Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Willkommen Samsung Drucker Kunden

    Benötigen Sie Unterstützung für Ihren Samsung Drucker? HP ist hier, um zu helfen! Weitere Informationen

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Deskjet 2510 All-in-One series - Beseitigen eines Papierstaus

Ist dieser Fehler zum ersten Mal oder bereits zuvor aufgetreten? Klicken Sie weiter unten auf den Link, der Ihrer Antwort entspricht.
So beseitigen Sie einen gelegentlichen Papierstau
Probieren Sie die folgenden Lösungswege aus, um dieses Problem zu beheben. Die Lösungswege sind so sortiert, dass die wahrscheinlichste Lösung am Anfang steht. Wenn sich das Problem mit dem ersten Lösungsweg nicht lösen lässt, probieren Sie die weiteren Lösungswege aus, bis das Problem behoben ist.
  Hinweis:
Wenn bisher nicht versucht wurde, den Papierstau zu beseitigen, kehren Sie zunächst zur elektronischen Hilfe zurück, und ergreifen Sie die vorgeschlagenen Lösungsmaßnahmen.
Lösung 1: Sicherstellen, dass die Reinigungsklappe sicher angebracht ist
  1. Drücken Sie die Klappe vorsichtig in Richtung Drucker, bis sie auf beiden Seiten einrastet.
    Abbildung : Abbildung – Schließen der Reinigungsklappe
  2. Versuchen Sie erneut, Ihren Drucker zu verwenden.
Lösung 2: Sicherstellen, dass das Papier im Fach korrekt eingelegt ist
  1. Wählen Sie ein Papierformat aus, um fortzufahren.
    Einlegen von großformatigem Papier
    1. Heben Sie das Zufuhrfach an.
      Abbildung : Anheben des Zufuhrfachs
      Senken Sie das Ausgabefach ab, und ziehen Sie die Verlängerung des Fachs heraus.
      Abbildung : Absenken des Ausgabefachs
      Schieben Sie die Papierquerführung nach links.
      Abbildung : Schieben der Papierquerführung nach links
      Einlegen von Papier:
      • Legen Sie den Papierstapel mit der schmalen Kante nach vorn und der zu bedruckenden Seite nach oben in das Zufuhrfach ein.
        Abbildung : Einlegen eines Papierstapels
      • Schieben Sie den Papierstapel bis zum Anschlag hinein.
      • Schieben Sie die Papierquerführung nach rechts, bis diese die Papierkante berührt.
        Abbildung : Schieben der Papierquerführung nach rechts
    Einlegen von kleinformatigem Papier
    1. Heben Sie das Zufuhrfach an.
      Abbildung : Anheben des Zufuhrfachs
      Senken Sie das Ausgabefach ab, und ziehen Sie die Verlängerung des Fachs heraus.
      Abbildung : Absenken des Ausgabefachs
      Schieben Sie die Papierquerführung nach links.
      Abbildung : Schieben der Papierquerführung nach links
      Nehmen Sie sämtliches Papier aus dem Hauptzufuhrfach.
      Einlegen von Papier:
      • Legen Sie den Papierstapel mit der schmalen Kante nach unten und der zu bedruckenden Seite nach oben in das Papierfach ein.
      • Schieben Sie den Papierstapel bis zum Anschlag hinein.
          Hinweis:
        Wenn das verwendete Fotopapier perforierte Streifen besitzt, legen Sie es mit den Streifen nach oben in das Fach ein.
      • Schieben Sie die Papierquerführung nach rechts, bis diese die Papierkante berührt.
        Abbildung : Schieben der Papierquerführung nach rechts
    Einlegen von Briefumschlägen
    1. Heben Sie das Zufuhrfach an.
      Abbildung : Anheben des Zufuhrfachs
      Senken Sie das Ausgabefach ab, und ziehen Sie die Verlängerung des Fachs heraus.
      Abbildung : Absenken des Ausgabefachs
      Schieben Sie die Papierquerführung nach links.
      Abbildung : Schieben der Papierquerführung nach links
      Nehmen Sie sämtliches Papier aus dem Hauptzufuhrfach.
      Einlegen von Briefumschlägen:
      • Legen Sie einen oder mehrere Briefumschläge rechtsbündig in das Zufuhrfach. Die zu bedruckende Seite muss nach oben weisen. Achten Sie darauf, dass sich die Umschlagklappe links befindet und nach unten zeigt.
      • Schieben Sie den Stapel Briefumschläge bis zum Anschlag nach unten.
      • Schieben Sie die Papierquerführung nach rechts an den Umschlagstapel heran.
        Abbildung : Einlegen von Briefumschlägen
  2. Versuchen Sie erneut, Ihren Drucker zu verwenden.
Lösung 3: Kontakt mit dem HP Support aufnehmen
  1. Wenn sich das Problem über keinen dieser Vorschläge lösen lässt, stellt HP auch verschiedene unterstützte Supportoptionen für Ihr Produkt bereit.
    Halten Sie folgende Informationen bereit, um den Kontakt mit dem Support möglichst kurz zu halten:
    • Produktname (HP Deskjet 2510 All-in-One series)
    • Modellnummer (innen in der Zugangsklappe zu den Tintenpatronen)
      Abbildung : Abbildung – Position der Modellnummer
    • Seriennummer des Druckers (zehnstelliger Code)
      Die Seriennummer befindet sich auf einem Etikett auf der Rück- oder der Unterseite des Druckers. Die Seriennummer ist der 10-stellige Code auf dem Etikett. Sie enthält Zahlen und Buchstaben, aber keine Bindestriche.
  2. Klicken Sie auf den folgenden Link, um die Supportseite für Ihren Drucker anzuzeigen.
    Wählen Sie bei der entsprechenden Aufforderung Ihr Land/Ihre Region aus, und klicken Sie auf Kontakt zu HP, um Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem technischen Support zu erhalten.
  3. Besuchen Sie die HP Supportforen, und nehmen Sie mit anderen HP Benutzern Kontakt auf, um weitere Einblicke, Tipps und Antworten auf Fragen zu Ihrem Drucker zu erhalten. Klicken Sie auf den folgenden Link, um die Foren anzuzeigen. (HP Supportforen sind ggf. nicht in allen Sprachen verfügbar.)
So beseitigen Sie einen chronischen Papierstau
Ergreifen Sie die folgenden Lösungsmaßnahmen, wenn häufig Papierstaus auftreten. Die Lösungswege sind so sortiert, dass die wahrscheinlichste Lösung am Anfang steht. Wenn sich das Problem mit dem ersten Lösungsweg nicht lösen lässt, probieren Sie die weiteren Lösungswege aus, bis das Problem behoben ist.
Lösung 1: Überprüfen, ob allgemeine Ursachen für Papierstaus vorliegen
  1. Ergreifen Sie auf jeden Fall zunächst die weiter unten aufgeführten Lösungsmaßnahmen. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, blättern Sie zum Anfang der Seite zurück. Wählen Sie dann die Option Das erste Mal/tritt bisweilen auf aus.
    • Entfernen Sie das feststeckende Papier. (Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zum Drucker.)
    • Vergewissern Sie sich, dass die Reinigungsklappe sicher angebracht ist.
    • Vergewissern Sie sich, dass das Papier im Papierfach korrekt eingelegt ist.
Lösung 2: Auf abgerissenes Papier oder Fremdkörper überprüfen
  1. Nehmen Sie sämtliches Papier aus dem Zufuhrfach.
  2. Vergewissern Sie sich, dass das Ausgabefach geöffnet ist. Ziehen Sie dann die Zugangsklappe zu den Patronen nach unten, um sie zu öffnen.
  3. Leuchten Sie mit einer Taschenlampe in den Drucker, um ihn auf abgerissene Papierstücke oder Fremdkörper zu überprüfen. Entfernen Sie diese, falls möglich.
  4. Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie nicht alle Fremdkörper erreichen oder bequem entfernen können:
    1. Ziehen Sie bei eingeschaltetem Drucker das Netzkabel vorzugsweise an der Netzsteckdose ab.
      Lassen Sie das Ausgabefach abgesenkt und die Zugangsklappe zu den Patronen geöffnet, damit Sie die Arbeitsweise des Druckers betrachten können, nachdem die Stromversorgung wiederhergestellt wird.
      Warten Sie 30 Sekunden, und schließen Sie das Netzkabel wieder an.
      Beobachten Sie die vorderen Zugangsbereich, wenn der Drucker wieder startet. Die Papierzufuhrwalzen drehen sich und entfernen ggf. einige Papierstücke, oder Sie sehen zumindest, wo sich noch Papierrückstände befinden.
      Wenn der Drucker nicht automatisch eingeschaltet wird, drücken Sie die Netztaste.
        Warnung:
      Greifen Sie beim Neustart nicht mit den Händen, Werkzeug oder anderen Objekten in den Drucker. Dies könnte zu Schäden führen.
  5. Wenn Sie die Papierrückstände entfernen können, legen Sie Papier in das Zufuhrfach ein, und versuchen Sie erneut zu drucken.
Lösung 3: Qualität des Papiers im Zufuhrfach überprüfen
  1. Vergewissern Sie sich, dass das Papier im Papierfach flach liegt.
  2. Überprüfen Sie die Kanten auf Verschmutzung, Risse, Aufwellungen oder Knitter.
  3. Entfernen Sie mangelhaftes oder beschädigtes Papier, und legen Sie den Papierstapel erneut in das Fach ein. Versuchen Sie dann erneut zu drucken.
  4. Beachten Sie Folgendes, um Papierstaus zu vermeiden:
    • Stellen Sie die Papierquerführung im Zufuhrfach so ein, dass sie eng am Papier anliegt. Vergewissern Sie sich, dass die Papierquerführung das Papier im Zufuhrfach nicht zusammendrückt.
    • Nehmen Sie das Papier im Ausgabefach in regelmäßigen Abständen heraus.
    • Schieben Sie das Papier nicht zu weit in das Zufuhrfach hinein.
    • Legen Sie nicht zu viel Papier in das Zufuhrfach ein. Zu viel Papier im Fach kann zu Papierstaus führen.
    • Vermeiden Sie zu dünnes oder zu dickes, glattes oder „dehnbares“ Papier. Diese Papiertypen werden ggf. nicht korrekt durch den Papierpfad geführt und können zu Papierstaus führen.
    • Bewahren Sie Fotopapier in der Originalverpackung in einer wiederverschließbaren Tüte auf einer ebenen Fläche an einem kühlen, trockenen Ort auf. Entnehmen Sie zum Drucken nur die benötigte Papiermenge. Legen Sie nach dem Drucken ggf. nicht benötigtes Fotopapier wieder in die Tüte zurück.
    • Lassen Sie nicht verwendetes Fotopapier niemals im Zufuhrfach liegen. Wenn das Papier sich wellt, wird die Druckqualität beeinträchtigt. Gewelltes Papier kann ebenfalls einen Papierstau verursachen.
    • Legen Sie ausschließlich Stapel in das Zufuhrfach ein, die aus einem einheitlichem Papiertyp in einheitlichem Format bestehen.
    • Verwenden Sie keine Umschläge mit Klammerverschluss oder Fenster. Diese können in den Walzen stecken bleiben und Papierstaus verursachen. Außerdem empfiehlt es sich, die Briefumschlagsklappen nach innen zu stecken, um Papierstaus zu vermeiden.
    • Wenn Sie Etiketten drucken, vergewissern Sie sich, dass das Etikettenpapier nicht mehr als zwei Jahre alt ist. Etiketten auf älteren Bögen können sich lösen, wenn das Papier durch den Drucker geführt wird, und Papierstaus verursachen.
    • Verwenden Sie die für den Drucker empfohlenen Papiertypen.
Lösung 4: Papierstapel justieren
  1. Ändern Sie die Blattanzahl im Stapel.
    Ist der Stapel beispielsweise niedrig, legen Sie mehr Blätter ein. Ist der Stapel sehr hoch, nehmen Sie einige Blätter heraus.
  2. Richten Sie die Kanten des Papiers auf einer ebenen Fläche aus, und legen Sie das Papier wieder ein.
  3. Versuchen Sie erneut, Ihren Drucker zu verwenden.
  4. Wenn weiterhin ein Problem besteht, gehen Sie wie folgt vor:
    1. Nehmen Sie den Papierstapel heraus, und fächern Sie die Seiten auf, um statische Aufladungen zu entfernen.
      Drehen Sie den Papierstapel um 180 Grad, und richten Sie die Kanten auf einer ebenen Fläche aus.
      Legen Sie das Papier wieder ein.
      Versuchen Sie erneut, Ihren Drucker zu verwenden.
Lösung 5: Kontakt mit dem HP Support aufnehmen
  1. Wenn sich das Problem über keinen dieser Vorschläge lösen lässt, stellt HP auch verschiedene unterstützte Supportoptionen für Ihr Produkt bereit.
    Halten Sie folgende Informationen bereit, um den Kontakt mit dem Support möglichst kurz zu halten:
    • Produktname (HP Deskjet 2510 All-in-One series)
    • Modellnummer (innen in der Zugangsklappe zu den Tintenpatronen)
      Abbildung : Abbildung – Position der Modellnummer
    • Seriennummer des Druckers (zehnstelliger Code)
      Die Seriennummer befindet sich auf einem Etikett auf der Rück- oder der Unterseite des Druckers. Die Seriennummer ist der 10-stellige Code auf dem Etikett. Sie enthält Zahlen und Buchstaben, aber keine Bindestriche.
  2. Klicken Sie auf den folgenden Link, um die Supportseite für Ihren Drucker anzuzeigen.
    Wählen Sie bei der entsprechenden Aufforderung Ihr Land/Ihre Region aus, und klicken Sie auf Kontakt zu HP, um Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem technischen Support zu erhalten.
  3. Besuchen Sie die HP Supportforen, und nehmen Sie mit anderen HP Benutzern Kontakt auf, um weitere Einblicke, Tipps und Antworten auf Fragen zu Ihrem Drucker zu erhalten. Klicken Sie auf den folgenden Link, um die Foren anzuzeigen. (HP Supportforen sind ggf. nicht in allen Sprachen verfügbar.)

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...