Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Informationen zu aktuellen Sicherheitslücken

    HP ist sich der aktuellen Sicherheitslücken bewusst, die oft als "Spectre" und "Meltdown" bezeichnet werden. HP hat ein Security Bulletin mit Patches für diese Probleme und eine Liste der betroffenen Systeme veröffentlicht. Wir werden das Bulletin weiter aktualisieren, sobald mehr Informationen verfügbar sind, und ermutigen unsere Kunden , das Bulletin regelmäßig zu überprüfen.

     

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

All-in-One-Geräte der Modellreihen HP Officejet J4500, J4524, J4600, J4624 und J5700 - Farben auf der Druckausgabe verlaufen ineinander

Dieses Dokument gilt für All-in-One-Drucker der Modellreihen HP Officejet J4500, J4524, J4600, J4624 und J5700.
Der Drucker funktioniert, die Farben auf der Druckausgabe verlaufen jedoch ineinander oder erscheinen unrein oder inkorrekt.
  • Viele Papierarten haben eine bedruckbare und eine nicht bedruckbare Seite. Legen Sie das Papier mit der zu bedruckenden Seite nach unten ein.
  • Verwenden Sie den für Ihr Projekt am besten geeigneten Papiertyp. Normalpapier ist für die meisten Dokumente geeignet. Für Dokumente mit dichtem Druck, z.B. kontrastreiche Grafiken oder Fotos, sollten Sie HP Advanced Papier verwenden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.
  • Falls das Problem durch die oben genannten Schritte nicht behoben wurde, versuchen Sie es mit einer anderen Papiersorte. Auf Papier mit höherem Gewicht verläuft die Tinte wahrscheinlich weniger. Auf Papier, das Tinte nicht gut aufsaugt, verläuft und verschmiert sie hingegen schneller. HP Tinten und Papiere wurden zur gemeinsamen Verwendung entwickelt.
  1. Klicken Sie im Softwareprogramm, in dem Sie drucken wollen, auf Datei und dann Drucken. Das Dialogfeld Drucken wird angezeigt.
  2. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Gerät ausgewählt ist und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Das Dialogfeld Eigenschaften wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf das Register Druckaufgaben.
  4. Wählen Sie eine Aufgabe im Menü Welche Aufgabe möchten Sie ausführen?.
    Im Menü Welche Aufgabe wollen Sie ausführen? werden die meisten Druckanforderungen aufgeführt - die vorhandenen Optionen müssen eventuell speziell angepasst werden.
    Das Register Druckaufgaben umfasst Folgene Optionen:
    • Druckqualität: falls Sie mit der Qualität Ihrer Ausdrucke nicht zufrieden sind, versuchen Sie, die Druckqualität zu erhöhen. Für schnelle Druckgeschwindigkeiten muss die Druckqualität verringert werden.
    • Papiertyp: falls eine der Optionen Ihrem Papiertyp genau entspricht, wählen Sie diese statt der Einstellung Automatisch.
    • Papierformat: stellen Sie sicher, dass dies dem geladenen Papier entspricht.
    Klicken Sie auf das Register Grundlagen und anschließend auf Erweiterte Funktionen, um weitere Optionen aufzurufen. Das Fenster mit den Erweiterten Funktionen wird angezeigt.
    • Tintenmenge: legt die pro Seite verwendete Tintenmenge fest. Für hellere Bilder (weniger Tinte), ziehen Sie den Schieber nach links. Für dunklere Bilder (mehr Tinte), ziehen Sie den Schieber nach rechts. Je geringer die Tintemenge ist, desto schneller trocknet der Ausdruck.
    • Trocknungszeit:: emöglicht das Festlegen einer zusätzlichen Trocknungszeit für langsam trocknende Ausdrucke. Ziehen Sie den Schieber nach links für kürzere bzw. nach rechts für längere Trocknungszeit. Der Drucker behält Ausdrucke so lange zurück, bis die Trocknungszeit abgelaufen ist.
Schritt 3: Ausführen des automatischen Dienstprogramms zum Reinigen der Tintenpatronen
Möglicherweise haben die Farben sich in der Druckpatrone vermischt. Führen Sie diese Schritte aus, um die Tintenpatronen zu reinigen.
  1. Stellen Sie sicher, dass sich weißes Normalpapier im Zufuhrfach befindet.
  2. Drücken Sie Einrichten.
  3. Drücken Sie oder , um Extras auszuwählen, und drücken Sie dann OK.
  4. Drücken Sie oder , um Druckpatrone reinigen auszuwählen, und drücken Sie dann OK. Das Gerät druckt eine Testseite.
  5. Untersuchen Sie die Testseite. Wenn die Druckqualität der Seite gut ist, sind keine weiteren Schritte erforderlich. Wenn die Druckqualität schlecht ist, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
Schritt 4: Drucken einer Diagnoseseite
Führen Sie diese Schritte aus, um eine Diagnoseseite zu drucken.
  1. Halten Sie die Sternchentaste (*) und die Rautetaste (#) auf dem Bedienfeld des Geräts gedrückt.
  2. Wenn auf dem Bedienfeld *******####### angezeigt wird, lassen Sie die Sternchentaste (*) und die Rautetaste (#) los.
  3. Drücken Sie die Tasten 3, 2, und 9, und zwar in dieser Reihenfolge.
  4. Drücken Sie den Rechtspfeil (), um Spezialberichte auszuwählen, und drücken Sie dann OK.
  5. Drücken Sie den Rechtspfeil (), um Druckpatronen auszuwählen, und drücken Sie dann OK.
Sie müssen feststellen, welche Patrone welchen Bereich der Diagnoseseite bedruckte, damit Sie beim Erkennen von Fehlern auf der Seite wissen, welche Druckpatrone das Problem verursacht.
Sie können verschiedene Kombinationen von Druckpatronen in dem Gerät verwenden, und verschiedene Patronenkombinationen ergeben unterschiedliche Muster auf der Selbsttestseite.
    Abbildung : Layout der Diagnoseseite
  1. Gedruckt von der linken Druckpatrone
  2. Gedruckt von der rechten Druckpatrone
  Hinweis:
Wenn Sie eine wiederbefüllte oder nachgebaute Druckpatrone einsetzen oder eine Druckpatrone, die bereits in einem anderen Drucker verwendet wurde, ist die Anzeige des Tintenstands ungenau oder sie fehlt.
Werfen Sie einen Blick auf die Mitte der Diagnoseseite. Die Balken mit "E" (für "empty = leer") und "F" (für "full = voll") zeigen an jedem Ende den Tintenstand in den Patronen. Ist die Tinte aufgebraucht, blasst die Farbe aus.
Abbildung : Linke Druckpatrone (dreifarbig) fast voll – rechte Patrone leer
Abbildung : Sowohl linke als auch rechte Patrone fast voll
Wenn das Gerät und die Druckpatronen einwandfrei funktionieren, sollten die Muster (die wie ein Linienraster aussehen) im Allgemeinen keine oder nur wenige fehlende Zeilen aufweisen. Außerdem sollten die Muster und Balken in etwa den Farbpunkten auf dem Etikett der Druckpatrone entsprechen.
  Hinweis:
Vergleichen Sie die Farben auf der Diagnoseseite nicht mit den Farben auf dieser Webseite. Wenn Ihr Monitor nicht kalibriert ist, stimmen die angezeigten Farben nicht. Vergleichen Sie die Farben auf der Seite vielmehr mit den Farbpunkten auf dem Etikett der Druckpatrone. Die Farbpunkte sind zwar eventuell nicht hundertprozentig genau, doch sie sind auf jeden Fall genauer als die Farben auf dem Monitor.
Fehlende Linien oder streifige Balken
Wenn bei einem Muster mehr als einige wenige Linien fehlen oder wenn ein Balken streifig dargestellt wird, funktioniert diese Druckpatrone nicht ordnungsgemäß.
Abbildung : Die linke Druckpatrone weist fehlende Linien und einen streifigen Balken auf – die Druckpatrone funktioniert nicht ordnungsgemäß
Wenn die Diagnoseseite fehlende Linien oder streifige Balken aufweist, klicken Sie auf den Link, um weitere Hilfestellung zu erhalten (in englischer Sprache).
Farben entsprechen nicht dem Etikett der Druckpatrone
Die Farben am unteren Rand der Diagnoseseite werden nur mit der dreifarbigen Farbpatrone gedruckt. Diese Blöcke enthalten Beschriftungen, die angeben, mit welcher Farbe der jeweilige Block gedruckt werden sollte. Wenn die Farbe der Blöcke nicht mit der Beschriftung übereinstimmt, funktioniert die linke Druckpatrone nicht ordnungsgemäß.
Abbildung : Die Farbe eines der Balken der linken Druckpatrone unterscheidet sich sehr stark von den Farbpunkten auf dem Etikett der Druckpatrone – die Patrone funktioniert nicht einwandfrei
Wenn mindestens einer der Farbblöcke nicht mit der Beschreibung übereinstimmt, erhalten Sie hier weitere Hilfestellung (in englischer Sprache).
Fehlende Farben
Wenn einer der Farbblöcke oder eines der Muster komplett fehlt, funktioniert die Druckpatrone nicht einwandfrei.
  Hinweis:
Wenn Sie im Reservemodus drucken, ohne dass alle Patronen eingesetzt sind, sind auch die Muster zu den fehlenden Patronen nicht vorhanden.
    Abbildung : Fehlende Farben
  1. Keine fehlenden Farben
  2. Gelbe Leiste wird nicht angezeigt
Wenn ein Muster oder Balken komplett fehlt, klicken Sie auf den Link, um weitere Hilfestellung zu erhalten (in englischer Sprache).
Verschmierte Tinte
Wenn auf der Diagnoseseite verschmierte Tinte zu sehen ist, müssen Sie eventuell die Patronen reinigen.
Abbildung : Verschmierte Tinte
Wenn die Diagnoseseite fehlende Linien oder streifige Balken aufweist, klicken Sie auf den Link, um weitere Hilfestellung zu erhalten (in englischer Sprache).
Wenn die Diagnoseseite keine offensichtlichen Fehler aufwies, funktionieren Druckpatronen und Drucker wahrscheinlich ordnungsgemäß. Klicken Sie hier, um mit der Fehlersuche fortzufahren (in englischer Sprache).

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...