hubs ausfindig.
    Abbildung : Ausfindigmachen des USB-Root-Hubs
    Ausfindigmachen des USB-Root-Hubs
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den USB-3.0-Root-Hub und klicken Sie dann auf Deinstallieren.


Land/Region: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...