Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP ProBook und EliteBook Notebook-PCs - Sichern und Wiederherstellen des werkseitigen HP-Abbilds

Informationen
Das Wiederherstellen des werkseitigen HP-Abbilds bei HP ProBook und EliteBook Notebook-PCs kann durch HP Recovery Manager (F11) erfolgen. Durch das Sichern und Wiederherstellen der Wiederherstellungspartition ist die Wiederherstellung nach einem Ausfall einer Festplatte oder eines SSD-Laufwerks möglich.
Details
Durchführen der Sicherung und Wiederherstellung des werkseitigen Abbilds auf einem HP ProBook oder EliteBook Notebook-PC.

1. Erstellen Sie das Sicherungsabbild. Wählen Sie einen HP Business-Notebook-PC (Quell-Notebook) aus, der dasselbe Modell wie das Ziel-Notebook ist und bei dem die Festplatte oder das SSD-Laufwerk nicht als Teil eines benutzerdefinierten Imaging-Prozesses neu partitioniert wurde. Das Notebook muss mit Windows gestartet werden können.

2. (Optional, aber empfohlen) Verbinden Sie die USB-Festplatte mit dem Notebook, um das Sicherungsabbild zu speichern.

3. Geben Sie im Windows-Startmenü das Wort "sichern" in das Suchfeld ein und wählen Sie aus der Ergebnisliste "Sichern und Wiederherstellen" aus:



4. Wählen Sie "Systemabbild erstellen" aus dem linken Bereich des Fensters "Sichern und Wiederherstellen" aus:



5. Wählen Sie den Speicherort aus, an dem das Systemabbild gespeichert werden soll, und wählen Sie "Weiter" aus:



6. Eine Liste mit Laufwerken, die in die Sicherung mit eingeschlossen werden sollen, wird angezeigt, wenn es verbundene externe Laufwerke gibt, die kein Teil der Sicherung sind. Überprüfen Sie, ob HP_RECOVERY aktiviert ist, und wählen Sie "Weiter" aus:



7. Bestätigen Sie die Sicherungszusammenfassung und wählen Sie "Sicherung starten" aus:



8. Wenn die Sicherung abgeschlossen ist, wählen Sie "Systemreparaturdatenträger erstellen" im Fenster "Sichern und Wiederherstellen" aus:



9. Legen Sie eine leere CD in das optische Laufwerk ein und wählen Sie das optische Laufwerk aus der Drop-down-Liste und dann "Datenträger erstellen" aus:



10. Die Kombination aus dem Systemreparaturdatenträger und der Systemabbildsicherung vom Quell-Notebook ermöglicht, das Ziel-Notebook in dem Zustand wiederherzustellen, in dem die Sicherung durchgeführt wurde. Im nächsten Teil wird das Systemabbild auf dem Ziel, dem HP Business-Notebook-PC, wiederhergestellt.

11. Das Quell-Notebook ist nicht mehr notwendig und wieder normal verwendet werden.

12. Stellen Sie das Sicherungsabbild wieder her. Die folgenden Schritte führen zu einer Neupartitionierung und Neuformatierung der Festplatte oder des SSD-Laufwerks des Ziel-Notebooks. Alle Daten, die sich momentan auf dem Laufwerk befinden, sollten vor dem Fortfahren gesichert werden.

13. Legen Sie den Systemreparaturdatenträger in das Ziel-Notebook ein.

14. Wenn das Systemabbild auf einem externen USB-Laufwerk gesichert wurde, verbinden Sie das Laufwerk mit einem USB-2.0-Anschluss (nicht mit "SS" gekennzeichnet) auf dem Ziel-Notebook.

15. Wenn das Systemabbild im Netzwerk gesichert wurde, verbinden Sie das Ethernet-Kabel mit dem Ziel-Notebook.

16. Schalten Sie das Notebook ein und drücken Sie die Taste F9, wenn das HP-Logo angezeigt wird. Hierdurch wird das Startmenü angezeigt.

17. Wählen Sie den HP-Erweiterungsschacht aus dem Startmenü aus.

18. Bestätigen Sie den Startvorgang für den Systemreparaturdatenträger, wenn die folgende Meldung angezeigt wird: "Drücken Sie eine beliebige Taste zum Starten von CD oder DVD...".

19. Wählen Sie "Weiter" für "Systemwiederherstellungsoptionen" aus:



20. Wählen Sie "Computer mit einem Systemabbild wiederherstellen, das der Benutzer zuvor erstellt hat" und dann "Weiter" aus:



21. Klicken Sie auf "Systemabbild auswählen" und wählen Sie "Weiter" aus:



22. Wenn mehr als ein Sicherungssatz aufgeführt ist, wählen Sie den richtigen aus und wählen Sie "Weiter" aus:



23. Wenn mehr als eine Sicherung im Sicherungssatz aufgeführt ist, wählen Sie die richtige Sicherung aus und wählen Sie "Weiter" aus:



24. Wählen Sie "Datenträger formatieren und neu partitionieren" und "Weiter" aus:



25. Bestätigen Sie die Auswahl und wählen Sie "Fertig stellen" aus:



26. Wählen Sie "Ja" aus, um die Warnung zu bestätigen und fortzufahren:



27. Erlauben Sie den Abschluss der Wiederherstellung, bevor Sie fortfahren:



28. Wenn der Prozess abgeschlossen ist, entfernen Sie den Systemreparaturdatenträger und schalten den Notebook-PC aus. Trennen Sie die USB-Festplatte (wenn zutreffend).

29. Der letzte Teil des Prozesses besteht darin, HP Recovery Manager durch Drücken von F11 auf dem Ziel-Notebook während des POST aufzurufen. HP Recovery Manager stellt die Festplatte oder das SSD-Laufwerk des Notebooks im werkseitigen Zustand von HP wieder her.

30. Schalten Sie das Notebook ein und drücken Sie F11, wenn das HP-Logo angezeigt wird. Das Notebook startet mit HP Recovery Manager.

31. Wählen Sie "Weiter" aus:



32. Überprüfen Sie die Informationen und die Warnung und wählen Sie "Weiter" aus:



33. Wählen Sie das Kontrollkästchen aus und "Weiter" aus:



34. Erlauben Sie den Abschluss des Wiederherstellungsprozesses:



35. Nachdem der Wiederherstellungsprozess abgeschlossen ist, wird die Festplatte oder das SSD-Laufwerk des Notebooks in dem Zustand sein, wie sie/es von HP geliefert wurde. Der wiederhergestellte Zustand umfasst Zugriff auf Software, die ursprünglich auf dem Notebook enthalten war. Aktualisierungen für Treiber und Software sollten von der HP-Website angewendet werden.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...