HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP LCD-Flachbildschirme - Monitor ist leer

Dieses Dokument bezieht sich auf HP Flachbildschirme.
Der Monitor ist am Computer angeschlossen, es erscheint jedoch kein Bild. Führen Sie die in diesem Dokument dargestellten Schritte aus, um dieses Problem zu beheben oder zu ermitteln, ob der Monitor defekt ist.

Vorbereitung

Treffen Sie vor der Problembehebung folgende Vorbereitungen:
  • Schalten Sie den PC ab.
  • Trennen Sie alle angeschlossenen Geräte mit Ausnahme der Tastatur und Maus von dem Computer. Hierzu zählen auch Thumb-Laufwerke sowie Kameraspeicherkarten.
  • Wenn sich das Monitorkabel entfernen lässt, verwenden Sie zu Testzwecken ein weiteres Kabel.

Schritt 1: Überprüfen der Stromzufuhr

Ziehen Sie das Videokabel vom Monitor ab und stellen Sie sicher, dass das Netzkabel an eine Steckdose angeschlossen ist.
Wenn der Monitor angeschlossen ist, drücken Sie die Netztaste des Monitors. Am Monitorgehäuse befindet sich in der Regel eine Energieanzeige-LED. Wie verhält sich die LED?
  • Wenn die LED nach Drücken der Netztaste nicht aufleuchtet, wird der Monitor nicht mit Strom versorgt oder ist defekt. Überprüfen Sie Folgendes, bevor Sie den Monitor warten lassen oder ersetzen:
    • Vergewissern Sie sich, dass die Steckdose Strom führt und den Stromspezifikationen des Monitors entspricht.
    • Schließen Sie ihn an eine andere Steckdose an.
    • Versuchen Sie, das Netzkabel auszutauschen.
  • Wenn die LED leuchtet, wird der Monitor mit Strom versorgt. Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 2: Anzeigen einer Nachricht auf dem Bildschirm

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um herauszufinden, ob eine Nachricht angezeigt wird:
  1. Schließen Sie das Videokabel an und schalten Sie den Computer ein.
  2. Schalten Sie den Monitor ein und warten Sie etwa zehn Sekunden, während der Computer hochfährt.
  3. Ziehen Sie das Videokabel ab, während der Computer hochfährt. Was passiert?

Schritt 3: Beheben von Problemen mit der Videoverbindung

Befolgen Sie folgende Schritte, um die Videoverbindung zwischen PC und Monitor zu überprüfen:
  1. Ziehen Sie das Videokabel vom Computer und vom Monitor ab.
  2. Suchen Sie nach verbogenen oder abgebrochenen Stiften in den Anschlüssen oder Stiften, die in den Videoanschluss des Computers geraten sind. Versuchen Sie, die Stifte bei ausgeschaltetem Monitor und PC mit einem kleinen Metallröhrchen, wie der Spitze eines mechanischen Bleistifts oder eines Kugelschreibers, geradezubiegen. Wenn Stifte von den Anschlüssen des Kabels abgebrochen sind oder in den Videoanschluss (des Computers) geraten sind, entfernen Sie die abgebrochenen Stifte mit einer Metallnadel (oder einem ähnlichen Gegenstand aus Metall, der dünn ist und eine Spitze hat).
    Abbildung : Video-Anschluss
  3. Schließen Sie ein anderes Videokabel an den Computer und den Monitor an. Verwenden Sie, wenn möglich, ein anderes Kabel. Wenn Ihr Monitor zum Beispiel über einen HDMI- und einen DVI-Anschluss verfügt, dann verwenden Sie den noch nicht verwendeten Anschluss. Ansonsten verwenden Sie ein anderes Kabel für denselben Anschluss.
Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 4: Testen der Videoverbindung

Schalten Sie den Computer ein. Was passiert?
  • Wenn der Monitor funktioniert, wurde das Problem behoben. Sie brauchen keine weiteren Schritte durchzuführen.
  • Wenn der Monitor immer noch kein Bild anzeigt, dann schließen Sie ihn an einen anderen Computer an und verwenden Sie ein anderes Kabel, um herauszufinden, ob der Monitor funktioniert. Fahren Sie mit dem Schritt Monitor an einen anderen Computer anschließen fort.
  • Wenn der Startbildschirm aber nicht der Windows-Bildschirm angezeigt wird, dann befolgen Sie folgende Schritte, um die Auflösung des Computers einzustellen.
    Hinweis:
    Die geräteeigene Anzeigeauflösung des Monitors können Sie dem Benutzerhandbuch sowie den Produktdaten des Geräts entnehmen. Wenn Sie die geräteeigene Anzeigeauflösung des Monitors nicht bestimmen können, arbeiten Sie für die Problembehebung vorübergehend mit einer Auflösung von 1024 x 768.
    1. Schalten Sie den Computer ein und drücken Sie solange auf die Taste F8, bis der erste Startbildschirm angezeigt wird.
    2. Wenn Sie unter Windows Vista arbeiten, wählen Sie Niedrige Grafikauflösung aktivieren (640 x 480), drücken Sie die Eingabetaste und warten Sie, bis Windows geöffnet wird. Informationen zum Einstellen der für den Monitor passenden Anzeigeeinstellungen finden Sie im HP Supportdokument Ändern der Anzeigeeinstellungen, des Hintergrundbilds und des Bildschirmschoners unter Windows Vista.
      Wenn Sie unter Windows XP arbeiten, wählen Sie die Option VGA-Modus aktivieren, drücken Sie auf die Eingabetaste und warten Sie das Öffnen von Windows ab. Führen Sie die Schritte weiter durch, um die Anzeigeauflösung einzustellen.
      Wenn Sie mit Windows 98 oder Me arbeiten, wählen Sie die Option Abgesicherter Modus und führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Standard-VGA-Modus einzurichten:
      1. Wenn Windows im abgesicherten Modus auf dem Desktop geöffnet wird, klicken Sie auf Start und Ausführen.
      2. Geben Sie im Feld „Öffnen“ Folgendes ein: msconfig und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
        Daraufhin wird das Fenster "MS Konfigurationsdienstprogramm" angezeigt.
      3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert und wählen Sie die Option VGA 640 x 480 x 16, falls diese verfügbar ist.
      4. Klicken Sie auf OK und starten Sie den Computer neu.
      5. Nachdem Windows geöffnet wurde, klicken Sie auf Start und Ausführen.
      6. Geben Sie im Feld „Öffnen“ Folgendes ein: msconfig und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
      7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert und entfernen Sie das Häkchen neben der Option VGA 640 x 480 x 16.
      8. Klicken Sie auf OK. Starten Sie den Computer NICHT neu.
    3. Sobald sich Windows geöffnet hat, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf dem Desktop und wählen Sie Eigenschaften (Windows XP, 98/Me) oder Anpassen (Windows Vista) aus.
    4. Scrollen Sie unter Windows Vista nach unten und klicken Sie auf Anzeigeeigenschaften.
      Klicken Sie unter Windows 98, Me oder XP auf das Register Einstellungen.
    5. Wählen Sie unter Windows Vista die hardwareeigene Auflösung mit dem Schieberegler für die Auflösung aus. Wählen Sie die Einstellung Höchste (32 bit) für die Farbqualität aus.
      Wählen Sie unter Windows XP die hardwareeigene Auflösung mit dem Schieberegler für die Bildschirmauflösung aus. Wählen Sie die Einstellung Höchste (32 bit) für die Farbqualität aus.
      Wählen Sie unter Windows 98 oder Me die hardwareeigene Auflösung mit dem Schieberegler für den Bildschirmbereich aus. Wählen Sie Echtfarben als Farbwert aus.
    6. Klicken Sie auf Übernehmen, nachdem Sie die Änderung vorgenommen haben.
      Der Bildschirm sollte daraufhin für kurze Zeit leer bleiben und danach zur normalen Bildanzeige zurückkehren.
    7. Klicken Sie im Fenster „Monitoreinstellungen“ auf Ja, wenn Sie die Anzeigeeinstellungen nach Ihren Wünschen geändert haben. Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind oder der Bildschirm leer ist, warten Sie ab: Windows setzt die Bildschirmeinstellungen zurück. Testen Sie eine andere Einstellung, bis Sie eine Anzeigekonfiguration finden, die für den Monitor passend ist und Ihnen gefällt.
      Hinweis:
      Wenn die hardwareeigene Auflösung nicht verfügbar ist, laden Sie einen aktualisierten Videotreiber für Ihren Computer herunter. Ein Aktualisieren der Videotreiber-Software kann zusätzliche Auflösungen (Grafikmodi) verfügbar machen.
    8. Starten Sie den Computer neu. Auf dem Bildschirm sollte nun ein hochauflösendes Bild auf der gesamten Bildschirmfläche angezeigt werden. Sie brauchen keine weiteren Schritte durchzuführen.

Schritt 4: Anschließen des Computers an einen anderen Monitor

Schließen Sie den Monitor über ein anderes Kabel an einen anderen Computer ohne Anzeigeprobleme an. Schalten Sie den Monitor und den neu angeschlossenen Computer ein. Was passiert?
  • Wenn der Monitor funktioniert, liegt das Problem wahrscheinlich an der Video-Hardware des ersten Computers. Sie können den ersten Computer an einen anderen funktionierenden Monitor anschließen, um die Videotreiber zu aktualisieren.
  • Wenn weiterhin nichts auf dem Monitor angezeigt wird, muss er repariert oder ausgetauscht werden. Hilfe


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...