Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP und Compaq Desktop PCs - Lösen von Problemen mit Multifunktionsgeräten (PSC, Officejet, All-in-One)

Mit diesem Dokument lassen sich möglicherweise einige Probleme beheben, die häufig bei Multifunktionsgeräten (auch als AIO, OfficeJet, All-in-One, oder PSC bekannt) auftreten.
  Hinweis:
Wenn Sie ein Multifunktionsgerät von HP besitzen, gibt es zu Ihrem Produkt unter Umständen detailliertere Informationen zur Problembehebung als in diesem Artikel. Solche Informationen finden Sie auf der Support-Website von HP. Geben Sie auf dieser Seite die Modellbezeichnung, bzw. die Modellnummer in das Feld ein. Weitere relevante Informationen finden Sie im Abschnitt zur Problembehebung für Ihr Gerät.
Die Verbindung kann unterbrochen werden
Im Folgenden werden die häufigsten Fehlerursachen ausgeführt und Sie erfahren, wie diese Fehler behoben werden können. Führen Sie die aufgelisteten Schritte durch, bis die Fehler nicht mehr angezeigt werden:
  1. In den meisten Fällen treten diese Fehler auf, wenn das Kabel nicht richtig angeschlossen ist. Trennen Sie beide Enden des Druckerkabels ab und schließen das Kabel erneut an.
  2. Fehler können auftreten, wenn sich der Computer im Schlaf- oder inaktiven Modus befand. Viele Multifunktionsgeräte können die Verbindung nicht wieder herstellen, wenn der Computer vom Schlafmodus in den aktiven Modus übergeht. Dieses Problem lässt sich mitunter mit einem Software-Update beheben. Der Schlaf-, bzw. der inaktive Modus lässt sich mit Hilfe der Option zur Energieverwaltung in der Systemsteuerung abschalten oder verlängern.
  3. Schalten Sie den Computer aus und entfernen Sie alle Geräte, die über den selben Verbindungstyp angeschlossen sind. Schalten Sie den Computer ein, wenn nur das Multifunktiongerät angeschlossen ist.
  4. Die Kabelart kann Probleme verursachen. Für die meisten All-in-One Geräte mit Parallelanschluss sollte ein IEEE-kompatibles, bidirektionales Parallelkabel von höchstens 2 Metern Länge verwendet werden.
    Wenn Sie eine USB-Verbindung verwenden, sollte das Kabel für die USB-Version des Geräts (USB 1.1, 2.0) ausgelegt sein und höchstens 3 Meter lang sein. Wenn möglich sollte das USB-Kabel direkt an einen Port am PC und nicht an einen Port an einem USB-Hub - der bei diversen Tastaturtypen vorhanden ist - ohne eigene Stromversorgung angeschlossen werden.
  5. Vergewissern Sie sich, dass die Ports am PC die Port-Voraussetzungen des Geräts erfüllen. Wenn beispielsweise ein Multifunktionsgerät, das mit USB 2.0 arbeitet an einen PC, der nur USB 1.1 unterstützt, angeschlossen wird, können Verbindungsprobleme auftreten. Dieses Problem lässt sich durch Einsetzen einer Hardware-Kommunikationskarte, die die Port-Voraussetzungen erfüllt, beheben.
  6. Bei Geräten mit Parallelanschluss befindet sich der Parallelanschluss unter Umständen nicht in einem bidrektionalen oder ECP-Modus. Bei bidirektionaler Kommunikation bei Parallelanschlüssen handelt es sich um eine Kommunikationsform, bei der ein Gerät mit Parallelanschluss dem Computer „antworten“ kann. Die meisten Multifunktionsgeräte arbeiten mit bidirektionaler Kommunikation. ECP (Extended Capabilities Port/Parallel) eignet sich noch besser als bidirektionale Kommunikationsform für Multifunktionsgeräte. Diese Anschlusseinstellung lässt sich anhand der folgenden Schritte auswählen:
    1. Führen Sie einen Neustart des Computers durch und drücken Sie die F1-Taste, wenn der erste Bildschirm angezeigt wird.
      Der Setup- oder BIOS-Bildschirm erscheint.
    2. Mit der RECHTEN PFEILTASTE können Sie die Option Erweitert auswählen.
    3. Wählen Sie mit der Pfeiltaste NACH UNTEN E/A Gerätekonfiguration aus und drücken Sie dann die EINGABE-Taste.
    4. Wählen Sie im Abschnitt Parallelanschluss den Eintrag Modus aus.
    5. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
    6. Wählen Sie die Option Ja und drücken Sie auf die EINGABE-Taste.
      Wenn die Option ECP nicht vorhanden ist, wählen Sie Bidirektional aus.
    7. Drücken Sie die F10-Taste und anschließend die EINGABE-Taste, um die Einstellungen zu speichern und das Programm zu beenden.
  7. Unter Umständen wird der Parallelanschluss schon über Software von zuvor angeschlossenen Geräten gesteuert. Andere Geräte mit Parallelanschluss sind mit den Multifunktionsgeräten nicht kompatibel. Dies kann der Fall sein, wenn das Gerät abgetrennt wird.
    Software von älteren Geräten mit Parallelanschluss, wie etwa Zip-Laufwerken, Scannern oder anderen Multifunktionsgeräten, ist eventuell noch vorhanden und greift weiterhin auf den Anschluss zu. Diese Gerätetypen und deren Software nutzen die selbe Leitung wie das Multifunktionsgerät, so dass es zu Fehlermeldungen kommt. Diese Probleme lassen sich mitunter nur schwer beheben, je nach dem Gerät, das deaktiviert oder entfernt wird. Versuchen Sie anhand der folgenden allgemeinen Schritte, die Software anderer Geräte zu entfernen.
  • Sie können die Gerätesoftware über die Option Programme entfernen/hinzufügen in der Systemsteuerung entfernen.
  • Klicken Sie auf Start, (Alle) Programme, Autostart und entfernen Sie alle Einträge von Geräten mit Parallelanschluss. Klicken Sie hierzu auf die Elemente im Autostart und ziehen Sie sie per Drag & Drop auf das Desktop. Führen Sie anschließend einen Neustart des Computers durch.
  • Löschen Sie im Druckerfenster nicht benützte Druckertreiber.
Installationsfehler
Nach dem Einlegen der Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk wird eine Fehlermeldung ausgegeben. Führen Sie die folgenden Schritte der Reihe nach durch, bis Sie eine Lösung gefunden haben:
  1. Deaktivieren Sie unter Windows 98 oder Me das Aktive Desktop anhand der folgenden Schritte:
    1. Klicken mit der rechten Maustaste an einer freie Stelle des Windows Desktops (den Bildschirmhintergrund).
    2. Wählen Sie Aktives Desktop und vergewissern Sie sich, dass sich neben dem Eintrag Als Webseite anzeigen (unter Windows 98), bzw. Webinhalt anzeigen (unter Windows Me und 2000) kein Häkchen befindet.
      Wenn ein Häkchen vorhanden ist, entfernen Sie es, um das Aktive Desktop zu deaktivieren. Dadurch kann sich die Darstellung von Inhalten auf dem Windows Desktop ändern.
      Versuchen Sie die Software zu installieren.
  2. Schalten Sie vor der Installation alle Viren-Scanprogramme ab.
    Versuchen Sie die Software zu installieren.
  3. Versuchen Sie die Datei Setup.exe von der Multifunktions-CD zu öffnen:
    1. Klicken Sie auf Start, Ausführen, und geben Sie im Feld „Öffnen“ Folgendes ein: X:\SETUP.EXE
      (Hierbei ist X der Laufwerksbuchstabe für das CD-ROM-Laufwerk).
    2. Klicken Sie auf OK.
Wenn bei der Installation der Software weiterhin Probleme auftreten, führen Sie die folgenden Schritte zum Installieren der Software im abgesicherten Modus von der Festplatte aus.
  1. Legen Sie die Installations-CD in das Laufwerk ein. Schließen Sie das CD-Fach, während Sie die Umschalttaste drücken. Dadurch wird die Autostartfunktion des CD- oder DVD-Laufwerks vorübergehend deaktiviert.
  2. Kopieren Sie die Dateien von der Installations-CD in einen Ordner auf Ihrem Computer. Verfahren Sie hierzu wie folgt:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich des Windows-Desktops, und wählen Sie Neu und Ordner.
    2. Auf dem Desktop erscheint ein neuer Ordner, und der Dateiname ist markiert. Geben Sie einen Namen, wie etwa AIO_INSTALLATION ein und bestätigen Sie mit der EINGABE-Taste, wenn Sie fertig sind.
    3. Öffnen Sie den neuen Ordner und positionieren Sie das Fenster im rechten Bereich des Windows Desktops.
    4. Öffnen Sie den Arbeitsplatz klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol für das CD-Laufwerk, das die Installations-CD des Multifunktionsgeräts umfasst und wählen Sie im Menü Durchsuchen aus.
    5. Ein Fenster mit einer Liste mit Dateien und Ordnern sollte eingeblendet werden. Klicken Sie in der Menüleiste im oberen Bereich des neuen Fensters auf Bearbeiten und klicken Sie auf Alles markieren.
      Alle Symbole im Fenster sollten nun markiert werden.
    6. Klicken Sie im selben Fenster erneut auf Bearbeiten und wählen Sie Kopieren im Dropdown-Menü aus.
    7. Klicken Sie auf im kürzlich geöffneten Fenster auf Bearbeiten (in unserem Beispiel AIO_INSTALLATION).
    8. Wählen Sie Einfügen im Dropdown-Menü aus.
      Nun sollten sich alle Symbole aus dem CD-Fenster in dem neuen auf dem Desktop erstellten Ordner befinden.
    9. Schließen Sie alle Fenster und starten Sie den PC neu.
  3. Wenn alle Dateien in einen Order auf der Festplatte kopiert wurden, führen Sie einen Neustart des Computers durch und drücken Sie beim Hochfahren des Computers mehrmals auf die Taste F8.
    Daraufhin sollte das Windows Start-Menü angezeigt werden.
  4. Wählen Sie die Option Abgesicherter Modus und drücken Sie auf die EINGABETASTE.
    Wenn Windows gestartet wird, sieht das Desktop anders als gewohnt aus. In allen vier Ecken des Bildschrims steht „Abgesicherter Modus“.
  5. Öffnen Sie den neuen Ordner auf dem Desktop (in unserem Beispiel heißt der Ordner AIO_INSTALLATION).
  6. Öffnen Sie die Datei Setup.exe im neuen Ordner, um das Installationsprogramm auszuführen. Wenn die Dateiendung EXE nicht angezeigt wird, ist möglicherweise ein Symbol in Form eines Computers oder des Multifunktionsgeräts vorhanden.
Installation oder Deinstallation nach fehlgeschlagener Installation nicht möglich
Viele Multifunktionsgeräte sollten in einer bestimmten Reihenfolge eingerichtet sein. Multifunktionsgeräte von HP werden in der Regel mit einem Poster oder einer Anleitung ausgeliefert, anhand derer Sie bestimmen können, wann Sie das Gerät an den PC anschließen müssen und wann Sie die Software installieren müssen. Wenn die Reihenfolge nicht eingehalten wird, schlägt die Installation eventuell fehl und die Software lässt sich nicht mehr einfach installieren/deinstallieren.
Wenden Sie sich zum Beheben dieses Problems zunächst an den Support des Geräteherstellers, um herauszufinden, ob ein Reparatur-Tool zum Download zu Verfügung steht oder eine neue Installations-CD erhältlich ist. Eventuell können die Dateien und Registrierungseinträge mit einer Software entfernt werden, so dass die Software installiert werden kann.
Wenn Sie kein Tool zur Problembehebung herunterladen können, setzen Sie den Computer mit Hilfe der Systemwiederherstellung von Windows an einen Punkt zurück, an dem das Multifunktionsgerät noch funktioniert hat.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...