HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    HP Druckerprobleme unter macOS beheben

    Eine [Softwarekomponente] beschädigt die Anzeige Ihrer Computermeldung beim Drucken oder während der Installation - Klicken Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klicken Sie hier

    Informationen
    Erstellen Sie noch heute ein HP Konto!

    Stellen Sie eine schnellere Verbindung zum HP Support her, verwalten Sie alle Ihre Geräte an einem Ort, zeigen Sie Garantieinformationen an und noch vieles mehr. Erfahren Sie mehr

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Desktop PCs - Aufrüsten von Arbeitsspeicher (RAM)

Dieses Dokument gilt für HP und Compaq-Desktop-Computer.
Durch das Aufrüsten von Arbeitsspeicher wird die Systemleistung verbessert. Die Schritt-für-Schritt-Anweisungen in diesem Dokument helfen Ihnen, den Arbeitsspeicher (RAM) bei allen HP- und Compaq-Desktop- und Slimline-Computern aufzurüsten. Auch wenn die Abbildungen nicht mit Ihrem spezifischen Modell übereinstimmen, funktionieren die Schritte.
Lesen Sie alle Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie Arbeitsspeicher einbauen.
Hinweis:
Erwerben Sie keine Arbeitsspeichermodule, wenn Sie nicht den genauen Arbeitsspeichertyp, der im Computer verwendet wird, die maximale Menge an Arbeitsspeicher, mit der der Computer arbeiten kann, und die Arbeitsspeichersteckplatzkonfiguration kennen.

Ermitteln der Arbeitsspeicherinformationen für das Computermodell (eingebaute Menge, zulässiges Maximum und Typ des Arbeitsspeichers)

Wichtige Informationen zum Aufrüsten des Arbeitsspeichers sind im Dokument mit den technischen Daten des HP-Computers zu finden. Um die technischen Daten zu finden, navigieren auf der Support-Webseite des Computermodells zur Kategorie Produktinformationen. Alternativ können Sie folgendermaßen nach den technischen Daten suchen:
  1. Geben Sie in Feld "Suchen" (oder in das Feld "Fragen" oder "Stichwörter") oben auf dieser Seite die Modellnummer des Computers, ein Leerzeichen und die Wörter technische Daten ein.
    Wenn Sie beispielsweise einen HP Pavilion P6-2003W-Desktop PC besitzen, geben Sie Folgendes ein:
    P6-2003W technische Daten
  2. Klicken Sie auf den Link auf der Seite mit den Suchergebnissen, der den technischen Daten des Computermodells entspricht.
  3. Verwenden Sie den Abschnitt Arbeitsspeicher des Dokuments mit den technischen Daten, um die Informationen zum Arbeitsspeicher für diesen Computer zu finden.
  4. Beachten Sie bei den aufgeführten Informationen besonders die folgenden Elemente. Diese Informationen sind nützlich, wenn Sie Arbeitsspeicher erwerben und die nächsten Schritte ausführen.
    Diese Informationen sind möglicherweise unter Informationen zum Aufrüsten des Arbeitsspeichers aufgeführt.
    • Menge des eingebauten Arbeitsspeichers: Die Menge des derzeit im Computer eingebauten Arbeitsspeichers. Rufen Sie Überprüfen, wie viel Arbeitsspeicher zum Computermodell hinzugefügt werden kann auf, um die Menge des eingebauten Arbeitsspeichers zu überprüfen.
    • Maximal zulässiger Arbeitsspeicher: Ziehen Sie die Menge des bereits eingebauten Arbeitsspeichers von der maximal vom System unterstützen Menge an Arbeitsspeicher ab, um zu ermitteln, wie viel Arbeitsspeicher Sie erwerben können. Sie können auch die maximal zulässige Menge an Arbeitsspeicher erwerben und den derzeit eingebauten Arbeitsspeicher ersetzen. Wenn Sie das Maximum des Systems kennen, überprüfen Sie unter Maximal vom Betriebssystem unterstützte Menge an Arbeitsspeicher, wie viel Arbeitsspeicher die Windows-Version unterstützt. Verwenden Sie die niedrigere dieser beiden Angaben als maximale Menge an Arbeitsspeicher.
    • Arbeitsspeichertyp (einschließlich Geschwindigkeit): Es wird empfohlen, für jeden Steckplatz den gleichen Arbeitsspeichertyp zu erwerben (gleiche Größe, gleiche Geschwindigkeit, gleicher Hersteller). Um eine optimale Leistung zu erzielen, kaufen Sie den schnellsten von der Hauptplatine unterstützten Arbeitsspeicher.
      Vorsicht:
    Aufgrund der Anzahl der möglichen Konfigurationen kann es vorkommen, dass manche Hauptplatinen den Arbeitsspeicher nicht ordnungsgemäß konfigurieren können, wenn die Anordnung aus DIMMs (Dual In-line Memory Modules) einen DIMM enthält, der von einem anderen Hersteller stammt oder eine unterschiedliche Latenzzeit oder eine unterschiedliche Dichte (hohe und niedrige zusammen verwendet) aufweist. Stellen Sie sicher, dass alle DIMMs die Anforderungen für die Hauptplatine (Informationen in den technischen Daten) erfüllen, dieselbe Teilenummer besitzen, vom selben Hersteller stammen und die grundlegenden Arbeitsspeicheranforderungen der Hauptplatine erfüllen. Wenn dies nicht der Fall ist, stellen Sie sicher, dass Sie den Arbeitsspeicher umtauschen können, sollte er nicht vom System erkannt werden.

Überprüfen, wie viel Arbeitsspeicher zum Computermodell hinzugefügt werden kann

Vor dem Aufrüsten des Arbeitsspeichers müssen Sie überprüfen, wie viel Arbeitsspeicher derzeit eingebaut ist, um zu ermitteln, wie viel Arbeitsspeicher hinzugefügt werden kann. Verwenden Sie die Schritte für die jeweilige BIOS-Version des Computers, um zu ermitteln, wie die Arbeitsspeicherkonfiguration genau aussieht und wie viel Arbeitsspeicher erworben und eingebaut werden kann.
Wählen Sie die richtige BIOS-Version für den Computer aus. Wenn Sie die BIOS-Version des Computers nicht kennen, probieren Sie aus, ob die Schritte ab 1 funktionieren. Andernfalls verwenden Sie den anderen Abschnitt.

Einbauen von Arbeitsspeicher in den Desktop-Computer

Verwenden Sie die folgenden Schritte um Arbeitsspeicher in einen HP oder Compaq-Desktop-Computer einzubauen. Wenn Sie die folgenden Schritte durchgelesen haben und sich nicht zutrauen, den Einbau selbst vorzunehmen, können Sie sich zur technischen Unterstützung an einen autorisierten HP-Händler wenden.
Hinweis:
Wenn das Einbauen oder das Aufrüsten des Arbeitsspeichermoduls nicht von HP vorgenommen wird, fallen Schäden durch das Arbeitsspeichermodul und/oder durch die Person, die versucht hat, das Arbeitsspeichermodul einzusetzen oder aufzurüsten, nicht unter die Gerätegarantie. Der Kunde haftet in vollem Umfang für aus dem Einsetzen oder Aufrüsten entstandene Schäden.
Hinweis:
Wichtig! Möglicherweise stellen Sie fest, dass der HP- oder Compaq-Computer theoretisch 4 GB Arbeitsspeicher oder mehr aufnehmen kann. Die maximale Menge an Arbeitsspeicher ist jedoch möglicherweise dadurch begrenzt, dass das Betriebssystem nicht die volle Menge an Arbeitsspeicher ansprechen kann. 32-Bit-Betriebssysteme wie 32-Bit-Versionen von Windows 7, Vista und XP unterstützen etwa 3,3 GB. Diese Beschränkung gilt für jede 32-Bit-Hardware und für alle 32-Bit-Betriebssysteme, nicht nur für HP- und Compaq-PC-Systeme oder Microsoft-Betriebssysteme. Weitere Informationen finden Sie unter Maximal vom Betriebssystem unterstützte Menge an Arbeitsspeicher.

Schritt 1: Öffnen der Zugangsklappe zum Einbauen von Arbeitsspeicher in den Desktop-Computer

Verwenden Sie die folgenden Schritte, um das Gehäuse zu öffnen:
  Warnung:
Die Kanten der Metallteile sind scharf. Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht an Metallkanten im Inneren des Computers verletzen.
  Vorsicht:
This product contains components that can be damaged by electrostatic discharge (ESD). To reduce the chance of ESD damage, work over a non-carpeted floor, use a static dissipative work surface (such as a conductive foam pad), and wear an ESD wrist strap connected to a grounded surface.
Hinweis:
Wenn Sie modellspezifische Abbildungen und Anweisungen zum Öffnen des PCs benötigen, suchen Sie nach einem Support-Artikel, der für den Computer gilt. Geben Sie in das Feld "Suchen" (oder in das Feld "Fragen" oder "Stichwörter") oben auf dieser Seite die Modellnummer des Computers, ein Leerzeichen und dann "Gehäuse öffnen" ein.
  1. Schalten Sie den Computer aus, ziehen Sie alle Kabel mit Ausnahme des Netzkabels ab und notieren Sie ihre Positionen.
  2. Ziehen Sie das Netzkabel ab und drücken Sie die Netztaste.
  3. Stellen Sie den Computer möglichst auf eine saubere, ebene und stabile Arbeitsfläche an einer Stelle ohne Teppichboden.
  4. Entfernen Sie die Befestigungsschrauben der Abdeckung.
    Abbildung: Abdeckungsschraube
  5. Schieben Sie die Seitenabdeckung beiseite, um das Innere des Computers freizulegen.
    Abbildung: Abnehmen der Abdeckung
  6. Wenn sich das Gehäuse nur schwer öffnen lässt, suchen Sie nach einem Support-Artikel, der für den Computer gilt. Geben Sie in das Feld "Suchen" (oder in das Feld "Fragen" oder "Stichwörter") oben auf dieser Seite die Modellnummer des Computers, ein Leerzeichen und dann Gehäuse öffnen ein.

Schritt 2: Ermitteln, ob vor dem Einbauen von zusätzlichem Arbeitsspeicher in den Desktop-Computer Arbeitsspeicher entfernt werden muss

Verwenden Sie die folgenden Schritte, um die Arbeitsspeichersteckplätze ausfindig zu machen:
  1. Schauen Sie ins Innere des Computers und machen Sie die Arbeitsspeichermodule auf der Hauptplatine ausfindig. Bei Arbeitsspeichermodulen handelt es sich um lange, dünne Platinen, die in einem 90-Grad-Winkel auf der Hauptplatine stecken.
    Hinweis:
    Bei vielen Slimline-Computern müssen Sie möglicherweise vorübergehend einen Gehäuselüfter entfernen und/oder das CD-/DVD-Laufwerk herausziehen, um die Arbeitsspeichersteckplätze sehen zu können.
    Bildausschnitt: DIMM-Position in einem Slimline-Computer
  2. Führen Sie je nach Steckplatzkonfiguration einen der folgenden Schritte aus:

Schritt 3: Entfernen eines Arbeitsspeicher- oder eines Überbrückungsmoduls im Desktop-Computer

Überbrückungsmodule enthalten keinen Arbeitsspeicherchip. Es handelt sich stattdessen um Platzhalter, die dazu dienen, den Arbeitsspeicherschaltkreis zu schließen. Verwenden Sie die folgenden Schritte, um ein Arbeitsspeicher- oder ein Überbrückungsmodul zu entfernen:
  1. Ziehen Sie die Halteklammern an den Arbeitsspeichermodulen heraus und drücken Sie sie dann nach unten. Die Module sollten sich leicht aus dem Steckplatz heben.
    Freigeben des Arbeitsspeichermoduls
  2. Ziehen Sie den Arbeitsspeicher heraus und legen Sie ihn in einen Antistatikbehälter.

Schritt 4: Hinzufügen eines Arbeitsspeichermoduls im Desktop-Computer

Verwenden Sie die folgenden Schritte, um ein Arbeitsspeichermodul in einen freien Steckplatz einzusetzen:
  1. Richten Sie die Aussparungen im Arbeitsspeichermodul an den Nasen im Steckplatz aus.
    Abbildung: Einsetzen eines Arbeitsspeichermoduls
  2. Drücken Sie das Arbeitsspeichermodul an den oberen Enden senkrecht nach unten, bis es vollständig im Steckplatz sitzt. Die Halteklammern am den Enden des Steckplatzes rasten ein, wenn das Arbeitsspeichermodul richtig sitzt ist.

Schritt 5: Wiederanbringen der Abdeckung nach dem Einbauen von Arbeitsspeicher in den Desktop-Computer

Verwenden Sie die folgenden Schritte, um die Abdeckung wieder anzubringen:
  1. Schieben Sie bewegliche Schächte und Teile wieder zurück in ihre Ursprungslage und befestigen Sie die dann mit Schrauben.
  2. Richten Sie die Blende oder die Abdeckung an den entsprechenden Schlitzen an der Seite des Computergehäuses aus.
  3. Schieben Sie die Blende oder die Abdeckung an ihren Platz und ziehen Sie die Schrauben an.
    Wiederanbringen einer Seitenabdeckung
  4. Schließen Sie die Kabel wieder an. Schließen Sie als Letztes das Netzkabel an.
  5. Schalten Sie den Computer ein.
    Wenn der Computer nicht gestartet wird oder Signaltöne zu hören sind, verwenden Sie den nächsten Abschnitt, um das Problem zu beheben.
  6. Wenn der Computer gestartet wird, stellen Sie sicher, dass die neue Arbeitsspeichermenge im BIOS angezeigt wird (siehe Abschnitt Überprüfen, wie viel Arbeitsspeicher zum Computermodell hinzugefügt werden kann).

Durchzuführende Schritte, wenn nach dem Einbauen von Arbeitsspeicher Probleme auftreten

Wenn der Computer nach dem Ersetzen des Arbeitsspeichers nicht ordnungsgemäß hochfährt (Bildschirm bleibt schwarz und Computer schaltet sich nach einigen Sekunden aus) oder wenn Probleme mit dem Arbeitsspeicher (einschließlich Signaltönen) auftreten, nachdem der Computer gestartet wurde, probieren Sie die folgenden Schritte aus:
  • Setzen Sie das neue Arbeitsspeichermodul anhand der Schritte im Abschnitt Einsetzen von Arbeitsspeicher neu ein.
  • Entfernen Sie das neue Arbeitsspeichermodul und reinigen Sie den Schlitz um Steckplatz, in dem das Arbeitsspeichermodul saß. Verwenden Sie dazu Druckluft und eine schmale Düse und tragen Sie eine Schutzbrille.
  • Überprüfen Sie andere Kabelverbindungen im Inneren des Computers. Schließen Sie Kabel, die sich vollständig oder teilweise gelöst haben, wieder an.
  • Entfernen Sie das neue Arbeitsspeichermodul und versuchen Sie dann erneut, den Computer zu starten. Wenn der Computer gestartet wird, stellen Sie sicher, dass Sie Arbeitsspeichermodule des richtigen Typs und der richtigen Größe erworben haben (siehe Ermitteln der Arbeitsspeicherinformationen für das Computermodell und Überprüfen, wie viel Arbeitsspeicher zum Computermodell hinzugefügt werden kann). Sie können das ursprünglich eingesetzte Arbeitsspeichermodul entfernen und Daten davon ablesen.
  • Stellen Sie möglichst sicher, dass alle Arbeitsspeichermodule in der Konfiguration vom selben Hersteller stammen und über dieselbe Modellnummer verfügen.
  • Wenn der Computer weiterhin nicht ordnungsgemäß hochfährt, entfernen Sie den neuen Arbeitsspeicher, setzen den ursprünglichen Arbeitsspeicher wieder ein und überprüfen Sie, ob der Computer in der ursprünglichen Konfiguration funktioniert.

Maximal vom Betriebssystem unterstützte Menge an Arbeitsspeicher

Verwenden Sie die folgenden Tabellen, um zu ermitteln, wie viel Arbeitsspeicher von der auf dem HP Desktop PC installierten Windows-Version unterstützt wird.
  • Arbeitsspeicheraufrüstungen für Windows 10-Editionen
    Windows 10 benötigt mindestens 1 GB RAM (32 Bit) oder 2 GB RAM (64 Bit) Arbeitsspeicher.
    Windows 10-Version
    Maximale Menge an Arbeitsspeicher – 32 Bit (X 86)
    Maximale Menge an Arbeitsspeicher – 64 Bit-(X 64)
    Windows 10 Home
    4 GB
    128 GB
    Windows 10 Education
    4 GB
    2 TB
    Windows 10 Enterprise
    4 GB
    2 TB
    Windows 8 Pro
    4 GB
    2 TB
  • Arbeitsspeicheraufrüstungen für Windows 8-Editionen
    Windows 8 benötigt mindestens 1 GB RAM (32 Bit) oder 2 GB RAM (64 Bit) Arbeitsspeicher.
    Windows 8-Version
    Maximale Menge an Arbeitsspeicher – 32 Bit (X 86)
    Maximale Menge an Arbeitsspeicher – 64 Bit-(X 64)
    Windows 8
    4 GB
    128 GB
    Windows 8 Enterprise
    4 GB
    512 GB
    Windows 8 Professional
    4 GB
    512 GB
  • Arbeitsspeicheraufrüstungen für Windows 7-Editionen
    Windows 7 benötigt mindestens 1 GB RAM (32 Bit) oder 2 GB RAM (64 Bit) Arbeitsspeicher. Die maximale Menge an Arbeitsspeicher hängt von der jeweiligen Edition ab:
    Windows 7-Edition
    Maximale Menge an Arbeitsspeicher
    Starter (32 Bit oder 64 Bit)
    2 GB
    Alle 32-Bit-Versionen von 7 (außer Starter)
    4 GB (etwa 3,3 GB stehen zur Verwendung zur Verfügung)
    Home Basic (64 Bit)
    8 GB
    Home Premium (64 Bit)
    16 GB
    Enterprise (64 Bit)
    192 GB
    Business (64 Bit)
    192 GB
    Ultimate (64 Bit)
    192 GB
  • Arbeitsspeicheraufrüstungen für Windows Vista-Editionen
    Windows Vista gibt es in unterschiedlichen Editionen. Für sämtliche Vista-Versionen werden mindestens 512 MB Arbeitsspeicher (1 GB für bestimmte Sonderfunktionen, z. B. Aero-Darstellung) benötigt. Die maximale Menge an Arbeitsspeicher hängt von der jeweiligen Edition ab:
    Windows Vista-Edition
    Maximal ansprechbare Menge an Arbeitsspeicher
    Starter (32 Bit)
    1 GB
    Alle 32-Bit-Versionen von Windows Vista
    4 GB (etwa 3,3 GB stehen zur Verwendung zur Verfügung)
    Home Basic (64 Bit)
    8 GB
    Home Premium (64 Bit)
    16 GB
    Business (64 Bit)
    128 GB
    Ultimate (64 Bit)
    128 GB
  • Arbeitsspeicheraufrüstungen für Windows XP
    Windows XP gibt es als 32-Bit- oder als 64-Bit-Version. Die maximale Menge an Arbeitsspeicher hängt von der jeweiligen Version ab:
    Windows XP-Version
    Maximal ansprechbare Menge an Arbeitsspeicher
    32 Bit
    4 GB (etwa 3,3 GB stehen zur Verwendung zur Verfügung)
    64 Bit
    128 GB

Arbeitsspeichermodule – Häufig gestellte Fragen

Wählen Sie eine Frage aus, wenn Sie mehr über Arbeitsspeichermodule und deren Voraussetzungen erfahren möchten:

Erwerben von Arbeitsspeicher

HP empfiehlt, Arbeitsspeicher direkt bei HP zu bestellen oder sich an einen von HP autorisierten Fachhändler oder seriösen Ersatzteilanbieter zu wenden.
Sie können Computerarbeitsspeichermodule gewöhnlich in Computerfachgeschäften vor Ort oder im Internet erwerben. Viele Onlineanbieter, z. B. www.crucial.com (Europa und Amerika) arbeiten mit HP zusammen und können Ihnen problemlos den passenden Arbeitsspeichertyp für das Computermodell nennen. Ermitteln Sie vor dem Arbeitsspeicherkauf, wie viel Arbeitsspeicher Sie benötigen und welcher Arbeitsspeichertyp mit dem Computer kompatibel ist. Lesen Sie dazu die anderen Abschnitte dieses Support-Dokuments.


Land/Region: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...