HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Erfahren Sie, wie Sie auf Windows 11 aktualisieren können

    Windows 11 Upgrade Anleitung

    Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

  • Feedback

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP LaserJet Enterprise, HP PageWide Enterprise – Konfigurieren des Druckers für das automatische Senden von Benachrichtigungen bei Druckpatronen- oder Papierereignissen

Erfahren Sie, wie Sie den Drucker zum automatischen Senden von Benachrichtigungen im Fall eines Problems mit den Patronen oder dem Papier konfigurieren.

Einführung

Konfigurieren Sie den Drucker so, dass Sie bei verschiedenen Ereignissen automatisch benachrichtigt werden, beispielsweise bei niedrigem Verbrauchsmaterialstatus oder einem Papierstau. Die Warnmeldung kann als E-Mail oder SMS an ein Mobiltelefon gesendet oder auf einer Website veröffentlicht werden.

Anmerkung:

Wenn die Meldung Bald leer oder Fast leer auf dem Bedienfeld oder auf der -Statusseite zum Verbrauchsmaterial angezeigt wird, können Sie weiterhin drucken und scannen, bis die Patrone das Ende ihrer Gebrauchsdauer erreicht hat. Die Patrone muss erst ersetzt werden, wenn die Druckqualität nicht mehr akzeptabel ist oder die Patrone aufgebraucht ist.

Vorbereitungen

Administratoren benötigen die folgenden Informationen, bevor sie mit dem Konfigurationsvorgang beginnen.

  • Administratorzugriff auf den Drucker

  • DNS-Suffix (z. B. firmenname.com)

  • SMTP-Server (z. B. smtp.mycompany.com)

    Anmerkung:

    Wenn Sie den SMTP-Servernamen, die SMTP-Portnummer oder die Authentifizierungsinformationen nicht kennen, wenden Sie sich an den E-Mail-/Internetanbieter oder den Systemadministrator, um diese Informationen zu erhalten. SMTP-Servernamen und -Portnamen können in der Regel über eine Suche im Internet gefunden werden. Verwenden Sie für die Suche zum Beispiel Begriffe wie „Gmail smtp server name“ oder „Yahoo smtp server name“.

  • Authentifizierungsanforderungen des SMTP-Servers für ausgehende E-Mail-Nachrichten, einschließlich des ggf. zur Authentifizierung verwendeten Benutzernamens und Kennworts.

Anmerkung:

Informationen zu den Limits für das digitale Senden für Ihr E-Mail-Konto finden Sie in der Dokumentation Ihres E-Mail-Dienstanbieters. Einige Anbieter sperren Ihr Konto möglicherweise vorübergehend, wenn Sie das Sendelimit überschreiten.

Schritt 1: Postausgangsserver (SMTP) einrichten

Erfahren Sie, wie Sie Postausgangsserver für Benachrichtigungen einrichten.

Starten des Assistenten für die Postausgangsserver (SMTP)

Führen Sie folgende Schritte aus, um den Installationsassistenten zu starten.

  1. Klicken Sie im oberen Navigationsbereich auf die Registerkarte Allgemein.

  2. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Warnmeldungen.

  3. Klicken Sie im Bereich Postausgangsserver (SMTP) auf Hinzufügen.

    Position der Taste Hinzufügen

    Position der Taste Hinzufügen
  4. Wählen Sie auf der Seite Postausgangsserver (SMTP) eine der folgenden Optionen und führen Sie die nächsten Schritte aus.

    Optionen auf der Seite Postausgangsserver (SMTP)

    Optionen für Postausgangsserver

Option eins: Einen Server verwenden, der bereits von einer anderen Funktion genutzt wird

Verwenden Sie diese Option, wenn SMTP bereits durch eine andere Anwendung konfiguriert ist und die Option Automatische E-Mails nicht enthalten ist.

  1. Wählen Sie die Option Einen Server verwenden, der bereits von einer anderen Funktion genutzt wird aus, und klicken Sie auf Weiter.

  2. Überprüfen Sie die Informationen, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

Option 2: Ich kenne Adresse/Hostnamen des SMTP-Servers

Führen Sie folgende Schritte aus, wenn Sie die Adresse oder den Hostnamen des SMTP-Servers kennen.

  1. Wählen Sie Ich kenne Adresse/Hostnamen des SMTP-Servers aus, geben Sie die Adresse des SMTP-Servers in das Feld ein und klicken Sie auf Weiter.

  2. Geben Sie den Servernamen und die Portnummer ein und klicken Sie auf Weiter.

    Anmerkung:

    In den meisten Fällen muss die Standardportnummer nicht geändert werden.

    Anmerkung:

    Wenn Sie einen gehosteten SMTP-Dienst wie Gmail verwenden, überprüfen Sie die SMTP-Adresse, die Portnummer und die SSL-Einstellungen auf der Website des Dienstanbieters oder über andere Quellen. Bei Gmail lautet die SMTP-Adresse in der Regel smtp.gmail.com, die Portnummer 465 und es sollte SSL aktiviert sein. Informieren Sie sich in Online-Quellen darüber, ob diese Servereinstellungen zum Zeitpunkt der Konfiguration aktuell und gültig sind

  3. Wählen Sie auf der Seite Server-Authentifizierungsanforderungen eine der folgenden Optionen in der Auswahlliste aus:

    • Wählen Sie Verwenden der Zugangsdaten des Benutzers, um die Verbindung nach der Anmeldung in der Systemsteuerung herzustellen und klicken Sie dann auf Weiter (nur MFP-Geräte und Netzwerkscanner/-drucker).

      – ODER –

    • Wählen Sie die Option Immer diese Anmeldedaten verwenden und geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort in die Felder ein. Klicken Sie auf Weiter.

  4. Wählen Sie auf der Seite Servernutzung aus, welche der folgenden Funktionen E-Mails über den Server senden soll:

    • E-Mail: Gescannte Dokumente und Jobstatusbenachrichtigungen senden

    • Faxen: Faxe senden, wenn die Faxsendemethode auf Internet-Fax eingestellt ist

    • Automatisierte E-Mails: Gerätealarme an den Administrator oder archivierte Faxnachrichten sind zum Beispiel von diesem Gerät versendete automatisierte E-Mails

    • Automatisches Versenden: Geräteinformationen an HP oder andere Empfänger senden

  5. Überprüfen Sie die Einstellungen auf der Seite Zusammenfassung und Test. Geben Sie in das Feld Testmail senden an eine E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf Testen, um die Konfiguration zu testen. Klicken Sie anschließend auf Fertig stellen.

Option drei: Netzwerk nach dem Postausgangsserver durchsuchen

Suchen Sie über diese Option nach SMTP-Server.

Anmerkung:

Diese Option sucht nur innerhalb der Firewall nach SMTP-Servern für ausgehende E-Mails.

  1. Wählen Sie die Option Netzwerk nach dem Postausgangsserver durchsuchen und klicken Sie dann auf Weiter

  2. Wählen Sie den entsprechenden Server aus der Liste SMTP-Server werden gesucht und klicken Sie auf Weiter.

  3. Legen Sie die grundlegenden Informationen fest, die für die Verbindung mit dem Server benötigt werden, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wählen Sie auf der Seite Server-Authentifizierungsanforderungen eine der folgenden Optionen in der Auswahlliste aus:

    • Wählen Sie Verwenden der Zugangsdaten des Benutzers, um die Verbindung nach der Anmeldung in der Systemsteuerung herzustellen und klicken Sie dann auf Weiter (nur MFP-Geräte und Netzwerkscanner/-drucker).

      – ODER –

    • Wählen Sie die Option Immer diese Anmeldedaten verwenden und geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort in die Felder ein. Klicken Sie auf Weiter.

  5. Wählen Sie auf der Seite Servernutzung aus, welche der folgenden Funktionen E-Mails über den Server senden soll:

    • E-Mail: Gescannte Dokumente und Jobstatusbenachrichtigungen senden

    • Faxen: Faxe senden, wenn die Faxsendemethode auf Internet-Fax eingestellt ist

    • Automatisierte E-Mails: Gerätealarme an den Administrator oder archivierte Faxnachrichten sind zum Beispiel von diesem Gerät versendete automatisierte E-Mails

    • Automatisches Versenden: Geräteinformationen an HP oder andere Empfänger senden

  6. Überprüfen Sie die Einstellungen auf der Seite Zusammenfassung und Test. Geben Sie in das Feld Testmail senden an eine E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf Testen, um die Konfiguration zu testen. Klicken Sie anschließend auf Fertig stellen.

Schritt 2: Warnmeldungsabonnements einrichten

Ein Warnmeldungsabonnement ist eine aus einem oder mehreren Empfängern bestehende Gruppe, die bei Druckerereignissen benachrichtigt wird. Konfigurieren Sie mehrere Abonnements mit unterschiedlichen Empfängern, die bei unterschiedlichen Druckerereignissen benachrichtigt werden.

  1. Klicken Sie im Bereich Warnmeldungsabonnements auf Neues Abonnement, um die Konfigurationsseite für Warnmeldungen zu öffnen. Führen Sie die Schritte auf dieser Seite nacheinander aus.

  2. In Schritt 1: Geben Sie im Feld Name der Warnmeldung im Bereich Name des Abonnements eingeben einen Namen für das Abonnement ein.

  3. In Schritt 2: Geben Sie im Feld Empfänger der Warnmeldung im Bereich Empfänger dieses Warnmeldungsabonnements die Empfänger ein.

    Anmerkung:

    Geben Sie E-Mail-Adressen, Adressen für SMS, Web-URLs oder eine Kombination dieser Adressen an. Trennen Sie die einzelnen Empfänger durch ein Komma oder Semikolon.

  4. In Schritt 3: Wählen Sie im Bereich Warnmeldungen wählen, welche Warnmeldungen diese Empfänger erhalten sollen, und legen Sie Warnmeldungen für mehrere Ereignisse für dasselbe Abonnement fest. Klicken Sie auf Alle Warnmeldungen anzeigen, um eine vollständige Liste der Warnmeldungen für den Drucker anzuzeigen.

  5. So unterdrücken Sie Bedienfeldmeldungen auf dem Drucker mit Bezug zu diesen Ereignissen in Schritt 4: Wählen Sie im Bereich Zu unterdrückende Bedienfeldmeldungen wählen die entsprechenden Optionen in der Liste verfügbarer Meldungen aus. Wenn Sie Meldungen unterdrücken, ist kein Benutzereingriff am Drucker erforderlich, sobald das Ereignis eintritt.

    Anmerkung:

    Diese Funktion wird von Netzwerkdruckern nicht unterstützt.

  6. In Schritt 5: Wählen Sie im Bereich E-Mail-Anlagen auswählen (optional) die Anlagen, die jeder E-Mail-Warnmeldung für das Abonnement hinzugefügt werden sollen.

  7. Wenn Sie die Konfiguration des Abonnements abgeschlossen haben, klicken Sie auf OK.

Schritt 3: Einrichten der E-Mail-Adressen des Geräts

Legen Sie die Absenderadresse für die E-Mail-Warnmeldungen fest, die von diesem Drucker versendet werden.

Wählen Sie Standardadresse verwenden oder wählen Sie Adresse angeben, um eine bestimmte E-Mail-Adresse im angezeigten Feld hinzuzufügen.

Schritt vier: Abschließen der Einrichtung

Überprüfen Sie auf der Seite Warnmeldungen die gewählten Einstellungen, und klicken Sie dann auf Übernehmen, um die Einrichtung abzuschließen.

Bestellen von Verbrauchsmaterial

Befolgen Sie folgende Anweisungen, um Verbrauchsmaterial zu bestellen.

Bestellen von Verbrauchsmaterialien

Bestellmethode

Kontaktinformationen

Bestellen von Verbrauchsmaterial und Papier

www.hp.com/go/suresupply

Bestellen über Kundendienst- oder Serviceanbieter

Wenden Sie sich an einen von HP autorisierten Kundendienst- oder Serviceanbieter.

Bestellung über den integrierten HP Webserver (EWS)

Geben Sie in einem unterstützten Webbrowser auf Ihrem Computer im Feld für die Adresse/URL die IP-Adresse oder den Hostnamen des Druckers ein, um auf den Webserver zuzugreifen. Der EWS enthält einen Link zur HP SureSupply-Website, auf der Optionen zum Kauf von HP Originalverbrauchsmaterial bereitgestellt werden.



Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...