Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Informationen zu aktuellen Sicherheitslücken

    HP ist sich der aktuellen Sicherheitslücken bewusst, die oft als "Spectre" und "Meltdown" bezeichnet werden. HP hat ein Security Bulletin mit Patches für diese Probleme und eine Liste der betroffenen Systeme veröffentlicht. Wir werden das Bulletin weiter aktualisieren, sobald mehr Informationen verfügbar sind, und ermutigen unsere Kunden , das Bulletin regelmäßig zu überprüfen.

     

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

SUPPORT COMMUNICATION- CUSTOMER ADVISORY

DOKUMENT-ID: c05642374

Version: 1

HP EliteDesk-, EliteOne-, ProDesk- und ProOne-Computer - Verfahren zum Verhindern von Datenverlust oder Beschädigung des Betriebssystems beim Ersetzen der Systemplatine während der Verwendung von Optane-Speicher

Notice:: The information in this document, including products and software versions, is current as of the release date.The document is subject to change without notice.

Veröffentlichungsdatum : 23-Aug-2017

Letzte Aktualisierung: : 25-Aug-2017

DESCRIPTION
Dieses Dokument enthält die Vorgehensweise zum Verhindern von Datenverlust oder Beschädigung des Betriebssystems beim Ersetzen der Systemplatine bei verschiedenen HP Desktop-Computern, die Optane-Speicher verwenden.

sourceInformation

UMFANG
Die Informationen in diesem Dokument gelten für die folgenden Komponenten:
Systeme:
  • HP EliteDesk 800 G3-Small-Form-Factor-PC
  • HP EliteDesk 800 G3-Tower-PC
  • HP EliteOne 1000 G1-23,8-Zoll-All-in-One-Business-PC
  • HP EliteOne 1000 G1-23,8-Zoll-All-in-One-Business-PC mit Touch-Funktion
  • HP EliteOne 1000 G1-27-Zoll-4K-UHD-All-in-One-Business-PC
  • HP EliteOne 1000 G1-34-Zoll-Curved-All-in-One-Business-PC
  • HP EliteOne 800 G3-23,8-Zoll-All-in-One- Business-PC ohne Touch-Funktion (Edition für das Gesundheitswesen)
  • HP EliteOne 800 G3-23,8-Zoll-All-in-One- Business-PC ohne Touch-Funktion (Edition für das Gesundheitswesen)
  • HP EliteOne 800 G3-23,8-Zoll-All-in-One-PC ohne Touch-Funktion
  • HP EliteOne 800 G3-23,8-Zoll-All-in-One-PC ohne Touch-Funktion
  • HP EliteOne 800 G3-23,8-Zoll-All-in-One-PC mit Touch-Funktion
  • HP EliteOne 800 G3-23,8-Zoll-All-in-One-PC mit Touch-Funktion
  • HP ProDesk 400 G3-Desktop-Mini-PC
  • HP ProDesk 400 G3-Desktop-Mini-PC (ENERGY STAR)
  • HP ProDesk 400 G3-Desktop-Mini-PC (ENERGY STAR)
  • HP ProDesk 400 G3-Microtower PC
  • HP ProDesk 400 G3-Microtower PC (ENERGY STAR)
  • HP ProDesk 400 G3-Microtower PC – Paket
  • HP ProDesk 400 G3-Small-Form-Factor-PC
  • HP ProDesk 400 G3-Small-Form-Factor-PC (ENERGY STAR)
  • HP ProDesk 400 G3-Small-Form-Factor-PC (ENERGY STAR) – Paket
  • HP ProDesk 400 G4-Microtower PC
  • HP ProDesk 400 G4-Microtower PC (ENERGY STAR)
  • HP ProDesk 400 G4-Small-Form-Factor-PC
  • HP ProDesk 400 G4-Small-Form-Factor-PC (ENERGY STAR)
  • HP ProDesk 480 G4-Microtower PC
  • HP ProDesk 480 G4-Microtower PC (ENERGY STAR)
  • HP ProDesk 600 G3-Desktop-Mini-PC
  • HP ProDesk 600 G3-Desktop-Mini-PC
  • HP ProDesk 600 G3-Microtower PC
  • HP ProDesk 600 G3-Microtower PC
  • HP ProDesk 600 G3-Microtower PC (mit PCI-Steckplatz)
  • HP ProDesk 600 G3-Microtower PC (mit PCI-Steckplatz)
  • HP ProDesk 600 G3-Small-Form-Factor-PC
  • HP ProDesk 600 G3-Small-Form-Factor-PC
  • HP ProDesk 600 G3-Small-Form-Factor-PC
  • HP ProDesk 600 G3-Small-Form-Factor-PC
  • HP ProOne 400 G3-20-Zoll-All-in-One-PC ohne Touch-Funktion
  • HP ProOne 400 G3-20-Zoll-All-in-One-PC ohne Touch-Funktion (ENERGY STAR)
  • HP ProOne 400 G3-20-Zoll-All-in-One-PC mit Touch-Funktion
  • HP ProOne 400 G3-20-Zoll-All-in-One-PC mit Touch-Funktion (ENERGY STAR)
  • HP ProOne 600 G3-21,5-Zoll-All-in-One-PC ohne Touch-Funktion
Betriebssysteme:
Microsoft Windows 10 Pro (64 Bit)
LÖSUNG
Führen Sie die entsprechenden Schritte aus, um beim Ersetzen der Systemplatine einen Datenverlust zu verhindern.
Szenario 1: Wenn das System hochgefahren werden kann.
Wenn Sie auf das Betriebssystem zugreifen können, deaktivieren Sie den Optane-Speicher in der Intel Rapid Storage Technology-Anwendung.
  1. Öffnen Sie die Intel Rapid Storage Technology-Anwendung.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Intel Optane-Speicher aus.
  3. Wählen Sie Deaktivieren aus.
  4. Schließen Sie die Intel Rapid Storage Technology-Anwendung.
  5. Jetzt kann die Systemplatine ersetzt werden.
    Abbildung 1: Deaktivieren von Optane-Speicher

  6. Schalten Sie das System ein.
  7. Wählen Sie F10 aus.
  8. Wählen Sie Main menu (Hauptmenü) dann und System Information (Systeminformationen) aus.
  9. Bestätigen Sie, dass das System-BIOS in Version 2.06 oder höher vorliegt.
  10. Wählen Sie die Registerkarte Advanced (Erweitert) aus.
  11. Wählen Sie Secure Boot Configuration (Secure-Boot-Konfiguration) aus, drücken Sie die Eingabetaste und wählen Sie Legacy Support disable and Secure Boot Enable (Legacy-Unterstützung deaktivieren und Secure-Boot aktivieren) aus.
  12. Abbildung 2: Legacy Support disable and Secure Boot Enable (Legacy-Unterstützung deaktivieren und Secure-Boot aktivieren)

  13. Drücken Sie ESC, wählen Sie die Registerkarte Advanced (Erweitert) und dann System Options (Systemoptionen) aus.
  14. Aktivieren Sie die Option Configure Storage Controller for Intel Optane (Speichercontroller für Intel Optane konfigurieren).
    Abbildung 3: Aktivieren der Option "Configure Storage Controller for Intel Optane" (Speichercontroller für Intel Optane konfigurieren)

  15. Speichern Sie die Änderungen und klicken Sie auf YES (JA).
    Abbildung 4: Speichern der Änderungen

  16. Nachdem das System neu gestartet wurde, öffnen Sie den Desktop, um den Intel-Optane-Speicher zu aktivieren.
    Aktivieren von Intel Optane-Speicher.
  17. Öffnen Sie die Intel Rapid Storage Technology-Anwendung und wählen Sie dann die Registerkarte Intel Optane-Speicher aus.
    Abbildung 5: Intel Rapid Storage Technology-Oberfläche

  18. Klicken Sie auf Aktivieren.
    Abbildung 6: Registerkarte "Intel Optane-Speicher":

  19. Wählen Sie ein kompatibles schnelles Laufwerk aus und klicken Sie auf Ja. Die Option "Kompatibles Laufwerk" wird nur angezeigt, wenn mehr als ein Intel Optane-Speichermodul im Computer eingesetzt ist.
    Abbildung 7: Auswählen eines kompatiblen schnellen Laufwerks

  20. Nachdem der Aktivierungsvorgang abgeschlossen ist, klicken Sie auf Neu starten, um den Computer neu zu starten.
    Abbildung 8: Neustarten des Systems

  21. Überprüfen Sie, ob Optane funktioniert.
    Abbildung 9: Überprüfen, ob der Optane-Speicher aktiviert ist
Szenario 2: Wenn das System aufgrund von Datenbeschädigung nicht hochgefahren werden kann.
  1. Ersetzen Sie die Systemplatine.
  2. Schalten Sie das System ein.
  3. Wählen Sie F10 aus.
  4. Wählen Sie Main menu (Hauptmenü) dann und System Information (Systeminformationen) aus.
  5. Bestätigen Sie, dass das System-BIOS in Version 2.06 oder höher vorliegt.
    WICHTIG: Wenn das System-BIOS die Version 2.05 oder eine vorherige ist, aktualisieren Sie das BIOS auf Version 2.06 oder höher.
  6. Wählen Sie die Registerkarte Advanced (Erweitert) aus.
  7. Wählen Sie Secure Boot Configuration (Secure-Boot-Konfiguration) aus und drücken Sie die Eingabetaste .
  8. Abbildung 10: Secure Boot Configuration (Secure-Boot-Konfiguration)

  9. Wählen Sie Legacy Support disable and Secure Boot Enable (Legacy-Unterstützung deaktivieren und Secure-Boot aktivieren) aus.
  10. Drücken Sie ESC und speichern Sie die Änderungen, um das System neu zu starten.
    Abbildung 11: Option "Legacy Support disable and Secure Boot Enable" (Legacy-Unterstützung deaktivieren und Secure-Boot aktivieren)

  11. Drücken Sie die Taste F10, wenn das System neu gestartet wird.
  12. Beachten Sie die vierstellige Zahl auf dem Bildschirm. Geben Sie die vier Ziffern erneut ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    Abbildung 12: Autorisierungscode

  13. Wählen Sie im BIOS-Einrichtungsmenü die Registerkarte Security (Sicherheit) aus.
  14. Wählen Sie Hard Drive Utilities (Festplattendienstprogramme) aus und drücken Sie die Eingabetaste.
    Abbildung 13: Option "Hard Drive Utilities" (Festplattendienstprogramme)

  15. Wählen Sie Secure Erase (Sicheres Löschen) aus und drücken Sie die Eingabetaste.
  16. Wählen Sie die SATA HDD (SATA-Festplatte) aus, auf der das Betriebssystem installiert ist, und drücken Sie die Eingabetaste.
    Abbildung 14: Option "Secure Erase" (Sicheres Löschen)

  17. Wählen Sie Continue (Weiter) aus (möglicherweise müssen Sie einige Zeit warten, bis die Daten von der Festplatte gelöscht sind).
    Abbildung 15: Auswählen von "Continue" (Weiter)

  18. Wählen Sie die Registerkarte Advanced (Erweitert) aus.
  19. Wählen Sie Secure Boot Configuration (Secure-Boot-Konfiguration) aus, drücken Sie die Eingabetaste und wählen Sie Legacy Support disable and Secure Boot Enable (Legacy-Unterstützung deaktivieren und Secure-Boot aktivieren) aus.
  20. Drücken Sie ESC und wählen Sie die Registerkarte Advanced (Erweitert) aus.
    Abbildung 16: Option "Legacy Support Disable and Secure Boot Enable" (Legacy-Unterstützung deaktivieren und Secure-Boot aktivieren)

  21. Wählen Sie System Options (Systemoptionen) aus.
  22. Aktivieren Sie Configure Storage Controller for Intel Optane (Speichercontroller für Intel Optane konfigurieren).
    Abbildung 17: Option "Configure Storage Controller for Intel Optane" (Speichercontroller für Intel Optane konfigurieren)

  23. Speichern Sie die Änderungen und klicken Sie auf YES (JA).
    Abbildung 18: Speichern der Änderungen

  24. Das System wird automatisch neu gestartet. Wenn das System neu gestartet wird, drücken Sie die Taste F3, um zur ROM-Einstellungsseite zu gelangen.
  25. Wählen Sie Intel Rapid Storage Technology aus und drücken Sie die Eingabetaste.
    Abbildung 19: Option "Intel Rapid Storage Technology"

  26. Wählen Sie PCIe INTEL MEMPEKEW016GA Xxxxxxxxxx 13,4 GB aus und drücken Sie die Eingabetaste, um zur Seite Disk Info (Datenträgerinformationen) zu gelangen.
    Abbildung 20: Auswählen eines PCIe-Geräts

  27. Überprüfen Sie die Spalte Status. Der richtige Status lautet Cache.
  28. Wählen Sie Reset to non-Optane (Auf Nicht-Optane-Speicher zurücksetzen) aus und drücken Sie die Eingabetaste.
  29. Wählen Sie YES (JA) aus und drücken Sie die Eingabetaste. Das System kehrt zur vorherigen Seite zurück.
  30. Wählen Sie PCIe INTEL MEMPEKEW016GA Xxxxxxxxxx 13,4 GB aus und drücken Sie die Eingabetaste, um zur Seite Disk Info (Datenträgerinformationen) zu gelangen.
    Abbildung 21: Bestätigen des PCIe-Geräts

  31. Überprüfen Sie die Spalte Status. Der korrekte Status lautet Non-RAID (Nicht-RAID). Das System sollte anzeigen, dass das Zurücksetzen von Optane abgeschlossen ist und dass es einsatzbereit ist.
    Abbildung 22: Status sollte "Non-RAID" (Nicht-RAID) lauten

  32. Drücken Sie zweimal die ESC-Taste und wählen Sie dann EXIT (Beenden) aus.
  33. Wählen Sie YES (JA) aus, um die ROM-Einstellungsseite zu schließen.
  34. Das System wird automatisch neu gestartet. Nachdem das System neu gestartet wurde, kann der Wiederherstellungsvorgang für das Betriebssystem gestartet werden.
  35. Der Wiederherstellungsvorgang kann mithilfe der folgenden Optionen erstellt werden: F11-Pre-Boot-Wiederherstellung, Betriebssystem-DVD oder USB-Wiederherstellungskit.
  36. Nachdem das Betriebssystem wiederhergestellt wurde, fahren Sie das System zum Desktop hoch.
    Aktivieren des Intel Optane-Speichers.
  37. Öffnen Sie die Intel Rapid Storage Technology-Anwendung und wählen Sie dann die Registerkarte Intel Optane-Speicher aus.
    Abbildung 23: Intel Rapid Storage Technology-Oberfläche

  38. Klicken Sie auf Aktivieren.
    Abbildung 24: Registerkarte "Intel Optane-Speicher"

  39. Wählen Sie ein kompatibles schnelles Laufwerk aus und klicken Sie auf Ja. Die Option "Kompatibles Laufwerk" wird nur angezeigt, wenn mehr als ein Intel Optane-Speichermodul im Computer eingesetzt ist.
    Abbildung 25: Auswählen eines kompatiblen schnellen Laufwerks

  40. Nachdem der Aktivierungsvorgang abgeschlossen ist, klicken Sie auf Neu starten, um den Computer neu zu starten.
    Abbildung 16: Neustarten des Systems

  41. Öffnen Sie die Intel Rapid Storage Technology-Anwendung.
  42. Wählen Sie die Registerkarte Intel Optane-Speicher aus.
  43. Überprüfen Sie, ob Optane funktioniert.
  44. Status des Intel Optane-Speichers: aktiviert sollte angezeigt werden.
    Abbildung 17: Überprüfen, ob der Intel Optane-Speicher aktiviert ist.

Hardware platforms affected : HP EliteDesk 800 G3 Small Form Factor PC, HP EliteDesk 800 G3 Tower PC, HP EliteOne 1000 G1 23.8-in All-in-One Business PC, HP EliteOne 1000 G1 23.8-in Touch All-in-One Business PC, HP EliteOne 1000 G1 27-in 4K UHD All-in-One Business PC, HP EliteOne 1000 G1 34-in Curved All-in-One Business PC, HP EliteOne 800 G3 23.8 Non-Touch Healthcare Edition All-in-One Business PC, HP EliteOne 800 G3 23.8-inch Non-Touch All-in-One PC, HP EliteOne 800 G3 23.8-inch Touch All-in-One PC, HP ProDesk 400 G3 Desktop Mini PC, HP ProDesk 400 G3 Desktop Mini PC (ENERGY STAR), HP ProDesk 400 G3 Microtower PC, HP ProDesk 400 G3 Microtower PC (ENERGY STAR), HP ProDesk 400 G3 Microtower PC Bundle, HP ProDesk 400 G3 Small Form Factor PC, HP ProDesk 400 G3 Small Form Factor PC (ENERGY STAR), HP ProDesk 400 G3 Small Form Factor PC (ENERGY STAR) Bundle, HP ProDesk 400 G4 Microtower PC, HP ProDesk 400 G4 Microtower PC (ENERGY STAR), HP ProDesk 400 G4 Small Form Factor PC, HP ProDesk 400 G4 Small Form Factor PC (ENERGY STAR), HP ProDesk 480 G4 Microtower PC, HP ProDesk 480 G4 Microtower PC (ENERGY STAR), HP ProDesk 600 G3 Desktop Mini PC, HP ProDesk 600 G3 Microtower PC, HP ProDesk 600 G3 Microtower PC (with PCI slot), HP ProDesk 600 G3 Small Form Factor PC, HP ProOne 400 G3 20-inch Non-Touch All-in-One PC, HP ProOne 400 G3 20-inch Non-Touch All-in-One PC (ENERGY STAR), HP ProOne 400 G3 20-inch Touch All-in-One PC, HP ProOne 400 G3 20-inch Touch All-in-One PC (ENERGY STAR), HP ProOne 600 G3 21.5-inch Non-Touch All-in-One PC

Betroffene Betriebssysteme : Nicht zutreffend

Betroffene Software : Nicht zutreffend

Verwendungsnachweis-ID der Support-Kommunikation : IA05637178

HP Inc. shall not be liable for technical or editorial errors or omissions contained herein.The information provided is provided "as is" without warranty of any kind.To the extent permitted by law, neither HP or its affiliates, subcontractors or suppliers will be liable for incidental, special or consequential damages including downtime cost; lost profits; damages relating to the procurement of substitute products or services; or damages for loss of data, or software restorationThe information in this document is subject to change without notice.HP Inc. and the names of HP products referenced herein are trademarks of HP Inc. in the United States and other countries.Other product and company names mentioned herein may be trademarks of their respective owners.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...