Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Drucker der Modellreihen HP Deskjet D4260, D4263 und D4268 - Farbbilder werden in Schwarzweiß gedruckt.

Problem
Der Drucker funktioniert zwar, aber die Druckausgabe ist in Schwarzweiß und nicht in Farbe.
Eventuell wurde die Druckersoftware für den Schwarzweißdruck eingerichtet. Gehen Sie wie folgt vor, um diese Einstellung zu überprüfen:
  1. Klicken Sie im Softwareprogramm, in dem Sie drucken wollen auf Datei und dann Drucken. Das Dialogfeld Drucken wird angezeigt.
  2. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Drucker ausgewählt ist und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Das Druckerdialogfeld Eigenschaften wird nun aufgerufen.
  3. Klicken Sie auf das Register Farbe.
  4. Stellen Sie sicher, dass in Graustufen druckennicht ausgewählt ist.
Lösung 2 Überprüfen der geschäzten Tintenfüllstände
Wenn das Problem nicht an der Option In Graustufen drucken, verfahren Sie wie folgt, um die Tintenstände für alle Patronen zu überprüfen.
  Hinweis:
Wenn Sie eine wiederbefüllte oder nachgebaute Tintenpatrone einsetzen oder eine Tintenpatrone, die bereits in einem anderen Gerät verwendet wurde, ist die Anzeige des Tintenstands ungenau oder sie fehlt.
  1. Öffnen Sie die Drucker-Toolbox.
    1. Öffnen Sie das HP Solution Center.
    2. Klicken Sie auf Einstellungen.
    3. Klicken Sie auf Drucker-Toolbox.
      Hinweis:
    Sie können die Drucker-Toolbox auch über das Dialogfeld Druckeigenschaften öffnen. Wählen Sie im Dialogfeld Druckeigenschaften das Register Druckeinstellungen, klicken Sie auf das Register Funktionen und klicken Sie dann auf Druckerdienste.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Geschätzter Tintenfüllstand.
    Abbildung : Geschätzter Tintenfüllstand
      Hinweis:
    Obwohl die Grafik anzeigt, dass sich noch Tinte in der Patrone befindet, kann die Tinte dennoch fast leer sein. Linien und Streifen in gedruckten Dokumenten sind Anzeichen eines niedrigen Tintenfüllstands. Ersetzen Sie leere oder fast leere Druckpatronen.
    Die Tintenfüllstände werden angezeigt. Wenn der Tintenfüllstand der Druckpatronen tatsächlich niedrig ist, ist die Druckausgabe blass oder streifig. Sofern Sie mit der Druckqualiltät zufrieden sind, müssen die Druckpatronen nicht ausgetauscht werden. Die Hinweise auf geringe Füllstände sollen nur Ihre Planung unterstützen.
Die geschätzten Tintenfüllstände erscheinen in zwei Spalten: auf der einen Seite erscheint die schwarze Tinte und auf der anderen Seite die Farbtinte. Je niedriger die Färbung in einer Spalte ist, desto geringer ist der Tintenfüllstand in der betreffenden Druckpatrone. Wenn die Druckqualität schlecht war und die Färbung in der Spalte anzeigt, dass der Tintenfüllstand der Patrone niedrig ist, tauschen Sie die Patrone aus.
  Hinweis:
Die Warnmeldungen und die Hinweise in Bezug auf die Tintenfüllstände sind lediglich Schätzwerte, die der besseren Planung dienen. Wenn niedrige Tintenfüllstände angezeigt werden, empfiehlt es sich, eine Ersatztintenpatrone bereitzuhalten, damit keine Verzögerungen beim Drucken auftreten. Sie müssen Tintenpatronen erst ersetzen, wenn die Druckqualität nicht mehr ausreichend ist.
Wenn die Option In Graustufen drucken nicht das Problem verursacht und die Tintenfüllstandsanzeige darauf hinweist, dass die Druckpatronen fast leer sind, verfahren Sie wie folgt, um die Farbpatrone zu entfernen und wieder einzusetzen, um sicherzustellen, dass sie richtig eingesetzt wurde.
  Hinweis:
Setzen Sie die dreifarbige Tintenpatrone immer auf der linken Seite des Patronenwagens ein. Setzen Sie die schwarze Druckpatrone oder die Fotopatrone auf der rechten Seite des Druckpatronenwagens ein.
  1. Vergewissern Sie sich, dass der Drucker eingeschaltet ist.
  2. Legen Sie weißes Normalpapier im Format US-Letter oder A4 in das Papierfach ein.
  3. Öffnen Sie die Druckerabdeckung.
  4. Warten Sie, bis der Druckerschlitten zur rechten Seite des gefahren wird und zum Stillstand gekommen ist.
  5. Drücken Sie die Druckpatrone nach unten, und ziehen Sie diese aus dem Patronenwagen heraus.
    Abbildung : Herunterdrücken der Druckpatrone
  6. Überprüfen Sie, ob die Patrone offensichtliche Schäden aufweist. Wenn eine Patrone beschädigt ist, tauschen Sie sie aus.
  7. Setzen Sie die Druckpatrone wieder ein. Halten Sie die Druckpatrone so, dass die Kupferkontakte nach unten und zum Drucker hin zeigen.
      Vorsicht:
    Berühren Sie nicht die Düsen oder die Kupferkontakte der Druckpatrone. Dies kann zum Verstopfen der Düsen, Versagen der Patrone oder zu verminderter Leitfähigkeit der elektrischen Kontakte führen. Ziehen Sie die Kupferstreifen nicht ab. Sie dienen als notwendige elektrische Kontakte.
  8. Setzen Sie die Patrone in einem leichten Winkel nach oben in die Halterung ein, bis sie einrastet.
    Abbildung : Einsetzen der Tintenpatrone in die Halterung
  9. Schließen Sie die Abdeckung des Druckers.
Lösung 4 Fehlersuche mit Hilfe einer Diagnoseseite
Falls das Problem nicht durch die Option In Graustufen drucken verursacht wird, der Tintenfüllstand der Druckpatronen nicht niedrig ist und die Farbpatrone ordnungsgemäß eingesetzt wurde, drucken und studieren Sie eine Diagnoseseite, um festzustellen, ob das Problem durch die Patronen oder den Drucker verursacht wird.
  1. Vergewissern Sie sich, dass Normalpapier im Drucker eingelegt ist.
  2. Drücken Sie auf den Netzschalter und halten Sie diesen gedrückt.
  3. Drücken Sie auf die Wiederaufnahmetaste und lassen Sie dann beide Tasten los. Die Diagnoseseite wird ausgedruckt.
Sie müssen feststellen, welche Patrone welchen Bereich der Diagnoseseite bedruckte, damit Sie beim Erkennen von Fehlern auf der Seite wissen, welche Druckpatrone das Problem verursacht.
Beachten Sie, dass verschiedene Kombinationen von Druckpatronen in den Drucker eingesetzt werden können und diese verschiedenen Kombinationen auch unterschiedliche Musterausdrucke ergeben. Die Diagnoseseite können je nach Gerät in ihrem Aussehen variieren, doch die rechte und linke Patrone bedrucken – unabhängig davon, welche Patronen eingesetzt werden – die gleichen Seitenbereiche.
    Abbildung : Layout der Diagnoseseite (die Muster der einzelnen Bereiche sehen bei Ihnen eventuell etwas anders aus)
  1. Gedruckt von der linken Druckpatrone
  2. Gedruckt von der rechten Druckpatrone
Schritt 3: Überprüfen der Tintenfüllstandsanzeige auf der Diagnoseseite
Verfahren Sie wie folgt, um die Tintenfüllstandsanzeige auf der Diagnoseseite zu überprüfen.
  Hinweis:
Wenn Sie eine wiederbefüllte oder nachgebaute Tintenpatrone einsetzen oder eine Tintenpatrone, die bereits in einem anderen Gerät verwendet wurde, ist die Anzeige des Tintenstands ungenau oder sie fehlt.
Werfen Sie einen Blick auf die Mitte der Diagnoseseite. Die Balken mit "E" (für "empty = leer") und "F" (für "full = voll") zeigen an jedem Ende den Tintenstand in den Patronen. Ist die Tinte aufgebraucht, blasst die Farbe aus.
Abbildung : Linke Druckpatrone (dreifarbig) ist fast voll – rechte Patrone ist leer
Abbildung : Sowohl linke als auch rechte Patrone sind fast voll
Wenn die Druckqualität zu wünschen übrig ließ und eine der beiden Druckpatronen einen niedrigen Tintenstand aufweist, ersetzen Sie diese.
Wenn Drucker und Druckpatronen einwandfrei funktionieren, sollten die Muster (die wie ein Linienraster aussehen) im Allgemeinen keine oder nur wenige fehlende Zeilen aufweisen. Außerdem sollten die Muster und Balken in etwa den Farbpunkten auf dem Etikett der Druckpatrone entsprechen.
  Hinweis:
Vergleichen Sie die Farben auf der Diagnoseseite nicht mit den Farben auf dieser Webseite. Wenn Ihr Monitor nicht kalibriert ist, stimmen die angezeigten Farben nicht. Vergleichen Sie die Farben auf der Seite vielmehr mit den Farbpunkten auf dem Etikett der Druckpatrone. Die Farbpunkte sind zwar eventuell nicht hundertprozentig genau, doch sie sind auf jeden Fall genauer als die Farben auf dem Monitor.
Fehlende Linien oder streifige Balken
Wenn bei einem Muster nicht nur einige wenige Linien fehlen oder wenn ein Balken streifig dargestellt wird, funktioniert diese Druckpatrone nicht ordnungsgemäß.
Abbildung : Die linke Druckpatrone weist fehlende Linien und einen streifigen Balken auf – die Druckpatrone funktioniert nicht ordnungsgemäß
Wenn auf Ihrer Diagnoseseite fehlende Linien oder streifige Balken zu erkennen sind, klicken Sie hier, um mit der Fehlersuche fortzufahren (englisches Dokument).
Farbmischung
Wenn sich die Farbe der Muster oder Balken sehr stark von den Farbpunkten auf dem Etikett der Druckpatrone unterscheiden, funktioniert die Patrone nicht einwandfrei.
Abbildung : Die Farbe eines der Balken der linken Druckpatrone unterscheidet sich sehr stark von den Farbpunkten auf dem Etikett der Druckpatrone – die Patrone funktioniert nicht einwandfrei
Wenn sich die Farben der Diagnoseseite sehr stark von den Farben auf dem Etikett der der Druckpatrone unterscheiden, klicken Sie hier, um mit der Fehlersuche fortzufahren.
Fehlende Farben
Wenn einer der Farbblöcke oder eines der Muster komplett fehlt, funktioniert die Druckpatrone nicht einwandfrei.
    Abbildung : Fehlende Farbe - das gelbe Muster und der gelbe Balken fehlen
  1. Richtig gedruckte Diagnoseseite
  2. Gelbes Muster und Balken fehlen
Wenn eines der Muster oder einer der Farbblöcke komplett fehlt, klicken Sie hier, um mit der Fehlersuche fortzufahren.
Verschmierte Tinte
Wenn auf der Diagnoseseite verschmierte Tinte zu sehen ist, müssen eventuell die Patrone gereinigt werden.
Abbildung : Verschmierte Tinte
Wenn Ihre Diagnoseseite Stellen mit verschmierter Tinte aufweist, klicken Sie hier, um mit der Fehlersuche fortzufahren.
Wenn die Diagnoseseite keine offensichtlichen Fehler aufwies, funktionieren Druckpatronen und Drucker wahrscheinlich ordnungsgemäß. Klicken Sie hier, um mit der Fehlersuche fortzufahren (in englischer Sprache).

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...