HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    HP Druckerprobleme unter macOS beheben

    Eine [Softwarekomponente] beschädigt die Anzeige Ihrer Computermeldung beim Drucken oder während der Installation - Klicken Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen
    Erstellen Sie noch heute ein HP Konto!

    Stellen Sie eine schnellere Verbindung zum HP Support her, verwalten Sie alle Ihre Geräte an einem Ort, zeigen Sie Garantieinformationen an und noch vieles mehr. Erfahren Sie mehr

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Notebook-PCs - So sichern Sie Ihre Dateien (Windows Vista oder XP)

Dieses Dokument bezieht sich auf HP Notebook PCs mit Windows Vista oder XP.
Auf PCs werden viele wichtige Daten gespeichert, doch nur sehr wenige Benutzer denken daran, ihre Dateien zu sichern, bevor eine Katastrophe eintritt und ihre Daten verloren gehen. HP empfiehlt, dass Sie regelmäßig Sicherungskopien Ihrer Dateien erstellen und die gesicherten Dateien an einem separaten Ort abseits des Computers aufbewahren. Wenn Sie regelmäßig Sicherungskopien anfertigen, können Sie einige, wenn nicht sogar alle Daten wiederherstellen, wenn die Originaldateien auf Ihrem PC beschädigt werden.
Wenn Sie eines der speziellen Sicherungs- und Wiederherstellungsprogramme von HP, Microsoft oder einem anderen Anbieter verwenden, lesen Sie bitte in den Links zum gleichen Thema nach oder nutzen Sie die Anleitungen im Handbuch oder in der Hilfedatei des jeweiligen Programms.

Auswählen der Dateien für die Sicherung

Der erste Schritt besteht darin zu entscheiden, welche Dateien oder Dateitypen Sie sichern möchten. Erstellen Sie eine Liste von wichtigen Daten, die Sie nicht ohne weiteres ersetzen können. Diese Liste wird Ihnen bei der Auswahl der Dateien für die Sicherung helfen und sie dient zugleich als Referenz für den Fall, dass Sie diese Dateien wiederherstellen müssen.
Nachfolgend finden Sie einige Vorschläge für zu sichernde Dateitypen:
  • Private Dokumente und Briefe
  • Digitalfotos
  • Bankunterlagen oder Finanzdaten
  • Musikstücke und Videos
  • E-Mail und Kontaktdaten

Suchen nach zu sichernden Dateien

Wenn Sie entschieden haben, welche Dateien Sie sichern möchten, finden Sie heraus, wo die Dateien gespeichert sind. Die meisten Programme speichern Ihre persönlichen Dateien an einem Standard-Speicherort unter Windows.
Standard-Speicherort für Ihre Dateien
Standard-Speicherort für Ihre Dateien
Windows XP
Windows Vista
C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzername>\Eigene Dateien
C:\Benutzer\<Benutzername>\Dokumente
Wenn mehrere Personen denselben Computer mit individuellen Konten verwenden, erstellt Windows für jeden Benutzer einen eigenen Ordner mit der Bezeichnung Dokumente. Das trägt dazu bei, die Dateien zu trennen und zu organisieren.
Wenn Sie allerdings Programme besitzen, die Dateien an anderen Orten Ihrer Festplatte speichern oder wenn Sie eine andere Methode für das Verwalten Ihrer Dateien anwenden, können Sie sie ganz einfach mit dem integrierten Suchprogramm unter Windows finden. Drücken Sie einfach die Tasten Windows-Logo + F und geben Sie dann Ihre Suchkriterien (wie zum Beispiel Suche nach allen JPG-Bildern oder allen Word-Dokumenten oder nach allen Dateien, die nach einem bestimmten Datum erstellt wurden etc.) ein.
Wenn Sie Ihre Dateien in dem Suchfenster gefunden haben, klicken Sie auf das Menü Ansicht und wählen Sie Details aus, um zusätzliche Informationen zu den Dateien anzuzeigen. Sie können sich die Liste ansehen und entscheiden, welche Dateien Sie speichern möchten. Notieren Sie sich die Speicherorte, damit Sie sie in dem Sicherungsprogramm Ihrer Wahl verwenden können.

Entscheiden, wo Sie Arbeitsdateien zukünftig speichern möchten

Wenn es lange dauert, Dateien zu finden, sollten Sie für die Zukunft eine Strategie zur Dateiorganisation festlegen. Obwohl die meisten Programme persönliche Dateien an einem Standard-Speicherort unter Windows speichern, können Sie auch einen anderen Speicherort festlegen, damit Dateien auf der Festplatte gespeichert werden.
Beispiel für Dateistruktur unter Windows
C:\Benutzer\<Benutzer Eins>\Eigene Dokumente\Familiendateien
C:\Benutzer\<Benutzer Eins>\Eigene Dokumente\Grafiken
C:\Benutzer\<Benutzer Eins>\Eigene Dokumente\Word
C:\Benutzer\<Benutzer Eins>\Eigene Dokumente\Word\Geschäftlich
C:\Benutzer\<Benutzer Eins>\Eigene Dokumente\Word\Privat
C:\Arbeitsbereich\Grafiken
C:\Arbeitsbereich\Grafiken\Autos
C:\Arbeitsbereich\Layout
C:\Arbeitsbereich\Layout\Reiner Text
C:\Arbeitsbereich\Lieferung
Ein Vorteil bei dieser Art der Ordner- und Unterordnerstruktur besteht darin, dass Sie zur Sicherung all Ihrer Dateien den Ordner der obersten Ebene wählen und dann das Programm anweisen können, alle darunter liegenden Ordner und Dateien mitzukopieren.

Entscheiden, wo die Sicherungsdateien gespeichert werden sollen

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie Ihre Dateien auf externe Datenträger sichern und nicht auf ein zweites internes Laufwerk. Ihr Notebook-Computer ist mit USB-Anschlüssen ausgestattet, über die Sie eine externe Festplatte mit einem USB-Kabel anschließen oder in denen Sie einen USB-Stick zur Datensicherung betreiben können. Wenn Sie mehrere Computer oder ein kleines Heimnetzwerk besitzen, können Sie zur Sicherung aller Computer eine externe Festplatte verwenden oder die Daten von einem Computer auf die Festplatte eines anderen Computers kopieren.
Das Sicherungsprogramm fordert Sie auf, einen Speicherort für die Dateien auszuwählen. Wählen Sie das entsprechende USB-Laufwerk anstelle einer zweiten internen Festplatte. Standardmäßig ist bei den meisten HP-Notebooks Laufwerk D:\ eine kleine Partition auf der Festplatte, die für den HP Wiederherstellungsmanager reserviert ist. Wenn Sie die HP-Wiederherstellungspartition auswählen, könnte das Sicherungsprogramm versehentlich dort gespeicherte Dateien überschreiben und einen Fehler verursachen.
Sicherungen sollten regelmäßig durchgeführt werden (wöchentlich oder monatlich.) Sichern Sie Ihre Dateien, bevor Sie größere Änderungen am Computer vornehmen, wie etwa die Installation neuer Hardwarekomponenten oder die Aufrüstung des Betriebssystems. Wenn Sie ein externes USB-Speichergerät verwenden, z. B. eine externe Festplatte oder einen USB-Stick, beschriften Sie die Medien mit dem Namen des Computers und dem Datum der Sicherung. Bewahren Sie die Medien an einem sicheren Ort abseits des Computers auf.
Wenn Sie einen USB-Stick für die Sicherung Ihrer Dateien einsetzen, vergewissern Sie sich, dass er über genügend Speicherkapazität und freien Speicherplatz für die Datensicherung verfügt.

Sichern von Dateien mit dem HP-Wiederherstellungsmanager

Der HP-Wiederherstellungsmanager dient zur Sicherung Ihrer persönlichen Dateien auf ein externes USB-Speichergerät.
  1. Drücken Sie die Taste F11, um auf die Wiederherstellungspartition zuzugreifen.
  2. Klicken Sie auf Erweiterte Optionen.
  3. Klicken Sie auf Computerdateien sichern.
  4. Wählen Sie die zu sichernden Dateitypen aus der Liste aus und klicken Sie auf Weiter. Es dauert einige Minuten, bis alle Dateien gefunden wurden. Dabei ist es unerheblich, wo sie sich auf der Festplatte befinden.
  5. Wählen Sie das Zielgerät (externe USB-Festplatte oder einen USB-Stick.)
  6. Klicken Sie auf Weiter, um mit der Sicherung zu beginnen.
Neue Dateien werden gesichert. Je nach Anzahl der gefundenen Dateien kann die Sicherung eine Stunde oder auch mehr in Anspruch nehmen.

Sichern von Dateien unter Windows Vista

Wenn Sie nicht über den HP-Wiederherstellungsmanager verfügen und mit Windows Vista arbeiten, können Sie Ihre Dateien mithilfe der Funktion "Sichern und Wiederherstellen" sichern.
  1. Klicken Sie auf Start, geben Sie sichern in das Suchfeld ein und wählen Sie anschließend in der Liste der Suchergebnisse Sichern und Wiederherstellen aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Dateien sichern und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihre Dateien zu sichern.
Eine Sicherungsdatei wird am angegebenen Ort erstellt. Die Sicherungsdatei besitzt die Endung ".bkf".

Sichern von Dateien unter Windows XP

Wenn Ihr Notebook unter Windows XP läuft, können Sie das Sicherungsprogramm für das Sichern Ihrer Dateien verwenden.
  1. Klicken Sie auf Start, Alle Programme, Zubehör, Systemprogramme und anschließend auf Sicherung. Der Sicherungs- oder Wiederherstellungs-Assistent wird geöffnet.
  2. Befolgen Sie zum Erstellen Ihrer Sicherungsdatei die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Eine Sicherungsdatei wird am angegebenen Ort erstellt. Die Sicherungsdatei besitzt die Endung ".bkf".

Sichern von Dateien auf CD oder DVD

Wenn Sie kein spezielles Sicherungs- und Wiederherstellungsprogramm besitzen, können Sie Ihre Dateien sichern, indem Sie sie auf eine CD oder DVD kopieren. Dafür ist ein optisches Laufwerk erforderlich, das Discs sowohl lesen als auch brennen kann. Es gibt verschiedene Methoden für das Brennen von Dateien auf eine Disc. Die für Sie am besten geeignete Methode hängt davon ab, mit welcher Betriebssystemversion Sie arbeiten, welche Methode Sie am liebsten verwenden und ob Sie lieber ein Programm zum Brennen von Discs eines Drittanbieters nutzen oder nicht.
Für Anleitungen zum Brennen von Discs unter Windows lesen Sie Brennen einer CD oder DVD mit Windows Explorer (Microsoft Dokument.) Wenn Sie mit Windows XP arbeiten, lesen Sie So kopieren Sie Informationen unter Windows XP auf eine CD (Microsoft Dokument.)


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...