HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Drucker der Serie HP Color LaserJet CP3525 - Bedienfeldmeldungen

Mitteilungen des Bedienfelds

Mitteilungen des Bedienfelds
Meldung des Bedienfelds
Beschreibung
Empfohlene Maßnahme
10.32.00 NICHT AUTORISIERTES ZUBEHÖR IN VERWENDUNG
Das Produkt verwendet ein nicht von HP stammendes Zubehör.
Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie echtes HP-Zubehör erworben haben, gehen Sie auf http://www.hp.com/go/anticounterfeit. Reparaturen am Produkt, die infolge der Verwendung von nicht von HP stammendem oder nicht autorisiertem Zubehör erforderlich werden, sind nicht durch die Garantie abgedeckt. HP kann die Genauigkeit oder Verfügbarkeit bestimmter Funktionen nicht sicherstellen.
10.90.XY PATRONE <FARBE> ERSETZEN
Bei der Tonerwiederauffüllung ist eine Fehlfunktion aufgetreten.
Ersetzen Sie die Druckpatrone.
10.91.99 DRUCKPATRONENFEHLER
Die zyanblaue, magentarote oder gelbe Druckpatrone ist defekt und muss ersetzt werden.
Nachdem Sie die fehlerhafte Druckpatrone ersetzt haben, schalten Sie den Drucker aus und wieder ein, um fortzufahren.
10.XX.YY ZUBEHÖRSPEICHER-FEHLER
Das Produkt kann das Speichertag bei mindestens einer Druckpatrone nicht lesen oder nicht darauf schreiben oder ein Speichertag einer Druckpatrone fehlt.
Werte für XX
  • 00 = Speichertag Speicherfehler
  • 10 = Speichertag fehlt
Werte für YY
  • 00 = Schwarz
  • 01 = Zyanblau
  • 02 = Magentarot
  • 03 = Gelb
Setzen Sie die Druckpatrone wieder ein oder setzen Sie eine neue Druckpatrone ein.
11.XX Fehler an interner Uhr
Zum Fortfahren "OK" drücken
In der Echtzeituhr des Produkts ist ein Fehler aufgetreten.
Stellen Sie nach dem Aus- und erneuten Einschalten des Produkts Uhrzeit und Datum am Bedienfeld ein. Siehe Verwenden des Bedienfelds.
Wenn der Fehler weiter besteht, müssen Sie möglicherweise den Formatierer ersetzen.
13.XX.YY STAU IM BEREICH DER FIXIEREINHEIT
Im Bereich der Fixiereinheit ist ein Papierstau aufgetreten.
  Vorsicht:
Die Fixiereinheit kann heiß sein, wenn das Produkt gerade in Verwendung ist. Warten Sie, bis die Fixiereinheit abgekühlt ist, bevor Sie sie berühren.
Informationen zum Beseitigen des Staus finden Sie unter Beseitigen von Staus hinter der rechten Zugangsklappe.
13.XX.YY IN DER FIXIEREINHEIT HAT SICH PAPIER AUFGEWICKELT
Ein Stau ist in der Fixiereinheit aufgetreten.
  Vorsicht:
Die Fixiereinheit kann heiß sein, wenn das Produkt gerade in Verwendung ist. Warten Sie, bis die Fixiereinheit abgekühlt ist, bevor Sie sie berühren.
Informationen zum Beseitigen des Staus finden Sie unter Beseitigen von Staus hinter der rechten Zugangsklappe.
Um künftig einen Stau zu verhindern, setzen Sie den Druckoptimierungsmodus LEICHTE MEDIEN auf EIN. Siehe Menü "Druckqualität".
13.XX.YY STAU ÜBER DEM OBEREN AUSGABEFACH
Im Ausgabebereich ist ein Papierstau aufgetreten.
Informationen zum Beseitigen des Staus finden Sie unter Beseitigen von Staus im Bereich des Ausgabefachs.
13.XX.YY STAU HINTER DER RECHTEN UNTEREN ZUGANGSKLAPPE
Ein Stau ist hinter der rechten unteren Zugangsklappe (Fach 3) aufgetreten.
Informationen zum Beseitigen des Staus finden Sie unter Beseitigen von Staus hinter der rechten unteren Zugangsklappe (Fach 3).
13.XX.YY STAU HINTER DER RECHTEN ZUGANGSKLAPPE
Ein Stau ist im Duplex- und im Zufuhrbereich hinter der rechten Zugangsklappe aufgetreten.
Informationen zum Beseitigen des Staus finden Sie unter Beseitigen von Staus hinter der rechten Zugangsklappe.
13.XX.YY STAU IN FACH 1
In Fach 1 ist ein Papierstau aufgetreten.
Informationen zum Beseitigen des Staus finden Sie unter Beseitigen von Staus in Fach 1.
13.XX.YY STAU IN FACH 3
Im angegebenen Fach ist ein Stau aufgetreten.
Informationen zum Beseitigen des Staus finden Sie unter Beseitigen von Staus in Fach 2 oder unter Beseitigen von Staus in der optionalen 500-Blatt-Papierzuführung und Zuführung für schwere Medien (Fach 3).
13.XX.YY STAUS HINTER DER RECHTEN ZUGANGSKLAPPE
Im Bereich der Fixiereinheit ist ein Papierstau aufgetreten.
  Vorsicht:
Die Fixiereinheit kann heiß sein, wenn das Produkt gerade in Verwendung ist. Warten Sie, bis die Fixiereinheit abgekühlt ist, bevor Sie sie berühren.
Informationen zum Beseitigen des Staus finden Sie unter Beseitigen von Staus hinter der rechten Zugangsklappe.
20 ZU WENIG SPEICHER
Zum Fortfahren "OK" drücken
Das Produkt hat mehr Daten empfangen, als vom verfügbaren Speicher aufgenommen werden können. Eventuell haben Sie versucht, zu viele Makros, Software-Schriftarten oder komplexe Grafiken zu übertragen.
Drücken Sie OK, um die übertragenen Daten zu drucken (einige Daten können verloren gehen), und vereinfachen Sie dann den Druckauftrag oder setzen Sie zusätzlichen Speicher ein.
22 EIO-X-PUFFERÜBERLAUF
Zum Fortfahren "OK" drücken
An die EIO-Karte im angegebenen Steckplatz (x) wurden zu viele Daten übertragen. Möglicherweise wird ein falsches Kommunikationsprotokoll verwendet.
Drücken Sie OK, um die übertragenen Daten zu drucken. (Eventuell gehen Daten verloren.)
Überprüfen Sie die Host-Konfiguration. Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
22 EINGEBETTETER E/A-PUFFERÜBERLAUF
Zum Fortfahren "OK" drücken
Zu viele Daten wurden zum eingebetteten HP Jetdirect-Druckerserver geschickt.
Drücken Sie OK, um die übertragenen Daten zu drucken. (Eventuell gehen Daten verloren.)
Überprüfen Sie die Host-Konfiguration. Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
22 USB-E/A-PUFFERÜBERLAUF
Zum Fortfahren "OK" drücken
Der USB-Puffer des Produkts ist übergelaufen.
Drücken Sie OK, um die übertragenen Daten zu drucken. (Eventuell gehen Daten verloren.)
Überprüfen Sie die Host-Konfiguration. Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
Wenn die Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an den HP Support unter www.hp.com/support/cljcp3525.
40 EIO X FEHLERHAFTE ÜBERTRAGUNG
Zum Fortfahren "OK" drücken
Die Verbindung zwischen dem Produkt und der EIO-Karte im angegebenen Steckplatz wurde unterbrochen.
Drücken Sie OK, um die Fehlermeldung zu löschen und mit dem Drucken fortzufahren.
Versuchen Sie, die EIO-Karte neu einzusetzen.
40 FEHLERHAFTE EINGEBETTETE E/A-ÜBERTRAGUNG
Zum Fortfahren "OK" drücken
Ein temporärer Druckfehler ist aufgetreten.
Drücken Sie OK, um die Fehlermeldung zu löschen. (Es gehen Daten verloren.)
41.3 UNERWARTETES FORMAT IN FACH <X>
BELADEN SIE FACH <X> [SORTE] [FORMAT]
Wenn Sie ein anderes Fach verwenden möchten, drücken Sie "OK".
Das Produkt hat ein anderes als das erwartete Papierformat erkannt.
Die Aufforderung, ein anderes Fach zu verwenden, wird nur angezeigt, wenn in einem anderen Fach Papier eingelegt ist.
Legen Sie in das Fach Papier der angezeigten Papiersorte und mit dem angezeigten Format ein oder verwenden Sie ein anderes Fach.
41.5 UNERWARTETE SORTE IN FACH <X>
BELADEN SIE FACH <X> [SORTE] [FORMAT]
Wenn Sie ein anderes Fach verwenden möchten, drücken Sie "OK".
Das Produkt hat eine andere als die erwartete Papiersorte erkannt.
Legen Sie in das Fach Papier der angezeigten Papiersorte und mit dem angezeigten Format ein oder verwenden Sie, wenn verfügbar, ein anderes Fach.
Die Aufforderung, ein anderes Fach zu verwenden, wird nur angezeigt, wenn in einem anderen Fach Papier eingelegt ist.
41.7 FEHLER
Zum Fortfahren "OK" drücken
Ein temporärer Druckfehler ist aufgetreten.
Versuchen Sie, ein anderes Papier zu verwenden.
Wenn der Fehler nicht beseitigt wird, schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
48.01 FEHLER IN DER TRANSFEREINHEIT
Das Transferband wurde während des Drucks verschoben.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn die Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an den HP Support unter www.hp.com/support/cljcp3525.
49.XXXX FEHLER
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Es ist ein Firmware-Fehler aufgetreten.
Dieser Fehler kann von beschädigten Druckaufträgen, Problemen mit einer Softwareanwendung, nicht produktspezifischen Druckertreibern, USB- oder Netzwerkkabeln von schlechter Qualität, ungültigen Netzwerkverbindungen oder falschen Konfigurationen, ungültigen Firmware-Operationen oder nicht unterstützten Zubehörteilen verursacht werden.
  1. Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
  2. Wenn der Fehler wiederkehrt, ist der Fehler möglicherweise auf ein Netzwerkverbindungsproblem zurückzuführen, z. B. auf ein ungültiges Schnittstellenkabel, einen ungültigen USB-Anschluss oder eine ungültige Einstellung bei der Netzwerkkonfiguration. Weitere Informationen zum Lösen von Netzwerkproblemen finden Sie unter Lösen von Verbindungsproblemen.
  3. Wenn der Fehler wieder auftritt, ist der Fehler möglicherweise auf den Druckauftrag zurückzuführen, z. B. auf einen ungültigen Druckertreiber, ein Problem mit der Softwareanwendung oder ein Problem mit der zu druckenden Datei. Weitere Informationen zum Beheben von Problemen mit Druckaufträgen finden Sie unter Beheben von allgemeinen Problemen.
  4. Wenn der Fehler wieder auftritt, kann eine Aktualisierung der Produkt-Firmware helfen, den Fehler zu beheben. Weitere Informationen zum Aktualisieren der Firmware finden Sie unter Aktualisieren der Firmware.
  5. Wenn der Fehler nach Ausführen der entsprechenden vorherigen Schritte weiterhin auftritt, kontaktieren Sie einen von HP autorisierten Serviceanbieter oder einen Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
50.X FEHLER IN FIXIEREINHEIT
In der Fixiereinheit ist ein Fehler aufgetreten.
Vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige Fixiereinheit verwenden. Setzen Sie die Fixiereinheit erneut ein. Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
51.XY FEHLER
51.XY FEHLER
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Ein Druckerfehler ist aufgetreten.
Schalten Sie die Stromzufuhr aus und anschließend wieder ein.
52.XY FEHLER
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Ein Druckerfehler ist aufgetreten.
Schalten Sie die Stromzufuhr aus und anschließend wieder ein.
54.XX FEHLER
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Bei diesem Fehler ist es erforderlich, das Produkt aus- und dann wieder einzuschalten.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn die Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an den HP Support unter www.hp.com/support/cljcp3525.
55.XX.YY DC-CONTROLLER-FEHLER
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Die Druck-Engine kommuniziert nicht mit dem Formatierer.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
56.X Fehler
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Ein temporärer Druckfehler ist aufgetreten.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
57.XX FEHLER
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Ein temporärer Druckfehler ist aufgetreten.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
58.XX FEHLER
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Ein temporärer Druckfehler ist aufgetreten.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
59.BO REINIGUNGSMOTORFEHLER
TONERSAMMELBEHÄLTER ERSETZEN
Diese Meldung wird aus einem der folgenden Gründe angezeigt:
  • Der Reinigungsmotor ist stecken geblieben.
  • Der Tonersammelbehälter ist fast voll.
  • Die Rinne oben auf dem Tonersammelbehälter ist verstopft.
Ersetzen Sie den Tonersammelbehälter. Siehe Auswechseln des Tonersammelbehälters.
59.XY FEHLER
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Ein temporärer Druckfehler ist aufgetreten.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
60.X Fehler
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Das durch X angegebene Fach wird nicht richtig angehoben.
Werte für XX
  • 2 = Fach 2
  • 3 = Fach 3
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bedienfeld des Produkts.
62 KEIN SYSTEM
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Das Produkt hat ein internes Problem festgestellt.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
66.XY.ZZ BETRIEBSFEHLER
Kabel überprüfen und aus- und wieder einschalten
Der externe Controller für die Papierhandhabung hat einen Fehler erkannt.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
68.X PERMANENTER SPEICHER VOLL
Zum Fortfahren "OK" drücken
Der NVRAM des Produkts ist voll. Einige Einstellungen, die im NVRAM gespeichert sind, wurden eventuell auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Das Drucken kann fortgesetzt werden, aber einige unerwartete Funktionen könnten auftreten, wenn ein Fehler im permanenten Speicher aufgetreten ist.
Werte für XX
  • 0 = Interner Speicher
  • 1 = Wechseldatenträger
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen. Wenn die Fehlermeldung weiterhin angezeigt wird, schalten Sie das Produkt aus und wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
68.x SCHREIBFEHLER PERMANENTER SPEICHER
Zum Fortfahren "OK" drücken
Der NVRAM des Produkts kann nicht geschrieben werden. Das Drucken kann fortgesetzt werden, aber einige unerwartete Funktionen könnten auftreten, wenn ein Fehler im permanenten Speicher aufgetreten ist.
Werte für XX
  • 0 = Interner Speicher
  • 1 = Wechseldatenträger
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen. Wenn die Fehlermeldung weiterhin angezeigt wird, schalten Sie das Produkt aus und wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
68.X SPEICHERFEHLER EINSTELLUNGEN HABEN SICH GEÄNDERT
Zum Fortfahren "OK" drücken
Eine oder mehrere Produkteinstellungen sind ungültig und wurden auf die Standardwerkseinstellungen zurückgesetzt. Das Drucken kann fortgesetzt werden, aber einige unerwartete Funktionen könnten auftreten, wenn ein Fehler im permanenten Speicher aufgetreten ist.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen. Wenn die Fehlermeldung weiterhin angezeigt wird, schalten Sie das Produkt aus und wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
69.X Fehler
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Beim Drucken ist ein temporärer Fehler aufgetreten.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn diese Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an einen autorisierten HP Service- oder Support-Anbieter. (Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.)
79.XXXX FEHLER
Um fortzufahren, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Ein interner Produktfehler ist aufgetreten.
Schalten Sie das Produkt aus und dann wieder ein.
Wenn die Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an den HP Support. Siehe Customer Support.
8X.YYYY EIO-FEHLER
Diese Meldung wird nur auf Englisch angezeigt. Sie zeigt an, dass bei der EIO-Karte in Steckplatz X ein Fehler aufgetreten ist.
Ersetzen Sie die EIO-Karte.
8X.YYYY EMBEDDED JETDIRECT FEHLER
Diese Meldung wird nur auf Englisch angezeigt. Sie zeigt an, dass bei der integrierten HP Jetdirect-Karte ein Fehler aufgetreten ist.
Kontaktaufnahme mit HP Support. Siehe Customer Support.
Zugriff verweigert MENÜS GESPERRT
Das Bedienfeldmenüs, das Sie versucht haben auszuwählen, sind momentan gesperrt.
Beraten Sie sich mit der Person, die das Produkt verwaltet.
Aktion in Fach <x> momentan nicht verfügbar Fachgröße kann nicht BELIEBIGES FORMAT/BENUTZERDEFINIERT sein
Duplexeinzug ist nicht verfügbar, wenn das Format auf BELIEBIGES FORMAT oder BENUTZERDEFINIERT gesetzt ist.
Konfigurieren Sie das Fach mit einem bestimmten Format und legen Sie dann die Registrierung für dieses Fach fest.
SCHLECHTE VERBINDUNG MIT OPTIONALEM FACH
Das optionale Fach ist nicht angeschlossen.
  1. Schalten Sie das Produkt aus.
  2. Nehmen Sie das optionale Fach heraus und setzen Sie es wieder ein.
Wenn der Fehler weiterhin auftritt, wenden Sie sich an einen von HP autorisierten Serviceanbieter oder Support-Anbieter. Weitere Informationen finden Sie in der HP Support-Broschüre oder auf der Website www.hp.com/support/cljcp3525.
Kalibrieren...
Wird während einer Kalibrierung angezeigt.
Keine Maßnahme erforderlich.
KALIBRIERUNG ZURÜCKSETZEN AUSSTEHEND
Verarbeitung...
Eine Kalibrierung wird zurückgesetzt, nachdem alle Aufträge verarbeitet sind.
Um früher mit dem Zurücksetzen zu beginnen, brechen Sie alle Aufträge ab. Drücken Sie dazu die Stopp-Taste .
Abbrechen...
Das Produkt bricht den aktuellen Auftrag ab.
Keine Maßnahme erforderlich.
KARTENSTECKPLATZ <X> NICHT FUNKTIONSFÄHIG
Die CompactFlash-Karte in Steckplatz <X> funktioniert nicht richtig.
Nehmen Sie die Karte aus dem angezeigten Steckplatz heraus und ersetzen Sie sie durch eine neue Karte.
KARTENSTECKPLATZ KOMPONENTENAUSFALL
Zum Löschen OK drücken
Das angegebene Gerät ist ausgefallen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
KARTENSTECKPLATZ DATEIOPERATION FEHLGESCHLAGEN
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl hat versucht, eine unlogische Operation auszuführen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
KARTENSTECKPLATZ DATEISYSTEM VOLL
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl konnte etwas nicht auf dem Dateisystem speichern, weil das Dateisystem voll war.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
KARTENSTECKPLATZ IST SCHREIBGESCHÜTZT
Zum Löschen OK drücken
Das Dateisystemgerät ist geschützt und es können keine neuen Dateien darauf geschrieben werden.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
KARTENSTECKPLATZ NICHT INITIALISIERT
Diese Dateispeicherkomponente muss vor der Verwendung initialisiert werden.
Verwenden Sie den Embedded Web Server oder HP Web Jetadmin, um die Komponente zu initialisieren.
PATRONEN AN DER FALSCHEN POSITION
Zwei oder mehr Druckpatronensteckplätze enthalten eine Druckpatrone in der falschen Farbe.
Die Druckpatronen werden, von links nach rechts, in folgender Reihenfolge eingesetzt:
  • Gelb
  • Magentarot
  • Zyanblau
  • Schwarz
Setzen Sie die Druckpatrone mit der richtigen Farbe in den jeweiligen Steckplatz ein.
ÜBERPRÜFEN DES PAPIERPFADS
Das Produkt prüft auf mögliche Papierstaus.
Keine Maßnahme erforderlich.
ÜBERPRÜFEN DES DRUCKERS
Das Produkt führt einen internen Test durch.
Keine Maßnahme erforderlich.
AUSGEWÄHLTE PERSÖNLICHKEIT NICHT VERFÜGBAR
Zum Fortfahren "OK" drücken
Ein Druckauftrag hat eine Produktsprache (Persönlichkeit) angefordert, die für dieses Produkt nicht verfügbar ist. Der Auftrag wird nicht gedruckt und er wird aus dem Speicher gelöscht.
Drucken Sie den Auftrag mit einem Druckertreiber für eine andere Druckersprache oder fügen Sie dem Produkt die angeforderte Sprache (wenn möglich) hinzu. Um eine Liste verfügbarer Persönlichkeiten zu sehen, drucken Sie eine Konfigurationsseite. (Siehe Informationsseiten.)
FESTPLATTENSÄUBERUNG <X> % ABGESCHLOSSEN
Schalten Sie nicht aus
Das Produkt säubert die Festplatte oder einen CompactFlash-Datenträger.
Schalten Sie nicht aus. Das Produkt startet automatisch neu, nachdem die Säuberung abgeschlossen ist. Produktfunktionen sind nicht verfügbar.
WIRD GEREINIGT...
Das Produkt führt einen automatischen Reinigungszyklus durch. Der Druck wird fortgesetzt, nachdem die Reinigung abgeschlossen ist.
Keine Maßnahme erforderlich.
LÖSCHEN DES EREIGNISPROTOKOLLS
Diese Meldung wird angezeigt, während das Ereignisprotokoll gelöscht wird. Nachdem das Ereignisprotokoll gelöscht wurde, gelangt das Produkt in die Menüs.
Keine Maßnahme erforderlich.
FREIMACHEN DES PAPIERPFADS
Das Produkt versucht, eingeklemmtes Papier auszuwerfen.
Sie können den Fortschritt unten in der Anzeige verfolgen.
RECHTE ZUGANGSKLAPPE SCHLIESSEN
Eine Zugangsklappe an der rechten Seite des Produkts ist geöffnet.
  1. Schließen Sie die Zugangsklappe.
  2. Wenn die Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an den HP Support unter www.hp.com/support/cljcp3525.
Kühl-Engine
Das Produkt kühlt.
Keine Maßnahme erforderlich.
Wird erstellt...
REINIGUNGSSEITE
Eine Reinigungsseite wird erzeugt.
Keine Maßnahme erforderlich.
DATEN ERHALTEN
Zum Drucken der letzten Seite drücken Sie OK
Das Produkt wartet auf den Befehl, die letzte Seite zu drucken.
Drücken Sie OK, um die letzte Seite zu drucken.
DATUM/ZEIT=JJJJ/MMMM/TT HH:MM
Zum Ändern OK drücken
Zum Überspringen drücken
Das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit, die für das Produkt eingestellt sind.
Drücken Sie die Taste OK, um das Datum und die Zeit festzulegen, oder drücken Sie die Stopp-Taste , um die Einrichtung zu überspringen.
Private Aufträge werden gelöscht
Das Produkt löscht einen privaten gespeicherten Auftrag.
Keine Maßnahme erforderlich.
Löschen...
Das Produkt löscht momentan den gespeicherten Auftrag.
Keine Maßnahme erforderlich.
INITIALISIEREN DER EIO-FESTPLATTE <X>
Die angegebene EIO-Festplatte wird initialisiert.
Keine Maßnahme erforderlich.
EIO <X> FESTPLATTE FUNKTIONIERT NICHT
Die EIO-Festplatte in Steckplatz <X> funktioniert nicht richtig.
  1. Schalten Sie das Produkt aus.
  2. Entfernen Sie die Festplatte aus dem angezeigten Steckplatz.
  3. Ersetzen Sie diese durch eine neue Festplatte.
  4. Schalten Sie das Produkt ein.
EIO <X> FESTPLATTE FÄNGT AN ZU ROTIEREN
Die EIO-Festplatte in Steckplatz <X> beginnt zu rotieren. Aufträge, die einen Festplattenzugriff erfordern, müssen warten.
Keine Maßnahme erforderlich.
AUSFALL DES EIO-GERÄTS
Zum Löschen OK drücken
Das angegebene Gerät ist ausgefallen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
EIO-DATEIOPERATION FEHLGESCHLAGEN
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl hat versucht, eine unlogische Operation auszuführen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
EIO-DATEISYSTEM IST VOLL
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl konnte etwas nicht auf dem Dateisystem speichern, weil das Dateisystem voll war.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
EIO IST SCHREIBGESCHÜTZT
Zum Löschen OK drücken
Das Dateisystemgerät ist geschützt und es können keine neuen Dateien darauf geschrieben werden.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
EIO NICHT INITIALISIERT
Diese Dateispeicherkomponente muss vor der Verwendung initialisiert werden.
Verwenden Sie den Embedded Web Server oder HP Web Jetadmin, um die Komponente zu initialisieren.
Ereignisprotokoll leer
Im Protokoll gibt es keine Produktereignisse.
Keine Maßnahme erforderlich.
ERWARTETES LAUFWERK FEHLT
Das Produkt kann keine externe Festplatte finden.
Setzen Sie die Festplatte ein oder suchen Sie bei Embedded Web Server nach weiteren Informationen.
Original-HP-Druckpatrone ist eingesetzt
Sie haben eine neue Druckpatrone eingesetzt, die von HP hergestellt wurde.
Keine Maßnahme erforderlich.
HP-Originalzubehör eingesetzt
Sie haben mehr als eine neue Druckpatrone eingesetzt, die von HP hergestellt wurde.
Keine Maßnahme erforderlich.
VERSCHLÜSSELTES HP-LAUFWERK DEAKTIVIERT
Das Laufwerk wurde für ein anderes Produkt verschlüsselt.
Entfernen Sie das Laufwerk oder suchen Sie bei Embedded Web Server nach weiteren Informationen.
INKOMPATIBLE <FARBE> PATRONE
Die angegebene Farbdruckpatrone ist nicht mit dem Produkt kompatibel.
Ersetzen Sie die Druckpatrone durch eine, die für dieses Produkt geeignet ist.
INKOMPATIBLE FIXIEREINHEIT
Es wurde die falsche Fixiereinheit eingesetzt.
  Vorsicht:
Die Fixiereinheit kann heiß sein, wenn das Produkt gerade in Verwendung ist. Warten Sie, bis die Fixiereinheit abgekühlt ist, bevor Sie sie berühren.
  1. Öffnen Sie die rechte Zugangsklappe.
  2. Entfernen Sie die inkompatible Fixiereinheit.
  3. Setzen Sie die richtige Fixiereinheit ein.
  4. Schließen Sie die rechte Zugangsklappe.
INKOMPATIBLES ZUBEHÖR
Es sind Druckpatronen oder andere Zubehörteile eingesetzt, die nicht für dieses Produkt ausgelegt sind. Das Produkt kann nicht drucken, wenn diese Zubehörteile eingesetzt sind.
Setzen Sie Zubehörteile ein, die für dieses Produkt ausgelegt sind.
Falsch
Die PIN ist falsch.
Verwenden Sie den Aufwärtspfeil und den Abwärtspfeil , um die richtige PIN einzugeben.
Permanenter Speicher
Das Produkt startet.
Keine Maßnahme erforderlich. Warten Sie, bis die Meldung Bereit auf der Anzeige angezeigt wird.
Permanenter Speicher wird initialisiert
Wird angezeigt, wenn das Produkt eingeschaltet wird, und zeigt an, dass der permanente Speicher initialisiert wird.
Keine Maßnahme erforderlich.
Fach <X> einsetzen oder schließen
Das angezeigte Fach ist geöffnet und stört beim Einziehen von Papier aus einem anderen Fach.
Schließen Sie das Fach, damit der Druck fortgesetzt werden kann.
<FARBE> PATRONE EINSETZEN
Die Druckpatrone wurde entfernt oder nicht richtig eingesetzt.
Ersetzen Sie die Druckpatrone oder setzen Sie sie richtig ein, um mit dem Drucken fortzufahren. Siehe Wechseln der Druckpatronen.
FIXIEREINHEIT EINSETZEN
Die Fixiereinheit wurde entfernt oder nicht richtig eingesetzt.
  Vorsicht:
Die Fixiereinheit kann heiß sein, wenn das Produkt gerade in Verwendung ist. Warten Sie, bis die Fixiereinheit abgekühlt ist, bevor Sie sie berühren.
  1. Öffnen Sie die rechte Zugangsklappe.
  2. Setzen Sie die Fixiereinheit ein oder stellen Sie sie entsprechend ein.
  3. Schließen Sie die rechte Zugangsklappe.
ZUBEHÖR EINSETZEN
Zur Anzeige von Statusinformationen OK drücken
Drücken Sie OK, um zu identifizieren, welches Zubehör ersetzt werden muss. Drücken Sie die Taste OK noch einmal, um weitere Informationen zu dem bestimmten Zubehör zu erhalten.
Setzen Sie das Zubehörelement ein oder prüfen Sie, ob das eingesetzte Zubehörelement vollständig und richtig eingesetzt ist.
ZU WENIG SPEICHER UM SCHRIFTARTEN/DATEN ZU LADEN
Das Produkt hat nicht genügend Speicher, um bestimmte Daten (z. B. Schriftarten oder Makros) vom angegebenen Speicherort zu laden.
Wenn Sie ohne diese Informationen fortsetzen möchten, drücken Sie die Taste OK. Wenn die Meldung bestehen bleibt, fügen Sie mehr Speicher hinzu.
BELADEN SIE FACH 1 [SORTE] [FORMAT]
Zum Fortfahren "OK" drücken
Das angezeigte Fach ist geladen und für eine Sorte und ein Format konfiguriert, die sich von den im Auftrag angegebenen unterscheiden.
  1. Wenn das richtige Papier eingelegt ist, drücken Sie die Taste OK.
  2. Entfernen Sie andernfalls das falsche Papier und legen Sie das angegebene Papier in das Fach ein.
  3. Bestätigen Sie auf Aufforderung Format und Sorte des eingelegten Papiers.
  4. Überprüfen Sie, ob sich die Papierführungen in der richtigen Position befinden.
  5. Wenn Sie ein anderes Fach verwenden möchten, entfernen Sie das Papier aus dem Fach und drücken Sie dann die Taste OK.
BELADEN SIE FACH 3 [SORTE] [FORMAT]
In das Fach müssen Medien eingelegt werden.
Wenn Sie ein anderes Fach verwenden möchten, drücken Sie "OK".
Diese Meldung wird beim Drucken auf Papier mit einer Größe von 100 x 150 mm angezeigt. In diesem Fall muss der HP-Medieneinsatz für Postkarten in Fach 3 eingesetzt werden.
Setzen Sie den HP-Medieneinsatz für Postkarten in Fach 3 ein und legen Sie das angeforderte Papier ein.
BELADEN SIE FACH <X> [SORTE] [FORMAT]
Diese Meldung wird angezeigt, wenn das angegebene Fach ausgewählt ist, aber kein Papier eingelegt ist und keine anderen Papierzuführungen zur Verfügung stehen.
Legen Sie das angeforderte Papier in das Fach ein und drücken Sie dann die Taste OK, um fortzufahren.
BELADEN SIE FACH <X> [SORTE] [FORMAT]
Wenn Sie ein anderes Fach verwenden möchten, drücken Sie "OK".
Diese Meldung wird angezeigt, wenn das angegebene Fach ausgewählt ist, aber kein Papier eingelegt ist und andere Papierzuführungen zur Verfügung stehen.
  1. Legen Sie Papier mit dem richtigen Format in das Fach ein.
  2. Bestätigen Sie auf Aufforderung Format und Sorte des eingelegten Papiers.
  3. Andernfalls drücken Sie die Taste OK, um ein anderes Fach auszuwählen.
PROGRAMM <XX> WIRD GELADEN
Schalten Sie nicht aus
Programme und Schriftarten können im Dateisystem des Produkts gespeichert werden und werden in den RAM geladen, wenn das Produkt eingeschaltet wird. Die Zahl XX gibt eine Sequenzzahl an, die anzeigt, dass das aktuelle Programm geladen wird.
Keine Aktion erforderlich. Schalten Sie das Produkt nicht aus.
MANUELL ZUFÜHREN: <SORTE> <FORMAT>
Diese Meldung wird angezeigt, wenn Fach 1 ausgewählt ist, aber kein Papier eingelegt ist und andere Papierzuführungen zur Verfügung stehen.
Legen Sie das angeforderte Papier in das Fach ein. Wenn sich schon Papier im Fach befindet, drücken Sie die Hilfe-Taste , um die Meldung zu verlassen, und drücken Sie danach die Taste OK, um zu drucken. Wenn Sie ein anderes Fach verwenden möchten, nehmen Sie das Papier aus Fach 1 heraus, drücken Sie die Hilfe-Taste , um die Meldung zu verlassen, und drücken Sie dann die Taste OK.
MANUELL ZUFÜHREN: <SORTE> <FORMAT>
Zum Fortfahren "OK" drücken
Diese Meldung wird angezeigt, wenn Fach 1 ausgewählt ist, aber kein Papier eingelegt ist und andere Papierzuführungen zur Verfügung stehen.
Legen Sie das angeforderte Papier in das Fach ein.
Um diese Meldung aufzuheben, drücken Sie die Taste OK, um Papier einer Sorte und mit einem Format zu verwenden, die in einem anderen Fach verfügbar sind.
MANUELL ZUFÜHREN: <SORTE> <FORMAT>
Wenn Sie ein anderes Fach verwenden möchten, drücken Sie "OK".
Der angegebene Auftrag erfordert manuelle Zufuhr.
Legen Sie das angeforderte Papier in das Fach ein. Wenn sich schon Papier im Fach befindet, drücken Sie die Hilfe-Taste , um die Meldung zu verlassen, und drücken Sie danach die Taste OK, um zu drucken. Wenn Sie ein anderes Fach verwenden möchten, nehmen Sie das Papier aus Fach 1 heraus, drücken Sie die Hilfe-Taste , um die Meldung zu verlassen, und drücken Sie dann die Taste OK.
AUSGABESTAPEL MANUELL ZUFÜHREN
Drücken Sie danach OK, um die zweite Seite zu drucken
Das Produkt hat die erste Seite eines manuellen Duplexauftrags gedruckt und wartet darauf, dass der Benutzer den Ausgabestapel einlegt, um die zweite Seite zu drucken.
  1. Behalten Sie dieselbe Ausrichtung bei und nehmen Sie das Dokument aus dem Ausgabefach heraus.
  2. Drehen Sie das Dokument um, sodass die gedruckte Seite nach oben zeigt.
  3. Legen Sie das Dokument in Fach 1 ein.
  4. Drücken Sie die Taste OK, um zu drucken.
MAGNETSCHALTER WIRD BEWEGT
Zum Beenden drücken Sie
Der Magnetschalter bewegt sich im Rahmen der Bauteilprüfung.
Keine Maßnahme erforderlich.
MAGNETSCHALTER UND MOTOR WERDEN BEWEGT
Zum Beenden drücken Sie
Der Magnetschalter und ein Motor bewegen sich im Rahmen der Bauteilprüfung.
Keine Maßnahme erforderlich.
Kein Auftrag abzubrechen
Sie haben die Stopp-Taste gedrückt, aber das Produkt verarbeitet gerade keine Aufträge aktiv.
Keine Maßnahme erforderlich.
Keine gespeicherten Aufträge vorhanden
Wird angezeigt, wenn der Benutzer das Menü AUFTRAG ABRUFEN öffnet und keine Aufträge zum Abrufen verfügbar sind.
Keine Maßnahme erforderlich.
NICHT-HP-ZUBEHÖR IN VERWENDUNG
Ein nicht von HP stammendes Zubehör wird verwendet.
Ein Benutzer hat bei der Ersetzung eines HP-Zubehörs die Verwendung von nicht von HP stammendem Zubehör autorisiert. Reparaturen am Produkt, die infolge der Verwendung von nicht von HP stammendem oder nicht autorisiertem Zubehör erforderlich werden, sind nicht durch die Garantie abgedeckt. HP kann die Genauigkeit oder Verfügbarkeit bestimmter Funktionen nicht sicherstellen.
NICHT-HP-ZUBEHÖR EINGESETZT
Das Produkt verwendet ein nicht von HP stammendes Zubehör.
Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie echtes HP-Zubehör erworben haben, finden Sie unter www.hp.com/go/anticounterfeit weitere Informationen. Reparaturen am Produkt, die infolge der Verwendung von nicht von HP stammendem oder nicht autorisiertem Zubehör erforderlich werden, sind nicht durch die Garantie abgedeckt. HP kann die Genauigkeit oder Verfügbarkeit bestimmter Funktionen nicht sicherstellen.
<FARBE> PATRONE BESTELLEN
Die geschätzte Lebensdauer der gekennzeichneten Druckpatrone läuft demnächst ab.
Druck wird so lange fortgesetzt, bis ein Zubehörteil ersetzt werden muss.
Bestellen Sie eine Ersatz-Druckpatrone.
<FARBE> PATRONE BESTELLEN
WENIGER ALS XXXX SEITEN
Die geschätzte Lebensdauer der gekennzeichneten Druckpatrone läuft demnächst ab. Die Schätzung für die Anzahl der verbleibenden Seiten basiert auf Erfahrungswerten für die Seitenabdeckung dieses Produkts.
Bestellen Sie eine Ersatzpatrone.
FIXIEREINHEIT-KIT BESTELLEN
WENIGER ALS XXXX SEITEN
Die Lebensdauer der Fixiereinheit läuft demnächst ab. Das Produkt ist bereit und kann noch etwa die angezeigte geschätzte Anzahl von Seiten drucken. Druck wird so lange fortgesetzt, bis ein Zubehörteil ersetzt werden muss.
Bestellen Sie ein Fixiereinheit-Ersatzkit.
MATERIALBESTELLUNG
Die geschätzte Lebensdauer von mehr als einem Zubehörteil läuft demnächst ab.
Bestellen Sie das nötige Zubehör.
TONERSAMMELBEHÄLTER BESTELLEN
Der Tonersammelbehälter ist fast voll.
Bestellen Sie jetzt einen Ersatz-Tonersammelbehälter. Der Druckvorgang kann fortgesetzt werden.
Pause
Um in den Bereitschaftszustand zurückzukehren, drücken Sie
Das Produkt hat angehalten und es gibt keine ausstehenden Fehlermeldungen in der Anzeige. Der E/A empfängt weiter Daten, bis der Speicher voll ist.
Drücken Sie die Stopp-Taste .
Aktualisierung wird durchgeführt
<X:YYY> % abgeschlossen
Schalten Sie nicht aus
Das Produkt ist gerade dabei, die Firmware zu aktualisieren.
Warten Sie, bis die Aktualisierung abgeschlossen ist.
Wird durchgeführt... FARBSTREIFENTEST
Der Farbstreifentest wird durchgeführt.
Keine Maßnahme erforderlich.
Wird durchgeführt... PAPIERPFADTEST
Das Produkt führt einen Papierpfadtest durch.
Keine Maßnahme erforderlich.
Bitte warten.
Das Produkt ist gerade dabei, Daten zu löschen.
Keine Maßnahme erforderlich.
Ausschalten...
Das Produkt wird heruntergefahren.
Warten Sie, bis das Produkt heruntergefahren ist.
<BERICHT> wird gedruckt
Das Produkt druckt eine interne Seite. Das Produkt kehrt in den Online-Bereitschaftszustand zurück, wenn die Seite fertig gedruckt ist.
Keine Maßnahme erforderlich.
DRUCKEN ANGEHALTEN
Zum Fortfahren "OK" drücken
Die Zeit für den Druck-/Stopp-Test ist abgelaufen.
Drücken Sie die Taste OK, um fortzufahren.
Duplexauftrag wird verarbeitet
Fassen Sie das Papier nicht an, bevor der Auftrag abgeschlossen ist
Das Papier befindet sich bei einem beidseitigen Druckauftrag (Duplexdruck) zwischenzeitlich kurz im Ausgabefach. Entfernen Sie die Seiten erst, nachdem der Auftrag abgeschlossen wurde.
Fassen Sie das Papier nicht an, während es zwischenzeitlich im Ausgabefach liegt. Die Meldung verschwindet, wenn der Auftrag abgeschlossen ist.
Verarbeitung...
Das Produkt verarbeitet momentan einen Auftrag, zieht aber noch keine Seiten ein. Wenn sich das Papier zu bewegen beginnt, wird diese Meldung durch eine Meldung ersetzt, in der angezeigt wird, aus welchem Fach der Auftrag gedruckt wird.
Keine Maßnahme erforderlich.
Verarbeitung...
REINIGUNGSSEITE
Das Produkt verarbeitet gerade eine Reinigungsseite.
Keine Maßnahme erforderlich.
Verarbeitung... Kopie <X> von <Y>
Das Produkt verarbeitet momentan einen Druckauftrag oder druckt sortierte Kopien. Die Meldung zeigt an, dass momentan Kopie X von insgesamt Y Kopien verarbeitet wird.
Keine Maßnahme erforderlich.
Verarbeitung... aus Fach <X>
Das Produkt verarbeitet aktiv einen Auftrag aus dem angegebenen Fach.
Keine Maßnahme erforderlich.
AUSFALL DES RAM-SPEICHERGERÄTS
Zum Löschen OK drücken
Das angegebene Gerät ist ausgefallen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
RAM-SPEICHERDATEIOPERATION FEHLGESCHLAGEN
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl hat versucht, eine unlogische Operation auszuführen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
RAM-SPEICHERDATEISYSTEM IST VOLL
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl konnte etwas nicht auf dem Dateisystem speichern, weil das Dateisystem voll war.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
RAM-SPEICHER IST SCHREIBGESCHÜTZT
Zum Löschen OK drücken
Das Dateisystemgerät ist geschützt und es können keine neuen Dateien darauf geschrieben werden.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
RAM-SPEICHER NICHT INITIALISIERT
Diese Dateispeicherkomponente muss vor der Verwendung initialisiert werden.
Verwenden Sie den Embedded Web Server oder HP Web Jetadmin, um die Komponente zu initialisieren.
Bereitschaftszustand
Das Produkt ist online und bereit, Daten zu empfangen. Auf der Anzeige stehen weder Status- noch Produktaufmerksamkeitsmeldungen aus.
Keine Maßnahme erforderlich.
Bereitschaftszustand
IP-ADRESSE
Das Produkt ist online und bereit.
Keine Maßnahme erforderlich.
Diagnosemodus Bereit
Zum Beenden drücken Sie
Das Produkt befindet sich im Diagnosemodus.
Um den Diagnosemodus anzuhalten, drücken Sie die Stopp-Taste .
Aktualisierung wird empfangen
Die Firmware wird gerade aktualisiert.
Schalten Sie das Produkt erst aus, nachdem es in den Bereitschaftszustand zurückgekehrt ist.
Alle Druckpatronen entfernen
Zum Beenden drücken Sie
Das Produkt testet die Transfereinheitbaugruppe.
Um den Test durchzuführen, entfernen Sie alle Druckpatronen. Um den Test abzubrechen, drücken Sie die Stopp-Taste .
Mindestens eine Druckpatrone entfernen
Zum Beenden drücken Sie
Das Produkt testet den Druckpatronenmotor.
Um den Test durchzuführen, entfernen Sie mindestens eine Druckpatrone. Um den Test abzubrechen, drücken Sie die Stopp-Taste .
<FARBE> PATRONE ERSETZEN
Das Produkt zeigt es an, wenn ein Zubehör sein geschätztes Ende der Lebensdauer erreicht hat. Die tatsächlich verbleibende Lebensdauer unterscheidet sich möglicherweise von dieser Schätzung. Halten Sie stets ein Ersatzzubehör für den Fall verfügbar, dass die Druckqualität nicht länger akzeptabel ist. Das Zubehör muss jetzt nur ersetzt werden, wenn die Druckqualität nicht mehr akzeptabel ist. Nachdem ein HP-Zubehör sein angenähertes Ende der Lebensdauer erreicht hat, endet die Premium-Schutzgarantie von HP für dieses Zubehör. Sie können das Produkt über das Menü MATERIAL ERSETZEN so konfigurieren, dass es mit dem Drucken fortfährt. Weitere Informationen zum Menü MATERIAL ERSETZEN finden Sie unter Menü "System-Setup".
Ersetzen Sie die angegebene Farbpatrone. Wechseln der Druckpatronen
Oder konfigurieren Sie das Produkt über das Menü MATERIAL ERSETZEN so, dass es mit dem Drucken fortfährt. Weitere Informationen zum Menü MATERIAL ERSETZEN finden Sie unter Menü "System-Setup".
FIXIEREINHEIT-KIT ERSETZEN
Die Fixiereinheit hat das Ende ihrer Lebensdauer fast erreicht. Der Druckvorgang kann fortgesetzt werden.
  Vorsicht:
Die Fixiereinheit kann heiß sein, wenn das Produkt gerade in Verwendung ist. Warten Sie, bis die Fixiereinheit abgekühlt ist, bevor Sie sie berühren.
  1. Öffnen Sie die rechte Zugangsklappe.
  2. Fassen Sie die blauen Griffe an beiden Seiten der Fixiereinheit an und ziehen Sie sie gerade heraus, um die Fixiereinheit zu entfernen.
  3. Setzen Sie die neue Fixiereinheit ein.
  4. Schließen Sie die rechte Zugangsklappe.
FIXIEREINHEIT-KIT ERSETZEN
Zum Fortfahren "OK" drücken
Das Menü MATERIAL ERSETZEN ist auf die Einstellung STOPP BEI NIEDRIGEM STAND gesetzt. Das Fixiereinheit-Kit hat die untere Schwelle erreicht.
  Vorsicht:
Die Fixiereinheit kann heiß sein, wenn das Produkt gerade in Verwendung ist. Warten Sie, bis die Fixiereinheit abgekühlt ist, bevor Sie sie berühren.
Drücken Sie die Taste OK, um weiterzudrucken, bis die Fixiereinheit das Ende der Lebensdauer erreicht hat, oder ersetzen Sie die Fixiereinheit jetzt.
Ersetzen Sie die Fixiereinheit.
  1. Öffnen Sie die rechte Zugangsklappe.
  2. Fassen Sie die blauen Griffe an beiden Seiten der Fixiereinheit an und ziehen Sie sie gerade heraus, um die Fixiereinheit zu entfernen.
  3. Setzen Sie die neue Fixiereinheit ein.
  4. Schließen Sie die rechte Zugangsklappe.
ZUBEHÖR ERSETZEN
Zur Anzeige von Statusinformationen OK drücken
Die geschätzte Lebensdauer von zwei oder mehr Zubehörteilen läuft demnächst ab. Die tatsächlich verbleibende Lebensdauer unterscheidet sich möglicherweise von dieser Schätzung. Halten Sie stets ein Ersatzzubehör für den Fall verfügbar, dass die Druckqualität nicht länger akzeptabel ist. Das Zubehör muss jetzt nur ersetzt werden, wenn die Druckqualität nicht mehr akzeptabel ist. Nachdem ein HP-Zubehör sein angenähertes Ende der Lebensdauer erreicht hat, endet die Premium-Schutzgarantie von HP für dieses Zubehör. Sie können das Produkt über das Menü MATERIAL ERSETZEN so konfigurieren, dass es mit dem Drucken fortfährt. Weitere Informationen zum Menü MATERIAL ERSETZEN finden Sie unter Menü "System-Setup".
Drücken Sie die Taste OK, um anzuzeigen, welches Zubehör ersetzt werden muss.
Oder konfigurieren Sie das Produkt über das Menü MATERIAL ERSETZEN so, dass es mit dem Drucken fortfährt. Weitere Informationen zum Menü MATERIAL ERSETZEN finden Sie unter Menü "System-Setup".
ZUBEHÖR ERSETZEN
Zum Fortfahren "OK" drücken
Die verbliebene Seitenzahl hat für mindestens zwei Zubehörteile die untere Schwelle erreicht. Das Produkt wurde so eingestellt, dass es aufhört zu drucken, wenn Zubehör nachbestellt werden muss.
Drücken Sie die Taste OK, um weiterzudrucken, bis das Zubehör sein geschätztes Ende der Lebensdauer erreicht.
Oder konfigurieren Sie das Produkt über das Menü MATERIAL ERSETZEN so, dass es mit dem Drucken fortfährt. Weitere Informationen zum Menü MATERIAL ERSETZEN finden Sie unter Menü "System-Setup".
MATERIAL ERSETZEN – ÜBERGEHEN AKTIV
Das Produkt zeigt es an, wenn ein Zubehör sein geschätztes Ende der Lebensdauer erreicht hat. Die tatsächlich verbleibende Lebensdauer unterscheidet sich möglicherweise von dieser Schätzung. Halten Sie stets ein Ersatzzubehör für den Fall verfügbar, dass die Druckqualität nicht länger akzeptabel ist. Das Zubehör muss jetzt nur ersetzt werden, wenn die Druckqualität nicht mehr akzeptabel ist. Wenn ein HP-Zubehör sein geschätztes Ende der Lebensdauer erreicht hat, endet die Premium-Schutzgarantie von HP für dieses Zubehör. Das Drucken kann unter Verwendung des Übergehungsmodus fortgesetzt werden (siehe Menüoption MATERIAL ERSETZEN).
Hinweis:
Das Drucken im Übergehungsmodus kann eine unbefriedigende Druckqualität zur Folge haben.
Öffnen Sie das Menü ZUBEHÖRSTATUS, um Informationen zu den einzelnen Zubehörteilen anzuzeigen. Drücken Sie die Taste OK, um ausführliche Informationen zu erhalten.
ZUBEHÖR ERSETZEN – Nur schwarz drucken
Sie können das Produkt so konfigurieren, dass es beim Drucken nur Schwarz verwendet, wenn der Füllstand in den Farbpatronen das geschätzte Ende der Lebensdauer erreicht hat. Die Farbpatronen sind allerdings möglicherweise immer noch in der Lage, eine akzeptable Druckqualität zu produzieren. Um in Farbe zu drucken, ersetzen Sie entweder die entsprechende Farbpatrone oder konfigurieren Sie den Drucker unter Verwendung des Bedienfeldmenüs MATERIAL ERSETZEN neu. Weitere Informationen zum Menü MATERIAL ERSETZEN finden Sie unter Menü "System-Setup".
Die verbleibende Lebensdauer eines Zubehörs wird verwendet, um zu bestimmen, wann sein Füllstand sehr niedrig ist. Die verbleibende Lebensdauer eines Zubehörs ist lediglich eine Annäherung und variiert in Abhängigkeit von der Art der gedruckten Dokumente sowie von anderen Faktoren.
Um nur in schwarz weiterzudrucken, ist keine Eingabe durch den Benutzer erforderlich. Um in Farbe weiterzudrucken, ersetzen Sie entweder das entsprechende Zubehör oder konfigurieren Sie den Drucker unter Verwendung des Bedienfeldmenüs MATERIAL ERSETZEN neu. Weitere Informationen zum Bestellen von Zubehör finden Sie unter Verbrauchsmaterialien und Zubehör. Weitere Informationen zum Menü MATERIAL ERSETZEN finden Sie unter Menü "System-Setup".
TONERSAMMELBEHÄLTER ERSETZEN
Der Tonersammelbehälter hat sein geschätztes Fassungsvermögen erreicht.
Ersetzen Sie den Tonersammelbehälter oder, wenn Sie möchten, dass der Tonersammelbehälter über sein geschätztes Fassungsvermögen hinaus verwendet werden soll, konfigurieren Sie den Drucker über die Option WEITERDRUCKEN BEI LEER 2 im Menü MATERIAL ERSETZEN neu. Weitere Informationen zum Menü MATERIAL ERSETZEN finden Sie unter Menü "System-Setup".
Diese Option ist aufgrund des Risikos einer Überfüllung des Tonersammelbehälters nicht empfehlenswert, da dadurch eine Reparatur des Produkts erforderlich werden könnte.
TONERSAMMELBEHÄLTER ERSETZEN
Zum Fortfahren "OK" drücken
Der Tonersammelbehälter hat sein geschätztes Fassungsvermögen fast erreicht.
Bestellen Sie jetzt einen neuen Tonersammelbehälter.
Sie können die Taste OK drücken, um mit dem Drucken fortzufahren. Sie können mit dem Drucken fortfahren, bis die entsprechende Eingabeaufforderung nicht mehr angezeigt wird.
Anforderung akzeptiert, bitte warten
Das Produkt hat eine Anforderung zum Drucken einer internen Seite akzeptiert, aber der aktuelle Druckauftrag muss erst abgeschlossen werden, bevor die interne Seite gedruckt werden kann.
Keine Maßnahme erforderlich.
Resend Upgrade (Aktualisierung erneut senden)
Die Firmware-Aktualisierung wurde nicht erfolgreich abgeschlossen.
Versuchen Sie, die Aktualisierung zu wiederholen.
Kit-Zählung zurücksetzen
Sie haben die Option zum Zurücksetzen des Zählers für ein neues Zubehörteil ausgewählt.
Keine Maßnahme erforderlich.
Zurücksetzen auf Werkseinstellungen
Das Produkt stellt die Werkseinstellungen wieder her.
Keine Maßnahme erforderlich.
Wiederherstellung...
Das Produkt stellt Einstellungen wieder her. Diese Meldung wird während der Ausführung einer Wiederherstellungsmaßnahme wie z. B. FARBWERTE WIEDERHERSTELLEN angezeigt.
Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.
EINSCHRÄNKUNG – KEIN FARBDRUCK
Diese Meldung wird angezeigt, wenn Farbdruck für das Produkt oder für einen bestimmten Benutzer oder Druckauftrag deaktiviert ist.
Wenn Sie Farbdruck für das Produkt aktivieren möchten, ändern Sie die Einstellung FARBNUTZUNG EINSCHRÄNKEN im Menü SYSTEM-SETUP. Siehe Farbdruck einschränken.
AUSFALL DES ROM-SPEICHERGERÄTS
Zum Löschen OK drücken
Das angegebene Gerät ist ausgefallen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
ROM-SPEICHERDATEIOPERATION FEHLGESCHLAGEN
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl hat versucht, eine unlogische Operation auszuführen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
ROM-SPEICHERDATEISYSTEM IST VOLL
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl konnte etwas nicht auf dem Dateisystem speichern, weil das Dateisystem voll war.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
ROM-SPEICHER IST SCHREIBGESCHÜTZT
Zum Löschen OK drücken
Das Dateisystemgerät ist geschützt und es können keine neuen Dateien darauf geschrieben werden.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
<Farbe>-Motor wird gedreht
Zum Beenden drücken Sie
Eine Bauteilprüfung wird gerade durchgeführt. Das ausgewählte Bauteil ist der Motor für die <Farb->Druckpatrone.
Drücken Sie die Stopptaste , wenn Sie bereit sind, diese Prüfung anzuhalten.
Motor wird gedreht
Zum Beenden drücken Sie
Das Produkt führt gerade eine Bauteilprüfung durch und das ausgewählte Bauteil ist ein Motor.
Drücken Sie die Stopptaste , wenn Sie bereit sind, diese Prüfung anzuhalten.
SÄUBERUNG DER FESTPLATTE <X> % ABGESCHLOSSEN
Schalten Sie nicht aus
Die Festplatte wird gesäubert.
Wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator.
FORMATABWEICHUNG IN FACH XX
Das Papier im aufgeführten Fach hat nicht das für dieses Fach angegebene Format.
  1. Legen Sie das richtige Papier ein.
  2. Überprüfen Sie, ob das Papier richtig eingelegt ist.
  3. Wenn die Meldung bestehen bleibt, wenden Sie sich an den HP Support unter www.hp.com/support/cljcp3525.
Schlummermodus ein
Das Produkt befindet sich im Schlummermodus. Durch einen Tastendruck, den Eingang druckbarer Daten oder eine Fehlerbedingung wird diese Meldung entfernt.
Keine Maßnahme erforderlich.
OBERES STANDARDAUSGABEFACH VOLL
Entfernen Sie das gesamte Papier aus dem Ausgabefach
Das Ausgabefach ist voll.
Leeren Sie das Ausgabefach und fahren Sie mit dem Druck fort.
FACH <X> [SORTE] [FORMAT]
Zum Ändern von Format oder Sorte OK drücken
Zum Akzeptieren der Einstellungen drücken
In dieser Meldung wird die aktuelle Sorten- und Formatkonfiguration für das Fach angegeben.
Um Format oder Sorte zu ändern, drücken Sie OK. Wenn Sie die Einstellungen akzeptieren möchten, drücken Sie den Rückwärtspfeil .
FACH <X> LEER [SORTE] [FORMAT]
Das angegebene Fach ist leer und der aktuelle Auftrag benötigt dieses Fach nicht zum Drucken.
Füllen Sie das Fach zu gegebener Zeit nach.
FACH <X> OFFEN
Das angegebene Fach ist offen oder nicht komplett geschlossen.
Schließen Sie das Fach.
FACH <X> ÜBERFÜLLT
Entfernen Sie das überschüssige Papier
Das Fach ist über die Stapelhöhenmarkierung hinaus gefüllt.
Entfernen Sie so viel Papier, dass der Papierstapel die Beschränkung für das Fach nicht überschreitet.
FACH <X> FORMAT= <Format>
In das Fach müssen Medien eingelegt werden.
Das Produkt ist so eingestellt, dass es auf einem kleinen Papierformat druckt, für das der HP-Medieneinsatz für Postkarten im Fach eingesetzt werden muss.
Wenn Sie Papier mit diesem Format verwenden möchten, setzen Sie den Medieneinsatz ein, bevor Sie Papier einlegen. Siehe Beladen von Fächern
SORTENABWEICHUNG IN FACH X
Das angegebene Fach enthält eine Papiersorte, die nicht mit der konfigurierten Sorte übereinstimmt.
Das angegebene Fach kann erst verwendet werden, wenn diese Bedingung behoben ist. Der Druck kann aus anderen Fächern fortgesetzt werden.
  1. Legen Sie das richtige Papier in das angegebene Fach ein.
  2. Überprüfen Sie die Sortenkonfiguration.
MOPY-DRUCKAUFTRAG KANN NICHT AUSGEFÜHRT WERDEN
Der Speicher des Produkts reicht nicht aus, um diesen Druckauftrag mit mehreren Originalen zu erstellen. Es wird ein Exemplar gedruckt.
Fügen Sie dem Produkt mehr Speicher hinzu. Siehe Einsetzen von Speicher.
AUFTRAG KANN NICHT GESPEICHERT WERDEN
Ein Auftrag kann aufgrund eines Problems mit dem Speicher oder der Konfiguration nicht gespeichert werden.
Setzen Sie zusätzlichen Speicher im Produkt ein.
NICHT AUTORISIERTES ZUBEHÖR IN VERWENDUNG
Das Produkt verwendet ein nicht von HP stammendes Zubehör.
Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie echtes HP-Zubehör erworben haben, finden Sie unter www.hp.com/go/anticounterfeit weitere Informationen. Reparaturen am Produkt, die infolge der Verwendung von nicht von HP stammendem oder nicht autorisiertem Zubehör erforderlich werden, sind nicht durch die Garantie abgedeckt. HP kann die Genauigkeit oder Verfügbarkeit bestimmter Funktionen nicht sicherstellen.
Nicht unterstützte Daten auf [DS]-DIMM in Steckplatz X
Zum Löschen OK drücken
Der Typ der Daten auf dem DIMM für das angezeigte Dateisystem wird von dem Produkt nicht unterstützt. [DS] kann entweder ein ROM- oder ein Flash-Dateisystem sein.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
Ersetzen Sie die DIMM. Siehe Einsetzen von Speicher.
NICHT UNTERSTÜTZTES LAUFWERK EINGESETZT
Eine nicht unterstützte Festplatte wurde eingesetzt.
Schalten Sie das Produkt aus, entfernen Sie die Festplatte und schalten Sie es dann wieder ein.
USB-ZUBEHÖRFEHLER
Diese Meldung wird angezeigt, wenn ein angeschlossenes USB-Zubehörteil zu viel Strom zieht. Wenn dies geschieht, wird der ACC-Anschluss deaktiviert und der Druck wird angehalten.
Der Druckvorgang kann fortgesetzt werden. Das USB-Gerät sollte entfernt werden.
USB-Speicher <X> wird initialisiert
Einer der Parameter des USB-Speichergeräts wird initialisiert.
Keine Maßnahme erforderlich.
USB-SPEICHER <X> NICHT FUNKTIONSFÄHIG
Ein Parameter im USB-Speicher funktioniert nicht richtig.
  1. Schalten Sie das Produkt aus.
  2. Trennen Sie das USB-Speicherzubehör und ersetzen Sie es durch ein neues USB-Speicherzubehör.
USB-SPEICHER <X> ENTFERNT
Ein USB-Speicherzubehör wurde getrennt.
  1. Schalten Sie das Produkt aus.
  2. Schließen Sie das USB-Speicherzubehör wieder an.
  3. Schalten Sie das Produkt ein.
AUSFALL DES USB-SPEICHERGERÄTS
Zum Löschen OK drücken
Das angegebene Gerät ist ausgefallen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
USB-SPEICHERDATEIOPERATION FEHLGESCHLAGEN
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl hat versucht, eine unlogische Operation auszuführen.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
USB-SPEICHERDATEISYSTEM IST VOLL
Zum Löschen OK drücken
Ein PJL-Dateisystembefehl konnte etwas nicht auf dem Dateisystem speichern, weil das Dateisystem voll war.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
USB-SPEICHER IST SCHREIBGESCHÜTZT
Zum Löschen OK drücken
Das Dateisystemgerät ist geschützt und es können keine neuen Dateien darauf geschrieben werden.
Drücken Sie OK, um die Meldung zu löschen.
USB-SPEICHER NICHT INITIALISIERT
Diese Dateispeicherkomponente muss vor der Verwendung initialisiert werden.
Verwenden Sie den Embedded Web Server oder HP Web Jetadmin, um die Komponente zu initialisieren.
WARTEN SIE, BIS SICH DER DRUCKER NEU INITIALISIERT HAT
Diese Meldung kann aus verschiedenen Gründen angezeigt werden: Die Einstellungen für den RAM-SPEICHER wurden geändert, bevor das Produkt neu gestartet wurde. Das Produkt startet neu, nachdem die externen Gerätemodi geändert wurden. Der Benutzer hat die Diagnose beendet. Ein neuer Formatierer wurde bei einer alten Engine eingesetzt oder eine neue Engine mit einem alten Formatierer wurde eingesetzt.
Keine Maßnahme erforderlich.
WARTET AUF ANHEBEN VON FACH <X>
Das angegebene Fach hebt Papier zum Zuführen an.
Keine Maßnahme erforderlich.
AUFWÄRMPHASE
Das Produkt kommt aus dem Schlummermodus.
Keine Maßnahme erforderlich.
FALSCHE PATRONE IN <FARBE> STECKPLATZ
Der angezeigte Steckplatz für eine Druckpatrone enthält eine Druckpatrone, die nicht die richtige Farbe hat. Die Druckpatronen werden, von links nach rechts, in folgender Reihenfolge eingesetzt:
  • Gelb
  • Magentarot
  • Zyanblau
  • Schwarz
Entfernen Sie die Druckpatrone aus diesem Steckplatz und setzen Sie eine Druckpatrone ein, die die richtige Farbe hat.


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...