Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Farbdrucker der Modellserie HP 2000CN Professional - Einrichten des Druckers

Einleitung
Die Anweisungen in diesem Dokument helfen bei der Einrichtung der Drucker-Hardware für die Verwendung in Netzwerken. Die folgenden Angaben befinden sich auch auf dem Poster zur Druckereinrichtung für die Modellserie HP 2000CN Professional, das zum Lieferumfang des Druckers gehört.
  Warnung:
Öffnen Sie die Zugangsklappe NUR bei angeschlossenem und eingeschaltetem Drucker. Wenn Sie dies nicht beachten, bleibt die Druckkopfverriegelung blockiert. In diesem Fall müssen Sie die Zugangsklappe wieder einsetzen (siehe Schritt 6, unten), den Drucker ausschalten und den Netzstecker ziehen. Schließen Sie den Netzstecker dann wieder an, schalten Sie den Drucker ein, und entfernen Sie die Zugangsklappe. Wenn Sie diese Reihenfolge beachten, wird die Druckkopfverriegelung entsperrt und kann leicht angehoben werden.
Vorbereiten des Druckers
Einsetzen des zusätzlichen Papierfachs
  1. Heben Sie den Farbdrucker HP 2000CN direkt über das zusätzliche Papierfach.
  2. Setzen Sie den Drucker ab, so daß er direkt oben auf dem Papierfach ruht. Verwenden Sie zum Ausrichten des Druckers am Papierfach die drei Metallstifte an der Oberseite des Papierfachs. Der Drucker wird durch sein Eigengewicht in dieser Position gesichert.
Anschließen des Netzkabels
  1. Schließen Sie das Netzkabel des Druckers an.
  2. Schließen Sie das andere Ende des Netzkabels an eine geerdete Steckdose an.
Einschalten des Druckers
Schalten Sie den Drucker ein, indem Sie die Netztaste drücken. Die grüne Netzanzeige leuchtet auf, und die gelbe LED „Achtung“ beginnt zu blinken.
Entfernen der Zugangsklappe
  Hinweis:
Öffnen Sie die Zugangsklappe nur bei angeschlossenem und eingeschaltetem Drucker.
  1. Öffnen Sie die Tintenpatronenklappe.
    Abbildung : Öffnen der Tintenpatronenklappe
  2. Heben Sie die Druckkopf-Zugangsklappe von vorn fest an, um sie zu öffnen. Entfernen Sie dann die Druckkopf-Zugangsklappe.
    Abbildung : Entfernen der Druckkopf-Zugangsklappe
Einsetzen der Tintenpatronen
  1. Nehmen Sie die vier Tintenpatronen aus der Verpackung, und setzen Sie jede Patrone in den entsprechenden, farblich gekennzeichneten Schacht ein.
    Abbildung : Einsetzen der Tintenpatronen
  2. Drücken Sie jede Tintenpatrone fest nach unten.
Einsetzen der Druckköpfe
  Hinweis:
Der Drucker muss eingeschaltet sein.
  1. Öffnen Sie die violette Druckkopfverriegelung, indem Sie den Riegel von hinten anheben.
      Vorsicht:
    Wenn sich die Druckkopfverriegelung nicht anheben lässt, dürfen Sie KEINE Gewalt anwenden. Falls Sie die Zugangsklappe bei ausgeschaltetem Drucker entfernt haben, setzen Sie die Klappe wieder ein (siehe Schritt 9, unten), schalten Sie den Drucker aus, und ziehen Sie den Netzstecker. Schließen Sie den Netzstecker dann wieder an, schalten Sie den Drucker ein, und entfernen Sie die Zugangsklappe. Wenn Sie diese Reihenfolge beachten, wird die Druckkopfverriegelung entsperrt und kann leicht angehoben werden.
    Abbildung : Anheben der Verriegelung
  2. Ziehen Sie den Riegel zur Vorderseite des Druckers und dann nach unten, um den Verriegelungshaken aus der violetten Halterungsraste zu lösen.
  3. Heben Sie dann den Riegel an, und schieben Sie ihn zur Rückseite des Druckers.
    Abbildung : Anheben und Zurückschieben des Riegels
  4. Entnehmen Sie die Druckköpfe aus der Verpackung.
  5. Entfernen Sie die Schutzstreifen von den Druckköpfen, um die kupferfarbene Schaltung freizulegen.
    Abbildung : Entfernen der Schutzfolie
  6. Setzen Sie die Druckköpfe in die entsprechenden, farblich gekennzeichneten Halterungen ein.
    Abbildung : Einsetzen der Druckköpfe
  7. Drücken Sie die Druckköpfe fest in die Halterungen.
  8. Schließen Sie die Druckkopfverriegelung. Der Haken der Druckkopfverriegelung muss wieder in die violette Halterungsraste einschnappen.
      Hinweis:
    Wenn der Haken nicht korrekt in die Raste eingesetzt wird, blinkt die LED „Achtung“, und der Drucker druckt nicht.
    Abbildung : Schließen der violetten Druckkopfverriegelung.
  9. Setzen Sie die Druckkopf-Zugangsklappe wieder ein, und schließen Sie sie, indem Sie die Halterungen an der Rückseite der Klappe in die entsprechenden Öffnungen auf der Rückseite des Druckers einsetzen. Schließen Sie die Druckkopf-Zugangsklappe, und schließen Sie dann die Klappe des Tintenpatronenfachs.
    Abbildung : Wiedereinsetzen und Schließen der Druckkopf-Zugangsklappe
      Hinweis:
    Die gelbe LED „Achtung“ sollte nun nicht mehr blinken.
Einlegen von Einzelblattpapier
  1. Legen Sie einen bis zu 16 mm dicken Papierstapel in das Zufuhrfach ein.
  2. Schieben Sie die Breiten- und Längenjustierungen eng an die Ränder des Papierstapels.
Initialisieren des Druckers
  1. Drücken Sie die Netztaste, und halten Sie sie fünf Sekunden lang gedrückt, um den Initialisierungsvorgang zu starten. Dieser Vorgang kann bis zu fünf Minuten dauern.
      Hinweis:
    Während des Initialisierens der Druckköpfe hören Sie möglicherweise bis zu vier hohe Töne.
  2. Wenn die Initialisierung abgeschlossen ist, blinkt die grüne Aktivitätsanzeige, und es werden zwei Seiten gedruckt.
Installieren des Druckservers HP Jetdirect 300X
Abbildung : Jetdirect-Druckserver, Halteklammer und Kabelanschlüsse
  1. Schalten Sie den Drucker aus.
  2. Bringen Sie den Druckserver HP Jetdirect 300X mit Hilfe der Befestigungsklammer an der Rückseite des Druckers an.
  3. Schließen Sie den Druckserver HP Jetdirect 300X mit Hilfe eines Netzwerkverbindungskabels an das Netzwerk an.
  4. Schließen Sie das Druckerkabel am parallelen Anschluss auf der Rückseite des Druckers an.
  5. Sichern Sie den Stecker mit Hilfe der Klammern.
  6. Verbinden Sie das andere Ende des Druckerkabels mit dem parallelen Anschluss des Druckservers HP Jetdirect 300X.
  7. Sichern Sie den Stecker des Druckerkabels am Druckserver mit Hilfe der Befestigungsschrauben.
  8. Verbinden Sie das Netzkabel des Druckservers mit den Anschlüssen am Druckserver und am Drucker.
Überprüfen der Einrichtung des Druckservers
  1. Drucken Sie eine Konfigurationsseite für den Druckserver HP Jetdirect 300X, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.
    1. Schalten Sie den Drucker ein. Durch diese Aktion wird auch der Druckserver eingeschaltet, der nicht über einen eigenen Netzschalter verfügt.
    2. Warten Sie etwa 30 Sekunden, während der Druckserver initialisiert wird.
    3. Wenn die LED „Status“ des Druckserver aufleuchtet, drücken Sie am Druckserver die Taste „Test“.
    4. Es werden zwei Konfigurationsseiten gedruckt. Die erste Seite enthält die Meldung „I/O CARD READY“, welche die erfolgreiche Installation der Hardware bestätigt.
        Hinweis:
      Falls die erste Seite diese Meldung nicht enthält, lesen Sie das Kapitel Fehlerbehebung im Softwareinstallationshandbuch für den HP Jetdirect-Druckserver, das zum Lieferumfang des Druckers gehört.
Konfigurieren des Druckers für die Verwendung im Netzwerk
Serverkonfiguration
  1. Mit den Antworten auf die folgenden vier (4) Fragen können Sie das Serverprofil bestimmen.
    1. Welches Netzwerkbetriebssystem wird verwendet?
      • Microsoft ®
      • Novell NetWare (Bindery)
      • Novell NetWare (NDS)
        Hinweis:
      Ein Netzwerkbetriebssystem (NOS) ist eine besondere Software, die auf den Client-Computern und Servern ausgeführt wird, um ihnen die Kommunikation im Netzwerk und die Steuerung der Netzwerkressourcen zu ermöglichen. Microsoft Windows und Novell NetWare sind die heute am meisten verbreiteten Netzwerkbetriebssysteme.
    2. Welcher Computer wird zur Konfiguration des neuen Druckers der Modellserie HP 2000C verwendet?
      • Windows NT 4.0, Windows 98 oder Windows 95
      • Windows 3.1x oder Windows für Workgroups
        Hinweis:
      Wählen Sie das Betriebssystem aus, das zum Einrichten des Druckers der Modellserie HP 2000C für den Netzwerkdruck verwendet wird.
    3. Welches Netzwerkprotokoll wird verwendet?
      • TCP/IP
      • IPX/SPX
        Hinweis:
      Wenn Novell NetWare als Netzwerkbetriebssystem verwendet wird, lautet die Antwort wahrscheinlich IPX/SPX. Wenn Windows NT 4.0, Windows 98 oder Windows 95 verwendet werden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol Netzwerkumgebung, und wählen Sie Eigenschaften. Zeigen Sie die Registerkarte „Konfiguration“ bzw. „Protokolle“ an, um zu prüfen, welches Protokoll verwendet wird.
    4. Wenn TCP/IP in Schritt c. gewählt wurde: Wurde der Druckserver HP Jetdirect 300X mit einer gültigen IP-Adresse konfiguriert?
      • Ja
      • Nein
        Hinweis:
      Drucken Sie die Konfigurationsseite für den HP Jetdirect 300X (drücken Sie die Taste „Test“). Prüfen Sie den Parameter „IP ADDRESS“. Wenn eine gültige IP-Adresse festgelegt ist (die Standardwerte 192.0.0.192 und 0.0.0.0 sind keine gültigen Adressen), antworten Sie mit Ja.
  2. Suchen Sie in der folgenden Tabelle nach der Entsprechung für das Serverprofil (aus Schritt 1). Informationen zum Konfigurieren des Servers finden Sie dann im entsprechenden Abschnitt des HP 2000C-Netzwerkkonfigurationshandbuchs.
NOS = Microsoft
PC für die Konfiguration
Protokoll
IP-Adresse zugewiesen
Informationen zur Konfiguration
NT 4.0 oder Win 95/98
TCP/IP
Ja
Abschnitt 3.1
NT 4.0 oder Win 95/98
TCP/IP
Nein
Abschnitt 3.2
NT 4.0 oder Win 95/98
IPX/SPX
Abschnitt 3.3
NOS = Novell NetWare Bindery
PC für die Konfiguration
Protokoll
IP-Adresse zugewiesen
Informationen zur Konfiguration
NT 4.0 oder Win 95/98
TCP/IP
Ja
siehe Novell-Dokumentation
NT 4.0 oder Win 95/98
IPX/SPX
Abschnitt 3.4
Win 3.1 oder WFWG
IPX/SPX
Abschnitt 3.5
NOS = Novell NetWare NDS
PC für die Konfiguration
Protokoll
IP-Adresse zugewiesen
Informationen zur Konfiguration
NT 4.0 oder Win 95/98
TCP/IP
Ja
siehe Novell-Dokumentation
NT 4.0 oder Win 95/98
IPX/SPX
Abschnitt 3.6
Win 3.1 oder WFWG
IPX/SPX
Abschnitt 3.7
  Hinweis:
Wenn das Profil in der Liste nicht enthalten ist, schlagen Sie im Softwareinstallationshandbuch für den HP Jetdirect-Druckserver nach, das zum Lieferumfang des Druckers gehört.
Client-Konfiguration
  1. Mit den Antworten auf die folgenden zwei (2) Fragen können Sie das Client-Profil bestimmen. Anhand des Client-Profils finden Sie den richtigen Abschnitt der Dokumentation zum Einrichten von Clients im Netzwerk.
    1. Welches Betriebssystem wird auf dem Client-Computer verwendet?
      • Windows NT 4.0, Windows 98 oder Windows 95
      • Windows 3.1x oder Windows für Workgroups
        Hinweis:
      Wenn der Drucker durch den Systemadministrator im Netzwerk eingerichtet wurde, muss die Client-Druckersoftware (Treiber und Dienstprogramme) auf sämtlichen Windows-Computern installiert werden, die den Drucker im Netzwerk verwenden.
    2. Welcher Typ des Netzwerkdrucks wird verwendet?
      • Client-Server
      • Peer-to-Peer
      Hinweis:
    Wenn das Netzwerkbetriebssystem (NOS) Novell NetWare Bindery oder Novell NetWare NDS ist, wird der Client-Server-Drucktyp verwendet. Wenn Windows NT 4.0, Windows 98 oder Windows 95 als NOS verwendet wird, müssen Sie sich zwischen Client-Server und Peer-to-Peer entscheiden.
    In einem Client-Server-Netzwerk (empfohlen) senden die Clients Druckaufträge an bestimmte Computer, Server genannt, die den Einsatz der einzelnen Drucker steuern. Das Einrichten eines Clients geschieht durch eine einfache Softwareinstallation. Das Einrichten eines Servers ist dagegen komplexer.
    Beim Drucktyp Peer-to-Peer (häufig in kleinen Netzwerken verwendet) werden keine derartigen Server eingesetzt. Statt dessen kann jeder Computer auf jeden Netzwerkdrucker direkt zugreifen. Das Einrichten der Clients für diesen Netzwerkdrucktyp ist komplexer als in Client-Server-Netzwerken, kann aber die Druckleistung deutlich erhöhen.
  2. Suchen Sie in der folgenden Tabelle nach der Entsprechung für das Client-Profil (aus Schritt 1). Informationen zum Konfigurieren des Clients finden Sie dann im entsprechenden Abschnitt des HP 2000C-Netzwerkkonfigurationshandbuchs.
NOS = Microsoft
Client-Betriebssystem
Netzwerkdrucktyp
Informationen zur Konfiguration
NT 4.0 oder Win 95/98
Client-Server
Abschnitt 4.1
Win NT 4.0 oder Win 95/98
Peer-to-Peer
Abschnitt 4.2
Win 3.1x oder WFWG
Client-Server
Abschnitt 4.3
  Hinweis:
Weitere Informationen über die Verwendung der Druckertreibersoftware finden Sie in der HP 2000C-Toolbox, einem Softwaredienstprogramm, das Sie in Windows 95, 98 und NT 4.0 über die Task-Leiste und in Windows 3.1x aus der Programmgruppe HP 2000C-Dienstprogramme starten können.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...