HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Erfahren Sie, wie Sie auf Windows 11 aktualisieren können

    Windows 11 Upgrade Anleitung

    Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klicken Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

  • Feedback

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP PCs - Computer stürzt ab oder friert ein (Windows 7)

Dieses Dokument gilt für HP- und Compaq-Computer mit Windows 7.
Der Bildschirm friert ein und der Computer reagiert nicht, wenn Maus oder Tastatur betätigt werden. Bevor Sie die Schritte in diesem Dokument befolgen, suchen Sie nach einer Lösung für bestimmte Symptome:

Schritt 1: Alle Programme beenden

Schalten Sie den Computer aus, entfernen Sie alle Datenträger und schließen Sie alle Softwareprogramme.
  1. Ziehen Sie alle Netzwerkkabel von der Rückseite des Computers ab.
  2. Nehmen Sie alle Discs aus dem CD/DVD-Laufwerk.
    Wenn der Computer reagiert, reinigen, reparieren oder wechseln Sie die Disc aus.
  3. Drücken und halten Sie die Alt-Taste auf der Tastatur und drücken Sie dann die F4-Taste, um das Softwareprogramm zu schließen, das Sie verwenden.
    Wenn der Computer reagiert, fahren Sie mit dem Schritt Softwareprogramme deinstallieren fort.
Falls der Fehler weiterhin auftritt, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 2: Programme mit dem Task-Manager beenden

Schließen Sie mit dem Windows Task Manager Programme, die den Absturz Ihres Computers möglicherweise verursachen.
  1. Drücken Sie die Tasten Strg+Umschalt+Esc, um den Task-Manager zu öffnen.
    Wenn der Task-Manager nicht geöffnet wird, fahren Sie mit dem Schritt Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus anwenden fort.
  2. Suchen Sie auf der Registerkarte Anwendungen nach einer Task mit dem Status Reagiert nicht.
    Task-Manager-Fenster „Anwendungen“
  3. Notieren Sie den Namen des Softwareprogramms, das nicht mehr reagiert. Möglicherweise müssen Sie das Programm später deinstallieren.
  4. Klicken Sie im Task-Manager auf das Programm und dann auf Task beenden.
  5. Wiederholen Sie den vorherigen Schritt für alle Tasks mit dem Status Reagiert nicht.
  6. Öffnen Sie ein Fenster außerhalb des Task-Managers.
    • Wenn der Computer reagiert, verursacht eines der Programme, die Sie beendet haben, dass Ihr Computer abstürzt. Speichern Sie Ihre Arbeit, starten Sie den Computer neu und fahren Sie mit dem Schritt Software deinstallieren fort.
    • Wenn der Computer nicht reagiert, fahren Sie mit diesen Schritten fort.
  7. Klicken Sie im Task-Manager auf die Registerkarte Prozesse.
  8. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Prozesse aller Benutzer anzeigen und suchen Sie nach Prozessen mit hoher CPU und hohem Speicher.
    • CPU: Suchen Sie nach Zahlen bis kurz vor 99.
    • Speicher: Suchen Sie nach Zahlen, die für zehn Sekunden oder länger ständig erhöht werden.
    Registerkarte „Prozesse“
  9. Notieren Sie den Bildnamen der Softwareprogramme mit hoher CPU und hohem Speicher. Möglicherweise müssen Sie das Programm später deinstallieren.
  10. Klicken Sie im Task-Manager auf alle Elemente mit hohen Zahlen für CPU oder Speicher und dann auf Prozess beenden.
  11. Schließen Sie den Task-Manager.
    • Wenn Ihr Computer reagiert, verursacht ein Softwareprogramm, dass Ihr Computer abstürzt. Speichern Sie Ihre Arbeit, starten Sie den Computer neu und fahren Sie mit dem Schritt Softwareprogramme deinstallieren fort.
    • Wenn der Computer nicht reagiert, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 3: Aktualisieren aller verfügbaren Gerätetreiber

Aktualisieren Sie mit Windows Update die Software und Treiber für Ihren Computer. Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren von Treibern und Software mit Windows Update (Windows 10, 8, 7).
Falls der Fehler weiterhin auftritt, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 4: Aktualisieren des BIOS

HP veröffentlicht BIOS-Aktualisierungen, die Probleme beheben können, die mit dem Nichtreagieren des Computers zusammenhängen.
  1. Wechseln Sie zu HP Kundensupport – Software- und Treiber-Downloads, um zu überprüfen, ob ein BIOS-Update verfügbar ist.
  2. Wenn die Webseite Geben Sie zunächst Ihren Produkttyp an angezeigt wird, wählen Sie den Computertyp aus, geben Sie den Modellnamen des Computers ein und klicken Sie dann auf Senden.
    Die Geräte-Support-Webseite wird geöffnet.
  3. Folgen Sie der Anleitung, um alle verfügbaren BIOS-Updates herunterzuladen. Weitere Informationen finden Sie unter HP Desktop PCs – Aktualisieren des BIOS oder unter HP Notebooks – Aktualisieren des BIOS.
Wenn kein BIOS-Update verfügbar ist oder dieser Schritt Problem nicht behebt, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 5: Überprüfen und Reinigen der Lüftungsöffnungen zum Verhindern eines Überhitzens

Überhitzen kann dazu führen, dass der Computer nicht mehr reagiert. Verwenden Sie Druckluft, um die Luftdurchgänge zu reinigen, und warten Sie, bis der Computer abgekühlt ist. Weitere Informationen finden Sie unter HP Desktop PCs – Verringern der Aufheizung im Computer zum Verhindern von Überhitzung oder unter HP Notebooks – Verringern der Aufheizung im Laptop zum Verhindern von Überhitzung.
Wenn das Problem durch das Reinigen der Lüftungsschlitze nicht behoben wurde, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 6: Suchen nach und Entfernen von Viren und Malware

Viren und Malware können bewirken, dass der Computer nicht mehr reagiert. Wenn das Problem durch das Entfernen von Viren und Malware nicht behoben wurde, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 7: Deinstallieren von Software, die mit dem Nichtreagieren des Computers zusammenhängt

Entfernen Sie nicht benötigte Virenscannersoftware, ältere Versionen von Softwareprogrammen und Software-Updates, die installiert wurden, als der Computer nicht mehr reagierte.
  1. Halten Sie die Netztaste am Computer gedrückt, bis der Computer heruntergefahren wird (ungefähr 5 Sekunden).
  2. Schalten Sie den Computer ein und drücken Sie sofort mehrmals die Taste F8.
  3. Wählen Sie im Menü "Windows – Erweiterte Optionen" Abgesicherter Modus aus und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    Der Windows-Desktop wird mit dem Hinweis Abgesicherter Modus in den vier Ecken angezeigt.
  4. Klicken Sie auf Start, und dann auf Systemsteuerung.
  5. Klicken Sie zweimal auf Programme und Funktionen.
      Vorsicht:
    Stellen Sie sicher, dass Sie über die Installations-Disks und Installationsschlüssel für Softwareprogramme verfügen, die Sie behalten möchten.
  6. Suchen Sie nach den Programmen, die Sie in vorherigen Schritten notiert haben.
  7. Klicken Sie auf das Softwareprogramm und dann auf Deinstallieren.
    Fenster "Programm deinstallieren oder ändern" mit einem ausgewählten Softwareprogramm
  8. Befolgen Sie die Anweisungen, um das Softwareprogramm zu entfernen.
  9. Wiederholen Sie diese Schritte mit allen anderen Softwareprogrammen, die Sie sich zuvor notiert haben.
  10. Starten Sie den Computer normal neu.
    Falls der Fehler weiterhin auftritt, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 8: Suchen nach weiteren Informationen zum Softwareproblem

Wenn Software, die Sie verwenden, häufig dazu führt, dass der Computer abstürzt, suchen Sie auf der Website des Softwareherstellers nach einer Lösung.
  1. Schließen Sie sämtliche Netzwerkkabel wieder an, die vorher abgezogen wurden.
      Vorsicht:
    Stellen Sie erst eine Verbindung mit dem Internet her, wenn Sie über einen aktiven Virenschutz verfügen.
  2. Gehen Sie zu der Website des Herstellers und suchen Sie nach bekannten Lösungen, z. B. in Foren oder auf der Seite des Kundenservice.
Wenn auf der Website des Herstellers keine Lösung zu finden ist oder das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 9: Verwenden der Microsoft-Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus

Stellen Sie den Zustand Ihres Computers zu einem bestimmten Zeitpunkt vor dem Auftreten der Probleme wieder her.
  1. Halten Sie die Netztaste am Computer gedrückt, bis der Computer heruntergefahren wird (ungefähr 5 Sekunden).
  2. Schalten Sie den Computer ein und drücken Sie sofort mehrmals die Taste F8.
  3. Wählen Sie im Menü "Windows – Erweiterte Optionen" Abgesicherter Modus aus und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    Wenn der Windows-Desktop angezeigt wird, wird in den vier Ecken des Bildschirms Abgesicherter Modus angezeigt.
  4. Klicken Sie auf Startund geben Sie in das Feld "Suchen“ Systemwiederherstellung ein. Klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse auf Systemwiederherstellung und dann auf OK, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
    Die Systemwiederherstellung wird geöffnet.
  5. Wählen Sie Anderen Wiederherstellungspunkt auswählen aus und klicken Sie dann auf Weiter.
    Fenster „Systemwiederherstellung“ mit Auswahl der Option „Einen anderen Wiederherstellungspunkt auswählen“
  6. Wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt mit einem Datum und einem Zeitpunkt aus, bevor der Computer nicht mehr reagiert hat.
    Fenster „Systemwiederherstellung“ mit einem ausgewählten Datum
  7. Klicken Sie auf Weiter.
  8. Klicken Sie auf Fertigstellen und dann auf Ja.
    Das System wird wiederhergestellt und der Computer wird automatisch neu gestartet.
Wenn das Problem weiterhin besteht, probieren Sie einen früheren Wiederherstellungspunkt aus. Wenn das Problem durch einen früheren Wiederherstellungspunkt nicht behoben wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 9: Durchführen eines Hard-Resets

Durch ein Hard-Reset können möglicherweise Probleme behoben werden, wie z. B. dass Windows nicht reagiert oder Software einfriert.

Schritt 10: Durchführen einer HP-Systemwiederherstellung

Wenn die Fehlerbehebung das Problem nicht behebt, setzen Sie mithilfe der HP-Systemwiederherstellung alle Programme auf dem Computer auf ihre ursprüngliche Konfiguration zurück. Weitere Informationen finden Sie unter Durchführen einer HP Systemwiederherstellung (Windows 7).


Land/Region: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...