HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Notebook-PCs - Microsoft Windows 7 Produktaktivierung

Dieses Dokument gilt für HP- und Compaq-Notebooks mit Windows 7.
Um Softwarepiraterie vorzubeugen, verlangt Microsoft, dass Windows 7 aktiviert wird, bevor die Vollversion der Software verwendet werden kann. Verwenden Sie die Schritte in diesem Dokument, um Informationen zur Windows 7-Produktaktivierung zu erhalten.
In diesen Situationen müssen Sie Windows 7 aktivieren:
  • Sie erwerben ein neues HP oder Compaq-Notebook.
  • Sie erwerben ein Exemplar von Windows 7 in einem Geschäft.
  • Sie führen ein Upgrade auf eine andere Version, z. B. Windows 7 Enterprise, durch.
  • Auf dem Computer wird eine Warnung bezüglich Softwarepiraterie angezeigt.
  • Windows fordert nach der Aktivierung zur Aktivierung auf.
  • Auf dem Computer wird die Meldung "Windows ist nicht echt" angezeigt.

Arten der Aktivierung von Windows 7

Für Windows 7 bestehen zwei Möglichkeiten der Aktivierung:
  • Bei der Windows-Produktaktivierung (WPA) wird eine Installations-ID an Microsoft übermittelt. Erst dann wird Windows verifiziert und schließlich aktiviert. Bei der WPA spielen zwei Nummern eine Rolle. Einerseits eine Installations-ID (generiert bei der Eingabe eines Windows-7-Produktschlüssels), die der Eigentümer des Notebooks per Internet oder telefonisch an Microsoft übermittelt; und andererseits die von Microsoft zugeteilte Bestätigungs-ID zur Aktivierung des Betriebssystems. Diese Methode kommt zum Einsatz, wenn eine Aktualisierung oder die Installation einer neuen Windows 7-Version von Disc vorgenommen wird (nicht HP Systemwiederherstellung).
  • Die System-Locked Preinstallation (SLP) findet während der Herstellung statt. Eine Aktivierung der Betriebssystemsoftware durch den Benutzer vor dem ersten Gebrauch ist nicht erforderlich. Bei SLP-aktivierten Systemen kann ein Großteil der Computerhardware ersetzt werden, ohne die Software durch Microsoft neu aktivieren zu müssen.
    Hinweis:
    Auf den meisten HP und Compaq-Notebooks ist Windows 7 bei der Auslieferung bereits aktiviert.

Begriffserläuterung zur Windows-Aktivierung

Die folgende Liste erläutert die Begriffe, die während des Aktivierungsvorgangs verwendet werden:
  • Windows-Produktaktivierung (WPA) – Erfordert, dass eine Person den Computer entsperrt, bevor Windows verwendet werden kann.
  • System-Locked Preinstallation (SLP) – In der Regel ist kein Benutzereingriff zum Aktivieren von Windows erforderlich.
  • Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) – Die Vereinbarung, mit der Windows-Nutzer sich einverstanden erklären müssen, um das Windows-Produkt zu verwenden.
  • Certificate of Authenticity (Echtheitszertifikat (COA)) – Ein Eigentumsnachweis, der belegt, dass es sich bei dem Produkt nicht um eine Fälschung oder Kopie handelt. Dies kann beispielsweise ein Etikett mit einem Barcode und einer Produkt-Identifikationsnummer sein.
  • Installations-Identifikationsnummer – Wird während der Einrichtung von Windows basierend auf dem eingegebenen Echtheitszertifikat-Schlüssels generiert.
  • Bestätigungs-Identifikationsnummer – Nummer zum Abschließen des Aktivierungsvorgangs.

Warnung vor Softwarepiraterie von Windows 7

Die Warnung vor Softwarepiraterie von Windows 7 wird regelmäßig angezeigt, wenn Ihr Exemplar von Windows noch nicht aktiviert wurde. Sobald Sie Windows 7 aktivieren, wird diese Erinnerung nicht mehr angezeigt.
Beispiel für die Warnmeldung bezüglich Softwarepiraterie von Windows 7
Wenn Sie Ihren Computer von einer Vorgängerversion auf Windows 7 aktualisiert oder eine neue Version von Windows 7 auf Ihrem Notebook installiert haben, wird diese Meldung gewöhnlich angezeigt, bis Sie das Produkt aktivieren.
Wenn die Meldung zur Softwarepiraterie angezeigt wird und auf Ihrem Notebook Windows 7 vorinstalliert war, muss Windows 7 womöglich erneut aktiviert werden oder das System muss mit der HP Systemwiederherstellung wiederhergestellt werden. Dabei wird das Betriebssystem auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Windows 7 fordert erneut zur Aktivierung auf

Wenn auf dem Notebook Windows 7 vorinstalliert war, muss Windows möglicherweise aus den folgenden Gründen über Microsoft aktiviert werden:
  • Aktualisierung von Windows.
  • HP Systemwiederherstellung mithilfe von HP Wiederherstellungs-Discs.
  • Installation bestimmter Gerätetreiber und Software.
  • Deinstallation von Betriebssystemsoftware oder Dateien.
  • Aktualisieren des BIOS oder Installation eines BIOS-Updates von einem Fremdanbieter.
  • Das Motherboard wurde durch ein anderes ersetzt, das nicht mit der OEM-BIOS-Version (des Erstausrüsters) ausgestattet ist.

Windows 7 ist nicht echt

In Windows 7 wird ein Aktivierungsfenster angezeigt und möglicherweise wird der Hintergrund des Computerdesktops schwarz und mit einer der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
  • Windows ist nicht echt.
  • Die Echtheit dieser Windows-Kopie wurde noch nicht bestätigt.
  • Sie müssen die Aktivierung heute durchführen. Aktivieren Sie Windows jetzt.
  • Fehler: 0x80070005 Zugriff verweigert: Die angeforderte Aktion erfordert erhöhte Rechte.
Beispiel für die Meldung "Windows ist nicht echt"
Aktivieren Sie Windows 7 erneut, um das Problem zu beheben.
Wenn Ihre Kopie von Windows 7 echt ist, mangelt es dem Registrierungsschlüssel möglicherweise an Berechtigungen oder es fehlen Registrierungsschlüssel. Informationen zum Beheben des Fehlers finden Sie auf der Microsoft-Website unter Windows 7 displays "Windows is not Genuine" with an error code of 0x80070005 (Windows 7 zeigt "Echtheit von Windows nicht bestätigt" mit Fehlercode 0x80070005 an) (in englischer Sprache).

Aktivieren von Windows 7 über das Internet

Der schnellste und einfachste Weg für die Aktivierung von Windows 7 ist die Aktivierung über das Internet. Wenn Sie nicht über einen Internetzugang verfügen oder der Aufbau einer Netzwerkverbindung zu umständlich ist, lesen Sie den Abschnitt Andere Möglichkeiten zur Aktivierung von Windows 7.
So aktivieren Sie Windows 7 über das Internet:
  1. Stellen Sie eine Verbindung zum Internet her.
  2. Klicken Sie auf Start, geben Sie in das Suchfeld System ein und wählen Sie dann die Systemsteuerungsanwendung System in der Liste der Suchergebnisse aus.
    Fenster „System“
  3. Scrollen Sie im Fenster "System" nach unten zu Windows-Aktivierung und klicken Sie auf Produktschlüssel ändern.
    Ändern des Produktschlüssels
  4. Wählen Sie im Fenster Windows-Aktivierung die Option Windows jetzt online aktivieren aus.
    Windows jetzt online aktivieren
  5. Geben Sie den Produktschlüssel in das Feld Produktschlüssel ein, klicken Sie auf Weiter und folgen Sie den Anleitungen auf dem Bildschirm, um die Aktivierung abzuschließen.
    Eingeben des Produktschlüssels
    Der Product Key befindet sich auf dem Etikett mit dem Echtheitszertifikat, das am Notebook (in der Regel an der Unterseite) oder auf der Verpackung der Windows 7-Disk angebracht ist.
    Produktschlüssel auf dem Etikett mit dem Echtheitszertifikat
    Wenn Ihnen die Verpackung der Windows 7-Disk zur Verfügung steht, lesen Sie Anbringen des Windows 7-Upgrade-Etiketts mit dem Echtheitszertifikat am Computer , damit Sie es in Zukunft einfacher finden.
  6. Wenn die Produktaktivierung erfolgreich war, wird ein Bestätigungsfenster geöffnet und der Windows 7-Setup fortgesetzt. Der Vorgang ist abgeschlossen.
    Die Windows-Aktivierung war erfolgreich
Wenn Sie Windows 7 erfolgreich aktiviert haben, wird im Fenster "System" der Systemsteuerung darauf hingewiesen.
Genauere Informationen zur Aktivierung von Windows 7 finden Sie in dem Microsoft TechNet-Artikel Windows Activation Technologies in Windows 7 (in englischer Sprache).

Weitere Möglichkeiten zur Aktivierung von Windows 7

Im Folgenden werden weitere Möglichkeiten für die Aktivierung von Windows 7 beschrieben.

Verwandte Themen

Microsoft-Webseite Hilfe bei Aktivierungsfehlern


Land/Region: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...