Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Samsung MultiXpress MFP SL-K4250-K4350, Farblaser-MFP SL-X4220-X430 - Drucken auf Spezialpapier

In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Spezialpapiere für jedes Papierfach aufgeführt.
  Hinweis:
HP empfiehlt für die Verwendung von Spezialpapier, nicht mehrere Blätter gleichzeitig einzulegen. Prüfen Sie für jedes Fach die maximale Anzahl an Blättern, die eingelegt werden kann. Siehe Spezifikationen für Druckpapier.
Typen (A4)
Standardfach und optionaler Dual-Kassetten-Einzug
Mehrzweckfach
Normalpapier
X
X
Dick
X
X
Schwer
X
X
Extra schwer 1
X
Dünn
X
X
Baumwolle
X
X
Farbe
X
X
Vordruck
X
X
Recycling
X
X
Bond
X
X
Archiv
X
X
Briefkopf
X
X
Gelocht
X
X
Dünner Karton
X
X
Dünn, glänzend
X
X
Umschlag
X
Etiketten
X
X: Unterstützt
Leer: Nicht unterstützt
  Hinweis:
Die Papiertypen sind unter Druckeinstellungen aufgeführt. Über diese Papiertyp-Option können Sie festlegen, welchen Papiertyp Sie in das Fach einlegen. Die Einstellung wird in der Liste angezeigt, sodass Sie die Auswahl deaktivieren können. Auf diese Weise erzielen Sie die bestmögliche Druckqualität. Ist dies nicht der Fall, kann unter Umständen nicht die gewünschte Druckqualität erzielt werden.
Umschlag
Erfolgreiches Bedrucken von Umschlägen hängt von der Qualität der Umschläge ab. Wenn Sie einen Umschlag bedrucken möchten, legen Sie ihn mit der Klappe nach oben ein.
Abbildung : Klappe nach oben
  • Beachten Sie bei der Auswahl von Umschlägen Folgendes:
    • Gewicht: Das Gewicht des Umschlagpapiers sollte 90 g/m2 nicht überschreiten, da andernfalls ein Papierstau auftreten kann.
    • Beschaffenheit: Vor dem Bedrucken müssen die Umschläge flach liegen, die Wellung darf nicht mehr als 6 mm betragen, und sie sollten keine Luft enthalten.
    • Zustand: Die Umschläge dürfen nicht zerknittert, eingekerbt oder beschädigt sein.
    • Temperatur: Verwenden Sie Umschläge, die für die Betriebstemperatur und die Druckausübung des Druckers geeignet sind.
  • Nutzen Sie nur gut konzipierte Umschläge mit scharfen und präzisen Kanten.
  • Verwenden Sie keine Umschläge mit Stempeln.
  • Nutzen Sie keine Umschläge mit Klemmen, Druckknöpfen, Fenstern, beschichteten Fütterungen, Selbstklebestreifen oder anderen synthetischen Materialien.
  • Nutzen Sie keine beschädigten oder minderwertig gefertigten Umschläge.
  • Achten Sie darauf, dass die Naht des Umschlags an beiden Seiten bis zur Kante des Umschlags reicht.
      Abbildung : Nähte
    1. Akzeptabel
    2. Inakzeptabel
  • Die Klebstoffe von Umschlägen, die einen Selbstklebestreifen mit abziehbarem Schutz oder mehrere Klappen aufweisen, die über diesen Klebestreifen gefaltet sind, müssen der Fixiertemperatur des Druckers von 170°C für die Dauer von etwa 0,1 Sekunden standhalten. Zusätzliche Klappen und Streifen können Knitter, Falten oder sogar Papierstaus verursachen und möglicherweise die Fixiereinheit beschädigen.
  • Die beste Druckqualität erzielen Sie, wenn Sie die Ränder nicht näher als auf 15 mm von den Kanten des Umschlags aus setzen.
  • Vermeiden Sie, in den Bereichen zu drucken, in denen die Umschlagnähte aufeinandertreffen.
Etiketten
Legen Sie das Papier mit der zu bedruckenden Seite nach unten ein. Um Beschädigungen des Druckers zu vermeiden, verwenden Sie nur Etiketten, die für Laserdrucker geeignet sind.
Abbildung : Etiketten nach unten
  • Beachten Sie bei der Auswahl von Etiketten Folgendes:
    • Klebstoffe: Der Klebstoff muss der Fixiertemperatur des Druckers von etwa 170°C für die Dauer von etwa 0,1 Sekunden standhalten.
    • Anordnung: Verwenden Sie nur Etiketten, zwischen denen das Trägerblatt nicht sichtbar ist. Etiketten können sich vom Blatt lösen, wenn sich Zwischenräume zwischen den Etiketten befinden. Dies kann zu schweren Papierstaus führen.
    • Wellung: Vor dem Drucken müssen Etiketten flach liegen, die Wellung darf in keine Richtung mehr als 13 mm betragen.
    • Zustand: Verwenden Sie keine Etiketten mit Knittern oder Blasen oder anderen Anzeichen für ein Ablösen.
  • Stellen Sie sicher, dass sich keine Stellen mit offenem Klebstoff zwischen Etiketten befinden. Etiketten können sich bei solchen offenen Stellen vom Blatt lösen, was zu Papierstaus führen kann. Des Weiteren können solche Stellen zu Beschädigungen an Druckerkomponenten führen.
  • Lassen Sie ein Blatt mit Etiketten immer nur einmal durch den Drucker laufen. Die Rückseite mit Klebefilm ist nur für einen einmaligen Druckerdurchlauf konzipiert.
  • Verwenden Sie keine Etiketten, die sich von der Rückseite lösen, zerknittert oder beschädigt sind oder Blasen aufweisen.
  • Legen Sie kein Papier ein, das keine Zwischenräume zwischen den Etiketten aufweist und auf dem die Etiketten in der Laufrichtung des Papiers angeordnet sind. Dies kann zu einem Papierstau führen.
    Abbildung : Abstand zwischen Etiketten
Karton und benutzerdefinierte Papierformate
Abbildung : Karton und benutzerdefiniertes Papier
  • Bedrucken Sie kein Papier, das schmäler als 98 mm bzw. kürzer als 148 mm ist.
  • Stellen Sie in der Softwareanwendung die Randbreite auf mindestens 6,4 mm ab Materialkante ein.
Briefbögen und vorbedrucktes Papier
Fach
Einseitiger Druck
Beidseitiger Druck
Standardfach und optionaler Dual-Kassetten-Einzug
Druckseite oben
Druckseite unten
Mehrzweckfach
Druckseite unten
Druckseite oben
  • Vorbedrucktes Papier muss mit hitzebeständiger Tinte bedruckt werden, die nicht schmilzt, verdampft oder gefährliche Stoffe abgibt, wenn sie der Fixiertemperatur des Druckers von etwa 170°C für die Dauer von etwa 0,1 Sekunde ausgesetzt wird.
  • Die Tinte auf vorbedrucktem Papier darf nicht brennbar sein und keine Schäden an den Druckwalzen verursachen.
  • Versiegeln Sie Formulare in einer feuchtigkeitsabweisenden Verpackung, damit Veränderungen bei der Lagerung vermieden werden.
  • Stellen Sie vor dem Einlegen von vorbedrucktem Papier sicher, dass die Tinte auf dem Papier trocken ist. Beim Fixieren kann sich feuchte Druckfarbe vom Vordruck lösen und dadurch die Druckqualität mindern.
Hochglanz
  Hinweis:
Legen Sie immer nur ein einzelnes Blatt Papier in das Mehrzweckfach mit der glänzenden Seite nach unten ein.
  • Empfohlenes Papier: Glänzendes Papier (Letter) für diesen Drucker von HP-Broschüren-Papier (Produkt: nur Q6611A).
  • Empfohlenes Papier: Glänzendes Papier (A4) für diesen Drucker von HP Superior Papier 160 glänzend (Produkt: nur Q6616A).

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...