HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen
    Erstellen Sie noch heute ein HP Konto!

    Stellen Sie eine schnellere Verbindung zum HP Support her, verwalten Sie alle Ihre Geräte an einem Ort, zeigen Sie Garantieinformationen an und noch vieles mehr. Erfahren Sie mehr

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP LaserJet Pro – Speichern von Druckaufträgen im Drucker, um später oder vertraulich zu drucken

Erfahren Sie, wie Sie einen Druckjob im Drucker speichern, um ihn zu einem späteren Zeitpunkt oder privat zu drucken.

Die folgenden Abschnitte enthalten Anweisungen dazu, wie Sie den Drucker für die Auftragsspeicherung einrichten, einen gespeicherten Auftrag erstellen, einen gespeicherten Auftrag drucken und einen gespeicherten Auftrag löschen.

Zusätzlich zu den Anweisungen in diesem Dokument können Sie sich im folgenden Video ansehen, wie Sie vertrauliche Jobs mit dem Drucker speichern oder drucken:

Anmerkung:

Dieses Video bezieht sich nur auf HP LaserJet Pro-Drucker, die mit einem Touchscreen mit weißem Hintergrund ausgestattet sind (M329, M428, M429, M454dw und M479). Die richtigen Schritte für alle anderen HP LaserJet Pro-Modelle finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Anforderungen für die Verwendung der Jobspeicherungsfunktion.

Vergewissern Sie sich vor Verwendung der Jobspeicherungsfunktion, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Ein dediziertes USB 2.0-Speichergerät mit mindestens 16 GB freiem Speicherplatz muss im USB-Host auf der Rückseite eingesteckt sein. Dieses USB-Speichergerät enthält die an den Drucker gesendeten Jobs des Jobspeichers. Durch Entfernen dieses USB-Speichergeräts aus dem Drucker wird die Jobspeicherfunktion deaktiviert.

  • Wenn Sie ein HP Universal Print Driver (UPD) verwenden, müssen Sie die UPD-Version 5.9.0 oder obige Version verwenden.

Einrichten des Druckers für das Speichern von Jobs

Um den Drucker für die Auftragsspeicherung einzurichten, müssen Sie ein USB-Flashlaufwerk in den hinteren USB-Anschluss des Druckers einlegen und dann den Druckertreiber öffnen, um zu überprüfen, ob die Auftragsspeicherfunktion aktiviert ist.

  1. Suchen Sie den USB-Anschluss auf der Rückseite.

    Anmerkung:

    Bei einigen Druckermodellen ist der USB-Anschluss auf der Rückseite abgedeckt. Entfernen Sie vor dem Fortfahren die Abdeckung des USB-Anschlusses.

  2. Stecken Sie das USB-Flash-Laufwerk in den USB-Anschluss auf der Rückseite ein.

    Stecken Sie das USB-Flash-Laufwerk in den USB-Anschluss auf der Rückseite ein.

    Verbinden Sie das USB-Flash-Laufwerk mit dem USB-Anschluss.

    Eine Meldung auf dem Druckerbedienfeld benachrichtigt Sie, dass das USB-Laufwerk formatiert wird. Wählen Sie OK, um den Vorgang abzuschließen.

  3. Öffnen Sie den Druckertreiber, und stellen Sie fest, ob die Registerkarte Jobspeicherung zu sehen ist.

    • Wenn die Registerkarte Jobspeicherung zu sehen ist, zeigt das die Betriebsbereitschaft der Funktion.

    • Wenn die Registerkarte Jobspeicherungnicht zu sehen ist, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

  4. Wählen Sie im Softwareprogramm auf Ihrem Computer die Option Drucken aus, wählen Sie den Drucker aus der Druckerliste aus, und führen Sie dann die folgenden Schritte aus (für Ihr Betriebssystem).

    • Windows:

      1. Klicken Sie auf Eigenschaften oder auf Druckeinstellungen.

      2. Klicken Sie auf die Registerkarte Jobspeicherung.

        Wird die Registerkarte Jobspeicherungnicht angezeigt, aktivieren Sie sie auf folgende Weise:

        • Schließen Sie das Fenster Drucken, und öffnen Sie es erneut.

        • Klicken Sie auf die Registerkarte Geräteeinstellungen und anschließend auf Jobspeicherung.

    • macOS:

      Klicken Sie im Menü Kopien & Seiten auf die Dropdown-Liste des Menüs, und wählen Sie Auftragsspeicher aus.

      Sollte das Menü Jobspeicherungnicht angezeigt werden, schließen Sie das Fenster Drucken, und öffnen Sie es erneut, damit das Menü angezeigt wird.

Deaktivieren oder Aktivieren der Funktion „Jobspeicherung“

Deaktivieren Sie die Funktion „Jobspeicherung“, damit sie nicht mehr zur Verfügung steht, auch wenn ein USB-Flash-Laufwerk in den Drucker eingesteckt wird. Reaktivieren Sie die Funktion, damit sie wieder zur Verfügung steht.

  1. Öffnen Sie den auf Ihrem Computer die Druckereigenschaften.

    • Windows: Öffnen Sie über das Startmenü die Option Einstellungen, klicken Sie auf Geräte und anschließend auf Geräte und Drucker. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Drucker, und wählen Sie Druckereigenschaften aus.

    • macOS: Öffnen Sie im Apple-Menü die Systemeinstellungen, und klicken Sie anschließend auf Drucker & Scanner. Wählen Sie den Drucker aus, und klicken Sie anschließend auf Optionen und Verbrauchsmaterialien.

  2. Deaktivieren der Funktion „Jobspeicherung“:

    • Windows: Klicken Sie auf die Registerkarte Geräteeinstellungen und anschließend auf Jobspeicherung. Wählen Sie Deaktivieren aus.

    • macOS: Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Optionen das Kontrollkästchen Jobspeicherung.

Wenn Sie die Funktion erneut aktivieren möchten, stellen Sie die Option wieder auf Automatisch (Windows) ein, oder aktivieren Sie das Kontrollkästchen Jobspeicherung (macOS).

Erstellen eines gespeicherten Jobs

Erfahren Sie, wie Sie einen gespeicherten Auftrag auf dem Drucker erstellen.

Anmerkung:

Die Schritte zum Erstellen eines gespeicherten Auftrags unterscheiden sich je nach Computerbetriebssystem.

Klicken Sie auf den Abschnitt unten, der sich auf Ihr Computerbetriebssystem bezieht, und führen Sie dann die Schritte aus, um einen gespeicherten Auftrag zu erstellen.

Drucken eines gespeicherten Auftrags

So drucken Sie einen Job, der auf dem USB-Flash-Laufwerk gespeichert ist.

Anmerkung:

Je nach Typ des Bedienfelds sind andere Schritte auszuführen.

Touchscreen mit weißem Hintergrund

Beispiele für weiße Bedienfelder

Touchscreen mit schwarzem Hintergrund

Beispiele für schwarze Bedienfelder

Zweizeiliges LCD-Bedienfeld mit Tastenfeld

Beispiele für zweizeilige Bedienfelder

Suchen Sie in den nachstehenden Optionen den Bedienfeldtyp Ihres Druckers, und befolgen Sie dann die Anweisungen zum Drucken eines gespeicherten Auftrags.

Löschen gespeicherter Jobs

So löschen Sie einen Job, der auf dem USB-Flash-Laufwerk gespeichert ist.

Wird auf einem USB-Flash-Laufwerk ein neuer Job gespeichert, werden alle vorherigen Druckaufträge desselben Benutzers mit demselben Jobnamen überschrieben.

Ist der Speicher auf dem USB-Flash-Laufwerk voll, erscheint auf dem Bedienfeld des Druckers die folgende Meldung:

Der Speicher des USB-Flash-Speichergeräts ist erschöpft. Löschen Sie unbenutzte Jobs, und versuchen Sie es erneut.

Vorhandene gespeicherte Jobs müssen gelöscht werden, bevor weitere Jobs gespeichert werden können.

Anmerkung:

Die Schritte zum Löschen gespeicherter Jobs variieren je nach Typ des Bedienfelds.

Touchscreen mit weißem Hintergrund

Beispiele für weiße Bedienfelder

Touchscreen mit schwarzem Hintergrund

Beispiele für schwarze Bedienfelder

Zweizeiliges LCD-Bedienfeld mit Tastenfeld

Beispiele für zweizeilige Bedienfelder

Suchen Sie in den nachstehenden Optionen den Bedienfeldtyp Ihres Druckers, und befolgen Sie dann die Anweisungen zum Löschen eines gespeicherten Auftrags.



Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...