Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Wichtiges Drucksicherheitsupdate

    HP wurde kürzlich auf eine Sicherheitslücke in bestimmten Tintenstrahldruckern aufmerksam gemacht. HP verfügt über Updates zum Herunterladen, um die Sicherheitsanfälligkeit zu beheben. Details und weitere Informationen finden Sie im Sicherheits Bulletin.

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP ENVY 110 e-All-in-One D411 series - Beheben von Fehlern bei der Einrichtung eines Druckers mit Firewall- oder Antivirusschutz

Beheben von Fehlern bei der Einrichtung eines Druckers mit Firewall- oder Antivirusschutz
Mit den folgenden bewährten Verfahren (Best Practices) lassen sich die meisten Probleme in Bezug auf Firewalls und Antivirussoftware beheben. Spezielle Informationen zu den Einstellungen für die jeweilige Software erhalten Sie beim Softwarehersteller.
Bewährte Verfahren für Firewalls oder Antivirussoftware
  • Halten Sie die Sicherheitssoftware stets auf dem neuesten Stand. Viele Hersteller von Sicherheitssoftware stellen Aktualisierungen zur Verfügung, über die bekannte Probleme behoben und neueste Schutzmaßnahmen gegen neue Sicherheitsbedrohungen bereitgestellt werden.
  • Wenn für die Firewall oder die Antivirussoftware die Sicherheitseinstellungen Hoch, Mittel und Niedrig verfügbar sind, verwenden Sie die Einstellung Mittel, wenn der Computer mit Ihrem Netzwerk verbunden wird.
  • Wenn Firewall- oder Antiviruseinstellungen geändert wurden, setzen Sie diese auf die Standardwerte zurück.
  • Wenn Ihre Software über eine Einstellung wie Vertrauenswürdige Zone verfügt, verwenden Sie diese, wenn Ihr Computer mit Ihrem Netzwerk verbunden ist.
  • Wenn Ihre Software über eine Einstellung Keine Warnungen anzeigen verfügt, stellen Sie sicher, dass diese nicht aktiviert ist. Wenn Sie die HP Software installieren und den Drucker verwenden, werden ggf. Warnmeldungen der Firewall oder der Antivirussoftware angezeigt, die Optionen zum Zulassen, Erlauben oder Entsperren der Druckersoftware enthalten. Lassen Sie sämtliche HP Software zu, die Warnmeldungen verursacht. Die Warnung kann auch über eine Option wie Aktion merken oder Regel hierfür erstellen verfügen. Vergewissern Sie sich, dass Sie diese auswählen. Auf diese Weise wird der Firewall bzw. der Antivirussoftware mitgeteilt, welche Komponenten im Netzwerk als vertrauenswürdig einzustufen sind.
  • Achten Sie darauf, dass nicht mehrere Firewalls gleichzeitig auf Ihrem Computer aktiviert sind. Aktivieren Sie beispielsweise nicht gleichzeitig die vom Betriebssystem bereitgestellte Windows-Firewall und die Firewall eines anderen Herstellers. Wenn mehrere Firewalls gleichzeitig auf dem Computer aktiviert sind, macht dies den Computer nicht sicherer, und dies kann zu Problemen führen.
  • Wenn nach dem Installieren der HP Software bestimmte Funktionen (wie Scannen oder Drucken) nicht funktionieren, schalten Sie den Drucker und den Computer aus und danach wieder ein. Versuchen Sie danach erneut, Ihren Drucker zu verwenden.
  Hinweis:
Weitere Informationen finden Sie online im HP Wireless Printing Center:
Wenn der HP Drucker nicht installiert werden konnte, müssen Sie ggf. die Systemstartdienste und/oder die Firewall vorübergehend deaktivieren. Unter Windows können viele Programme und Prozesse so eingestellt werden, dass sie direkt nach dem Systemstart ausgeführt werden. Diese Programme oder die Firewall hindern Sie ggf. daran, die HP Software zu installieren oder den Drucker mit dem Netzwerk zu verbinden. In diesen Anweisungen wird erläutert, wie Sie diese Programme und Prozesse für die Dauer der Druckereinrichtung deaktivieren.
Schritt 1: Systemstartdienste deaktivieren
  1. Versehen Sie diese Seite in Ihrem Webbrowser mit einem Lesezeichen, damit Sie nach dem Neustart des Computers bei einem späteren Arbeitsschritt hierhin zurückkehren können.
      Hinweis:
    Klicken Sie dazu in Ihrem Webbrowser auf Favoriten oder Lesezeichen, und klicken Sie dann auf Zu Favoriten hinzufügen oder Lesezeichen hinzufügen.
    Öffnen Sie nach dem Neustart Ihren Webbrowser, und klicken Sie auf das Menü Favoriten oder Lesezeichen und dann auf den Namen dieser Webseite, um zu dieser Seite zurückzukehren. Sobald die Seite geöffnet wurde, blättern Sie nach unten, um den Rest dieser Anweisungen anzuzeigen.
  2. Öffnen Sie das Dialogfenster Systemkonfigurationsprogramm:
    Windows 7
    1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Windows-Symbol.
      Geben Sie msconfig in das Dialogfenster Programme/Dateien durchsuchen ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
    Windows Vista
    1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Windows-Symbol und dann auf Ausführen.
      Geben Sie msconfig in das Dialogfenster Ausführen ein, und klicken Sie dann auf OK.
    Windows XP
    1. Klicken Sie in der Taskleiste auf Start und dann auf Ausführen.
      Geben Sie msconfig in das Dialogfenster Ausführen ein, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Überprüfen Sie, ob zurzeit Normaler Systemstart oder Benutzerdefinierter Systemstart ausgewählt ist. Wenn Normaler Systemstart ausgewählt ist, führen Sie die Schritte weiter unten aus. Ist Benutzerdefinierter Systemstart ausgewählt, führen Sie die entsprechenden Schritte aus.
      Hinweis:
    Befolgen Sie die Anweisungen für den von Ihnen verwendeten Systemstarttyp. Sie müssen jeweils nur die Schrittfolge für einen Systemstarttyp (nicht beide) ausführen.
    So deaktivieren Sie einen normalen Systemstart:
    1. Wählen Sie Benutzerdefinierter Systemstart aus, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Systemstartelemente laden.
      Klicken Sie auf die Registerkarte Dienste, und aktivieren Sie anschließend unten im Fenster das Kontrollkästchen Alle Microsoft-Dienste ausblenden.
      Klicken Sie auf Alle deaktivieren.
    So deaktivieren Sie einen benutzerdefinierten Systemstart:
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Systemstart, und erstellen Sie eine Liste mit allen ausgewählten Elementen.
      Sie benötigen diese Liste später, um die Systemstartelemente des Computers wieder auszuwählen.
      Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Systemstartelemente laden.
      Klicken Sie auf die Registerkarte Dienste, und aktivieren Sie anschließend unten im Fenster das Kontrollkästchen Alle Microsoft-Dienste ausblenden.
      Erstellen Sie eine Liste der ausgewählten Elemente.
      Sie benötigen diese Liste später, um die Systemstartelemente des Computers wieder auszuwählen.
      Klicken Sie auf Alle deaktivieren.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.
    Daraufhin wird ein neues Fenster angezeigt. Klicken Sie auf Neustart, um fortzufahren.
  5. Nach dem Neustart des Computers wird das Fenster Systemkonfigurationsprogramm angezeigt. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Diese Meldung nicht mehr anzeigen..., und klicken Sie dann auf OK.
Schritt 2: Firewall- oder Antivirussoftware auf dem Computer vorübergehend deaktivieren oder konfigurieren
  1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Symbol für die Firewall (neben dem Datum und der Uhrzeit auf dem Computer), und klicken Sie dann auf Anhalten oder Deaktivieren.
    Ist keine Option zum Anhalten verfügbar, öffnen Sie die Firewall-Software, und wählen Sie die Option zum Anhalten oder Deaktivieren aus. Das Aussehen des Firewall-Symbols ändert sich ggf., um anzuzeigen, dass diese deaktiviert ist.
  2. Führen Sie einen Neustart des Computers aus.
  3. Versuchen Sie erneut, Ihren Drucker zu verwenden.
  4. Wenn der Drucker bei deaktivierter Firewall funktioniert, müssen Sie die Firewall so konfigurieren, dass die Verbindung zum Drucker zugelassen wird. Weitere Informationen finden Sie online im HP Wireless Printing Center:
Schritt 3: HP Software neu installieren
  1. Wir empfehlen Ihnen, die neueste Version der Software für Ihr Produkt von der HP Website herunterzuladen:
    1. Geben Sie den Namen Ihres Druckers in das Suchfeld (z. B. HP ENVY 110 e-All-in-One D411 series) ein.
      Wählen Sie die entsprechende Windows-Version aus, um zu den Download- und CD-Bestelloptionen zu gelangen.
  2. Installieren Sie die HP Software erneut, indem Sie das neue Installationsprogramm ausführen, das von Ihnen heruntergeladen wurde, oder indem Sie die CD erneut einlegen, die mit dem Drucker geliefert wurde.
  3. Wenn während der Software-Installation Popup-Meldungen der Firewall angezeigt werden, erteilen Sie stets Ihre Genehmigung oder Zustimmung.
      Hinweis:
    Wenn Sie den Drucker mithilfe der IP-Adresse verbinden und sich die IP-Adresse ändert, müssen Sie das Dienstprogramm „IP-Adresse aktualisieren“ verwenden, um die Adresse in der HP Software zu aktualisieren. (Wenn der Wireless-Druck nach der anfänglichen Installation möglich war, aber jetzt nicht mehr, kann dies die Ursache sein.) Klicken Sie auf Start > Programme > HP > HP ENVY 100 D411 series > IP-Adresse aktualisieren, um das Dienstprogramm zu öffnen.
Schritt 4: Systemstartdienste aktivieren
  1. Öffnen Sie das Dialogfenster Systemkonfigurationsprogramm:
    Windows 7
    1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Windows-Symbol.
      Geben Sie msconfig in das Dialogfenster Programme/Dateien durchsuchen ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
    Windows Vista
    1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Windows-Symbol und dann auf Ausführen.
      Geben Sie msconfig in das Dialogfenster Ausführen ein, und klicken Sie dann auf OK.
    Windows XP
    1. Klicken Sie in der Taskleiste auf Start und dann auf Ausführen.
      Geben Sie msconfig in das Dialogfenster Ausführen ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Wenn die Option Normaler Systemstart deaktiviert ist, führen Sie die weiter unten aufgelisteten Schritte aus. Wenn die Option Benutzerdefinierter Systemstart deaktiviert ist, führen Sie die entsprechenden Schritte aus.
      Hinweis:
    Befolgen Sie die Anweisungen für den von Ihnen verwendeten Systemstarttyp. Sie müssen jeweils nur die Schrittfolge für einen Systemstarttyp (nicht beide) ausführen.
    So aktivieren Sie einen normalen Systemstart:
    1. Wählen Sie Normaler Systemstart aus.
    So aktivieren Sie einen benutzerdefinierten Systemstart:
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Systemstart, und wählen Sie dann jedes Element in der Liste aus, die in Schritt A erstellt wurde.
      Klicken Sie auf die Registerkarte Dienste, und aktivieren Sie anschließend unten im Fenster das Kontrollkästchen Alle Microsoft-Dienste ausblenden.
      Wählen Sie auf der Registerkarte Dienste alle Elemente der Liste aus, die in Schritt A erstellt wurde.
  3. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.
    Daraufhin wird ein neues Fenster angezeigt. Klicken Sie auf Neustart, um fortzufahren.
  4. Wenn die Firewall- oder die Antivirussoftware deaktiviert wurde, befolgen Sie die Anweisungen im nächsten Schritt, um diese wieder zu aktivieren.
Schritt 5: Firewall- oder Antivirussoftware auf dem Computer aktivieren
  1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Symbol für die Firewall (neben dem Datum und der Uhrzeit auf dem Computer), und klicken Sie dann auf Fortsetzen oder Aktivieren.
    Ist keine Option zum Fortsetzen verfügbar, öffnen Sie die Firewall-Software, und wählen Sie die Option zum Fortsetzen oder Aktivieren aus. Das Aussehen des Firewall-Symbols ändert sich ggf., um anzuzeigen, dass diese aktiviert ist.
      Hinweis:
    Wenn der Drucker bei deaktivierter Firewall funktioniert, müssen Sie in der Firewall die Verbindung zum Drucker zulassen, damit er nach dem erneuten Aktivieren der Firewall weiterhin funktioniert. Weitere Informationen finden Sie online im HP Wireless Printing Center:
Weitere Unterstützung
Hewlett-Packard bietet verschiedene Supportoptionen an, die Ihnen beim Verwenden des Druckers oder beim Lösen von Problemen helfen.
  • HP Support-Website: Hier finden Sie Informationen zum Support und zur Fehlerbehebung für Ihr spezielles Produkt. Die Website ist die beste Quelle für topaktuelle Produktinformationen. Wenn Sie Kontaktinformationen benötigen, klicken Sie auf Kontakt zu HP, um die unterstützten Supportoptionen anzuzeigen.
    Wählen Sie bei der entsprechenden Eingabeaufforderung Ihr Land/Ihre Region aus. Wählen Sie die Option für Support oder Fehlerbehebung aus, und geben Sie dann im angezeigten Feld den Namen und die Nummer Ihres Produkts ein.
  • HP Supportforen: Nehmen Sie Kontakt mit anderen Benutzern auf, um weitere Einblicke, Tipps und Antworten auf Fragen zu Ihrem Produkt zu erhalten.
  • HP Wireless Printing Center: Weitere Informationen zum Wireless-Druck, zum Beheben von Fehlern beim Wireless-Druck sowie zum Einrichten und Konfigurieren des Netzwerks.
  • Netzwerkdiagnoseprogramm: Wenn Probleme beim Verbinden des Druckers mit dem Netzwerk auftreten, können Sie das HP Netzwerkdiagnoseprogamm herunterladen, von dem dieses Problem automatisch für Sie behoben wird.
  Hinweis:
Einige Supportoptionen sind ggf. nicht für alle Produkte, Länder/Regionen oder Sprachen verfügbar.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land/Region: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...