HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen
    Erstellen Sie noch heute ein HP Konto!

    Stellen Sie eine schnellere Verbindung zum HP Support her, verwalten Sie alle Ihre Geräte an einem Ort, zeigen Sie Garantieinformationen an und noch vieles mehr. Erfahren Sie mehr

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

All-in-One-Drucker der Modellreihen HP PSC 2100, 2110, 2170 und 2200 - Die Meldung "Papierstau: Stau beheben und dann die Eingabetaste drücken" wird angezeigt

Problem

Die Fehlermeldung Papierstau: Stau beheben und dann die Eingabetaste drücken wird auf dem Bedienfeld angezeigt.
Möglicherweise tritt die Fehlermeldung mit den folgenden Begleitsymptomen auf:
  • Vor kurzem ist ein Papierstau aufgetreten.
  • Das Gerät druckt nicht.
  • Der Druck wird unerwartet angehalten.
  • Der Druckschlitten, in dem die Druckpatronen sitzen, ist stecken geblieben.

Lösung

Probieren Sie die folgenden Lösungen in der angegebenen Reihenfolge aus, um das Problem zu beheben. Wenn das Problem sich mit einer dieser Lösungen beheben lässt, müssen Sie nicht mit der Fehlerbehebung fortfahren.
Hinweis:
Papierstaus können tatsächlich vorliegen oder fälschlicherweise gemeldet werden. Das Gerät meldet möglicherweise einen Papierstau, auch wenn kein Papier eingeklemmt ist. Die folgenden Lösungen gelten sowohl für tatsächliche als auch für fälschlicherweise gemeldete Papierstaus.

Lösung 1: Beheben des Staus über die Rückseite des All-in-One-Geräts

Führen Sie diese Schritte aus, um einen Papierstau über die Rückseite des Geräts zu beheben.

Schritt 1: Entfernen von losem Papier

Entnehmen Sie jegliches Papier aus der Papierzufuhr.
  Vorsicht:
Entfernen Sie zu diesem Zeitpunkt keine gestauten Blätter.

Schritt 2: Beheben des Staus über die Rückseite

  Vorsicht:
Beheben Sie Papierstaus möglichst immer über die hintere Zugangsklappe. Damit das Papier nicht reißt und der Druckmechanismus nicht beschädigt wird, ziehen Sie das Papier langsam und vorsichtig heraus. Berühren Sie die Komponenten im Inneren des Geräts nicht.
  1. Ziehen Sie das Netzkabel von der Rückseite des Geräts ab.
  2. Entfernen Sie die hintere Zugangsklappe. Drücken Sie auf die beiden Verriegelungen und ziehen Sie dann die Zugangsklappe zu sich hin.
    Abbildung : Entfernen der hinteren Zugangsklappe
  3. Ziehen Sie loses und zerrissenes Papier vorsichtig über die Rückseite des Geräts heraus.
      Vorsicht:
    Wenn das eingeklemmte Papier zerreißt, wenn Sie es entfernen, entfernen Sie die Papierstückchen von den Walzen und den Rädern. Wenn Papierstückchen im Gerät zurückbleiben, treten in Zukunft möglicherweise weitere Papierstaus auf.
  4. Setzen Sie die hintere Zugangsklappe wieder ein und stellen Sie sicher, dass sie einrastet.
  5. Schließen Sie das Netzkabel an das Gerät an.
  6. Wenn das Gerät sich nicht einschaltet, drücken Sie die Netztaste (), um es einzuschalten.
  7. Legen Sie wieder Papier in das Hauptfach ein und versuchen Sie dann erneut, den Druckauftrag auszuführen.
  • Wenn das Problem mithilfe dieser Schritte behoben wurde, müssen Sie nicht mit der Fehlerbehebung fortfahren.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Lösung 2: Beheben des Staus über die Vorderseite des All-in-One-Geräts

  1. Ziehen Sie das Netzkabel von der Rückseite des Geräts ab.
  2. Heben Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen an, bis sie einrastet.
    Abbildung : Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
  3. Entfernen Sie möglicherweise vorhandenes eingeklemmtes Papier oder Papierstückchen vorsichtig über die Vorderseite des Geräts.
  4. Stellen Sie sicher, dass sich kein Papier und keine Etiketten auf den Walzen im Gerät befinden.
    Verwenden Sie eine Pinzette oder ein ähnliches Werkzeug, um Fremdkörper zu entfernen.
  5. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.
  6. Schließen Sie das Netzkabel an das Gerät an.
  7. Wenn das Gerät sich nicht einschaltet, drücken Sie die Netztaste (), um es einzuschalten.
  8. Versuchen Sie erneut, den Druckauftrag auszuführen.
  • Wenn das Problem mithilfe dieser Schritte behoben wurde, müssen Sie nicht mit der Fehlerbehebung fortfahren.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Lösung 3: Überprüfen, dass die Papierpfad-Absorber nach unten gedrückt sind

Manchmal ist mindestens einer der beiden weißen Papierpfad-Absorber in der Vorderseite des Geräts etwas höhergestellt und verursacht Papierstaus. Führen Sie diese Schritte aus, um sicherzustellen, dass die Papierpfad-Absorber nach unten gedrückt sind.
    Abbildung : Papierpfad-Absorber
  1. Korrekt positionierter Papierpfad-Absorber
  2. Nicht korrekt positionierter Papierpfad-Absorber
  3. Position der Papierpfad-Absorber
  1. Drücken Sie die Netztaste (), um das Gerät auszuschalten.
  2. Ziehen Sie das Netzkabel von der Rückseite des Geräts ab.
  3. Heben Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen an, bis sie einrastet.
  4. Wenn die Papierpfad-Absorber nicht heruntergedrückt sind, drücken Sie sie mit einem Finger soweit herunter, dass sie mit dem sie umgebenden Kunststoff bündig abschließen.
  5. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.
  6. Schließen Sie das Netzkabel an das Gerät an.
  7. Drücken Sie die Netztaste (), um das Gerät einzuschalten.
  8. Versuchen Sie erneut, den Druckauftrag auszuführen.
  • Wenn das Problem mithilfe dieser Schritte behoben wurde, müssen Sie nicht mit der Fehlerbehebung fortfahren.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Lösung 4: Sicherstellen, dass der Druckschlitten sich frei bewegen kann

  1. Öffnen Sie bei eingeschaltetem Gerät die Zugangsklappe zum Schlitten. Der Druckschlitten versucht daraufhin, in den Zugangsbereich zu fahren. Lassen Sie dies zu.
  2. Ziehen Sie das Netzkabel vom Gerät ab und aus der Steckdose heraus, ohne das Gerät auszuschalten.
      Warnung:
    Sie müssen das Netzkabel ziehen, wenn Sie gefahrlos Geräteteile von Hand bewegen möchten.
  3. Schauen Sie entweder durch die Zugangsklappe für die Druckpatronen oder durch das Papierausgabefach, um sich zu vergewissern, dass die Druckpatronen fest im Druckschlitten verankert sind. Vergewissern Sie sich außerdem, dass keine Hindernisse unter oder am Druckschlitten vorliegen, die dessen Bewegung verhindern.
  4. Vergewissern Sie sich, dass der Druckschlitten sich frei über die gesamte Breite des Geräts bewegen kann. Schieben Sie hierzu den Schlitten vorsichtig nach links und anschließend nach rechts. Beseitigen Sie alle eventuell vorhandenen Hindernisse.
    Sie müssen eventuell durch das Papierausgabefach fassen, um den Druckschlitten zu erreichen.
  5. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen und verbinden Sie dann das Netzkabel wieder mit dem Gerät und der Steckdose.
  6. Drücken Sie die Netztaste (), um das Gerät einzuschalten.
  • Wenn das Problem mithilfe dieser Schritte behoben wurde, müssen Sie nicht mit der Fehlerbehebung fortfahren.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Lösung 5: Entfernen und Wiedereinsetzen der Tintenpatronen

  1. Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist.
  2. Heben Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen an, bis sie einrastet. Der Druckschlitten fährt zur Mitte des Geräts.
  3. Wenn der Druckschlitten zum Stillstand kommt, heben Sie die Verriegelungen aller Tintenpatronen an, ziehen Sie die Druckpatronen zu sich hin aus ihren Steckplätzen und legen Sie sie auf ein Blatt sauberes Papier. Berühren Sie die Tintendüsen und die kupferfarbenen Kontakte nicht.
    Abbildung : Entfernen von Tintenpatronen
    Abbildung : Tintendüsen und kupferfarbene Kontakte nicht berühren
  4. Verriegeln Sie die leeren Druckschlittensteckplätze wieder.
  5. Überprüfen Sie alle Tintenpatronen auf Schäden.
  6. Senken Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen ab.
  7. Drücken Sie die Netztaste (), um das Gerät auszuschalten.
  8. Drücken Sie die Netztaste (), um das Gerät wieder einzuschalten. Die Meldung Richtige Druckpatrone einsetzen wird auf dem Bedienfeld des Geräts angezeigt.
  9. Heben Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen an, bis sie einrastet.
  10. Entriegeln Sie die Druckschlittensteckplätze.
  11. Drücken Sie die schwarze Tintenpatrone in den rechten Druckschlittensteckplatz, bis sie einrastet.
    Abbildung : Einsetzen der schwarzen Tintenpatrone in den rechten Steckplatz
  12. Drücken Sie die dreifarbige Tintenpatrone in den linken Druckschlittensteckplatz, bis sie einrastet.
  13. Ziehen Sie die Enden aller Verriegelungen zu sich hin und drücken Sie sie dann bis zum Anschlag herunter. Stellen Sie sicher, dass die Verriegelungen unter den unteren Nasen einrasten.
    Abbildung : Einrasten der Verriegelungen
  14. Senken Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen ab. Das Gerät fordert Sie auf, die Tintenpatronen auszurichten.
  15. Führen Sie diese Schritte aus, um die Tintenpatronen auszurichten.
    1. Drücken Sie auf dem Bedienfeld die Eingabetaste. Es werden zwei Seiten gedruckt: eine mit Anweisungen und eine mit Mustern.
    2. Legen Sie die Seite mit den Mustern auf das Glas und drücken Sie Scan starten. Das Gerät richtet die Tintenpatronen aus.
  16. Versuchen Sie erneut, den Druckauftrag auszuführen.
  • Wenn das Problem mithilfe dieser Schritte behoben wurde, müssen Sie nicht mit der Fehlerbehebung fortfahren.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Lösung 6: Neueinlegen von Papier und Überprüfen der Druckeinstellungen

Führen Sie diese Schritte aus, um das Papier neu einzulegen und die Druckeinstellungen zu überprüfen.

Schritt 1: Neueinlegen des Papiers

Führen Sie diese Schritte aus, um Papier neu einzulegen.
  1. Entfernen Sie das Ausgabefach und schieben Sie dann die Papierquer- und -längsführungen ganz nach außen.
    Abbildung : Entfernen des Ausgabefachs
  2. Stoßen Sie die Kanten des Papierstapels auf einer ebenen Oberfläche auf, um sie bündig auszurichten, und schieben Sie den Stapel dann bis zum Anschlag in den Drucker hinein.
    Abbildung : Einlegen eines Papierstapels
    Hinweis:
    Legen Sie nicht zu viel Papier in das Papierfach ein. Das Fassungsvermögen des Papierfachs hängt von der verwendeten Papiersorte ab.
  3. Schieben Sie die Papierquer- und -längsführungen nach innen, bis sie an den Papierkanten anliegen. Stellen Sie sicher, dass der Papierstapel flach im Papierfach liegt.
    Abbildung : Schieben der Papierführungen
  4. Setzen Sie das Ausgabefach wieder ein.
    Abbildung : Wiedereinsetzen des Ausgabefachs
  5. Damit bedrucktes Papier nicht aus dem Fach fallen kann, ziehen Sie die Verlängerung des Ausgabefachs ganz heraus.
    Hinweis:
    Stellen Sie sicher, dass das Ausgabefach während des Druckvorgangs korrekt positioniert ist.
    Entfernen Sie Papier regelmäßig aus dem Ausgabefach.
    Abbildung : Herausziehen der Verlängerung des Ausgabefachs

Schritt 2: Überprüfen der Druckeinstellungen

Führen Sie diese Schritte aus, um sicherzustellen, dass die Druckeinstellungen dem eingelegten Papier entsprechen.
  1. Öffnen Sie das Dokument, das beim Drucken eingeklemmt wurde, wenn es nicht bereits geöffnet ist.
  2. Wählen Sie im Menü Datei Ihrer Softwareanwendung Drucken, Druckereinrichtung oder Seite einrichten aus. Stellen Sie sicher, dass es sich bei dem ausgewählten Drucker um Ihr Gerät handelt.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Öffnen des Dialogfelds Eigenschaften. Der Name dieser Schaltfläche variiert je nach der Software und kann folgendermaßen lauten:
    • Erweitert
    • Verknüpfungen zum Drucken
    • Funktionen
    • Farbe
  4. Stellen Sie sicher, dass die Einstellungen Papierformat und Papiersorte mit dem im Papierfach eingelegten Papier übereinstimmen.
  5. Nehmen Sie die erforderlichen Änderungen vor und klicken Sie dann auf OK, um zu drucken.
  • Wenn das Problem mithilfe dieser Schritte behoben wurde, müssen Sie nicht mit der Fehlerbehebung fortfahren.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Lösung 7: Warten des All-in-One-Geräts

Warten oder ersetzen Sie das HP Gerät, wenn Sie alle oben aufgeführten Schritte ausgeführt haben.
Um zu ermitteln, ob das Gerät noch durch die Garantie abgedeckt ist, rufen Sie die Website zur Garantieüberprüfung auf: http://www.support.hp.com/checkwarranty. Kontaktieren Sie den HP Support, um einen Termin für die Reparatur oder den Ersatz zu vereinbaren. Wenn Sie sich im asiatisch-pazifischen Raum befinden, kontaktieren Sie den HP Support, um ein Service-Center in Ihrer Region zu finden.
Für Geräte mit abgelaufener Garantie fallen möglicherweise Reparaturkosten an.

Ursache

Die folgenden Faktoren können Papierstaus verursachen:
  • Angerissenes, gewelltes oder zerknittertes Papier
  • Zu viel Papier im Zufuhrfach
  • Zu viel Papier im Ausgabefach
  • Papier wurde falsch eingelegt
  • Unterschiedliche Papiertypen oder -größen in der automatischen Dokumentenzuführung oder im Papierfach
  • Verwendung von bereits bedrucktem Papier
  • Verwendung von recyceltem Papier
  • Nicht korrekt eingesetzte hintere Zugangsklappe
  • Schmutz auf Papierwalzen
  • Einstellungen für Papiergröße oder Papiertyp entsprechen nicht dem eingelegten Papier
  • Folgende Papiertypen eignen sich nicht zum Drucken:
    • Papier mit Aussparungen oder Perforationen.
    • Grob strukturiertes Material, wie z.B. Leinen
    • Sehr glattes, glänzendes oder gestrichenes Papier, das nicht speziell auf Ihr HP Gerät abgestimmt ist.
    • Mehrfachformulare (Doppel- und Dreifachformulare)
    • Umschläge mit Verschlüssen oder Fenstern
  • Folgende Papiertypen eignen sich nicht zum Kopieren:
    • Papier mit Aussparungen oder Perforationen.
    • Anderes Fotopapier als HP Premium Plus Fotopapier
    • Umschläge
    • Andere Folien als HP Premium oder Premium Plus Folien
    • Mehrfachformulare oder Etikettenstapel


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...