HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    HP Druckerprobleme unter macOS beheben

    Eine [Softwarekomponente] beschädigt die Anzeige Ihrer Computermeldung beim Drucken oder während der Installation - Klicken Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen
    Erstellen Sie noch heute ein HP Konto!

    Stellen Sie eine schnellere Verbindung zum HP Support her, verwalten Sie alle Ihre Geräte an einem Ort, zeigen Sie Garantieinformationen an und noch vieles mehr. Erfahren Sie mehr

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Scanjet Scanner – USB-Scanner funktioniert nicht mehr, zeigt Fehlermeldungen an oder ist als unbekanntes Gerät aufgeführt

Anzeichen

Der HP Scanjet Scanner mit einer USB-Schnittstelle (Universal Serial Bus) funktioniert nicht mehr, nachdem es vorher keine Probleme gegeben hatte. Die Fehler „Sorry, scanner not found“ (Scanner nicht gefunden) oder „Scanner could not be initialized“ (Scanner konnte nicht initialisiert werden) wird eventuell vom Computer angezeigt. Im Windows Geräte-Manager kann der HP Scanjet Scanner unter der Kategorie „USB oder andere Geräte“ als unbekanntes Gerät aufgeführt werden.
Hinweis:
Dieses Dokument kann nur auf Microsoft Windows 95, 98, Me, 2000 Pro oder XP angewendet werden. Microsoft(R) Windows NT 4.0 unterstützt kein USB.

Behebung des Problems

Befolgen Sie die Anweisungen zum Entfernen aller Scanner-Einträge aus dem Geräte-Manager für Ihr Betriebssystem, benennen Sie Unknown.inf um, aktualisieren Sie die INF-Datei für den HP Scanjet Scanner und bearbeiten Sie die Registrierung für USB-Geräte:
  Vorsicht:
Führen Sie keine der in diesem Dokument beschriebenen Schritte durch, bei denen Sie sich über die Vorgehensweise nicht sicher sind. Bitten Sie den HP Customer Care oder ggf. den PC-Hersteller telefonisch um Hilfe.

Schritt 1: Entfernen des HP Scanjet Scanners und/oder des unbekannten Geräts im Geräte-Manager

Windows 95, 98 oder Me

  1. Klicken Sie auf Start, Einstellungen und dann auf Systemsteuerung. Die Systemsteuerung wird geöffnet.
  2. Doppelklicken Sie auf das Symbol System. Das Dialogfeld Systemeigenschaften wird geöffnet.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Geräte-Manager und dann auf Geräte nach Typ anzeigen.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben Bildverarbeitungsgerät. Ein Dropdown-Menü wird geöffnet.
  5. Markieren Sie den Eintrag für den HP Scanjet Scanner und/oder das Unbekannte Gerät, und klickenSie dann auf Entfernen.
  6. Klicken Sie zum Entfernen des Geräts auf OK.
  7. Schließen Sie den Geräte-Manager und die Systemsteuerung.

Windows 2000

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und anschließend auf Eigenschaften. Das Dialogfeld „Systemeigenschaften“ wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Hardware und anschließend auf Geräte-Manager.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben Bildverarbeitungsgerät. Ein Dropdown-Menü wird geöffnet.
  4. Markieren Sie den Eintrag für den HP Scanjet Scanner und/oder das Unbekannte Gerät, und klickenSie dann auf Entfernen.
  5. Klicken Sie zum Entfernen des Geräts auf OK.
  6. Schließen Sie den Geräte-Manager und die Systemsteuerung.

Windows XP

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften. Das Dialogfeld „Systemeigenschaften“ wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Hardware und anschließend auf Geräte-Manager.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben Bildverarbeitungsgerät. Ein Dropdown-Menü wird geöffnet.
  4. Markieren Sie den Eintrag für den HP Scanjet Scanner und/oder das Unbekannte Gerät, und klicken Sie dann auf Entfernen.
  5. Klicken Sie zum Entfernen des Geräts auf OK.
  6. Schließen Sie den Geräte-Manager und die Systemsteuerung.

Schritt 2: Ausschalten des Computers und Trennen des HP Scanjet Scanners

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Herunterfahren. Das Fenster zum Herunterfahren wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf Herunterfahren und anschließend auf OK.
  3. Schalten Sie den Computer aus.
  4. Ziehen Sie das Netzkabel des HP Scanjet aus der Steckdose.
  5. Trennen Sie die HP Scanjet-Hardware vom Computer.

Schritt 3: Umbenennen der Unknown.inf zu Unknown.alt und/oder HPScanms.inf zu HPScanms.alt

Wenn diese Dateien umbenannt werden, werden sie beim Neustart neu erkannt. (Anweisungen für Windows XP folgen am Ende des nächsten Schritts: Schritt 4: Überprüfen der Dateigröße von Scanjet.inf (Windows 95) oder Hpscan.inf (Windows 98).
  1. Schalten Sie den Computer ein.
  2. Klicken Sie auf Start, Programme und anschließend auf Windows-Explorer. Der Windows-Explorer wird geöffnet.
    Unter Windows Me:
    Klicken Sie auf Start, Programme, Zubehör und anschließend auf Windows-Explorer. Der Windows-Explorer wird geöffnet.
  3. Doppelklicken Sie auf das Verzeichnis Windows, und klicken Sie dann auf das Unterverzeichnis INF.
  4. Suchen Sie folgende Datei und markieren Sie sie: Unknown.inf.
  5. Klicken Sie auf Datei und anschließend auf Umbenennen.
  6. Geben Sie ein: UNKNOWN.ALT, und drücken Sie die EINGABETASTE.
  7. Suchen Sie folgende Datei und markieren Sie sie: HPScanms.inf.
  8. Klicken Sie auf Datei und anschließend auf Umbenennen.
  9. Geben Sie ein: HPSCNMS.ALT, und drücken Sie die EINGABETASTE.
    Hinweis:
    Wird das Unterverzeichnis „INF“ nicht angezeigt, wechseln Sie im Menü des Windows-Explorer auf Extras. Klicken Sie in der Dropdown-Liste auf Ordneroptionen und dann auf Ansicht (unter Windows 95 klicken Sie auf Optionen und dann auf Ansicht). Stellen Sie sicher, dass die Option Alle Dateien anzeigen aktiviert und die Option Dateinamenerweiterung beibekannten Dateitypen ausblenden deaktiviert ist.

Schritt 4: Überprüfen der Dateigröße von Scanjet.inf (Windows 95) oder Hpscan.inf (Windows 98).

Überprüfen Sie im Windows-Explorer im Unterverzeichnis „INF“ (Schritt 3, Nummer 3) die Dateigröße für das jeweilige Betriebssystem und Scannermodell. Führen Sie dann die Schritte unter entweder „Die Dateigröße stimmt“ oder unter „Die Dateigröße stimmt nicht“ aus.
Unter Windows 95
  • Suchen Sie die Datei Scanjet.inf und vergewissern Sie sich, dass sie eine Größe von 5 KB aufweist.
  • Für die HP Scanjet 4200C Serie suchen Sie die Datei hp4200c.inf und vergewissern sich, dass sie eine Größe von 10 KB aufweist.
Unter Windows 98
  • Suchen Sie die Hpscan.inf, und vergewissern Sie sich, dass die Dateigröße für das jeweilige Scannermodell stimmt:
    • 10 KB für HP Scanjet 6200C und 6250C Serie
    • 9 KB für HP Scanjet 4100C Serie
    • 36 KB für HP Scanjet 5200C Serie
  • Für die HP Scanjet 4200C Serie suchen Sie die Datei hp4200c.inf und vergewissern sich, dass sie eine Größe von 10 KB aufweist.
Unter Windows 2000
  • Suchen Sie die Datei Hpscan.inf und vergewissern sich, dass sie die richtige Größe aufweist:
    • 14 KB für alle HP Scanjets
      Hinweis:
      Windows 98-Anwender müssen nachsehen, ob ihr System folgendes Verzeichnis enthält: C:\Windows\Inf\Other. Wenn das Verzeichnis existiert und die Datei Scanjet.inf enthält, löschen Sie die Datei Scanjet.inf und fahren Sie fort.
Die Dateigröße stimmt
  1. Doppelklicken Sie auf die Datei, um Sie im Editor zu öffnen.
  2. Drücken Sie die LEERTASTE und anschließend die RÜCKTASTE.
  3. Schließen Sie den Editor. Klicken Sie auf Ja, um die Änderung an der Datei zu speichern.
  4. Trennen Sie alle USB-Gerät außer einer USB-Tastatur oder -Maus vom Computersystem.
Die Dateigröße stimmt nicht
  1. LöschenSie die Datei.
  2. Installieren Sie die HP Scan-Software von der Installations-CD-ROM erneut.
  3. Trennen Sie alle USB-Gerät außer einer USB-Tastatur oder -Maus vom Computersystem.

Windows XP

Dieses Problem tritt auf, wenn sich zu viele Dateien im Verzeichnis „INF“ befinden und das Installationsprogramm diese nicht mehr richtig verwalten kann. Löschen Sie alle Dateien im Verzeichnis C:\Windows\inf, die eine Größe von 0 KB aufweisen, starten Sie den Computer neu und installieren Sie die Scan-Software erneut. Verfahren Sie zum Löschen der Dateien wie folgt:

Schritt 1

Das Verzeichnis „INF“ ist standardmäßig versteckt. Dieses Attribut muss geändert werden, damit es sichtbar wird.
  1. Klicken Sie unter Microsoft Windows XP auf Start, Alle Programme, Zubehör und anschließend auf Windows-Explorer. Der Windows-Explorer wird mit einem geteilten Fenster geöffnet, wobei in der linken Fensterhälfte der Ordner „Eigene Dateien“ markiert ist.
  2. Klicken Sie auf der Menüleiste des Windows-Explorer auf Extras und anschließend auf Ordneroptionen. Das Dialogfeld Ordneroptionen wird geöffnet.
  3. Klicken Sie dort auf die Registerkarte Ansicht.
  4. Im Bereich ErweiterteEinstellungen wählen Sie Alle Dateien und Ordner anzeigen.
  5. Klicken Sie auf OK. Das Dialogfeld Ordneroptionen wird geschlossen.
  6. Klicken Sie in der linken Fensterhälfte auf das Plus (+) neben Arbeitsplatz, dann auf das Plus (+) neben Lokaler Datenträger (C:) und anschließende auf das Plus (+) neben dem Ordner Windows.
  7. Klicken Sie auf den gelben Ordner INF, um ihn zu öffnen. Der Inhalt des Ordners C:\Windows\inf wird in der rechten Fensterhälfte angezeigt
  8. Klicken Sie auf der Menüleiste des Windows-Explorer auf Ansicht und anschließend auf Details.
  9. Klicken Sie bei den Spaltenköpfen auf der rechten Seite auf Größe. Damit werden die Dateien nach Größe geordnet. Klicken Sie so lange auf Größe, bis die Dateien von der kleinsten zur größten sortiert sind.

Schritt 2

Löschen Sie alle Dateien, die eine Größe von 0 KB aufweisen.
  1. Klicken Sie in der rechten Fensterhälfte des Windows-Explorer auf die erste Datei mit Größe 0 KB und blättern Sie dann zur letzten Datei dieser Größe. Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicken Sie auf die letzte Datei mit 0 KB. Alle Dateien zwischen der ersten und der letzten ausgewählten Datei werden markiert.
  2. Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und drücken Sie die ENTF-Taste. Das Dialogfeld Löschen von mehreren Dateien bestätigen wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf Ja, um die markierten Dateien zu löschen.
      Vorsicht:
    Löschen Sie keine Datei, deren Größe nicht 0 KB beträgt, da andernfalls andere Geräte Ihres Computersystems eventuell nicht mehr richtig funktionieren.
  4. Schließen Sie alle geöffneten Fenster. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Herunterfahren. Das Fenster zum Herunterfahren wird geöffnet.
  5. Klicken Sie auf Herunterfahren und anschließend auf OK.
  6. Schalten Sie den Computer aus.

Schritt 5: Erstellen einer Sicherungskopie der Registrierung unter Windows 95, 98 und Me

Das Erstellen einer Sicherungskopie der Registrierung ist eine Sicherheitsmaßnahme, über die sichergestellt wird, dass der Computer auf seine ursprünglichen Einstellungen zurückgesetzt werden kann.
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Das Fenster „Ausführen“ wird geöffnet.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen Folgendes ein: REGEDIT
  3. Klicken Sie auf OK. Das Fenster „Registrierungs-Editor“ wird geöffnet.
  4. Klicken Sie auf Registrierung und anschließend auf Registrierungsdatei exportieren. Das Fenster „Registrierungsdatei exportieren“ wird geöffnet.
  5. Wählen Sie im Dropdown-Feld Speichernin die Option Desktop aus.
  6. Geben Sie in das Feld Dateiname Folgendes ein: BACKUP.
  7. Wählen Sie im Dropdown-Feld Dateityp die Option Registrierungsdateien aus.
  8. Wählen Sie im Bereich Exportbereich die Option Alles aus.
  9. Klicken Sie auf Speichern. Das Fenster „Registrierungsdatei exportieren“ wird geschlossen, und eine Kopie der Registrierung wird auf dem Desktop abgelegt.
  10. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.
  11. Die Registrierung wurde damit kopiert.

Schritt 6: Entfernen aller mit „VID“ beginnenden Einträge unter „HKEY_LOCAL_MACHINE/Enum/USB“

Wenn Sie alle VID-Einträge in der Registrierung entfernen, werden sie bei einem Neustart neu eingelesen.
  Vorsicht:
Wenn Sie über eine USB-Tastatur oder -Maus verfügen, entfernen Sie keinen VID-Eintrag für diese Geräte, da sonst Windows eventuell nicht mehr korrekt hochfährt.

Windows 95, 98 oder Me

  1. Klicken Sie auf Start undanschließend auf Ausführen. Das Fenster „Ausführen“ wird geöffnet.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen Folgendes ein: REGEDIT
  3. Klicken Sie auf OK. Daraufhin wird der Registrierungseditor geöffnet.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben HKEY_LOCAL_MACHINE.
  5. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben Enum.
  6. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben USB.
  7. Markieren und löschen Sie alle Einträge, die mit VID_ beginnen. Wenn Sie über eine USB-Tastatur oder -Maus verfügen, entfernen Sie keinen VID-Eintrag für diese Geräte, da sonst Windows eventuell nicht mehr korrekt hochfährt.
  8. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.
  9. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Herunterfahren. Das Fenster „Herunterfahren“ wird geöffnet.
  10. Wählen Sie Herunterfahren aus, und klicken Sie dann auf OK.
  11. Schalten Sie den Computer aus.

Windows 2000

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Das Fenster „Ausführen“ wird geöffnet.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen Folgendes ein: REGEDIT.
  3. Klicken Sie auf OK. Daraufhin wird der Registrierungseditor geöffnet.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben HKEY_LOCAL_MACHINE.
  5. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben System.
  6. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) nebenCurrentControlSet.
  7. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben Enum.
  8. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben USB.
  9. Markieren und löschen Sie alle Einträge, die mit VID_ beginnen. Wenn Sie über eine USB-Tastatur oder -Maus verfügen, entfernen Sie keinen VID-Eintrag für diese Geräte, da sonst Windows eventuell nicht mehr korrekt hochfährt.
  10. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.
  11. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Herunterfahren. Das Fenster „Herunterfahren“ wird geöffnet.
  12. Wählen Sie Herunterfahren aus, und klicken Sie dann auf OK.
  13. Schalten Sie den Computer aus.

Windows XP

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Das Fenster „Ausführen“ wird geöffnet.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen Folgendes ein: REGEDIT
  3. Klicken Sie auf OK. Daraufhin wird der Registrierungseditor geöffnet.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben HKEY_LOCAL_MACHINE.
  5. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben System.
  6. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) nebenCurrentControlSet.
  7. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben Enum.
  8. Klicken Sie auf das Pluszeichen(+) neben USB.
  9. Markieren und löschen Sie alle Einträge, die mit VID_ beginnen. Wenn Sie über eine USB-Tastatur oder -Maus verfügen, entfernen Sie keinen VID-Eintrag für diese Geräte, da sonst Windows eventuell nicht mehr korrekt hochfährt. Sie können die Rechte zum Löschen von VID_-Einträgen mit folgenden Schritten einstellen:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den zu löschenden Schlüssel und klicken Sie dann auf Berechtigungen. Das Fenster „Berechtigungen für VID_…“ wird geöffnet.
    2. Achten Sie darauf, dass in der Auswahl unter „Gruppen- oder Benutzernamen“ Jeder markiert ist, und wählen Sie dann im Bereich „Berechtigungen“ die Option Vollzugriff.
    3. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.
  10. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.
  11. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Herunterfahren. Das Fenster „Herunterfahren“ wird geöffnet.
  12. Wählen Sie Herunterfahren aus, und klicken Sie dann auf OK.
  13. Schalten Sie den Computer aus.

Schritt 7: Neuinstallation der Scansoftware.

Installieren Sie die Scansoftware anhand der Aufforderungen auf dem Bildschirm neu. Die Installationsanweisungen unterscheiden sich leicht zwischen den einzelnen Scannermodellen.
  1. Legen Sie die Installations-CD-ROM für die HP Scan-Software in das CD-ROM-Laufwerk ein und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
    Hinweis:
    Wenn die Scan-Software aus einer heruntergeladenen Datei installiert wird, doppelklicken Sie auf diese Datei und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  2. Nach Installation der Scan-Software schalten Sie den Computer aus.

Schritt 8: Erneutes Anschließen des HP Scanjet Scanners

Schließen Sie den Scanner wieder an den Computer an.
  1. Schließen Sie den HP Scanjet Scanner bei ausgeschaltetem Computer wieder an die USB-Schnittstelle an.
  2. Starten Sie den Computer neu.
  3. Nach dem Hochfahren des Betriebssystems Windows verbinden Sie den HP Scanjet Scanner mit der Steckdose.
  4. Das Fenster Neue Hardwarekomponente gefunden wird geöffnet, und die Scannertreiber werden erneut geladen. Der HP Scanjet Scanner sollte jetzt ordnungsgemäß funktionieren.
    Hinweis:
    Schließen Sie weitere USB-Geräte jeweils einzeln wieder an das Computersystem an. Für jedes Gerät sollte die Meldung „Neue Hardwarekomponente gefunden“ angezeigt werden, selbst wenn u. U. keine Treiber oder CDs angefordert werden.

Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung unter Windows 95, 98 und Me

  Vorsicht:
Stellen Sie die Registrierung nur dann wieder her, wenn Probleme mit dem Computer auftreten sollten. Durch das Wiederherstellen der Registrierung werden die in den vorstehenden Schritten vorgenommenen Änderungen rückgängig gemacht.
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Das Fenster „Ausführen“ wird geöffnet.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen Folgendes ein: REGEDIT
  3. Klicken Sie auf OK. Daraufhin wird der Registrierungseditor geöffnet.
  4. Klicken Sie auf Registrierung und anschließend auf Registrierungsdatei exportieren. Das Fenster „Registrierungsdatei importieren“ wird geöffnet.
  5. Wählen Sie im Feld Suchenin die Option Desktop aus.
  6. Klicken Sie auf die Datei: Backup.
  7. Klicken Sie auf Öffnen.
  8. In einem Dialogfeld werden Sie darüber informiert, dass die Informationen von C:\WINDOWS\Desktop\backup.reg in die Registrierung eingetragen wurden.
  9. Klicken Sie auf OK. Das Dialogfeld und das Fenster „Registrierungsdatei importieren“ werden geschlossen.
  10. Schließen Sie das Fenster Registrierungs-Editor.
  11. Die Registrierung wurde damit wiederhergestellt.


Land/Region: Flag Schweiz

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...