HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    HP Druckerprobleme unter macOS beheben

    Eine [Softwarekomponente] beschädigt die Anzeige Ihrer Computermeldung beim Drucken oder während der Installation - Klicken Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen
    Erstellen Sie noch heute ein HP Konto!

    Stellen Sie eine schnellere Verbindung zum HP Support her, verwalten Sie alle Ihre Geräte an einem Ort, zeigen Sie Garantieinformationen an und noch vieles mehr. Erfahren Sie mehr

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

All-in-One-Drucker der Modellreihe HP Officejet 6500 (E709) und e-All-in-One-Drucker der Modellreihe 6500A (E710) - Die Fehlermeldung "Die folgende Tintenpatrone scheint zu fehlen oder beschädigt zu sein" wird auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt

Dieses Dokument bezieht sich auf die HP Officejet 6500 All-in-One (E709) und 6500A e-All-in-One (E710) Drucker.
Der Drucker druckt nicht und eine der folgenden Fehlermeldungen wird auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt:
  • "Die folgende Tintenpatrone scheint zu fehlen oder beschädigt zu sein: Schwarz (K)"
  • "Die folgende Tintenpatrone scheint zu fehlen oder beschädigt zu sein: Zyanblau (C)"
  • "Die folgende Tintenpatrone scheint zu fehlen oder beschädigt zu sein: Magentarot (M)"
  • "Die folgende Tintenpatrone scheint zu fehlen oder beschädigt zu sein: Gelb (Y)"

Lösung 1: Verwenden von Original HP-Druckpatronen

HP empfiehlt, nur Original HP Tinten- oder -Tonerverbrauchsmaterialien zu verwenden. HP kann die Qualität und die Zuverlässigkeit von nicht von HP stammenden bzw. von nachgefüllten Druckpatronen nicht garantieren. Wenn Sie keine Original HP Druckpatronen verwenden, beheben die Schritte in diesem Dokument das Problem möglicherweise nicht. Um die Echtheit der Druckpatronen zu überprüfen, rufen Sie hp.com/go/anticounterfeit auf.
Rufen Sie HP SureSupply auf, um die Kompatibilität von Tinten- und Tonerpatronen zu überprüfen oder Ersatzpatronen und sonstige Verbrauchsmaterialien zu erwerben.
  1. Rufen Sie HP SureSupply auf.
  2. Wählen Sie ggf. Ihr Land/Ihre Region aus.
    Abbildung : Selector Land/Region
    Auswählen Ihres Landes/Ihrer Region
  3. Folgen Sie den Anleitungen auf dem Bildschirm, um neue Verbrauchsmaterialien zu bestellen oder die Kompatibilität von Druckpatronen mit dem Drucker zu überprüfen.
Original HP Druckpatronen und Verbrauchsmaterialien können auch bei anderen Händlern erworben werden.

Lösung 2: Schließen der Druckkopfverriegelung

Überprüfen Sie, ob die Verriegelung, die den Druckkopf am Druckschlitten fixiert, sicher geschlossen ist. Wenn der Verriegelungshebel oben bleibt, kann dies zu falsch sitzenden Druckpatronen und zu Druckproblemen führen. Der Hebel muss in der unteren Position bleiben, damit die Druckpatronen richtig eingesetzt werden können.
Abbildung : Schließen der Druckschlittenverriegelung
Abbildung: Schließen der Druckschlittenverriegelung

Lösung 3: Sicherstellen, dass die Patronen ordnungsgemäß eingesetzt sind

Der Drucker zeigt möglicherweise eine Fehlermeldung an, wenn die Druckpatronen nicht ordnungsgemäß eingesetzt sind. Führen Sie diese Schritte aus, um sicherzustellen, dass die Druckpatronen ordnungsgemäß eingesetzt sind.
  1. Drücken Sie die Netztaste, um den Drucker einzuschalten, wenn er nicht bereits eingeschaltet ist.
  2. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen. Der Druckschlitten fährt in die Mitte des Druckers. Warten Sie, bis der Druckschlitten zum Stillstand kommt und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.
    Abbildung : Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Abbildung: Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
  3. Drücken Sie die Druckkopfverriegelung ganz herunter.
    Abbildung : Herunterdrücken der Druckkopfverriegelung
    Abbildung: Herunterdrücken der Druckkopfverriegelung
  4. Überprüfen Sie die Farbsymbole auf den Patronen und dem Patronenwagen. Stellen Sie sicher, dass das farbige Symbol auf den einzelnen Druckpatronen mit dem jeweiligen Symbol auf dem Steckplatz übereinstimmt.
    Abbildung : Sicherstellen, dass die Symbole übereinstimmen
    Abbildung: Sicherstellen, dass das Symbol auf der Patrone dem Symbol auf dem Patronenwagen entspricht.
  5. Streichen Sie mit einem Finger über die Oberseite der Patronen, um nicht richtig sitzende Patronen auszumachen. Drücken Sie jede Druckpatrone, die etwas höher als die anderen sitzt, nach unten, bis sie in den Steckplatz einrastet.
    Abbildung : Einrasten der Druckpatrone in den Steckplatz
    Abbildung: Einrasten der Druckpatrone in den Steckplatz
  6. Falls die Druckpatrone nicht einrastet, entfernen Sie die Druckpatrone aus dem Druckschlitten. Biegen Sie die Nase vorsichtig von der Druckpatrone weg und setzen Sie dann die Druckpatrone erneut in den Druckschlitten ein.
      Vorsicht:
    Biegen Sie die Nase nicht um mehr als 1,27 cm nach außen.. Wenn Sie die Nase zu weit nach außen biegen, könnte die Druckpatrone beschädigt werden oder die Nase abbrechen.
    Abbildung : Anpassen der Druckpatronenarretierung
    Abbildung: Anpassen der Druckpatronenarretierung
  7. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.
  8. Versuchen Sie erneut zu drucken.

Lösung 4: Entfernen und Wiedereinsetzen der Druckpatronen

Führen Sie diese Schritte aus, um die in der Fehlermeldung angegebene(n) Druckpatrone(n) herauszunehmen und erneut einzusetzen.
  1. Drücken Sie die Netztaste, um den Drucker einzuschalten, wenn er nicht bereits eingeschaltet ist. Warten Sie, bis der Drucker sich im Bereitschaftsmodus befindet und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.
  2. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen. Der Druckschlitten fährt in die Mitte des Druckers. Warten Sie, bis der Druckschlitten zum Stillstand kommt und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.
    Abbildung : Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Abbildung: Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
  3. Drücken Sie auf die Lasche an der Vorderseite der Patrone, um sie freizugeben, und ziehen Sie die Patrone dann nach oben aus ihrem Steckplatz heraus.
    Abbildung : Entfernen der Druckpatrone aus dem Steckplatz
    Abbildung: Entfernen der Druckpatrone aus dem Steckplatz
  4. Schieben Sie die Druckpatrone in den Steckplatz und achten Sie dabei darauf, dass die Düsen und die Kontakte nach unten zeigen. Drücken Sie die Druckpatrone nach unten, bis sie einrastet.
    Abbildung : Wiedereinsetzen der Druckpatrone
    Abbildung: Wiedereinsetzen der Druckpatrone
  5. Wiederholen Sie diese Schritte, um alle Druckpatronen, die in der Fehlermeldung angegeben werden, zu untersuchen.
  6. Stellen Sie sicher, dass alle Druckpatronen fest in ihrem Steckplatz sitzen. Streichen Sie mit dem Finger über die Oberseiten der Druckpatronen und achten Sie darauf, ob eine hervorsteht oder nicht korrekt eingerastet ist. Wenn dies der Fall ist, drücken Sie die Druckpatrone fest nach unten, bis sie einrastet.
  7. Vergewissern Sie sich, dass die Druckkopfverriegelung unten ist.
    Abbildung : Herunterdrücken der Druckkopfverriegelung
    Abbildung: Herunterdrücken der Druckkopfverriegelung
  8. Überprüfen Sie die Farbsymbole auf den Patronen und dem Patronenwagen. Stellen Sie sicher, dass das farbige Symbol auf den einzelnen Druckpatronen mit dem jeweiligen Symbol auf dem Steckplatz übereinstimmt.
    Abbildung : Sicherstellen, dass die Symbole übereinstimmen
    Abbildung: Sicherstellen, dass das Symbol auf der Patrone dem Symbol auf dem Patronenwagen entspricht.
  9. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.
  10. Versuchen Sie erneut zu drucken.

Lösung 5: Reinigen der Druckpatronen- und Schlittenkontakte

Die Kontakte der Druckpatrone oder des Druckschlittens sind möglicherweise verschmutzt. Führen Sie diese Schritte aus, um die Kontakte an der Druckpatrone und am Druckschlitten zu reinigen.
  Vorsicht:
Reinigen Sie die Patronen einzeln nacheinander. Belassen Sie keine Druckpatrone länger als 30 Minuten außerhalb des Druckers.
  1. Halten Sie Folgendes bereit:
    • Saubere, fusselfreie Stäbchen oder anderes, fusselfreies Material, das sich weder auflöst noch Fasern hinterlässt
    • Ein Blatt Papier zum Ablegen der Patronen
  2. Drücken Sie die Netztaste, um den Drucker einzuschalten, wenn er nicht bereits eingeschaltet ist.
  3. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen. Der Druckschlitten fährt in die Mitte des Druckers. Warten Sie, bis der Druckschlitten zum Stillstand kommt und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.
    Abbildung : Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Abbildung: Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
  4. Ziehen Sie das Netzkabel von der Rückseite des Druckers ab.
  5. Drücken Sie auf die Lasche an der Vorderseite der Patrone, um sie freizugeben, und ziehen Sie die Patrone dann nach oben aus ihrem Steckplatz heraus.
    Abbildung : Entfernen der Druckpatrone aus dem Steckplatz
    Abbildung: Entfernen der Druckpatrone aus dem Steckplatz
  6. Halten Sie die Patrone an den Seiten fest und suchen Sie dann die Patronenkontakte an der Unterseite der Patrone. Dabei handelt es sich um vier kleine Rechtecke aus kupferfarbenem Metall.
      Abbildung : Patronenkontakte
      Abbildung: Patronenkontakte
    1. Patronenkontakte
  7. Überprüfen Sie die Kontakte auf Tinten- und Schmutzansammlungen.
  8. Reinigen Sie die Kontakte mit einem trockenen Stäbchen oder anderem fusselfreiem Material, bis keine Ablagerungen mehr auf ihnen zu sehen sind.
      Vorsicht:
    Achten Sie darauf, dass Sie nur die Kontakte reinigen. Verschmieren Sie keine Tinte oder Ablagerungen an andere Stellen der Druckpatrone.
  9. Drehen Sie die Druckpatrone auf die Seite und legen Sie sie dann auf dem Blatt Papier ab.
  10. Suchen Sie die Kontakte im Steckplatz der Patrone. Bei diesen Kontakten handelt es sich um vier kupferfarbene Stifte unten am Patronenwagen.
    Abbildung : Position der Kontakte im Steckplatz der Druckpatrone
    Abbildung: Position der Kontakte im Steckplatz der Druckpatrone
  11. Reinigen Sie die Kontakte mit einem trockenen Stäbchen oder anderem fusselfreiem Material, bis keine Ablagerungen mehr auf ihnen zu sehen sind.
  12. Schieben Sie die Patrone in den Steckplatz und achten Sie dabei darauf, dass die Kontakte nach unten zeigen. Drücken Sie die Druckpatrone nach unten, bis sie einrastet.
    Abbildung : Einsetzen der Druckpatrone
    Abbildung: Einsetzen der Druckpatrone
  13. Wiederholen Sie diese Schritte, um alle anderen Druckpatronen zu reinigen und dann wieder einzusetzen, die in der Fehlermeldung angegeben werden.
  14. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.
  15. Schließen Sie das Netzkabel wieder an der Rückseite des Druckers an.
  16. Drücken Sie die Netztaste, um den Drucker einzuschalten, wenn er sich nicht automatisch einschaltet.

Lösung 6: Erneutes Entfernen und Wiedereinsetzen der Druckpatronen

Wiederholen Sie die Schritte, die Sie früher in diesem Dokument ausgeführt haben, um die in der Fehlermeldung angegebenen Druckpatronen zu entfernen und wieder einzusetzen.

Lösung 7: Erneutes Reinigen der Druckpatronen- und Schlittenkontakte

Die Druckpatronen- und Druckschlittenkontakte erfordern möglicherweise mehrere Reinigungsvorgänge zur Behebung von Problemen. Wiederholen Sie die Schritte, die Sie früher in diesem Dokument ausgeführt haben, um die Kontakte der in der Fehlermeldung angegebenen Druckpatronen zu reinigen.

Lösung 8: Zurücksetzen des Druckers

Ein Zurücksetzen des Druckers behebt viele Probleme mit der Druckpatrone. Führen Sie diese Schritte aus, um den Drucker zurückzusetzen.
  1. Schalten Sie den Drucker ein, wenn er nicht bereits eingeschaltet ist.
  2. Warten Sie, bis der Drucker sich im Bereitschaftsmodus befindet und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.
  3. Ziehen Sie bei eingeschaltetem Drucker das Netzkabel von der Rückseite des Druckers ab.
  4. Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
  5. Warten Sie mindestens 60 Sekunden.
  6. Schließen Sie das Netzkabel wieder an die Steckdose an.
    Hinweis:
    HP empfiehlt, das Netzkabel des Druckers direkt an eine Steckdose anzuschließen.
  7. Schließen Sie das Netzkabel wieder an der Rückseite des Druckers an.
  8. Schalten Sie den Drucker ein, wenn er nicht automatisch eingeschaltet wird.
    Der Drucker durchläuft möglicherweise eine Aufwärmphase. Möglicherweise blinken die Drucker-LEDs und der Druckkopfwagen kann sich bewegen.
  9. Warten Sie, bis die Aufwärmphase abgeschlossen ist und der Drucker sich im Bereitschaftsmodus befindet und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.

Lösung 9: Ersetzen der fehlerhaften Druckpatrone

Sogar originale HP-Druckpatronen können dazu führen, dass Fehlermeldungen angezeigt werden. Führen Sie diese Schritte aus, um die in der Fehlermeldung angegebene(n) Druckpatrone(n) auszutauschen.
Wenn die Druckpatrone oder der Druckkopf defekt ist, ist sie/er möglicherweise von der Garantie abgedeckt. Um die Garantie für die Tinten- bzw. Tonerverbrauchsmaterialien zu überprüfen, rufen Sie Informationen über Original-HP-Verbrauchsmaterial auf und überprüfen Sie dann die Informationen zur eingeschränkten Garantie für die Verbrauchsmaterialien.

Video: Ersetzen der Druckpatronen

Im folgenden Video wird dargestellt, wie Sie eine Tintenpatrone ersetzen.
.
Wenn bei der Wiedergabe des Videos Probleme auftreten oder Sie das Video in einer anderen Größe ansehen möchten, klicken Sie hier, um das Video auf YouTube abzuspielen.
  1. Drücken Sie die Netztaste (), um das Gerät einzuschalten.
  2. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen. Der Druckschlitten fährt zur Mitte des Geräts.
    Abbildung : Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Abbildung: Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
      Vorsicht:
    Warten Sie, bis der Druckschlitten zum Stillstand kommt, bevor Sie fortfahren.
  3. Drücken Sie auf die Nase an der Vorderseite der Druckpatrone, um sie freizugeben, und ziehen Sie die Druckpatrone dann nach oben aus ihrem Steckplatz heraus.
    Abbildung : Entfernen der Druckpatrone
    Abbildung: Entfernen der Druckpatrone
  4. Ziehen Sie den orangefarbenen Abziehstreifen an der neuen Druckpatrone gerade nach hinten, um die Kunststoffverpackung zu entfernen.
    Abbildung : Entfernen des Abziehstreifens
    Abbildung: Orangefarbener Abziehstreifen
  5. Drehen Sie die orangefarbene Kappe gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu entfernen.
    Abbildung : Entfernen der orangefarbenen Kappe
    Abbildung: Entfernen der orangefarbenen Kappe
  6. Schieben Sie die Druckpatrone in den richtigen Steckplatz und achten Sie darauf, dass die Kontakte zum Druckkopf zeigen. Die farbkodierten Symbole auf der Druckpatrone und am Druckkopf geben den richtigen Steckplatz an.
    Abbildung : Wiedereinsetzen der Druckpatrone
    Abbildung: Wiedereinsetzen der Druckpatrone
  7. Drücken Sie auf die Druckpatrone, bis sie einrastet. Wenn die Druckpatrone nicht einrastet, entfernen Sie die Druckpatrone aus dem Druckschlitten. Biegen Sie die Nase vorsichtig von der Druckpatrone weg und setzen Sie dann die Druckpatrone wieder in den Druckschlitten ein.
      Vorsicht:
    Biegen Sie die Nase nicht um mehr als 1,27 cm nach außen. Wenn Sie die Nase zu weit nach außen biegen, wird die Druckpatrone möglicherweise beschädigt oder die Nase bricht ab.
    Abbildung : Vorsichtiges Wegbiegen der Nase von der Druckpatrone
    Abbildung: Wegbiegen der Nase von der Druckpatrone
  8. Wiederholen Sie diese Schritte für jede weitere Druckpatrone, die Sie ersetzen möchten.
  9. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.

Lösung 10: Austauschen des Druckkopfs

Wenn das Problem nach dem Durchführen oben beschriebenen Lösungen weiterhin besteht, ersetzen Sie den Druckkopf.
  Vorsicht:
Entfernen Sie den Druckkopf und die Druckpatronen erst dann, wenn Sie über eine neue Druckkopfeinheit verfügen.
Wenn die Druckpatrone oder der Druckkopf defekt ist, ist sie/er möglicherweise von der Garantie abgedeckt. Um die Garantie für die Tinten- bzw. Tonerverbrauchsmaterialien zu überprüfen, rufen Sie Informationen über Original-HP-Verbrauchsmaterial auf und überprüfen Sie dann die Informationen zur eingeschränkten Garantie für die Verbrauchsmaterialien.
  1. Öffnen Sie HP Parts Store.
    Wenn Sie sich im asiatisch-pazifischen Raum befinden, werden Sie von der Seite zu einem Service-Center in Ihrer Region weitergeleitet.
  2. Suchen Sie nach Teilenummer CN643A.
  3. Befolgen Sie die Anweisungen, um die Druckkopfeinheit zu bestellen.

Lösung 11: Warten des Druckers

Warten oder ersetzen Sie das HP Gerät, wenn Sie alle oben aufgeführten Schritte ausgeführt haben.
Um zu ermitteln, ob das Gerät noch durch die Garantie abgedeckt ist, rufen Sie die Website zur Garantieüberprüfung auf: http://www.support.hp.com/checkwarranty. Kontaktieren Sie den HP Support, um einen Termin für die Reparatur oder den Ersatz zu vereinbaren. Wenn Sie sich im asiatisch-pazifischen Raum befinden, kontaktieren Sie den HP Support, um ein Service-Center in Ihrer Region zu finden.
Für Geräte mit abgelaufener Garantie fallen möglicherweise Reparaturkosten an.


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...