HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen
    Erstellen Sie noch heute ein HP Konto!

    Stellen Sie eine schnellere Verbindung zum HP Support her, verwalten Sie alle Ihre Geräte an einem Ort, zeigen Sie Garantieinformationen an und noch vieles mehr. Erfahren Sie mehr

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

SUPPORT COMMUNICATION- KUNDEN-BULLETIN

DOKUMENT-ID: c02221212

Version: 1

Bulletin: Workstations HP Z400, Z600 und Z800, Desktop-PCs HP Pavilion Elite HPE-180T, HPE-190T und HPE-190JP - AKTUALISIERUNG DES SYSTEM-BIOS ERFORDERLICH; Bestimmte Intel-Prozessoren bewirken möglicherweise ein nicht voraussagbares Systemverhalten

Notice:: The information in this document, including products and software versions, is current as of the release date.The document is subject to change without notice.

Veröffentlichungsdatum : 03-Jun-2010

Letzte Aktualisierung: : 03-Jun-2010

DESCRIPTION
VORSICHT: Dieses System-BIOS-Upgrade gilt als kritische Problembehebung und wird benötigt, um das unten beschriebene Problem zu beheben. HP empfiehlt dringend die unmittelbare Anwendung kritischer Problembehebungen. Wenn die erforderliche Maßnahme nicht ergriffen wird, könnte dies dazu führen, dass die Workstation oder der Desktop-PC in einem instabilen Zustand verbleibt, was möglicherweise einen Systemabsturz oder -ausfall zur Folge haben kann.
Intel hat HP eine Microcode-Aktualisierung als kritischen Softwarefix bereitgestellt. Diese Intel-Microcode-Aktualisierung adressiert ein Problem, das zu einem nicht voraussagbaren Systemverhalten führen kann. HP stellt Aktualisierungen für das System-BIOS zur Verfügung, das den aktualisierten Intel-Microcode eingliedert, um dieses Problem zu beheben. Obwohl das potenzielle Problem äußerst selten auftritt, empfiehlt HP dringend das Aktualisieren des System-BIOS auf die Version, die im Abschnitt "Auflösung" aufgeführt wird (oder eine höhere Version). Laut Intel hat die Microcode-Aktualisierung keine bekannten messbaren Leistungsauswirkungen und bietet eine vollständige und umfassende Lösung dieses Problems.
Dieses Problem wurde in einer künstlichen Testumgebung während strenger Güteprüfung identifiziert. Bisher hat HP dieses Problem in einer Produktionsumgebung nicht beobachtet.
Dieses Problem wird in einer aktualisierten Version der Intel-Prozessorspezifikationsaktualisierung für alle betroffenen Prozessoren dokumentiert werden.
WICHTIG: Diese Bedingung ist nicht spezifisch für die Workstations HP Z400, Z600 oder Z800 bzw. für die Desktop-PCs HP Pavilion Elite HPE-180T, HPE-190T und HPE-190JP und kann sich auf alle Desktop-PCs oder Workstations auswirken, die den Intel-Prozessor Core i7-980X Extreme Edition oder einen Intel-Prozessor der Serien Xeon 3600 oder 5600 verwenden.
Während die Implikationen des Problems schwer zu quantifizieren sind, kann eines der folgenden Symptome auftreten:
  • Das System kann aufhören, auf Tastatur- oder Mauseingabe zu reagieren.
  • Ein System in einer Microsoft Windows-Umgebung kann einen blauen Bildschirm generieren.
  • Ein System in einer Linux-Umgebung kann ein Kernel-Panic generieren.
HINWEIS: Über einen oder mehrere der oben aufgeführten Links verlassen Sie die Website von Hewlett-Packard. HP hat keinen Einfluss auf Informationen außerhalb der HP-Website und übernimmt daher keine Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte.
HINWEIS: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, einschließlich Produkt- und Softwareversionen, sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell. Die Angaben in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

UMFANG
Dieses Problem kann sich auf jede der folgenden Workstations bzw. jeden der folgenden Desktop-PCs auswirken, die mit diesen Intel-Prozessoren angeboten werden. Der Prozessor Intel Core i7-980X Extreme Edition, die Prozessoren der Serien Intel Xeon 3600 und Intel Xeon 5600 sowie die BIOS-Versionen werden nachfolgend aufgeführt.
  • Workstations HP Z400, Z600 und Z800 mit einem System-BIOS vor V 3.07.
  • HP Pavilion Elite HPE-180T, HPE-190T und HPE-190JP mit einem System-BIOS vor V 5.28.
LÖSUNG
Um das unwahrscheinliche Auftreten dieses Problems zu verhindern, aktualisieren Sie das System-BIOS der Workstation oder des Desktop-PCs auf eine für Ihr spezifisches System aufgeführte Version. Die System-BIOS-Liste schließt die erforderlichen Intel-Microcode-Aktualisierungen zur Behebung dieses Problems ein. Das Anwenden des neuesten System-BIOS stellt sicher, dass die aktuellste Version des Intel-Microcodes im System installiert ist.
BIOS-Aktualisierung für Workstations:
  1. Wählen Sie Ihr Workstation-Modell aus.
  2. Wählen Sie "Treiber und Software zum Herunterladen" aus.
  3. Wählen Sie Ihr Betriebssystem aus.
  4. Wählen Sie "BIOS" aus.
  5. Laden Sie das BIOS-Paket für Ihre spezifische Workstation herunter und lesen Sie sorgfältig die Anweisungen, bevor Sie fortfahren.
  • System-BIOS für HP Z800-Workstation V 3.07 oder höher
    • SP48259 oder höher für Windows-Betriebssysteme
    • SP48264 oder höher für Linux-Betriebssysteme
  • System-BIOS für HP Z600-Workstation V 3.07 oder höher
    • SP48260 oder höher für Windows-Betriebssysteme
    • SP48263 oder höher für Linux-Betriebssysteme
  • System-BIOS für HP Z400-Workstation V 3.07 oder höher
    • SP48261 oder höher für Windows-Betriebssysteme
    • SP48264 oder höher für Linux-Betriebssysteme

BIOS-Aktualisierung für Desktop-PCs:
  1. Klicken Sie hier, um zur HP Support-Website zu gelangen.
  2. Wählen Sie "Treiber und Software (und Firmware) zum Herunterladen" aus.
  3. Geben Sie Ihre Modellnummer ein, z. B. HPE-180T.
  4. Wählen Sie Ihr Betriebssystem aus.
  5. Wählen Sie "BIOS" aus.
  6. Laden Sie das BIOS-Paket für Ihren spezifischen Desktop-PC herunter und lesen Sie sorgfältig die Anweisungen, bevor Sie fortfahren.
a. System-BIOS 5.28, SP46255 oder höher

Hardware platforms affected : HP Pavilion Elite HPE-180t CTO Desktop PC, HP Pavilion Elite HPE-190jp CTO Desktop PC(Base Unit-Configure to Order (CTO)), HP Pavilion Elite HPE-190t CTO Desktop PC, HP Z400 Workstation, HP Z600 Workstation, HP Z800 Workstation

Betroffene Betriebssysteme : Nicht zutreffend

Betroffene Software : Nicht zutreffend

Verwendungsnachweis-ID der Support-Kommunikation : IA02078984

HP Inc. shall not be liable for technical or editorial errors or omissions contained herein.The information provided is provided "as is" without warranty of any kind.To the extent permitted by law, neither HP or its affiliates, subcontractors or suppliers will be liable for incidental, special or consequential damages including downtime cost; lost profits; damages relating to the procurement of substitute products or services; or damages for loss of data, or software restoration.The information in this document is subject to change without notice.HP Inc. and the names of HP products referenced herein are trademarks of HP Inc. in the United States and other countries.Other product and company names mentioned herein may be trademarks of their respective owners.


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...