Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP DeskJet 2540 und HP DeskJet Ink Advantage Drucker - Achtung-LED und beide Druckpatronen-LEDs blinken (Druckschlittenstau)

Dieses Dokument gilt für HP DeskJet 2540, 2541, 2542, 2543, 2544, 2546, 2546B, 2546P, 2546R, 2547, 2548, 2549 und DeskJet Ink Advantage 2545, 2546 und 2548 Drucker.
Der Schlitten, der die Tintenpatronen enthält, bleibt im Drucker stecken und die Achtung-LED sowie beide Druckpatronen-LEDs blinken. Möglicherweise ist zuvor ein Papierstau aufgetreten.
Möglicherweise tritt auch eines der folgenden Symptome auf:
  • Der Drucker druckt nicht.
  • Ein Druckauftrag wird unerwartet angehalten.
Abbildung : Achtung-LED und beide Druckpatronen-LEDs blinken
Abbildung: Achtung-LED und beide Druckpatronen-LEDs blinken
Lösung 1: Zurücksetzen des Druckers
Starten Sie den Drucker neu und versuchen Sie dann, eine Testseite zu drucken.
  1. Drücken Sie die Netztaste (), um das Gerät einzuschalten.
  2. Trennen Sie bei eingeschaltetem Gerät das Netzkabel von der Rückseite des Gerätes.
  3. Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
  4. Warten Sie mindestens 15 Sekunden.
  5. Stecken Sie das Netzkabel wieder in die Steckdose.
  6. Schließen Sie das Netzkabel wieder an der Rückseite des Geräts an.
  7. Wenn sich das Gerät nicht automatisch einschaltet, drücken Sie die Netztaste (), um es einzuschalten.
Schritt 2: Drucken einer Testseite
Drucken Sie eine Testseite, um sicherzustellen, dass die Hardware ordnungsgemäß funktioniert.
  1. Legen Sie gegebenenfalls sauberes weißes Papier im Format US-Letter oder A4 in das Zufuhrfach ein.
  2. Halten Sie gleichzeitig die Taste „Start Kopieren Schwarz“ () und die Taste „Start Kopieren Farbe“ () gedrückt. Die Testseite wird gedruckt.
      Abbildung : Tasten „Start Kopieren Schwarz“ und „Start Kopieren Farbe“
      Abbildung: Tasten „Start Kopieren Schwarz“ und „Start Kopieren Farbe“
    1. Taste „Starten Kopieren Schwarz“
    2. Taste „Starten Kopieren Farbe“
  • Wenn das Problem mit diesen Schritten behoben und die Testseite gedruckt wurde, müssen Sie die Fehlerbehebung nicht fortsetzen.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
  • Falls die Testseite nicht gedruckt wurde, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
Lösung 2: Entfernen von eingeklemmtem Papier
Ein Papierstau kann zu einem Druckschlittenstau führen. Führen Sie diese Schritte aus, um das gesamte eingeklemmte Papier zu entfernen.
Schritt 1: Entfernen von eingeklemmtem Papier aus dem Zufuhrfach
Führen Sie diese Schritte aus, um eingeklemmtes Papier über das Zufuhrfach zu entfernen.
  1. Ziehen Sie das Papier vorsichtig aus dem Zufuhrfach heraus, um den Papierstau zu beheben.
    Abbildung: Entfernen des Papierstaus aus dem Zufuhrfach
  2. Entfernen Sie jegliches gestaute Papier bzw. Stücke zerrissenen Papiers vorsichtig aus dem Fach. Um zu vermeiden, dass Sie ganze Seiten zerreißen, ziehen Sie das Papier mit beiden Händen heraus.
      Hinweis:
    Suchen Sie mithilfe einer Taschenlampe gründlich nach Papierstückchen, die sich möglicherweise noch im Fach befinden. Wenn Papierstückchen im Drucker zurückbleiben, ist es wahrscheinlich, dass in Zukunft weitere Papierstaus auftreten.
Schritt 2: Beheben des Papierstaus über das Ausgabefach
Führen Sie diese Schritte aus, um den Papierstau über das Ausgabefach zu beheben.
  1. Machen Sie das Ausgabefach auf der Vorderseite des Druckers ausfindig.
  2. Entfernen Sie jegliches gestaute Papier bzw. Stücke zerrissenen Papiers vorsichtig aus dem Fach. Um zu vermeiden, dass Sie ganze Seiten zerreißen, ziehen Sie das Papier mit beiden Händen heraus.
    Abbildung: Vorsichtiges Herausziehen des Papiers aus dem Fach.
      Hinweis:
    Suchen Sie mithilfe einer Taschenlampe gründlich nach Papierstückchen, die sich möglicherweise noch im Fach befinden. Wenn Papierstückchen im Drucker zurückbleiben, ist es wahrscheinlich, dass in Zukunft weitere Papierstaus auftreten.
Schritt 3: Entfernen von losem Papier, Papierstückchen oder Fremdkörpern aus den Papierfächern
Manchmal können Schmutz und Fremdkörper im Drucker gestaut werden. Suchen Sie nach Objekten, die möglicherweise in den Drucker gefallen sind.
  1. Schalten Sie den Drucker aus.
  2. Trennen Sie das USB-Kabel von der Rückseite des Druckers.
  3. Trennen Sie das Netzkabel von der Rückseite des Druckers.
      Warnung:
    Sie müssen das Netzkabel trennen, bevor Sie in den HP Drucker fassen, um Verletzungen oder einen elektrischen Schlag zu verhindern.
  4. Entfernen Sie alle losen Blätter aus dem Zufuhrfach.
  5. Kippen Sie den Drucker auf die Rückseite und bewegen Sie dann mit den Fingern den Einzugmechanismus, der sich innerhalb des Zufuhrfachs befindet.
    Möglicherweise fallen Ablagerungen oder Fremdkörper aus dem Drucker heraus.
    Abbildung: Drucker auf seiner Rückseite liegend, während Sie den Einzugsmechanismus bewegen und gefundene Fremdkörper entfernen
  6. Stellen Sie den Drucker wieder zurück in seine normale Position.
Schritt 4: Beheben des Papierstaus über den Zugangsbereich zu den Tintenpatronen
Wenn Sie den Papierstau nicht über die Unterseite oder das Innere des Druckers beheben können, führen Sie diese Schritte aus, um den Papierstau über die Vorderseite zu beheben.
  1. Drücken Sie die Betriebstaste, um den Drucker auszuschalten, wenn er nicht bereits ausgeschaltet ist.
  2. Ziehen Sie das Netzkabel von der Rückseite des Druckers ab, sofern dies noch nicht geschehen ist.
      Warnung:
    Sie müssen das Netzkabel trennen, bevor Sie in den HP Drucker fassen, um Verletzungen oder einen elektrischen Schlag zu vermeiden.
  3. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Tintenpatronen.
    Abbildung: Öffnen der Zugangsklappe zu den Tintenpatronen
  4. Ziehen Sie möglicherweise vorhandenes gestautes Papier vorsichtig aus dem Inneren des Druckers heraus.
    Abbildung: Entfernen von gestautem Papier aus dem Inneren des Druckers
  5. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Tintenpatronen.
Schritt 5: Beheben des Papierstaus über die Unterseite des Druckers
Verwenden Sie die folgenden Schritte, um die Unterseite des HP-Druckers auf eingeklemmtes Papier zu überprüfen und es zu entfernen.
  1. Trennen Sie das USB-Kabel von der Rückseite des Druckers.
  2. Drehen Sie den Drucker um, sodass Sie Zugang zur Unterseite haben.
      Vorsicht:
    Bevor Sie den Drucker umdrehen, halten Sie die Scannerabdeckung mit der Hand fest.
  3. Drücken Sie auf die Verriegelungen an den Seiten der Reinigungsklappe, um die Klappe zu öffnen.
    Abbildung: Öffnen der Reinigungsklappe
  4. Ziehen Sie möglicherweise vorhandenes gestautes Papier vorsichtig aus dem Inneren des Druckers heraus.
      Hinweis:
    Suchen Sie mithilfe einer Taschenlampe gründlich nach Papierstückchen, die sich möglicherweise noch im Drucker befinden. Wenn Papierstückchen im Drucker zurückbleiben, ist es wahrscheinlich, dass in Zukunft weitere Papierstaus auftreten.
    Abbildung: Entfernen von gestautem Papier aus dem Inneren des Druckers
  5. Bringen Sie die Reinigungsklappe wieder an. Drücken Sie die Reinigungsklappe vorsichtig hinein, bis sie einrastet.
    Abbildung: Wiederanbringen der Reinigungsklappe
  6. Stellen Sie den Drucker wieder zurück in seine normale Position.
  7. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Tintenpatronen und suchen Sie im Inneren des Druckers nach losen Objekten, die sich möglicherweise bewegt haben, als der Drucker umgedreht wurde. Entfernen Sie alle losen Objekte, die Sie finden.
  8. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Tintenpatronen.
  9. Verbinden Sie das Netzkabel erneut an der Rückseite des Druckers.
  10. Drücken Sie die Netztaste, um den Drucker einzuschalten.
Schritt 6: Drucken einer Testseite
Drucken Sie eine Testseite, um sicherzustellen, dass die Hardware ordnungsgemäß funktioniert.
  • Wenn das Problem mit diesen Schritten behoben und die Testseite gedruckt wurde, müssen Sie die Fehlerbehebung nicht fortsetzen. Schließen Sie das USB-Kabel wieder an und versuchen Sie dann erneut zu drucken.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
  • Falls die Testseite nicht gedruckt wurde, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
Lösung 3: Sicherstellen, dass der Druckschlitten sich frei bewegen kann
Führen Sie diese Schritte aus, um sicherzustellen, dass der Druckschlitten sich frei bewegen kann.
Schritt 1: Überprüfen des Druckschlittenpfads auf Hindernisse
Führen Sie diese Schritte aus, um den Druckschlittenpfad auf Hindernisse zu überprüfen.
  1. Schalten Sie den Drucker ein, wenn er nicht bereits eingeschaltet ist.
  2. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Tintenpatronen.
    Abbildung: Öffnen der Zugangsklappe zu den Tintenpatronen
  3. Warten Sie, bis der Schlitten im Ruhezustand ist und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.
  4. Trennen Sie bei eingeschaltetem Drucker das Netzkabel von der Rückseite des Druckers.
      Warnung:
    Das Netzkabel muss abgezogen werden, damit Sie den Druckschlitten von Hand bewegen und den Papierzufuhrmechanismus zurücksetzen können, ohne dass Sie der Gefahr eines elektrischen Schlags ausgesetzt sind.
  5. Suchen Sie nach Papier und Fremdkörpern, die den Druckschlitten möglicherweise behindern, und entfernen Sie dann Papier und Fremdkörper.
      Vorsicht:
    Wenn das Papier reißt, während Sie es zwischen den Walzen herausziehen, untersuchen Sie die Walzen und die Räder auf im Drucker zurückgebliebene Papierstückchen. Wenn Papierstückchen im Drucker zurückbleiben, ist es wahrscheinlich, dass in Zukunft weitere Papierstaus auftreten.
  6. Fassen Sie durch die Zugangsklappe zu den Tintenpatronen in den Drucker und bewegen Sie den Schlitten von Hand.
    • Wenn der Schlitten auf der rechten Seite des Druckers stecken geblieben ist, schieben Sie ihn auf die linke Seite des Druckers.
    • Wenn der Schlitten auf der linken Seite des Druckers stecken geblieben ist, schieben Sie ihn auf die rechte Seite des Druckers.
    • Wenn der Schlitten in der Mitte des Druckers stecken geblieben ist, schieben Sie ihn auf die rechte Seite des Druckers.
  7. Entfernen Sie gestaute Papier oder Fremdkörper.
  8. Stellen Sie sicher, dass der Druckschlitten sich frei über die gesamte Breite des Druckers bewegen kann. Drücken Sie den Druckkopfwagen fest auf die linke Seite des Druckers und dann nach rechts.
  9. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Tintenpatronen.
    Abbildung: Öffnen der Zugangsklappe zu den Tintenpatronen
  10. Verbinden Sie das Netzkabel erneut an der Rückseite des Druckers und schalten Sie dann den Drucker ein.
Schritt 2: Drucken einer Testseite
Drucken Sie eine Testseite, um sicherzustellen, dass die Hardware ordnungsgemäß funktioniert.
  • Wenn das Problem mit diesen Schritten behoben und die Testseite gedruckt wurde, müssen Sie die Fehlerbehebung nicht fortsetzen.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
  • Falls die Testseite nicht gedruckt wurde, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
Lösung 4: Entfernen und Wiedereinsetzen der Tintenpatronen
Ein fehlerhaftes Positionieren oder Einsetzen der Tintenpatronen kann dazu führen, dass der Drucker einen Schlittenstau meldet. Führen Sie diese Schritte aus, um die Tintenpatronen zu entfernen und dann wieder einzusetzen.
  1. Drücken Sie die Netztaste , um den Drucker einzuschalten, wenn er nicht bereits eingeschaltet ist. Warten Sie, bis der Drucker sich im Bereitschaftsmodus befindet und keine Geräusche mehr zu hören sind, bevor Sie fortfahren.
  2. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Tintenpatronen. Der Druckschlitten fährt in die Mitte des Druckers. Warten Sie, bis der Patronenwagen zum Stillstand kommt und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.
    Abbildung: Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
  3. Drücken Sie auf die Tintenpatrone, um sie freizugeben, und ziehen Sie sie dann heraus, um sie aus dem Steckplatz zu entfernen.
    Abbildung: Entfernen der Druckpatrone
      Vorsicht:
    Berühren Sie auf keinen Fall die kupferfarbenen Kontakte oder die Tintendüsen. Durch das Berühren dieser Teile kann es zur Verstopfung der Düsen, zum Versagen der Druckpatrone und zur Störung der elektrischen Leitfähigkeit kommen.
    Abbildung: Kontakte und Düsen nicht berühren
  4. Suchen Sie unter dem Druckschlitten und um ihn herum nach Fremdkörpern. Entfernen Sie alle möglicherweise vorhandenen Hindernisse. Möglicherweise benötigen Sie eine Taschenlampe, um genug sehen zu können.
  5. Halten Sie die Tintenpatrone an den Seiten, sodass die Düsen zum Drucker hin zeigen, und setzen Sie die Tintenpatrone dann in ihren Steckplatz ein. Stellen Sie sicher, dass das Symbol auf der Tintenpatrone mit dem Symbol am Steckplatz übereinstimmt.
    • Die dreifarbige Tintenpatrone wird in den linken Steckplatz eingesetzt.
    • Die schwarze Tintenpatrone wird in den rechten Steckplatz eingesetzt.
    Abbildung: Einsetzen der Druckpatrone in ihren Steckplatz
  6. Schieben Sie die Tintenpatrone nach vorn in den Steckplatz, bis sie einrastet.
    Abbildung: Einrasten der Druckpatrone
  7. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Tintenpatronen.
    Abbildung: Schließen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
Schritt 2: Drucken einer Testseite
Drucken Sie eine Testseite, um sicherzustellen, dass die Hardware ordnungsgemäß funktioniert.
  • Wenn das Problem mit diesen Schritten behoben und die Testseite gedruckt wurde, müssen Sie die Fehlerbehebung nicht fortsetzen.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
  • Falls die Testseite nicht gedruckt wurde, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
Lösung 5: Direktes Anschließen des Druckers an eine Steckdose
Führen Sie diese Schritte aus, um den Drucker direkt an eine Steckdose anzuschließen und dann einen Testseitenbericht zu drucken.
  1. Trennen Sie das Netzkabel an der Rückseite des Druckers.
  2. Ziehen Sie das Netzkabel ggf. aus der Steckerleiste oder dem Überspannungsschutz.
  3. Schließen Sie das Netzkabel direkt an eine Steckdose an.
  4. Schließen Sie das Netzkabel wieder an der Rückseite des Druckers an.
  5. Schalten Sie den Drucker ein.
Schritt 2: Drucken einer Testseite
Drucken Sie eine Testseite, um sicherzustellen, dass die Hardware ordnungsgemäß funktioniert.
  • Wenn das Problem mit diesen Schritten behoben und die Testseite gedruckt wurde, müssen Sie die Fehlerbehebung nicht fortsetzen. Verbinden Sie das USB-Kabel erneut und versuchen Sie dann zu drucken.
  • Wenn die Testseite erfolgreich gedruckt wird, aber weiterhin ein Problem mit dem Drucker auftritt, hängt das Problem nicht mit der Hardware zusammen.
  • Wenn der Drucker die Testseite nicht druckt, liegt ein Problem mit der Druckerhardware vor. Fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.
Warten oder ersetzen Sie das HP Gerät, wenn Sie alle oben aufgeführten Schritte ausgeführt haben.
Um zu ermitteln, ob das Gerät noch durch die Garantie abgedeckt ist, rufen Sie die Website zur Garantieüberprüfung auf: http://www.support.hp.com/checkwarranty. Kontaktieren Sie den HP Support, um einen Termin für die Reparatur oder den Ersatz zu vereinbaren. Wenn Sie sich im asiatisch-pazifischen Raum befinden, kontaktieren Sie den HP Support, um ein Service-Center in Ihrer Region zu finden.
Für Geräte mit abgelaufener Garantie fallen möglicherweise Reparaturkosten an.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...