Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP OFFICEJET PRO X476 und HP OFFICEJET PRO X576 - Einrichten des Faxgeräts und Lösen von Faxproblemen

Einrichten des Faxgeräts
Suchen der Einrichtungsinformationen (für Benutzer in Europa)
Wenn Ihr Land/Ihre Region oben aufgeführt ist, besuchen Sie für Einrichtungsinformationen die Website. Wenn es nicht aufgeführt ist, befolgen Sie die Anweisungen in diesem Dokument fort.
Wenn Ihr Land/Ihre Region unten aufgeführt ist, lesen Sie das Dokument HP Drucker – Einrichten des Faxgeräts in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, um Informationen zur Faxeinrichtung zu erhalten.
  • Österreich
  • Belgien
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Irland
  • Italien
  • Norwegen
  • Niederlande
  • Portugal
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Großbritannien
Anschließen an die Telefonleitung
  Hinweis:
Wenn mit dem Gerät ein Telefonkabel geliefert wurde, empfiehlt HP die Verwendung dieses Telefonkabels. Wenn das Telefonkabel nicht lang genug ist, verlängern Sie es mit einem Kupplungsstück und einem anderen Telefonkabel.
  Hinweis:
Das Gerät ist ein analoges Gerät. HP empfiehlt, das Gerät mit einer dedizierten analogen Telefonleitung zu verwenden. Wenn Sie eine digitale Umgebung nutzen, z. B. DSL, PBX, ISDN oder VoIP/FoIP, so stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Filter verwenden und die Digitaleinstellungen ordnungsgemäß konfigurieren. Kontaktieren Sie Ihren Digitaldienstanbieter, um weitere Informationen zu erhalten.
  1. Schließen Sie ein Ende des Telefonkabels an die Telefonsteckdose an.
  2. Schließen Sie das andere Ende an den Anschluss mit der Bezeichnung LINE an der Rückseite des Geräts an.
  3. Wenn der Telefondienst DSL-/ADSL-Dienst ist, schließen Sie einen DSL-/ADSL-Filter zwischen den Anschluss LINE und der Telefonsteckdose an.
Konfigurieren der Faxeinstellungen
Konfigurieren Sie die Faxgeräteeinstellungen über das Bedienfeld oder den eingebetteten HP-Webserver.
In den USA und vielen anderen Ländern/Regionen ist das Einstellen von Uhrzeit, Datum und anderen Kopfzeileninformationen des Fax gesetzlich vorgeschrieben.
Einstellen von Uhrzeit, Datum und Faxkopfzeile über das Bedienfeld
So stellen Sie über das Bedienfeld das Datum, die Uhrzeit und die Kopfzeile ein:
  1. Tippen Sie im Startbildschirm auf die Taste Einrichtung ().
  2. Tippen Sie auf das Menü Einrichtung des Geräts.
  3. Tippen Sie auf das Menü Voreinstellungen.
  4. Tippen Sie auf Datum und Uhrzeit.
  5. Geben Sie das Datum ein und tippen Sie dann auf Fertig.
  6. Geben Sie die Uhrzeit ein und tippen Sie dann auf Fertig.
  7. Kehren Sie zum Menü Einrichtenzurück.
  8. Tippen Sie auf das Menü Faxeinrichtung.
  9. Tippen Sie auf das Menü Standardfaxeinrichtung und tippen Sie dann die auf Faxkopfzeile.
  10. Geben Sie über das Tastenfeld den in der Kopfzeile anzuzeigenden Namen ein und tippen Sie dann die auf Fertig.
      Hinweis:
    Für die Faxkopfzeile dürfen maximal 25 Zeichen eingegeben werden.
  11. Geben Sie über das Tastenfeld die Gerätefaxnummer ein und tippen Sie dann die auf Fertig.
      Hinweis:
    Für die Faxnummer dürfen maximal 20 Zeichen eingegeben werden.
Testen der Faxeinrichtung
Prüfen Sie anhand des Faxtestberichts den Status des Geräts und stellen Sie sicher, dass es ordnungsgemäß für das Faxen eingerichtet ist. Führen Sie diesen Test nach dem Einrichten des Geräts für das Faxen durch.
Während des Faxtests werden folgende Aufgaben ausgeführt:
  • Testen der Faxhardware.
  • Überprüft, ob das Faxgerät an eine aktive Telefonbuchse angeschlossen ist.
  • Überprüft, ob das Telefonkabel am richtigen Anschluss angeschlossen ist.
  • Überprüft, ob der richtige Telefonkabeltyp an das Gerät angeschlossen ist.
  • Überprüfen auf Wählton.
  • Überprüft, ob eine aktive Faxtelefonleitung vorhanden ist.
Der Faxtestbericht zeigt die folgenden Informationen:
  • Bestehen/Fehlschlagen für jeden der Faxeinrichtungstests.
  • Aktuelle Faxeinstellungen zur Diagnose von Problemen.
  • Anleitungen zum erneuten Durchführen des Tests.
Richtlinien zur Ausführung des Faxtests
Bevor Sie einen Faxtest ausführen, stellen Sie sicher, dass die folgenden Richtlinien erfüllt sind:
  • Die Druckpatronen sind ordnungsgemäß installiert.
  • Normalpapier befindet sich im Zufuhrfach.
  • Das Gerät ist zum Faxen entsprechend den jeweiligen Einrichtungsanweisungen für das Heim- oder Büronetzwerk eingerichtet.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Faxtest durchzuführen:
  1. Tippen Sie im Startbildschirm auf die Taste Einrichtung () und tippen Sie dann auf das Menü Faxeinrichtung.
  2. Tippen Sie auf das Menü Fax-Extras.
  3. Tippen Sie auf Faxtest ausführen. Das Gerät druckt einen Selbsttestbericht.
    Der Bericht enthält die folgenden möglichen Ergebnisse:
    • Bestanden: Der Bericht enthält alle aktuellen Faxeinstellungen zur Prüfung.
    • Fehlgeschlagen: Das Kabel ist an den falschen Anschluss angeschlossen. Der Bericht enthält Vorschläge zur Lösung dieses Problems.
    • Fehlgeschlagen: Die Telefonleitung ist nicht aktiv. Der Bericht enthält Vorschläge zur Lösung dieses Problems.
Lösen von Problemen mit dem Faxgerät
Einstellen des Faxfehlerberichts
Konfigurieren Sie das Gerät so, dass es automatisch einen Bericht druckt, sobald ein Fehler während der Faxübertragung oder des Faxempfangs auftritt. So richten Sie das Gerät für den automatischen Druck von Faxfehlerberichten ein:
  1. Tippen Sie im Startbildschirm auf die Taste Einrichtung (), um das Menü „Einrichtung“ zu öffnen.
  2. Öffnen Sie das Menü Faxeinrichtung und öffnen Sie das Menü Erweiterte Faxeinrichtung.
  3. Blättern Sie zu Faxfehlerbericht und tippen Sie darauf.
  4. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
    • Ein (Faxsendung): Drucken, wenn bei einer Übertragung ein Fehler auftritt.
    • Ein (Faxempfang): Drucken, wenn bei einem Empfang ein Fehler auftritt.
    • Ein (Senden und Empfangen): Drucken, wenn ein Faxfehler auftritt. Dies ist die Standardeinstellung.
    • Aus: Keine Faxfehlerberichte werden gedruckt.
Fehlermeldungen auf dem Bedienfeld
Warnmeldungen werden vorübergehend angezeigt und erfordern möglicherweise vom Benutzer eine Bestätigung. Tippen Sie auf OK, um das Faxen fortzusetzen, oder tippen Sie auf „Abbrechen“ , um den Auftrag abzubrechen. Bestimmte Warnungen weisen darauf hin, dass der Auftrag möglicherweise nicht abgeschlossen ist oder dass die Druckqualität beeinträchtigt wird. Wenn sich die Warnmeldung auf den Druck bezieht und die Funktion zur automatischen Fortsetzung aktiviert ist, versucht das Gerät, mit dem Druck des Auftrags fortzufahren, wenn die Meldung 10 Sekunden lang angezeigt wird, ohne bestätigt zu werden.
Weitere Informationen zum Beheben von Faxfehlermeldungen auf dem Bedienfeld finden Sie im folgenden Dokument:
Faxe können nicht gesendet, aber empfangen werden
  • Prüfen Sie, ob in der Telefonleitung ein Wählton vorlieg, indem Sie die Taste Faxvorgang starten drücken.
  • Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
  • Stellen Sie sicher, dass andere Faxgeräte an das empfangende Faxgerät senden können. Das empfangende Faxgerät hat möglicherweise die Faxnummer des Geräts blockiert oder möglicherweise liegen technische Schwierigkeiten vor.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Nebenstellentelefone in der Leitung eingehängt sind.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Zugangscodes oder Zahlen für die Verbindung mit einer externen Nummer vor dem Eingeben der empfangenden Faxnummer eingegeben sind. Eine Pause in der Nummer ist möglicherweise erforderlich, damit das Gerät nicht zu schnell wählt. Zum Einfügen einer Pause in der Faxnummer tippen Sie auf Wahlwiederholung/Pause oder tippen Sie wiederholt auf Leerzeichen (#), bis ein Strich (-) in der Anzeige erscheint.
  • Wenn die Telefonleitung auch DSL-Dienst anbietet, vergewissern Sie sich, dass die Telefonverbindung zum Gerät einen Hochpassfilter enthält.
Faxe können nicht empfangen, aber gesendet werden
  • Wenn kein Dienst mit unterschiedlichen Rufsignalen (über Ihre Telefongesellschaft) verwendet wird, vergewissern Sie sich, dass die Funktion "Ruftonunterscheidung" auf dem Gerät auf "Alle Ruftöne" eingestellt ist.
  • Wenn ein Dienst mit Ruftonunterscheidung (über Ihre Telefongesellschaft) verwendet wird, vergewissern Sie sich, dass die Funktion "Ruftonunterscheidung" auf dem Gerät auf Übereinstimmung eingestellt ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass "Autom. Antwort" aktiviert ist. Wenn "Autom. Antwort" ausgeschaltet ist, müssen Faxe manuell angenommen werden; andernfalls kann das Gerät das Fax nicht empfangen.
  • Überprüfen Sie, dass kein Voicemail-Dienst auf der gleichen Telefonnummer vorhanden ist, die für Faxanrufe verwendet wird. Wenn ein Voicemail-Dienst auf der gleichen Telefonnummer, die für Faxanrufe verwendet wird, vorhanden ist, müssen Faxe manuell angenommen werden.
  • Vergewissern Sie sich, dass kein Anrufbeantworter an dieselbe Telefonleitung wie das Gerät angeschlossen ist. Wenn ein Anrufbeantworter an die gleiche Telefonleitung wie das Gerät angeschlossen ist, kann eines der folgenden Probleme auftreten:
    • Der Anrufbeantworter wird möglicherweise nicht richtig mit dem Gerät eingerichtet.
    • Die ausgehende Nachricht ist möglicherweise zu lang oder zu laut, damit das Gerät Faxtöne erkennen kann, und das sendende Faxgerät wird möglicherweise getrennt.
    • Der Anrufbeantworter hat möglicherweise nicht ausreichend Ruhezeit nach der ausgehenden Nachricht, damit das Gerät Faxtöne erkennen kann. Dieses Problem tritt besonders häufig bei digitalen Anrufbeantwortern auf.
  • Die folgenden Maßnahmen können Ihnen helfen, die oben angegebenen Probleme zu beheben:
    • Wenn ein Anrufbeantworter an der für Faxanrufe verwendeten Telefonleitung vorhanden ist, schließen Sie den Anrufbeantworter direkt an das Gerät an.
    • Vergewissern Sie sich, dass das Produkt eingerichtet ist, Faxe automatisch zu empfangen. Weitere Informationen zum Einrichten des Geräts zum automatischen Empfangen von Faxen finden Sie unter "Empfangen einer Faxnachricht".
    • Vergewissern Sie sich, dass "Ruftöne bis zur Antwort" auf eine höhere Anzahl Klingelzeichen als beim Anrufbeantworter eingestellt ist.
    • Trennen Sie den Anrufbeantworter und versuchen Sie dann erneut, ein Fax zu empfangen. Wenn das Faxen ohne Anrufbeantworter erfolgreich ist, hat der Anrufbeantworter das Problem verursacht.
    • Schließen Sie den Anrufbeantworter wieder an und zeichnen Sie die ausgehende Nachricht erneut auf. Zeichnen Sie eine Meldung auf, die ca. 10 Sekunden lang ist. Sprechen Sie langsam und leise, wenn Sie die Nachricht aufzeichnen. Seine Sie am Ende der Sprachnachricht mindestens 5 Sekunden still. Während der Aufnahme dieser stillen Zeit sollten keine Hintergrundgeräusche vorhanden sein. Versuchen Sie erneut, ein Fax zu empfangen.
  • Überprüfen Sie das Faxsignalniveau. Wenn das Gerät die gleiche Telefonleitung mit anderen Arten von Telefonanlagen verwendet, wie z. B. ein Anrufbeantworter, ein DFÜ-Modem eines Computers oder eine Multi-Port-Switchbox, ist das Faxsignalniveau möglicherweise schlechter. Das Signalniveau kann auch schlechter sein, wenn ein Splitter oder zusätzliche Kabel zur Verlängerung der Telefonleitung verwendet werden. Ein vermindertes Faxsignal kann Probleme beim Faxempfang verursachen. Um Herauszufinden, ob andere Geräte ein Problem verursachen, trennen Sie alle Geräte mit Ausnahme des zu prüfenden Geräts von der Telefonleitung und versuchen Sie dann erneut, ein Fax zu empfangen. Wenn das Gerät Faxe erfolgreich empfangen kann, ohne dass die anderen Geräte angeschlossen sind, dann verursacht eines oder mehrere der anderen angeschlossenen Geräte das Problem. Schließen Sie ein Gerät nach dem anderen wieder an und empfangen Sie jedes Mal eine Faxnachricht, um das Gerät herauszufinden, welches das Problem verursacht.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Faxnummer des sendenden Faxgerätes am Fax blockiert wurde.
  • Vergewissern Sie sich, dass andere, an derselben Telefonleitung angeschlossen Faxgeräte Faxe empfangen können. Die Telefonleitung ist möglicherweise defekt oder am sendenden Faxgerät liegen möglicherweise technische Schwierigkeiten vor.
Faxe können nicht gesendet oder empfangen werden
  • Überprüfen Sie, ob das Produkt eingeschaltet ist. Prüfen Sie die Anzeige auf dem Gerät. Wenn das Display leer ist und die Netz-LED nicht leuchtet, ist das Gerät ausgeschaltet ist. Prüfen Sie, dass das Netzkabel fest mit dem Gerät verbunden und an eine Steckdose angeschlossen ist. Drücken Sie zum Einschalten des Geräts den Ein-/Aus-Schalter.
  • Nach dem Einschalten des Geräts, empfiehlt HP, fünf Minuten zu warten, bevor Sie ein Fax senden oder empfangen. Das Gerät kann Faxnachrichten während der Initialisierung nach dem Einschalten nicht senden oder empfangen.
  • Überprüfen Sie die physischen Faxverbindungen. Schließen Sie ein Ende des mit dem Gerät gelieferten Telefonkabels an die Telefonbuchse und das andere Ende an den Anschluss LINE an der Rückseite des Geräts an.
  • Wenn das mit dem Gerät gelieferte Telefonkabel zu kurz ist, können Sie es mit einem Kupplungsstück verlängern. Ein Kupplungsstück kann in einem Elektronikgeschäft für Telefonzubehör erworben werden. Ein weiteres Telefonkabel wird auch benötigt. Das Telefonkabel kann ein Standard-Telefonkabel sein.
  • Schließen Sie ein funktionierendes Telefon und Telefonkabel an die mit dem Gerät verwendete Telefonbuchse an und überprüfen Sie, ob ein Freizeichen zu hören ist. Wenn kein Freizeichen zu hören ist, wenden Sie sich an Ihre jeweilige Telefongesellschaft.
  • Überprüfen Sie, ob andere Geräte, die die gleiche Telefonleitung wie das Gerät verwenden, verwendet werden. Das Gerät kann z. B. nicht Faxen, wenn ein Nebenstellentelefon abgenommen ist oder ein DFÜ-Modem eines Computers verwendet wird, um eine E-Mail zu senden oder auf das Internet zugreifen.
  • Überprüfen Sie, ob ein anderer Vorgang einen Fehler verursacht hat. Prüfen Sie, ob in der Bedienfeldanzeige oder auf dem Computer auf eine Fehlermeldung angezeigt wird, die Informationen zu dem Problem und seiner Lösung gibt. Wenn ein Fehler aufgetreten ist, sendet oder empfängt das Gerät kein Fax, bis die Fehlerbedingung behoben ist.
  • Möglicherweise rauscht die Telefonverbindung. Telefonleitungen mit schlechter Tonqualität (Rauschen) können Probleme beim Faxen verursachen. Prüfen Sie die Tonqualität der Telefonleitung, indem Sie ein Telefon an die Telefonbuchse anschließen und darauf achten, ob Rauschen oder andere Geräusche zu hören sind. Wenn ein Rauschen zu hören ist, schalten Sie den Fehlerkorrekturmodus (ECM) aus und versuchen Sie erneut zu faxen. Weitere Informationen zum Ändern des ECM finden Sie in der Online-Hilfe. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihre Telefongesellschaft.
  • Wenn das Gerät mit einem DSL-Dienst verbunden ist, prüfen Sie, dass ein DSL-Filter angeschlossen ist oder das Gerät kann Faxe nicht erfolgreiche empfangen oder senden.
  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät nicht an eine Telefonbuchse angeschlossen ist, die für digitale Telefone eingerichtet ist. Wenn Sie prüfen möchten, ob Sie eine digitale Telefonleitung verwenden, schließen Sie ein herkömmliches analoges Telefon an diese Leitung an und prüfen Sie, ob ein Freizeichen zu hören ist. Wenn Sie kein normales Freizeichen hören, handelt es sich wahrscheinlich um eine Telefonleitung für digitale Telefone.
  • Wenn das Gerät an eine Nebenstellenanlage (PBX) oder einen ISDN-Konverter/-Terminaladapter angeschlossen ist, stellen Sie sicher, dass es am richtigen Anschluss angeschlossen ist und der Terminaladapter auf den richtigen Schaltertyp für Land/Region eingestellt ist.
  • Wenn das Gerät mit einem DSL-Dienst die gleiche Telefonleitung gemeinsam verwendet, stellen Sie sicher, dass das DSL-Modem ordnungsgemäß geerdet ist. Wenn das DSL-Modem nicht ordnungsgemäß geerdet ist, kann es ein Rauschen in der Telefonleitung erzeugen. Telefonleitungen mit schlechter Tonqualität (Rauschen) können Probleme beim Faxen verursachen. Prüfen Sie die Tonqualität der Telefonleitung, indem Sie ein Telefon an die Telefonbuchse anschließen und darauf achten, ob Rauschen oder andere Geräusche zu hören sind. Wenn ein Rauschen zu hören ist, schalten Sie das DSL-Modem für mindestens 15 Minuten aus, danach wieder ein und achten Sie auf das Freizeichen. Wenn die Telefonleitung weiterhin rauscht, wenden Sie sich an Ihre Telefongesellschaft. Weitere Informationen zum Ausschalten des DSL-Modems wenden Sie sich an Ihren DSL-Serviceanbieter.
  • Wenn das Gerät einen Splitter verwendet, prüfen Sie, dass der Splitter keine Faxprobleme verursacht. (Ein Splitter ist ein Stecker mit zwei Kabeln, der an eine Telefonbuchse eingesteckt wird.) Entfernen Sie den Splitter und schließen Sie das Gerät direkt an die Telefonbuchse an.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...