HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP DVD- und CD-Writer - Anleitungen zur Hardwareinstallation bei einem Modell mit interner IDE

Einleitung

Das Installieren eines internen Geräts an den IDE-Kanälen (IDE = Integrated Drive Electronics, integrierte Laufwerkselektronik) im Computer kann etwas verwirrend sein, insbesondere wenn bereits mehrere Geräte an diese Kanäle angeschlossen sind. Dieses Dokument umfasst Informationen zur Installation der Hardware eines HP DVD- bzw. CD-Writer-IDE-Laufwerks und zu allgemeinen Problemen, die bei dieser Hardwareinstallation auftreten können.
  Vorsicht:
Es ist wichtig, dass, bevor Sie ein Gerät im Inneren eines Computers installieren, vor dem Berühren eines beliebigen Bauteils im Computerinneren etwaige aufgebaute statische Ladungen durch Berühren einer zugänglichen Metalloberfläche entladen werden.

Abnehmen des Computergehäuses

Es sind viele verschiedene Computergehäuse auf dem Markt erhältlich und daher gibt es ebenso viele Verfahren zum Abnehmen des Computergehäuses. Wenn die Abdeckung mit Schrauben befestigt ist, finden Sie diese im Allgemeinen auf der Rückseite des Computers. Manche Computerabdeckungen weisen keine Schrauben auf und verfügen in diesem Fall über Hebel zum Verriegeln und Entriegeln des Gehäuses. Das Referenzhandbuch des Computers enthält Informationen zum Abnehmen der Abdeckung.

Festlegen der Verkabelung

Legen Sie fest, ob der HP DVD- bzw. CD-Writer über ein eigenes IDE-Kabel angeschlossen wird oder sich ein IDE-Kabel mit einem anderen Gerät teilt. Die meisten Computer verfügen über zwei IDE-Kanäle, wodurch insgesamt vier IDE-Geräte gleichzeitig angeschlossen werden können. Es können lediglich zwei IDE-Geräte pro Kabel an einen Kanal angeschlossen werden (siehe folgender Abschnitt "Festlegen der Jumper-Einstellungen"). Wenn der Computer über keinen nicht benutzten IDE-Kanal verfügt, muss der HP DVD- bzw. CD-Writer sich ein Kabel mit einem anderem Gerät teilen.
Durch eine unsachgemäße Verkabelung auftretende Probleme sind unter anderem: Das Gerät wird gar nicht oder eines der Geräte an einem geteilten Kabel wird falsch erkannt, der Systemstart wird langsam ausgeführt oder abgebrochen und Geräte an dem anderen IDE-Kanal werden nicht mehr oder falsch erkannt.

Festlegen der Jumper-Einstellungen

Es wird empfohlen, das mit dem HP DVD- bzw. CD-Laufwerk gelieferte Kabel zu verwenden, da dieses dafür konzipiert ist, zwei Geräte an einem IDE-Kanal unterzubringen. Bei Verwendung dieses Kabels ist es erforderlich, die Master/Slave-Konfiguration mit den sogenannten "Jumper-Pins" einzustellen. Die Jumper-Pins sind auf der Rückseite des HP Laufwerks (siehe Abbildung 1) links neben dem IDE-Kabel-Anschluss für das Laufwerk angeordnet. Die Pin-Konfiguration der HP DVD- bzw. CD-Writer gestaltet sich von links nach rechts folgendermaßen: Cable Select (CS), Slave (SL) und Master (MA). Der kleine Kunststoffstecker wird je nach gewünschter Einstellung auf die von links nach rechts angeordneten vertikalen Pinpaare gesteckt.
Wenn das HP DVD- bzw. CD-Laufwerk sich einen Kanal mit einem anderen Gerät teilt, überprüfen Sie die Jumper-Einstellungen des anderen Geräts.
  • Wenn das andere Gerät als Master festgelegt ist, müssen Sie den HP DVD- bzw. CD-Writer als Slave festlegen.
  • Wenn das andere Gerät als Slave festgelegt ist, müssen Sie den HP DVD- bzw. CD-Writer als Master festlegen.
  • Wenn das andere Gerät als "Cable Select" festgelegt ist, müssen Sie den HP DVD- bzw. CD-Writer ebenfalls als "Cable Select" festlegen.
Da es keinen einheitlichen Standard gibt, weist jedes IDE-Gerät eine eigene Konfiguration für diese Jumper-Pins auf. Lesen Sie zum Ermitteln, für was jedes vertikale Pinpaar eines anderen IDE-Geräts steht, die mit jenem Gerät gelieferte Dokumentation.

Cable Select

Wenn im Lieferumfang Ihres HP DVD= bzw/ CD-Writer Modells kein Kabel enthalten war oder Sie aus einem anderen beliebigen Grund das in Ihrem System bereits verfügbare Kabel verwenden müssen, ist es möglicherweise erforderlich, die Jumper-Einstellungen auf der Rückseite des HP Laufwerks anzupassen, so dass es mit diesem Kabel verwendet werden kann. Überprüfen Sie die Jumper-Einstellungen des anderen IDE-Geräts auf dem sekundären Controller. Wenn das vorhandene IDE-Gerät auf dem sekundären Controller als "Cable Select" festgelegt ist, muss der HP DVD- bzw. CD-Writer ebenfalls als "Cable Select" festgelegt werden (siehe Abbildung 1). Solange beide Geräte als "Cable Select" festgelegt sind, sollten die Geräte ordnungsgemäß funktionieren. Es empfiehlt sich jedoch, ein Standard-IDE-Kabel, wie das im Lieferumfang der meisten HP Laufwerke enthaltene Kabel, zu verwenden, um mögliche Probleme zu vermeiden. Bei Verwendung eines Standard-IDE-Kabels muss ein Gerät als Slave und das andere als Master festgelegt werden.
Abbildung : Einstellen der Jumper des HP CD-Writers

Finden eines Steckplatzes für das Laufwerk

Die Mindestsystemvoraussetzungen für den HP DVD- bzw. CD-Writer umfassen einen freien 5,25-Zoll-Steckplatz im Computer. Wenn keine Steckplätze zur Verfügung stehen, ziehen Sie entweder eines der angeschlossenen IDE-Geräte ab oder ersetzen Sie den HP DVD- bzw. CD-Writer durch eine externe Version dieses Geräts.
Vor der Installation des DVD- bzw. CD-Writers in einem freien Steckplatz ist es wichtig, die physische Position des IDE-Kanals auf der Hauptplatine zu beachten, da die Länge des IDE-Kabels auf 45 cm begrenzt ist. Wenn die IDE-Kanäle sich im unteren Teil des Gehäuses befinden und der HP DVD- bzw. CD-Writer im oberen Teil des Gehäuses installiert wird, ist das IDE-Kabel möglicherweise nicht lang genug. Bringen Sie die IDE-Geräte gegebenfalls an einer anderen Stelle im Computer unter, so dass diese über das Kabel an die Hauptplatine angeschlossen werden können.

Installieren des Laufwerks

Setzen Sie den DVD- bzw. CD-Writer in den Steckplatz ein und sichern Sie ihn dort mit den mitgelieferten Schrauben. Bei manchen Computern sind Schienen zum Installieren von Laufwerken in leeren Steckplätzen erforderlich. Weitere Informationen zu den Erfordernissen für die Installation des HP DVD- bzw. CD-Writer finden Sie in der Dokumentation des Computers.

Anbringen der Kabel

Netzkabel

Der Netzstecker kann nur richtig herum eingesteckt werden, da er eine trapezförmige Form aufweist, die ein unsachgemäßes Einstecken unmöglich macht (siehe Abbildung 2).
Abbildung : Netzanschluss auf der Rückseite des Laufwerks

Audiokabel (optional)

Wenn die Soundkarte im Computer mehrere Geräte unterstützen kann oder der HP DVD- bzw.Writer als Standardgerät für die Audiowiedergabe installiert werden wird, kann ein Audiokabel an den Audioausgang auf der Rückseite des DVD- bzw. CD-Writer angeschlossen werden. Der andere Stecker dieses Kabels wird in den entsprechenden Anschluss der Soundkarte des Computers eingesteckt. Nicht alle Soundkarten unterstützen mehrere Geräte gleichzeitig. Überprüfen Sie die Dokumentation der Soundkarte auf entsprechende Informationen. Es ist nicht erforderlich, das Audiokabel an den HP DVD- bzw. CD-Writer anzuschließen, damit dieser Audio-CDs aufnehmen kann.

Datenkabel

Das Datenkabel (IDE-Kabel) wird an den 40-Pin-Anschluss des HP DVD- bzw. CD-Writer angeschlossen (siehe Abbildung 3). Es ist wichtig, dass die Postion des Pins 1 des Kabels mit der Position des Pins 1 des HP DVD- bzw. CD-Writer sowie ebenfalls der Hauptplatine übereinstimmt (siehe Abbildungen 3 und 4). Pin 1 ist durch einen farbigen Streifen, der sich entlang einer Kante des Datenkabels erstreckt, gekennzeichnet.
Abbildung : Position der Pins des Datenkabelanschlusses auf der Rückseite des Laufwerks
Abbildung : Anschließen des Kabels und Position der Pins

IDE-Kabel ist zu kurz

Gemäß der IDE-Spezifikation muss die Länge des Kabels von der Hauptplatine zum erstem Stecker 30 cm und vom mittlerem Stecker zum Endstecker 15 cm betragen. Bei längeren Kabeln verschlechtert sich die Qualität der Signale, die durch die Kabelleitungen passieren. Es sind auch Kabel erhältlich, die länger als 45 cm sind; bei Verwendung derartiger Kabel können jedoch andere Probleme auftreten. Wenn Sie ein Kabel verwenden müssen, das die IDE-Standardspezifikation überschreitet, können Probleme beim Erkennen auftreten oder das Brennen von CDs mit dem HP DVD- bzw. CD-Writer schlägt möglicherweise fehl. Finden Sie in diesem Fall eine Möglichkeit, die Geräte so zu installieren, dass mit einem Kabel der Standardlänge ein Anschluss erzielt werden kann.

Teilen des IDE-Kanals mit der Festplatte

Geräte mit einer ähnlichen Zugriffsgeschwindigkeit sollten sich nach Möglichkeit einen IDE-Kanal teilen. Die für den DVD- bzw. CD-Writer optimale Konfiguration ist die Einrichtung auf dem sekundären IDE-Kanal. Wenn bereits zwei Geräte an den sekundären IDE-Kanal angeschlossen sind, legen Sie eines dieser Geräte auf dem primären IDE-Controller mit der Festplatte auf die "Slave"-Position fest. Wenn der DVD- bzw. CD-Writer sich den IDE-Kanal mit einer Festplatte teilen muss, legen Sie die Jumper des DVD- bzw. CD-Writer als Slave fest und lassen Sie die Festplatte auf dem primären Kanal als Master festgelegt. Wenn der DVD- bzw. CD-Writer und eine Festplatte sich einen IDE-Kanal teilen, können Probleme bezüglich der Leistung beider Geräte auftreten.

Einschalten des Computers

Schalten Sie den Computer ein. Beim Starten des Computers ordnet Windows dem HP DVD- bzw. CD-Writer einen Laufwerksbuchstaben zu und das Gerät kann als Standard-CD-ROM-Lesegerät verwendet werden.
Falls Windows den HP DVD- bzw. CD-Writer nicht erkennt, müssen Sie möglicherweise den Systembildschirm des BIOS (Basic Input/Output System, grundlegendes Eingabe-/Ausgabesystem) des Systems aufrufen und darin Änderungen vornehmen. Bei manchen Computern sind möglicherweise spezifische Konfigurationsänderungen der IDE-Einstellungen im BIOS erforderlich, bevor Windows das Gerät erkennt und diesem einen Laufwerksbuchstaben zuordnet.
Lesen Sie das Benutzerhandbuch des Computers zwecks Informationen zum Ändern der IDE-Einstellungen im BIOS.
Einige allgemeine, zu beachtende Einstellungen im BIOS-Einstellungsmenü sind:
  • Stellen Sie sicher, dass der IDE-Kanal, an den der HP DVD- bzw. CD-Writer angeschlossen ist, aktiviert und auf "CD-ROM" oder "Kein" eingerichtet ist.
  • CD-Writer: Deaktivieren Sie die Option "Ultra DMA" für den IDE-Kanal und richten Sie diesen auf "PIO Mode 3" ein.
  • DVD+RW-Writer: Aktivieren Sie die Option "DMA" für den IDE-Kanal.

Allgemeine Probleme und Lösungen zur Behebung dieser

Einige allgemeine Probleme oder Variationen dieser Probleme können auftreten, wenn einer oder mehrere der oben genannten Schritte nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden.

Keine Bildschirmanzeige beim Einschalten des Computers

Normalerweise bedeutet dies, dass der Pin 1 nicht ordnungsgemäß auf das Datenkabel auf entweder der Hauptplatine oder der Rückseite des HP DVD- bzw. CD-Writer ausgerichtet ist. Ziehen Sie das IDE-Kabel ab, stellen Sie alle Stecker auf "Pin 1" ein und schließen Sie das Kabel wieder an.

Auf dem Bildschirm wird ein Fehler angezeigt und Windows startet nicht

Dies kann mit der Position der Jumper-Pins der zwei IDE-Geräte auf einem gegebenen Kanal zusammenhängen. Stellen Sie sicher, dass ein Gerät als Master und das andere als Slave festgelegt ist. Die Position des Master-Jumper-Pins auf einem Gerät stimmt nicht notwendigerweise mit der Position des Master-Jumper-Pins auf einem anderen Gerät überein. Jeder Hersteller verwendet dafür seine eigene Spezifikationen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation des betreffenden IDE-Geräts.

Gelbes Ausrufezeichen neben dem Festplattencontroller im Geräte-Manager

Vergewissern Sie sich, dass das Kabel ordnungsgemäß an den IDE-Controller angeschlossen ist. Der farbige Streifen auf dem Kabel muss mit Pin 1 auf dem Hauptplatinenanschluss übereinstimmen (siehe Abbildung 4).

Nach Installation des HP DVD- bzw. CD-Writer wird keines der Geräte auf einem IDE-Kanal erkannt

Hierbei kann es sich um ein mit dem Master/Slave-Jumper zusammenhängendes Problem handeln. Wenn die Jumper nicht ordnungsgemäß eingerichtet sind, werden beide Geräte möglicherweise nicht vom System erkannt. Die Geräte sollten nach dem korrekten Einstellen der Jumper wieder erkannt werden. Dieses Problem kann auch mit der physischen Position der Geräte auf dem IDE-Kabel zusammenhängen. Versuchen Sie, ob ein Umstecken der Kabelverbindungen der zwei Geräte das Problem behebt.

Dem HP DVD- bzw. CD-Writer wurde kein Laufwerksbuchstabe zugeordnet

Dieses Problem könnte durch einen Konflikt beim Versuch des Systems, Geräten Laufwerksbuchstaben zuzuordnen, verursacht worden sein.
Die Ursache könnte auch das Laden eines Real-Mode-Treibers (DOS) in der Datei "Config.sys" sein. Sie können möglicherweise inkompatible Treiber über die folgende Vorgehensweise deaktivieren:
Bearbeiten der Datei "Config.sys" (Microsoft® Windows 95, 98, NT, 2000 und XP):
  1. Klicken sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie sysedit ein und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Geben Sie am Anfang jeder Zeile in der Datei CONFIG.SYS, die den Befehl "device=" oder "devicehigh=" enthält und beliebige CD-ROM-Treiber lädt, REM ein.
    Beispielsweise:
    device=cdrom.sys
    sollte auf
    REM device=cdrom.sys geändert werden.
    Dadurch wird jeder, möglicherweise einen Konflikt verursachende Treiber daran gehindert, das CD-ROM-Laufwerk oder den HP DVD- bzw. CD-Writer zu steuern.
  4. Wenn DOS-Treiber geladen wurden, denken Sie daran, die von Ihnen vorgenommenen REM-Änderungen auf der Datei zu speichern, indem Sie auf Datei und anschließend auf Speichern klicken.
  5. Fahren Sie den Computer wie gewöhnlich herunter, schalten Sie ihn aus, schließen Sie den HP DVD- bzw. CD-Writer wieder an und führen Sie wie gewöhnlich einen Neustart des Computers aus.


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...