HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Erfahren Sie, wie Sie auf Windows 11 aktualisieren können

    Windows 11 Upgrade Anleitung

     

    Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

  • Feedback

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP-Workstation der Serie Z - Hinzufügen von Monitoren

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Monitore an die Workstation anschließen können.

Einplanen zusätzlicher Monitore

Alle Grafikkarten, die für Computer der HP Z-Serie angeboten werden, unterstützen die gleichzeitige Verwendung von zwei Monitoren (siehe Anschließen der Monitore). Andere Karten, die mehr als zwei Monitore unterstützen, stehen zur Verfügung. Das Verfahren zum Hinzufügen von Monitoren hängt von Ihren Grafikkarten und dem Typ und der Anzahl von Monitoren ab, die Sie hinzufügen möchten.
Verwenden Sie dieses Verfahren für das Einplanen zusätzlicher Monitore:
  1. Analysieren Sie Ihre Anforderungen bezüglich Monitoren:
    • Bestimmen Sie, wie viele Monitore Sie benötigen.
    • Bestimmen Sie die Art der gewünschten Grafikleistung.
    • Achten Sie darauf, welche Art von Grafikkartenanschluss von den einzelnen Monitoren verwendet wird. HP bietet Karten mit DisplayPort- (DP-) und DVI-Schnittstellen, aber Sie können Adapter und Drittanbieterkarten verwenden, um eine Schnittstelle für andere Grafikformate herzustellen, einschließlich DVI-I, HDMI und VGA.
      Hinweis:
      Einige Adapter für ältere bestehende Hardware kosten möglicherweise mehr als andere. Sie können die Kosten des Kaufs von Adaptern mit den Kosten für einen neueren Monitor vergleichen, für den kein Adapter notwendig ist.
  2. Bestimmen Sie, ob Sie zusätzliche Grafikkarten benötigen:
    • Lesen Sie in der Dokumentation der Grafikkarte nach, um zu ermitteln, wie viele Monitore Sie mit der Karte verbinden können.
      Hinweis:
      Monitore mit Auflösungen über 1920 x 1200 Pixel bei 60 Hz erfordern eine Grafikkarte mit Dual-Link-DVI- oder DisplayPort-Ausgang. Um eine native Auflösung mit DVI zu erhalten, müssen Sie ein DL-DVI-Kabel, nicht das standardmäßige DVI-I- oder DVI-D-Kabel verwenden.
    • Falls notwendig, planen Sie die Anschaffung einer neuen Grafikkarte, um zusätzliche Monitore verwenden zu können.
      Hinweis:
      HP-Computer unterstützen nicht alle Grafikkarten. Stellen Sie sicher, dass die neue Grafikkarte unterstützt wird, bevor Sie sie kaufen. Um herauszufinden, wo Sie Listen mit unterstützten Grafikkarten und andere Informationen erhalten, lesen Sie unter Finden unterstützter Grafikkarten nach.
      • Die maximale Anzahl von Monitoren, die eine Grafikkarte unterstützt, hängt von der Karte ab. Die meisten Karten bieten Ausgänge für zwei Monitore. Einige bieten vier Ausgänge.
        Hinweis:
        Viele Grafikkarten bieten mehr als zwei Monitorausgänge, aber beschränken die Verwendung auf zwei Ausgänge gleichzeitig. Lesen Sie in der Dokumentation der Grafikkarte nach oder suchen Sie Informationen zur Karte anhand des Verfahrens unter Finden unterstützter Grafikkarten.
        Hinweis:
        Einige Grafikkarten unterstützen mehrere Monitore durch Multiplexing des Monitorsignals über mehrere Ausgänge. Dies kann die Grafikleistung verringern. Lesen Sie in der Dokumentation der Grafikkarte nach oder suchen Sie Informationen zur Karte anhand des Verfahrens unter Finden unterstützter Grafikkarten.
      • Stellen Sie sicher, dass die Kartenausgänge mit dem für die Monitore erforderlichen Eingang übereinstimmen. (Siehe Ermitteln der Anforderungen zum Anschließen von Monitoren.)
      • Die verschiedenen Modelle von Computern der Z-Serie haben verschiedene Beschränkungen bezüglich der physischen Größe, der Datengeschwindigkeit und der Leistung, die für zusätzliche Grafikkarten verfügbar ist. Außerdem liegt die übliche praktische Beschränkung für Grafikkarten bei zwei pro Computer. Lesen Sie im Abschnitt Identifizierung des Erweiterungskartensteckplatzes nach, um sicherzustellen, dass eine neue Grafikkarte für Ihren Computer funktioniert.
  3. Wenn Sie merken, dass Sie eine oder mehrere neue Grafikkarten hinzufügen müssen:
    1. Ermitteln Sie, welche von HP unterstützte Grafikkarte am besten Ihren Bedürfnissen bezüglich der Anzahl von Monitoren, der Kompatibilität mit den Monitoren, die Sie zu verwenden planen, und der Leistung gerecht wird. Um mehr über unterstützte Grafikkarten herauszufinden, lesen Sie unter Finden unterstützter Grafikkarten nach.
    2. Stellen Sie sicher, dass Sie über die richtigen Treiber für die Grafikkarte verfügen.
    3. Bauen Sie die erste Grafikkarte laut den Anweisungen in diesem Handbuch ein. (Siehe Einbauen von PCI-/PCIe-Geräten.)
    4. Konfigurieren Sie den Monitor in Windows (siehe Konfigurieren von Monitoren mithilfe von Microsoft®-Betriebssystemen) oder mit einem Konfigurationsdienstprogramm eines Drittanbieters (siehe Verwenden eines Drittanbieterdienstprogramms zur Grafikkonfiguration).
      Hinweis:
      Um das Beheben möglicher Probleme zu vereinfachen, aktivieren Sie die Monitore nacheinander, d. h., aktivieren Sie den ersten Monitor und stellen Sie dann sicher, dass die Karte, die Anschlüsse und der Monitor ordnungsgemäß funktionieren, bevor Sie den nächsten Monitor aktivieren.

Finden unterstützter Grafikkarten

So finden Sie weitere Informationen zu Grafikkarten, die für Ihren Computer unterstützt werden:
  1. Klicken Sie auf den Link für Ihren Computer in der Liste "Personal Workstations" (z. B. HP Z400-Workstation). Dadurch wird eine Informationsseite für Ihren Computer geöffnet.
  2. Klicken Sie unter der Überschrift Aktuelle Themen für dieses Produkt auf Produktübersicht. Dadurch wird eine Übersichtsseite für Ihren Computer angezeigt.
  3. Blättern Sie nach unten zum Abschnitt "Grafik", um eine Liste von Grafikkarten anzuzeigen, die für Ihren Computer unterstützt werden.
  4. (Optional) So zeigen Sie ausführlichere Informationen zu den unterstützten Grafikkarten an:
    1. Klicken Sie den Link Links zu den technischen Daten oder blättern Sie nach unten zur Überschrift Links zu den technischen Daten.
    2. Klicken Sie auf einen Link, um die technischen Daten entsprechend Ihrer Region anzuzeigen, und wählen Sie aus, ob Sie die Informationen im PDF- oder im HTML-Format anzeigen möchten. Klicken Sie beispielsweise auf Klicken Sie hier, um die für Nordamerika gültigen technischen Daten für die HP Z400-Workstation im PDF-Format anzuzeigen, wenn Sie über eine Z400-Workstation verfügen, sich in Nordamerika befinden und die Datei im PDF-Format anzeigen möchten. Dadurch werden die technischen Daten für Ihren Computer angezeigt.
    3. Klicken Sie auf den Link für Technische Daten – Grafik. Dadurch werden erweiterte technische Daten für die Grafikkarten angezeigt, die für Ihren Computer unterstützt werden. Zu diesen Daten gehören beispielsweise die Anzahl der von der Karte unterstützten Monitore, Anschlüsse, Energieverbrauch und Treiber.

Passende Grafikkarten für Monitoranschlüsse

In der folgenden Tabelle werden unterschiedliche Monitorkonfigurationen dargestellt.
Grafikkartenschnittstellenanschluss
Monitoranschluss
VGA
DVI
DisplayPort (DP)
DisplayPort
DisplayPort-zu-VGA-Adapter
(separat erhältlich)
DP-zu-DVI-Adapter
Kein Adapter erforderlich
DVI
DVI-zu-VGA-Adapter
Kein Adapter erforderlich
VGA (links)/DVI
Kein Adapter erforderlich
Kein Adapter erforderlich
DMS-59*
DMS-59-zu-VGA
(separat erhältlich)
DMS-59-zu-DVI
*Bei dieser Schnittstelle handelt es sich um eine Grafikschnittstellekarte für zwei Monitore, die zwei VGA- oder DVI-Monitore unterstützt.
Hinweis:
HP-Grafikkarten umfassen Monitorkabeladapter, sofern nicht anderweitig angegeben.
Hinweis:
VGA-Grafikkarten haben die niedrigste Leistung, während DisplayPort-Karten die höchste aufweisen.

Ermitteln der Anforderungen zum Anschließen von Monitoren

Im Folgenden finden Sie verschiedene Szenarien für das Anschließen von Monitoren. (Siehe Passende Grafikkarten für Monitoranschlüsse für weitere Informationen zu den verschiedenen Grafikkarten):
  • Grafikkarte mit DisplayPort-Ausgang – Wenn die Workstation über eine Grafikkarte mit vier DisplayPort-Ausgängen verfügt, können Sie an jeden Ausgang einen Monitor anschließen. Verwenden Sie die passenden Adapter, wenn erforderlich.
  • Grafikkarte mit DVI-Ausgang – Wenn die Workstation mit einer PCIe-Grafikkarte mit zwei DVI-Ausgängen ausgestattet ist, können Sie an jedem der DVI-Ausgänge einen Monitor anschließen. Verwenden Sie die passenden Adapter, wenn erforderlich.
    Hinweis:
    Einige HP-Computer verfügen nur über einen DVI-Anschluss. Solche Computer verfügen jedoch immer über eine zweite Grafikausgangsoption (DisplayPort oder VGA). Beachten Sie, dass viele Grafikkarten mehr als zwei Monitorausgänge bieten, aber die Verwendung auf zwei Ausgänge gleichzeitig beschränken. Lesen Sie in der Dokumentation der Grafikkarte nach oder suchen Sie Informationen zur Karte anhand des Verfahrens unter Finden unterstützter Grafikkarten.
    Hinweis:
    Wenn Sie Anschluss 1 auf einem System mit zwei DVI-Verbindungen identifizieren müssen, handelt es sich um die primäre Anzeige, in der der BIOS-POST-Bildschirm nach einem Systemstart angezeigt wird. (Meist dies ist der untere von den zwei Ausgängen. Es wird während des BIOS-POST nur eine Karte verwendet, allerdings können Sie dies in den BIOS-Einstellungen ändern.)
  • Grafikkarte mit SVGA- und DVI-D-Ausgang – Wenn die Workstation nicht über eine PCIe-Grafikkarte verfügt, jedoch über einen SVGA- und/oder einen DVI-D-Ausgang an der Rückseite des Workstation-Gehäuses verfügt, können Sie an jeden Ausgang einen Monitor anschließen.
  • Grafikkarte mit DMS-59-Ausgang – Wenn die Workstation mit einer PCIe-Grafikkarte mit DMS-59-Ausgang ausgestattet ist, verwenden Sie zum Anschließen der Monitore einen geeigneten Adapter.
    Adapter sind verfügbar, um den DMS-59-Ausgang mit zwei DVI- oder zwei VGA-Monitoren zu verbinden.

Anschließen der Monitore

Hinweis:
Von HP unterstützte Grafikkarte unterstützen in der Regel mindestens zwei Monitore, wie in diesem Abschnitt gezeigt; einige Karten unterstützen mehr Monitore. Ausführliche Informationen können Sie der Dokumentation der Grafikkarte entnehmen.
  1. Verbinden Sie die Monitorkabeladapter (1) (falls erforderlich) mit der Workstation, verbinden Sie dann die geeigneten Monitorkabel mit den Adaptern (2) oder direkt mit der Grafikkarte, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.
    Abbildung :
  2. Verbinden Sie die anderen Enden der Grafikkabel mit den Monitoren, wie unten dargestellt.
    Abbildung :
  3. Verbinden Sie das eine Ende des Monitornetzkabels mit dem Monitor und das andere mit einer geerdeten Steckdose.

Konfigurieren von Monitoren mithilfe von Microsoft®-Betriebssystemen

Informationen zu Monitorkonfigurationsverfahren können Sie der Microsoft-Hilfe oder der Microsoft-Website entnehmen.

Verwenden eines Drittanbieterdienstprogramms zur Grafikkonfiguration

Für Grafikkarten von Drittanbietern wird möglicherweise ein Dienstprogramm für die Konfiguration bereitgestellt. Dieses Dienstprogramm wird während der Installation in Windows integriert. Sie können das Dienstprogramm auswählen und verwenden, um mehrere Monitore mit Ihrer Workstation zu konfigurieren.
Anweisungen zum Verwenden des Monitorkonfigurationsdienstprogramms können der Dokumentation der Grafikkarte entnommen werden.
Hinweis:
Einige Konfigurationsdienstprogramme von Drittanbietern erfordern, dass Sie die Monitore in Windows aktivieren, bevor Sie das Konfigurationshilfsprogramm verwenden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation der Grafikkarte.
Hinweis:
Monitorkonfigurationsdienstprogramme werden häufig auch auf der Website des HP Supports bereitgestellt.
Anweisungen zur Verwendung von Linux für die Konfiguration von Monitoren mit Ihrer Workstation können dem Benutzerhandbuch für Linux entnommen werden.

Anpassen der Monitoranzeige (nur Microsoft-Betriebssysteme)

Sie können die Einstellungen für das Monitormodell, die Bildwiederholrate, die Auflösung, die Farbe, die Schriftgröße und die Energiesparfunktionen manuell auswählen bzw. ändern.
Zum Ändern der Anzeigeeinstellungen klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Windows-Desktop und dann wählen Sie unter Microsoft® Windows® XP Professional die Option Eigenschaften oder unter Microsoft® Windows Vista™ Business die Option Anpassen aus.
Weitere Informationen zum Anpassen Ihrer Monitoranzeige können Sie den folgenden Ressourcen entnehmen:
  • Online-Dokumentation, die mit dem Dienstprogramm des Grafik-Controllers bereitgestellt wird
  • Die im Lieferumfang Ihres Monitors enthaltene Dokumentation


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...