HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Drucker der Serie HP Color LaserJet CP3525 - Remote-Firmware-Aktualisierung

Der HP Color LaserJet CP3525 verfügt über eine Funktion zur Remote-Firmware-Aktualisierung. Die Methode zum Herunterladen von Remote-Firmware-Aktualisierungen von der Website ähnelt dem Verfahren zum Herunterladen der neuesten Drucksystemsoftware und Druckertreiber.
Das Verfahren für die Remote-Firmware-Aktualisierung beinhaltet drei Schritte:
  1. Bestimmen Sie, welche Version der Firmware aktuell auf dem Produkt installiert ist.
  2. Gehen Sie zur HP-Website und laden Sie die aktuelle Firmware auf den Computer herunter.
  3. Laden Sie die neue Firmware auf das Produkt herunter.

Bestimmen der aktuellen Version der Firmware

Um die aktuelle Version der Firmware zu bestimmen, sehen Sie sich die Konfigurationsseite an. Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Konfigurationsseite zu drucken:
Drucken einer Konfigurationsseite
  1. Drücken Sie die Taste Menü, um die Menüs zu öffnen.
  2. Drücken Sie auf den Aufwärts- oder Abwärtspfeil, um zu INFORMATIONEN zu blättern, und drücken Sie anschließend auf OK.
  3. Drücken Sie auf den Aufwärts- oder Abwärtspfeil, um zu DRUCKKONFIGURATION zu blättern.
  4. Drücken Sie auf OK, um die Konfigurationsseite auszudrucken.

Herunterladen der neuen Firmware von der HP-Website

Die RFU-Datei für die Remote-Firmware-Aktualisierung und eine zugehörige Infodatei sind in einer selbstextrahierenden EXE-Datei zusammengefasst. Ausführliche Anweisungen zum Herunterladen der EXE-Datei finden Sie unter der folgenden URL:
Die EXE-Datei enthält eine Infodatei und die RFU-Datei.
Hinweis:
Für UNIX-Systeme ist die Datei für die Remote-Firmware-Aktualisierung eine TAR-Datei.
Für Macintosh-Systeme ist die Datei für die Remote-Firmware-Aktualisierung eine .SIT-, .DMG- oder .ZIP-Datei.

Herunterladen der neuen Firmware auf das Produkt.

Um Supportinformationen zum Herunterladen neuer Firmware über das Internet zu erhalten, gehen Sie zu:
Das Produkt kann ein Firmware-Update empfangen, wenn es sich im Zustand BEREIT befindet. Das Produkt wartet, bis alle E/A-Kanäle frei sind, bevor die Aktualisierung durchgeführt wird.
Hinweis:
Wenn die Firmware-Aktualisierung eine Änderung im Format des permanenten Random Access Memory (NVRAM) umfasst, werden Menüoptionen, die nicht mehr die Standardeinstellung haben, wieder auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt. Die Einstellungen müssen wieder geändert werden, wenn sie anders sein sollen als die neuen Standardwerte. Beispiele für Einstellungen, die davon betroffen sind, sind Fächertypen, Standardsymbolsätze und Webzugriff-Warnmeldungen.
Wie viel Zeit für eine Aktualisierung benötigt wird, hängt von der E/A-Übertragungszeit sowie von der zur Neuinitialisierung des Produkts benötigten Zeit ab. Die E/A-Übertragungszeit hängt von verschiedenen Faktoren wie der Geschwindigkeit des Hostcomputers, der die Aktualisierung sendet, und der E/A-Methode (parallel oder Netzwerk) ab. Die Neuinitialisierungszeit hängt von der spezifischen Hardwarekonfiguration des Produkts ab wie der Anzahl der eingesetzten EIO-Geräte, dem Vorhandensein externer Geräte zur Papierhandhabung und der Größe des eingesetzten Speichers.
Schließlich werden Aufträge, die vor dem RFU-Auftrag in der Warteschlange stehen, gedruckt, bevor die Aktualisierung verarbeitet wird.
Verwenden Sie eine der in diesem Handbuch beschriebenen Methoden, um Ihre Produkt-Firmware zu aktualisieren.

Druckermeldungen während der Firmware-Aktualisierung

Die folgende Tabelle führt die Ursachen und die Ergebnisse möglicher Unterbrechungen der Firmware-Aktualisierung auf.
Fehlerbehebung bei Firmware-Aktualisierung
Ursache
Ergebnis
Der Auftrag wurde vom Bedienfeld aus abgebrochen.
Keine Aktualisierung ist erfolgt.
Eine Pause im E/A-Datenstrom ist während der Übertragung aufgetreten (es wurde z. B. das Parallelkabel entfernt).
Keine Aktualisierung ist erfolgt.
Ein Aus- und Einschalten der Stromversorgung ist während des Prozesses AKTUALISIERUNG WIRD EMPFANGEN erfolgt.
Keine Aktualisierung ist erfolgt.
Ein Aus- und Einschalten der Stromversorgung ist während des Prozesses AKTUALISIERUNG WIRD AUSGEFÜHRT erfolgt.
Keine Aktualisierung ist erfolgt. Senden Sie die Aktualisierung erneut über eine Parallelschnittstelle oder einen USB-Anschluss.
Ein Aus- und Einschalten der Stromversorgung ist während des Prozesses INITIALISIERUNG erfolgt.
Die Aktualisierung ist abgeschlossen.
Druckaufträge, die zum Produkt gesendet werden, während eine Aktualisierung durchgeführt wird, unterbrechen die Aktualisierung nicht.
Auf allen HP LaserJet-Produkten ist ab Werk die aktuellste verfügbare Firmware-Version installiert. Wenn eine Remote-Firmware-Aktualisierung in einem Windows-Betriebssystem fehlschlägt, muss die RFU-Datei erneut gesendet werden.
Wenn eine Remote-Firmware-Aktualisierung in einem Macintosh-Betriebssystem fehlschlägt, bitten Sie das HP Customer Care Center um Unterstützung.
Die folgende Tabelle zeigt mögliche Gründe für das Scheitern einer Remote-Firmware-Aktualisierung und die erforderlichen Korrekturmaßnahmen.
Fehlerbehebung bei Fehlschlag einer Firmware-Aktualisierung
Grund für den Fehlschlag der Firmware-Aktualisierung
Korrekturmaßnahme
Die RFU-Datei ist beschädigt.
Das Produkt erkennt, dass die Datei beschädigt ist, und lehnt die Aktualisierung ab. Laden Sie die Datei erneut herunter und senden Sie die neue Datei an das Produkt. Laden Sie die Datei von www.hp.com/go/cljcp3525_firmware herunter.
In der RFU-Datei ist das falsche Produkt enthalten.
Das Produkt erkennt die Nichtübereinstimmung mit dem Produkt und lehnt die Aktualisierung ab. Laden Sie die richtige Datei herunter und senden Sie sie an das Produkt. Laden Sie die Datei von www.hp.com/go/cljcp3525_firmware herunter.
Die Aktualisierung wurde unterbrochen.
Ein Flash-Hardwarefehler ist aufgetreten.
Es ist sehr unwahrscheinlich, aber möglicherweise hat das Produkt einen Hardwarefehler. Rufen Sie zur Behebung des Problems den technischen Support an (örtliche Telefon-Supportliste siehe das Faltblatt, das mit dem Produkt geliefert wurde).
Drei Meldungen werden während eines normalen Aktualisierungsprozesses angezeigt. Eine vierte (AKTUALISIERUNG ERNEUT SENDEN) wird nur angezeigt, wenn der Aktualisierungsprozess nicht erfolgreich ist.
Aktualisierungsmeldungen
Druckermeldung
Erklärung
AKTUALISIERUNG WIRD EMPFANGEN
Diese Meldung wird von dem Zeitpunkt an angezeigt, zu dem das Produkt den Beginn einer RFU-Aktualisierung erkennt, bis das Produkt die Gültigkeit und die Integrität der RFU-Aktualisierung überprüft hat.
Hinweis:
Wenn der Remote-Firmware-Aktualisierungsprozess unterbrochen wird, bevor die Firmware heruntergeladen worden ist (während AKTUALISIERUNG WIRD EMPFANGEN auf der Bedienfeldanzeige angezeigt wird), muss die Firmware-Datei erneut gesendet werden. Auf dem Bedienfeld des Produkts wird keine Meldung angezeigt, die angibt, dass die Aktualisierung unterbrochen wurde.
AKTUALISIERUNG WIRD DURCHGEFÜHRT
Diese Meldung wird angezeigt, während das Produkt die Firmware neu programmiert.
Hinweis:
Wenn die Stromversorgung während der Aktualisierung des Flash-DIMMs unterbrochen wird (während AKTUALISIERUNG WIRD DURCHGEFÜHRT auf der Bedienfeldanzeige angezeigt wird), wird die Aktualisierung unterbrochen und die Meldung AKTUALISIERUNG ERNEUT SENDEN wird angezeigt.
INIT. LÄUFT
Diese Meldung wird von dem Zeitpunkt angezeigt, zu dem das Produkt die Neuprogrammierung des DIMM abgeschlossen hat, bis zur Neuinitialisierung des Produkts.
AKTUALISIERUNG ERNEUT SENDEN
Diese Meldung wird (nur auf Englisch) angezeigt, wenn die Firmware-Aktualisierung fehlgeschlagen ist, weil der RFU-Prozess unterbrochen wurde. Diese Meldung kann auch auftreten, wenn ein Firmware-Update für Zubehörteile (wie die Duplexeinheit oder ein Ausgabegerät) fehlschlägt. Führen Sie eine andere Aktualisierung auf eine Weise durch, die unabhängig von der Verbindung unterstützt wird (Netzwerk, parallel oder USB).
FEHLER BEIM LADEN VON RFU
RFU-AKTUALISIERUNG SENDEN
AN <X> ANSCHLUSS
wobei "X" für Netzwerk oder USB steht
Diese Meldung wird (nur auf Englisch) angezeigt, wenn die Firmware-Aktualisierung fehlgeschlagen ist, weil die Firmware der Druck-Engine beschädigt ist.
Hinweis:
Wenn diese Meldung angezeigt wird, muss das Firmware-Upgrade zweimal gesendet werden, um alle Firmware-Komponenten zu aktualisieren, auch wenn das Produkt nach der ersten Aktualisierung in den Bereitschaftsmodus zurückkehrt.
DATEI JETZT HERUNTERLADEN
RFU-AKTUALISIERUNG SENDEN
FORMATABWEICHUNG ZWISCHEN
PRODUKT UND DATEI
Die falsche Firmware-Datei wurde an das Produkt gesendet. Senden Sie die richtige Firmware-Datei.
Hinweis:
Um zu überprüfen, ob die Firmware-Aktualisierung erfolgreich war, drucken Sie eine neue Konfigurationsseite vom Bedienfeld aus und stellen Sie fest, ob sich der Firmware-Datumscode auf der Konfigurationsseite geändert hat.
Hinweis:
Wenn das Produkt nach dem Korrigieren eines Firmware-Updates ein unerwartetes Verhalten aufzeigt, schalten Sie das Produkt aus und anschließend wieder ein.

Herunterladen benutzerdefinierter Farbprofile

Beziehen Sie benutzerdefinierte Farbprofile mithilfe der Vorgehensweisen, die in diesem Abschnitt beschrieben werden, so, als ob Sie ein Remote-Firmware-Update beziehen.
.RFU-Dateien für benutzerdefinierte Profile werden folgendermaßen bezeichnet:
clj####_<was>_<Version>.RFU
Dabei gilt Folgendes:
  • #### ist die Produktmodellnummer der Farbtabelle
  • <was> ist eine Ein-Wort-Beschreibung der Funktion der Tabelle
  • <Version> ist eine zweiteilige Versionsnummer, die aus einem Haupt- und einem Nebenwert besteht
Die zur Verfügung stehenden .RFU-Dateien für benutzerdefinierte Farbprofile enthalten folgende Funktionen:
  • Eine Simulation der Farbeinstellungen für das HP LaserJet 4650-Produkt:
    *clj4650_*.RFU
  • Eine Remote-Firmware-Update-Datei, die Ihr Produkt in seinen ursprünglichen Zustand zurücksetzt:
    *reset_*.RFU
Während alles unternommen wird, um eine genaue Übereinstimmung mit den für dieses Produkt verfügbaren Farben sicherzustellen, können sich unterschiedliche Faktoren auf die Ausgabe dieser Übereinstimmung auswirken:
  • Unterschiede zwischen Produkten innerhalb und zwischen einer vorgegebenen Modellserie
  • Papiersorte
  • Das Alter und der Zustand des Produkts mit einem benutzerdefinierten Profil und das Produkt, für das das Profil heruntergeladen wird
  • Die Verwendung oder die Nichtverwendung von HP-Originalzubehör
  • Umgebungsbedingungen

Remote-Firmware-Aktualisierung unter Verwendung von FTP über einen Browser

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Produkt-Firmware unter Verwendung von FTP (File Transfer Protocol) über einen Browser zu aktualisieren.
Hinweis:
Die folgenden Anweisungen können nur auf Windows-Betriebssystemen verwendet werden.
  1. Notieren Sie die TCP/IP-Adresse auf der EIO-Jetdirect-Seite. Die EIO-Jetdirect-Seite ist die zweite Seite der gedruckten Konfigurationsseite. Um eine Konfigurationsseite zu drucken, siehe Bestimmen der aktuellen Ebene von firmwareremote firmware updatesdetermine current firmware levelfirmwaredetermine current level.
  2. Öffnen Sie ein Browserfenster.
  3. Geben Sie in der Adresszeile des Browsers Folgendes ein: ftp://<IP-ADRESSE>. Dabei ist <IP-ADRESSE> die TCP/IP-Adresse Ihres Produkts. Wenn die TCP/IP-Adresse z. B. 192.168.0.90 lautet, geben Sie FTP://192.168.0.90 ein
  4. Suchen Sie die heruntergeladene RFU-Datei für das Produkt.
  5. Ziehen Sie die RFU-Datei mit Drag & Drop auf das Symbol PORT1 oder auf einen beliebigen freien Platz im Browserfenster.
    Hinweis:
    Wenn das Symbol PORT1 nicht als Ordnername angezeigt wird, müssen Sie möglicherweise die Ordneransicht für FTP-Sites in Ihrem Browser aktivieren. In Microsoft Internet Explorer gehen Sie wie folgt vor, um die Ordneransicht zu aktivieren.
    1. Wählen Sie Extras und anschließend Internetoptionen aus und klicken Sie dann auf die Registerkarte Erweitert.
    2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen FTP-Ordneransicht aktivieren.
    3. Klicken Sie auf OK, um die Einstellung zu speichern.
  6. Der Downloadprozess beginnt und die Firmware wird auf dem Produkt aktualisiert. Dies kann mehrere Minuten dauern. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und führen Sie so lange keinerlei Aktionen am Produkt oder am Computer aus. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
    Hinweis:
    Das Produkt schaltet sich automatisch aus und danach wieder ein, um die Aktualisierung zu aktivieren. Dies kann mehr als einmal geschehen. Am Ende des Aktualisierungsprozesses wird auf dem Bedienfeld die Meldung BEREIT angezeigt. Schalten Sie das Produkt nicht aus und stören Sie auch nicht die Aktualisierung, bis Sie diese Meldung sehen.
  7. Drucken Sie eine Konfigurationsseite und überprüfen Sie, ob die Firmware-Versionsnummer der Version der aktuellen Aktualisierung entspricht.

Remote-Firmware-Aktualisierung unter Verwendung von FTP über eine direkte Netzwerkverbindung

Wenn der HP Color LaserJet CP3525 eine direkte Netzwerkverbindung verwendet, verwenden Sie FTP (File Transfer Protocol), um die Firmware zu aktualisieren. Gehen Sie, in Abhängigkeit von Ihrem Betriebssystem, folgendermaßen vor.

Windows-Betriebssysteme

  1. Notieren Sie die TCP/IP-Adresse auf der Embedded-Jetdirect-Seite. Die HP Embedded-Jetdirect-Seite ist die zweite Seite der gedruckten Konfigurationsseite. Um eine Konfigurationsseite zu drucken, siehe Bestimmen der aktuellen Ebene von firmwareremote firmware updatesdetermine current firmware levelfirmwaredetermine current level.
    Hinweis:
    Stellen Sie vor der Herstellung einer Verbindung zum Produkt sicher, dass sich dieses nicht im Energiesparmodus befindet. Stellen Sie auch sicher, dass keine Fehlermeldungen mehr auf dem Bedienfeld angezeigt werden.
  2. Öffnen Sie ein Befehlsfenster auf dem Computer.
  3. Geben Sie ftp <TCP/IP-Adresse des Produkts> ein. Lautet die TCP-IP-Adresse z. B. 192.168.0.90, geben Sie ftp 192.168.0.90 ein.
  4. Drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur.
  5. Wenn Sie aufgefordert werden, einen Benutzernamen einzugeben, drücken Sie die Eingabetaste.
  6. Wenn Sie aufgefordert werden, ein Kennwort einzugeben, drücken Sie die Eingabetaste.
  7. Geben Sie an der Eingabeaufforderung bin ein.
  8. Drücken Sie die Eingabetaste. Eine Meldung 200 Typ auf I eingestellt, Dateiübertragung im Binärmodus wird im Befehlsfenster angezeigt.
  9. Geben Sie put <DATEINAME> ein, wobei <DATEINAME> der Name der RFU-Datei, die aus dem Web heruntergeladen wurde, einschließlich des Pfads ist. Geben Sie z. B. put C:\LJ\CP3525FW.RFU ein und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
    Hinweis:
    Wenn der Dateiname oder der Pfad ein Leerzeichen enthält, müssen Sie den Dateinamen oder Pfad in Anführungszeichen setzen. Geben Sie beispielsweise den folgenden Pfad ein:
    put "c:\Eigene Dokumente\LJ\CP3525fw.rfu"
    Die folgende Reihe von Meldungen wird im Befehlsfenster angezeigt:
    200 PORT-Befehl erfolgreich
    150 Datenverbindung im BINÄRMODUS wird geöffnet
    226 Bereit
    226 Auftrag wird verarbeitet
    226 Übertragung abgeschlossen
    Nachdem diese Meldungen angezeigt worden sind, wird eine Meldung mit Informationen zur Übertragungsgeschwindigkeit angezeigt.
  10. Der Downloadprozess beginnt und die Firmware wird auf dem Produkt aktualisiert. Dies kann mehrere Minuten dauern. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und führen Sie so lange keinerlei Aktionen am Produkt oder am Computer aus. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
    Hinweis:
    Das Produkt schaltet sich automatisch aus und danach wieder ein, um die Aktualisierung zu aktivieren. Dies kann mehr als einmal geschehen. Am Ende des Aktualisierungsprozesses wird auf dem Bedienfeld die Meldung BEREIT angezeigt. Schalten Sie das Produkt nicht aus und stören Sie auch nicht die Aktualisierung, bis Sie diese Meldung sehen.
  11. Drucken Sie eine Konfigurationsseite und überprüfen Sie, ob die Firmware-Versionsnummer der Version der aktuellen Aktualisierung entspricht.
  12. Geben Sie an der Eingabeaufforderung bye ein, um den FTP-Befehl zu beenden.
  13. Geben Sie an der Eingabeaufforderung exit ein, um zur Microsoft Windows-Benutzeroberfläche zurückzukehren.

Macintosh-Betriebssysteme

  1. Notieren Sie die TCP/IP-Adresse auf der EIO-Jetdirect-Seite. Die EIO-Jetdirect-Seite ist die zweite Seite der gedruckten Konfigurationsseite. Um eine Konfigurationsseite zu drucken, siehe Bestimmen der aktuellen Version von firmwareremote firmware updatesdetermine current firmware levelfirmwaredetermine current level.
  2. Öffnen Sie ein Terminalfenster auf dem Computer. Die Terminal-Anwendung befindet sich auf der Computerfestplatte im Ordner "Programme/Dienstprogramme".
  3. Geben Sie FTP <TCP/IP-Adresse des Produkts> ein. Wenn beispielsweise die TCP/IP-Adresse 192.168.0.90 lautet, geben Sie FTP 192.168.0.90 ein.
  4. Drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur.
  5. Geben Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie die Eingabetaste.
  6. Geben Sie put <Pfad> ein, wobei <Pfad> der Speicherort einschließlich des Pfads ist, in den die RFU-Datei aus dem Web heruntergeladen wurde. Geben Sie z. B put /Benutzername/Desktop/CP3525fw.rfu ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    Hinweis:
    Wenn der Dateiname oder der Pfad ein Leerzeichen enthält, müssen Sie den Dateinamen oder Pfad in Anführungszeichen setzen. Geben Sie z. B. put "/Benutzername/Desktop/CP3525FW.RFU" ein.
    Um sicherzustellen, dass der vollständige Pfad zur RFU-Datei im put-Befehl platziert wird, geben Sie put gefolgt von einem Leerzeichen ein und ziehen Sie danach die RFU-Datei per Drag & Drop auf das Terminalfenster. Der vollständige Pfad zur Datei wird automatisch nach dem Befehl put eingefügt.
  7. Der Downloadprozess beginnt und die Firmware wird auf dem Produkt aktualisiert. Dies kann mehrere Minuten dauern. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und führen Sie so lange keinerlei Aktionen am Produkt oder am Computer aus. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
    Hinweis:
    Das Produkt schaltet sich automatisch aus und danach wieder ein, um die Aktualisierung zu aktivieren. Dies kann mehr als einmal geschehen. Am Ende des Aktualisierungsprozesses wird auf dem Bedienfeld die Meldung BEREIT angezeigt. Schalten Sie das Produkt nicht aus und stören Sie auch nicht die Aktualisierung, bis Sie diese Meldung sehen.
  8. Drucken Sie eine Konfigurationsseite und überprüfen Sie, ob die Firmware-Versionsnummer der Version der aktuellen Aktualisierung entspricht.

Remote-Firmware-Aktualisierung mithilfe eines lokalen Windows-Anschlusses

Wenn das Produkt über einen lokalen Anschluss (parallel) angeschlossen ist, können Sie die RFU-Datei über den Befehl COPY an einer Eingabeaufforderung oder in einem MS-DOS-Fenster direkt zum Produkt senden. Führen Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Schritte für Ihr Betriebssystem aus.

Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003 oder Windows Server 2008

Die RFU-Datei kann direkt an das Produkt gesendet werden, indem an einer Eingabeaufforderung oder in einem MS-DOS-Fenster ein Befehl copy eingegeben wird.
  1. Geben Sie copy /b <DATEINAME> <ANSCHLUSSNAME> an der Eingabeaufforderung ein, wobei <DATEINAME> der Name der RFU-Datei (einschließlich des Pfads) und <ANSCHLUSSNAME> der Name des Anschlusses für den Drucker ist (z. B. LPT1). Geben Sie z. B. Folgendes ein:
    C:\>copy /b c:\CP3525fw.rfu lpt1
    Hinweis:
    Wenn der Dateiname oder der Pfad ein Leerzeichen enthält, müssen Sie den Dateinamen oder Pfad in Anführungszeichen setzen. Geben Sie z. B. C:\>copy /b "c:\Eigene Dokumente\CP3525fw.rfu" lpt1 ein.
  2. Drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur.
  3. Der Downloadprozess beginnt und die Firmware wird auf dem Produkt aktualisiert. Dies kann mehrere Minuten dauern. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und führen Sie so lange keinerlei Aktionen am Produkt oder am Computer aus. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
    Hinweis:
    Das Produkt schaltet sich automatisch aus und danach wieder ein, um die Aktualisierung zu aktivieren. Dies kann mehr als einmal geschehen. Am Ende des Aktualisierungsprozesses wird auf dem Bedienfeld die Meldung BEREIT angezeigt. Schalten Sie das Produkt nicht aus und stören Sie auch nicht die Aktualisierung, bis Sie diese Meldung sehen.
  4. Drucken Sie eine Konfigurationsseite und überprüfen Sie, ob die Firmware-Versionsnummer der Version der aktuellen Aktualisierung entspricht.
  5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung exit ein, um das Befehlsfenster zu schließen.

Remote-Firmware-Aktualisierung über einen USB-Anschluss

Wenn das Produkt über einen USB-Anschluss angeschlossen ist, befolgen Sie diese Anweisungen:
  1. Geben Sie copy /b <DATEINAME>\\<COMPUTERNAME>\<FREIGABENAME> an einer Eingabeaufforderung oder in einem MS-DOS-Fenster ein, wobei <DATEINAME> der Name der RFU-Datei (einschließlich des Pfads), <COMPUTERNAME> der Name des Computers, von dem aus das Produkt freigegeben wird, und <FREIGABENAME> der Freigabename des Produkts ist. Geben Sie z. B. Folgendes ein:
    copy /b CP3525fw.rfu\\Ihr_Computer\clj3525
    Hinweis:
    Wenn der Dateiname oder der Pfad ein Leerzeichen enthält, müssen Sie den Dateinamen oder Pfad in Anführungszeichen setzen. Geben Sie z. B. C:\>copy /b "c:\Eigene Dokumente\CP3525fw.rfu" \\Ihr_Computer\clj3525 ein.
  2. Drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt. Auf dem Computerbildschirm wird die Meldung 1 Datei(en) kopiert angezeigt.
  3. Der Downloadprozess beginnt und die Firmware wird auf dem Produkt aktualisiert. Dies kann mehrere Minuten dauern. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und führen Sie so lange keinerlei Aktionen am Produkt oder am Computer aus. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
    Hinweis:
    Das Produkt schaltet sich automatisch aus und danach wieder ein, um die Aktualisierung zu aktivieren. Dies kann mehr als einmal geschehen. Am Ende des Aktualisierungsprozesses wird auf dem Bedienfeld die Meldung BEREIT angezeigt. Schalten Sie das Produkt nicht aus und stören Sie auch nicht die Aktualisierung, bis Sie diese Meldung sehen.
  4. Drucken Sie eine Konfigurationsseite und überprüfen Sie, ob die Firmware-Versionsnummer der Version der aktuellen Aktualisierung entspricht.

Remote-Firmware-Aktualisierung mithilfe eines Windows-Netzwerks

Wenn das Produkt auf einem Windows-Netzwerk freigegeben ist, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Geben Sie copy /b <DATEINAME> \\<COMPUTERNAME>\<FREIGABENAME> an einer Eingabeaufforderung oder in einem MS-DOS-Fenster ein, wobei <DATEINAME> der Name der RFU-Datei (einschließlich des Pfads), <COMPUTERNAME> der Name des Computers, von dem aus das Produkt freigegeben wird, und <FREIGABENAME> der Freigabename des Produkts ist. Geben Sie z. B. Folgendes ein:
    C:\>copy /b c:\CP3525fw.rfu \\Ihr_Server\Ihr_Computer
    Hinweis:
    Wenn der Dateiname oder der Pfad ein Leerzeichen enthält, müssen Sie den Dateinamen oder Pfad in Anführungszeichen setzen. Geben Sie z. B. C:\>copy /b "c:\Eigene Dokumente\CP3525fw.rfu" \\Ihr_Server\Ihr_Computer ein.
  2. Drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt. Auf dem Computerbildschirm wird die Meldung 1 Datei(en) kopiert angezeigt.
  3. Der Downloadprozess beginnt und die Firmware wird auf dem Produkt aktualisiert. Dies kann mehrere Minuten dauern. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und führen Sie so lange keinerlei Aktionen am Produkt oder am Computer aus. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
    Hinweis:
    Das Produkt schaltet sich automatisch aus und danach wieder ein, um die Aktualisierung zu aktivieren. Dies kann mehr als einmal geschehen. Am Ende des Aktualisierungsprozesses wird auf dem Bedienfeld die Meldung BEREIT angezeigt. Schalten Sie das Produkt nicht aus und stören Sie auch nicht die Aktualisierung, bis Sie diese Meldung sehen.
  4. Drucken Sie eine Konfigurationsseite und überprüfen Sie, ob die Firmware-Versionsnummer der Version der aktuellen Aktualisierung entspricht.

Remote-Firmware-Aktualisierung für UNIX-Systeme

Für UNIX-Systeme ist jede Befehlsmethode akzeptabel, mit der die TAR-Datei auf das Produkt übertragen wird, einschließlich der folgenden:
  1. Geben Sie an der Eingabeaufforderung cp /home/IhrComputer/DATEINAME /dev/parallel> ein, wobei </home/IhrComputer/DATEINAME> den Speicherort der TAR-Datei angibt.
  2. Der Downloadprozess beginnt und die Firmware wird auf dem Produkt aktualisiert. Dies kann mehrere Minuten dauern. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und führen Sie so lange keinerlei Aktionen am Produkt oder am Computer aus. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
    Hinweis:
    Das Produkt schaltet sich automatisch aus und danach wieder ein, um die Aktualisierung zu aktivieren. Dies kann mehr als einmal geschehen. Am Ende des Aktualisierungsprozesses wird auf dem Bedienfeld die Meldung BEREIT angezeigt. Schalten Sie das Produkt nicht aus und stören Sie auch nicht die Aktualisierung, bis Sie diese Meldung sehen.
  3. Drucken Sie eine Konfigurationsseite und überprüfen Sie, ob die Firmware-Versionsnummer der Version der aktuellen Aktualisierung entspricht.

Remote-Firmware-Aktualisierung mithilfe des LPR-Befehls

Hinweis:
Diese Methode zur Remote-Firmware-Aktualisierung ist zur Verwendung unter Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003 und Windows Server 2008 geeignet.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Firmware unter Verwendung des LPR-Befehls zu aktualisieren.
  1. Geben Sie über ein Befehlszeilenfenster Folgendes ein:
    lpr -P <IP-ADRESSE> -S <IP-ADRESSE> -o l <DATEINAME>
    ODER
    lpr -S <IP-ADRESSE> -Pbinps <DATEINAME>
    wobei es sich bei IP-ADRESSE sowohl um die TCP/IP-Adresse als auch um den Hostnamen des Produkts handeln kann und wobei DATEINAME der Dateiname der .RFU-Datei ist.
    Hinweis:
    Der Parameter (-o l) besteht aus einem klein geschriebenen "O" (keine Null) und einem klein geschriebenen "L" (nicht Ziffer 1). Dieser Parameter stellt das Transportprotokoll auf den binären Modus ein.
  2. Drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
  3. Der Downloadprozess beginnt und die Firmware wird auf dem Produkt aktualisiert. Dies kann mehrere Minuten dauern. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und führen Sie so lange keinerlei Aktionen am Produkt oder am Computer aus. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
    Hinweis:
    Das Produkt schaltet sich automatisch aus und danach wieder ein, um die Aktualisierung zu aktivieren. Dies kann mehr als einmal geschehen. Am Ende des Aktualisierungsprozesses wird auf dem Bedienfeld die Meldung BEREIT angezeigt. Schalten Sie das Produkt nicht aus und stören Sie auch nicht die Aktualisierung, bis Sie diese Meldung sehen.
  4. Drucken Sie eine Konfigurationsseite und überprüfen Sie, ob die Firmware-Versionsnummer der Version der aktuellen Aktualisierung entspricht.
  5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung exit ein, um das Befehlsfenster zu schließen.

HP Easy Firmware Upgrade-Dienstprogramm

Verwenden Sie das HP Easy Firmware Upgrade-Dienstprogramm, um eine Firmware-Datei an ein Gerät der Serie HP Color LaserJet CP3525 zu senden.
Wenn eine Firmware-Datei über die HP-Website heruntergeladen wird, enthält die .ZIP-Datei zwei Dateien: die selbstextrahierende ausführbare Datei des HP Easy Firmware Upgrade-Dienstprogramms und die Readme-Datei, die für das Produkt und die Firmware-Revision gilt, die Sie herunterladen.
Das HP Easy Firmware Upgrade-Dienstprogramm verwendet den aktuellen Druckpfad, USB- oder Netzwerkanschluss, um mit dem Gerät zu kommunizieren, und erfordert nicht die Verwendung von Windows Spooler. Dieses Dienstprogramm ist nur für Windows-Betriebssysteme verfügbar.
Befolgen Sie diese Anweisungen, um die Firmware-Aktualisierung abzuschließen.
Hinweis:
Unter einigen Umständen kann das Update 10 Minuten oder länger in Anspruch nehmen.
Schalten Sie die Stromversorgung des Produkts während dieses Vorgangs nicht aus und ein. Andernfalls wird das Produkt möglicherweise instabil oder unbrauchbar.
  1. Laden Sie das HP Easy Firmware Upgrade-Dienstprogramm von der folgenden Website herunter.
  2. Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei und extrahieren Sie sie auf Ihren Desktop.
  3. Drucken Sie eine Konfigurationsseite mit dem Gerät. Beachten Sie unter der Überschrift "Geräteinformationen" den Datencode und die Versionsnummer. Diese Informationen sollten sich ändern, nachdem Sie das Firmware-Update erfolgreich abgeschlossen haben. Um eine Konfigurationsseite zu drucken, siehe Bestimmen der aktuellen Version von firmwareremote firmware updatesdetermine current firmware levelfirmwaredetermine current level.
  4. Prüfen Sie, ob sich der Drucker im Zustand Bereit befindet.
  5. Ermitteln Sie auf dem Computer die Datei des Dienstprogramms "HP Easy Firmware Upgrade".
  6. Doppelklicken Sie auf die Datei des Dienstprogramms "HP Easy Firmware Upgrade". Das folgende Dialogfeld wird angezeigt.
    Abbildung :
  7. Klicken Sie auf den Abwärtspfeil neben der Dropdown-Liste zur Auswahl des zu aktualisierenden Druckers: Wählen Sie in der Dropdown-Liste das Gerät aus, das Sie aktualisieren möchten.
    Hinweis:
    Wenn das Gerät, das Sie aktualisieren möchten, nicht in der Liste aufgeführt ist, müssen Sie einen Druckertreiber für das Gerät installieren und in der Lage sein, mit dem Druckertreiber auf dem Gerät zu drucken, bevor Sie fortfahren.
    Abbildung :
  8. Klicken Sie auf die Schaltfläche Firmware senden, um mit dem Update-Vorgang zu beginnen.
      Vorsicht:
    Wenn Sie den Firmware-Update-Vorgang unterbrechen, indem Sie den Drucker aus- und wieder einschalten oder versuchen, einen Druckauftrag an den Drucker zu senden, wird der Drucker möglicherweise in einen nicht zu behebenden Zustand versetzt.
  9. Die Fortschrittsanzeige verschiebt sich während des Firmware-Update-Vorgangs allmählich nach rechts.
    Hinweis:
    Die Fortschrittsanzeige spiegelt nicht unbedingt die eigentliche Zeit wider, die zum Abschluss des Firmware-Upgrades benötigt wird.
    Abbildung :
  10. Der Upgrade-Vorgang ist abgeschlossen, wenn ein Symbol in der rechten unteren Ecke des Dialogfeldes angezeigt wird. Ein Smiley-Symbol wird angezeigt, wenn das Dienstprogramm erfolgreich ausgeführt wurde. Ein Symbol mit einem traurigen Gesicht wird angezeigt, wenn das Dienstprogramm nicht erfolgreich ausgeführt wurde.
    Wenn das Symbol mit einem traurigen Gesicht angezeigt wird, überprüfen Sie, dass der Drucker eingeschaltet ist und sich im Zustand Bereit befindet. Überprüfen Sie, ob Sie Druckaufträge an den Drucker senden können, und versuchen Sie dann noch einmal, die Firmware-Aktualisierung durchzuführen.
    Abbildung :
  11. Klicken Sie auf Beenden, um das Dialogfeld zu schließen.
  12. Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
  13. Wenn sich das Gerät im Zustand Bereit befindet, drucken Sie eine Konfigurationsseite, um zu überprüfen, ob die Version geändert wurde.

Remote-Firmware-Aktualisierung mithilfe von HP Web Jetadmin

Dieses Verfahren erfordert, dass Sie HP Web Jetadmin V7.8 oder höher auf Ihrem Computer installieren. Führen Sie folgende Schritte aus, um ein einzelnes Produkt über HP Web Jetadmin nach Herunterladen der RFU-Datei von der HP-Website zu aktualisieren.
  1. Starten Sie HP Web Jetadmin.
  2. Geben Sie die TCP/IP-Adresse oder den IP-Hostnamen des Produktes im Feld Schnelle Gerätesuche ein und klicken Sie dann auf Start. Das Statusfenster für das Produkt wird geöffnet.
  3. Öffnen Sie den Ordner Geräteverwaltung in der Dropdown-Liste im Navigationsfenster. Navigieren Sie zum Ordner Geräteliste.
  4. Erweitern Sie den Ordner Gerätelisten und wählen Sie Alle Geräte aus. Suchen Sie das zu aktualisierende Produkt in der Produktliste und klicken Sie darauf, um es auszuwählen.
  5. Suchen Sie das Dropdown-Feld für Tools in der rechten oberen Ecke des Fensters. Wählen Sie Drucker-Firmware aktualisieren aus der Liste Maßnahme auswählen.
  6. Wenn der Name der RFU-Datei im Dialogfeld Alle verfügbaren Images nicht aufgeführt ist, klicken Sie auf Durchsuchen im Dialogfeld Neues Firmware-Image hochladen und navigieren Sie zum Speicherort der RFU-Datei, die Sie aus dem Web zu Beginn des Verfahrens heruntergeladen haben. Wenn der Dateiname aufgelistet ist, wählen Sie ihn aus.
  7. Klicken Sie auf Hochladen, um die RFU-Datei von Ihrer Festplatte auf den HP Web Jetadmin-Server zu verschieben.
  8. Aktualisieren Sie den Browser.
  9. Wählen Sie die RFU-Datei aus dem Dropdown-Menü Aktualisierung der Drucker-Firmware aus.
  10. Klicken Sie auf Firmware aktualisieren. HP Web Jetadmin sendet die ausgewählte RFU-Datei zum Produkt.
  11. Der Downloadprozess beginnt und die Firmware wird auf dem Produkt aktualisiert. Dies kann mehrere Minuten dauern. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und führen Sie so lange keinerlei Aktionen am Produkt oder am Computer aus. Die Meldung, die im Abschnitt Druckermeldungen während firmware updateremote firmware updatesmessagesfirmwaremessages during updatetroubleshootfirmware upgradesremote firmware updatestroubleshootfirmwaretroubleshoot updates beschrieben wird, wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
    Hinweis:
    Das Produkt schaltet sich automatisch aus und danach wieder ein, um die Aktualisierung zu aktivieren. Dies kann mehr als einmal geschehen. Am Ende des Aktualisierungsprozesses wird auf dem Bedienfeld die Meldung BEREIT angezeigt. Schalten Sie das Produkt nicht aus und stören Sie auch nicht die Aktualisierung, bis Sie diese Meldung sehen.
HP Web Jetadmin V7.8 oder höher kann auch verwendet werden, um mehrere oder unbeaufsichtigte Installationen durchzuführen. Führen Sie für mehrere oder unbeaufsichtigte Installationen die folgenden Schritte aus.
  1. Starten Sie HP Web Jetadmin.
  2. Erstellen Sie eine Gerätegruppe. Dazu können Sie in ganz einfacher Weise die folgenden Schritte ausführen:
    a. Klicken Sie auf Geräteverwaltung und anschließend auf Alle Geräte.
    – oder –
    b. Halten Sie die Umschalttaste fest und klicken Sie, um Produkte auszuwählen, die in die Gruppe aufgenommen werden sollen. Klicken Sie anschließend auf OK.
    – oder –
    c. Geben Sie auf Aufforderung einen Namen für die neue Gerätegruppe ein und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Um mehrere Produkte in einer Gruppe zu ändern, klicken Sie auf den Gruppennamen und klicken Sie dann auf Öffnen.
  4. Das Dropdown-Menü für Gerätegruppentools wird rechts im Fenster angezeigt. Blättern Sie, falls notwendig, um es anzusehen.
  5. Wählen Sie im Dropdown-Feld Gerätegruppentools eine Maßnahme aus. Geben Sie die entsprechenden Informationen ein. Klicken Sie nach Abschluss auf Zurück zur Gerätegruppe.


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...