HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Erfahren Sie, wie Sie auf Windows 11 aktualisieren können

    Windows 11 Upgrade Anleitung

     

    Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

  • Feedback

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP-Drucker - Nur ein Teil eines Wireless-Druckauftrags oder einer Seite wird gedruckt (Windows 8)

Dieses Dokument gilt für alle HP Inkjet-Drucker, die nach 2010 hergestellt wurden.
Wenn von einem Computer mit Windows 8 aus auf einem Drucker im Drahtlosnetzwerk gedruckt wird, wird der Druckauftrag nicht abgeschlossen oder eine einzelne Seite wird nur teilweise gedruckt. Möglicherweise wird auch die Meldung "Drucker offline" angezeigt.
Versuchen Sie nach jedem Schritt erneut zu drucken, um zu ermitteln, ob die Bedingungen sich verbessern.

Schritt 1: Überprüfen der Einstellungen für die Seiteneinrichtung

Wenn Seiten fehlen oder ein Teil der gedruckten Seite fehlt, wenn Sie aus einer Softwareanwendung wie Word oder Ihrem Webbrowser drucken, überprüfen Sie die Einstellungen für die Seiteneinrichtung.

Seiten werden nicht gedruckt/Seiten fehlen

Stellen Sie sicher, dass die Seiteneinstellungen so eingerichtet sind, dass alle Seiten gedruckt werden. Einstellungen, die dazu führen, dass einige Seiten nicht gedruckt werden, sind "Manueller Duplexdruck", "Nur gerade Seite drucken", "Nur ungerade Seiten drucken", "Beidseitiger Druck" oder ähnliche Einstellungen. Die Namen der Einstellungen für die Seiteneinrichtung unterscheiden sich je nachdem, welche Softwareanwendung Sie zum Drucken verwenden. Sehen Sie ggf. in der Hilfe der Softwareanwendung nach, um zu erfahren, wie die Seiteneinstellungen zum Drucken verwendet werden.
Abbildung : Beispiel für eine Seiteneinrichtung, bei der nur ein Teil der Seiten in einem Druckauftrag gedruckt wird

Ein Teil einer Seite wird nicht gedruckt

Wenn Teile der gedruckten Seiten fehlen, stellen Sie sicher, dass die Papiersorte in den Seiteneinstellungen mit der Papiersorte übereinstimmt, die Sie verwenden. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Seitenränder korrekt eingerichtet sind.

Schritt 2: Herunterladen und Installieren des Microsoft-Hotfix KB3000461

Für Wireless-Drucker, die mit einem WSD-Anschluss eingerichtet wurden, hat Microsoft einen Hotfix veröffentlicht, um zu verhindern, dass bei der Verarbeitung größerer Druckaufträge Daten verloren gehen.
Laden Sie den Hotfix KB3000461 – A wireless, high-quality print job to a WSD port is automatically canceled on a Windows 8.1 computer (Ein qualitativ hochwertiger Wireless-Druckauftrag an einen WSD-Anschluss wird auf einem Windows 8.1-Computer automatisch abgebrochen) (in englischer Sprache) von der Microsoft-Website herunter und installieren Sie ihn.

Schritt 3: Deaktivieren von SNMP unter "Druckereigenschaften" (Netzwerkverbindung)

Deaktivieren Sie SNMP in den Eigenschaften des Druckeranschlusses.
  1. Suchen Sie in Windows nach Geräte und öffnen Sie in der Liste der Suchergebnisse Geräte und Drucker.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen des Druckers, wählen Sie Druckereigenschaften und dann den Namen des Druckers aus.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Anschlüsse.
  4. Wählen Sie den verwendeten TCP/IP-Port aus und klicken Sie auf Anschluss konfigurieren.
  5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben SNMP Status Enabled und klicken Sie auf OK.
  6. Versuchen Sie erneut zu drucken. Wenn die Probleme weiterhin bestehen, wiederholen Sie diese Schritte, um SNMP wieder zu aktivieren.

Schritt 4: Herstellen einer manuellen Verbindung

Die Verbindung zu einem Drucker in einem Netzwerk ändert sich möglicherweise plötzlich, wodurch die Verbindung unterbrochen wird. Dies kann geschehen, wenn der DHCP-Dienst Konfigurationsänderungen vornimmt, wenn der Router aus Sicherheitsgründen neue IP-Adressen zuweist oder wenn andere Gründen vorliegen. Um Verbindungsabbrüche zu verhindern, verwenden Sie die folgenden Schritte, um manuell eine neue Verbindung zu Ihrem Drucker herzustellen. Eine manuelle Verbindung ist eine direktere Methode der Kommunikation mit dem Drucker über Ihr Netzwerk, bei der es weniger wahrscheinlich ist, dass Daten verloren gehen oder der Drucker offline geht.
Hinweis:
Diese Schritte setzen voraus, dass der Drucker bereits in Ihrem Netzwerk eingerichtet ist. Wenn der Drucker nie erfolgreich über Ihr Netzwerk gedruckt hat, müssen Sie zuerst sicherstellen, dass er im Netzwerk eingerichtet wurde. Dazu gehört das Installieren der Druckersoftware mit vollem Funktionsumfang von HP oder das Verwenden des Installationsassistenten für Drahtlosgeräte auf dem Bedienfeld des Druckers. Um weitere Hilfestellung zu erhalten, lesen Sie im Benutzerhandbuch nach, suchen Sie auf der HP-Website nach entsprechenden Stichwörtern oder verwenden Sie den Installationsassistenten für Drahtlosgeräte auf dem Bedienfeld, wenn er verfügbar ist.
  1. Drucken Sie einen Netzwerkkonfigurationsbericht oder einen Drahtlosnetzwerk-Testbericht vom Drucker aus.
    • Wenn der Drucker über ein Bedienfeld mit einem Display verfügt, drucken Sie den Bericht über das Menü "Netzwerkeinstellungen" oder "Netzwerkeinrichtung".
    • Wenn der Drucker nicht über ein Display verfügt, drucken Sie den Bericht mithilfe der Tasten auf dem Bedienfeld des Druckers. Bei vielen HP-Druckern erreichen Sie dies, indem Sie die Abbruchtaste oder eine Kombination von Tasten auf dem Bedienfeld gedrückt halten, bis ein Bericht gedruckt wird. Weitere Informationen zum Drucken eines Berichts für Ihr Druckermodell erhalten Sie, wenn Sie im Benutzerhandbuch nachlesen oder auf der HP-Website nach "Netzwerkkonfigurationsseite" und dem Modell Ihres HP-Druckers suchen.
  2. Suchen Sie im Bericht nach der IP-Adresse, der Subnetzmaske und dem Standard-Gateway für den aktiven (verbundenen) Netzwerkverbindungstyp. Wenn im Bericht unterschiedliche Zahlen für "IPv4" und "IPv6" angegeben sind, verwenden Sie die im Abschnitt "IPv4" aufgeführten Zahlen.
  3. Suchen Sie von einem mit Ihrem Netzwerk verbundenen Computer aus nach der URL für den Embedded Web Server (EWS) im Bericht und geben Sie die URL in Ihren Webbrowser ein. Wenn eine leere Webseite angezeigt wird, verwenden Sie einen anderen Webbrowser.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Netzwerk oder Networking und öffnen Sie dann den Bereich oder die Seite für Ihren Netzwerktyp – "Kabelgebunden" oder "Drahtlos".
  5. Klicken Sie auf Manuelle IP-Adresse vorschlagen, falls verfügbar, und die manuellen IP-Adressen werden automatisch für Sie ausgefüllt.
    Wenn die Seite nicht über eine Schaltfläche zum Vorschlagen von manuellen IP-Adressen verfügt, geben Sie die IP-Adresse, die Subnetzmaske und das Standard-Gateway anhand der Zahlen ein, die im Bericht angegeben sind. Wenn möglich, geben Sie bei der letzten Zahl für die IP-Adresse eine Zahl ein, die außerhalb des normalen DHCP-Betriebsbereichs für Ihren Router liegt. Lesen Sie in der Dokumentation zu Ihrem Router nach, um den DHCP-Bereich zu ermitteln.
    Abbildung : Beispiel für das Einrichten einer manuellen IP-Konfiguration mithilfe eines EWS
    Embedded Web Server mit ausgewählter Seite "Netzwerk" und ausgewählter Option "Manuelle IP"
  6. Notieren Sie diese Zahlen auf einem Zettel. Möglicherweise benötigen Sie sie später, wenn Sie einen zweiten Drucker hinzufügen.
  7. Klicken Sie auf Übernehmen und warten Sie dann, bis die Änderungen bestätigt werden.
  8. Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 5: Hinzufügen eines zweiten Druckers unter Windows

Nachdem Sie eine manuelle IP-Adresse für den Drucker eingerichtet haben, fügen Sie einen zweiten Drucker unter Windows hinzu, der mit dieser neuen IP-Adresse übereinstimmt.
  Vorsicht:
Nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben, werden im Fenster "Geräte und Drucker" zwei Druckersymbole für Ihr Druckermodell angezeigt. Versuchen Sie nicht, das Druckersymbol zu entfernen, das bei der Erstinstallation der Druckersoftware erstellt wurde.
  Vorsicht:
Wenn Sie keine manuelle IP-Adresse für den Drucker einrichten konnten und die IP-Adresse sich in der Zukunft ändert, löschen Sie das Druckersymbol, das mithilfe von "Drucker hinzufügen" unter "Geräte und Drucker" erstellt wurde, und fügen Sie den Drucker dann erneut hinzu. Durch das erneute Hinzufügen des Druckers wird der Druckertreiber mit der neuen IP-Adresse des Druckers aktualisiert.
  1. Suchen Sie in Windows nach Systemsteuerung und öffnen Sie in der Liste der Suchergebnisse Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Geräte und Drucker und dann auf Drucker hinzufügen.
  3. Klicken Sie auf Einen Netzwerk-, Drahtlos- oder Bluetoothdrucker hinzufügen und warten Sie dann, bis Windows den Drucker erkennt.
    Hinweis:
    Wenn der Name des Druckers nicht im Fenster angezeigt wird und Sie ein Drahtlosnetzwerk verwenden, stellen Sie sicher, dass der Drucker eingeschaltet, die drahtlose Verbindung aktiviert und kein Netzwerkkabel an Ihren Drucker angeschlossen ist.
    Abbildung : Beispiel für Bildschirm "Drucker hinzufügen"
    Beispiel für Bildschirm "Drucker hinzufügen"
  4. Klicken Sie auf den Namen des Druckers und dann auf Weiter.
    Wenn mehr als ein Drucker aufgeführt ist, wählen Sie den Namen Ihres Druckers aus und stellen Sie sicher, dass der Name keinen alphanumerischen Code wie "HP647FEA" enthält.
    Das System erkennt automatisch den richtigen Treiber.
  5. Wählen Sie Den derzeit installierten Treiber verwenden (empfohlen) aus und klicken Sie dann auf Weiter.
  6. Ändern Sie ggf. den Namen des Druckers und klicken Sie dann auf Weiter.
  7. Wählen Sie Drucker nicht freigeben aus und klicken Sie dann auf Weiter.
  8. Wählen Sie Als Standarddrucker festlegen aus und klicken Sie dann auf Weiter.
    Hinweis:
    Der Drucker verwendet jetzt einen Windows-Klassentreiber, der grundlegende Druckfunktionen bietet. Wenn Sie zuvor HP-Software mit vollem Funktionsumfang installiert haben, öffnen Sie "Druckereigenschaften" für den Drucker, den Sie erstellt haben, und wählen Sie auf der Registerkarte "Erweiterte Eigenschaften" einen Nichtklassentreibernamen aus, der Ihrem Drucker entspricht. Dies bietet weitere Druckfunktionen wie benutzerdefinierte Papierformate.
  9. Versuchen Sie erneut zu drucken. Wenn die Probleme weiterhin bestehen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 6: Installieren der aktuellen Software mit vollem Funktionsumfang

Rufen Sie die HP-Website auf, um die neueste Version der Software mit vollem Funktionsumfang für den Drucker herunterzuladen. So wird sichergestellt, dass der Drucker über alle Funktionen verfügt.
Hinweis:
Als Alternative können Sie die Software-Disc verwenden, wenn sie das auf Ihrem Computer installierte Betriebssystem unterstützt.
  1. Schalten Sie den Drucker ein.
  2. Ziehen Sie bei Bedarf das USB-Kabel vom Drucker ab. Das Softwareinstallationsprogramm fordert Sie bei Bedarf auf, das Kabel anzuschließen.
  3. Wenn die Seite Geben Sie zunächst Ihren Produkttyp an angezeigt wird, klicken Sie auf Drucker, geben Sie die Modellnummer des Druckers ein und klicken Sie dann auf Senden.
  4. Wenn Sie das Betriebssystem ändern müssen, klicken Sie auf Ändern, wählen Sie Ihre Version aus und klicken Sie dann auf Ändern.
  5. Klicken Sie unter der Überschrift Treiber auf Herunterladen, um das Softwarepaket mit vollem Funktionsumfang zu erhalten, oder klicken Sie auf Basistreiber, um andere Treiberoptionen zu erhalten.


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...