Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

e-All-in-One-Geräte der Modellreihe HP Photosmart Wireless (B110) - Die Meldung „Scanvorgang kann nicht durchgeführt werden, da das Netzwerkgerät von einem anderen Programm oder Computer verwendet wird" erscheint beim Scannen über ein drahtloses Netzwerk unter Windows

Problem
Die Meldung „Scanvorgang kann nicht durchgeführt werden, da das Netzwerkgerät von einem anderen Programm oder Computer verwendet wird“ erscheint beim Scannen über das Netzwerk am Computer.
Probieren Sie die folgenden Lösungen in der angegebenen Reihenfolge aus, um das Problem zu beheben. Wenn das Problem sich mit einer dieser Lösungen beheben lässt, müssen Sie nicht mit der Fehlerbehebung fortfahren.
Lösung 1: Neustarten des vernetzten Computers, Geräts und Wireless-Routers
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Netzwerkkomponenten neu zu starten.
Schritt 1: Ausschalten der Komponenten
  1. Schalten Sie alle Computer in dem Netzwerk aus.
      Hinweis:
    Computer, die noch mit dem Netzwerk verbunden sind, können Fehler verursachen.
  2. Schalten Sie das Gerät aus.
  3. Schalten Sie den Wireless-Router aus.
Schritt 2: Einschalten der Komponenten
  1. Schalten Sie den Wireless-Router ein.
  2. Schalten Sie das Gerät ein.
  3. Schalten Sie alle Computer in dem Netzwerk wieder ein.
Schritt 3: Erneuter Scanversuch
Versuchen Sie erneut zu scannen.
Lösung 2: Scannen über den Embedded Web Server (EWS)
Gehen Sie anhand dieser Schritte vor, um über den Embedded Web Server (EWS) zu scannen.
Schritt 1: Drucken einer Netzwerkkonfigurationsseite
  1. Tippen Sie auf die Schaltfläche „ATM“ () neben dem Symbol „Einrichten“ () links unten auf dem Bedienfeld.
  2. Tippen Sie auf den Rechtspfeil (), um Wireless auszuwählen, und tippen Sie dann auf OK.
  3. Tippen Sie auf den Rechtspfeil (), um Wireless-Einstellungen auszuwählen, und tippen Sie dann auf OK.
  4. Tippen Sie auf den Rechtspfeil (), um Netzwerkkonfigurationsseite drucken auszuwählen, und tippen Sie dann auf OK.
Schritt 2: Zugreifen auf den EWS
  1. Suchen Sie die IP-Adresse des Geräts auf der Netzwerkkonfigurationsseite.
    Abbildung : Beispiel für eine IP-Adresse auf der Netzwerkkonfigurationsseite
    Abbildung: IP-Adresse auf der Netzwerkkonfigurationsseite
  2. Öffnen Sie einen Webbrowser.
  3. Geben Sie die IP-Adresse im Adressfeld des Webbrowsers im Format http://192.168.1.101 ein und drücken Sie dann die Eingabetaste auf der Tastatur. Die Startseite des Embedded Web Servers (EWS) wird angezeigt.
    Abbildung : IP-Adresse im Adressfeld des Webbrowsers
    Screenshot der IP-Adresse im Adressfeld des Webbrowsers
      Hinweis:
    Wenn Sie einen Proxy-Server in Ihrem Browser verwenden, müssen Sie ihn möglicherweise deaktivieren, um auf den Embedded Web Server zugreifen zu können.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Start, um auf die Informationen zum Gerät und zum Netzwerk zuzugreifen.
Schritt 3: Scannen über den EWS
  1. Öffnen Sie die Abdeckung.
    Abbildung : Öffnen der Abdeckung
    Abbildung: Öffnen der Abdeckung.
  2. Legen Sie das Original auf das Scannerglas, so dass es vorne rechts anliegt. Verwenden Sie die beschriftete Führungsleiste neben dem Vorlagenglas als Hilfe beim Auflegen der Seite.
    Abbildung : Auflegen des Originaldokuments auf das Vorlagenglas
    Abbildung: Auf das Vorlagenglas aufgelegtes Originaldokument
  3. Schließen Sie die Abdeckung. Das Fenster Bildtyp wird auf dem Computer geöffnet.
  4. Wählen Sie den entsprechenden Bildtyp und die Dokumentgröße aus.
  5. Klicken Sie auf Scannen, um den Scanvorgang zu starten.
      Hinweis:
    Wenn der Webbrowser die Anzeige von Dialogfenstern verhindert, funktioniert der EWS möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Vergewissern Sie sich, dass der Browser die Anzeige von Pop-up-Meldungen zulässt.
    Wenn Sie den EWS verwenden, können Sie nur einseitige Dokumente über das Scannerglas scannen.
Lösung 3: Scannen über das Bedienfeld
Führen Sie diese Schritte aus, um über das Bedienfeld des Geräts zu scannen.
  1. Öffnen Sie die Abdeckung.
    Abbildung : Öffnen der Abdeckung
    Abbildung: Öffnen der Abdeckung.
  2. Legen Sie das Original auf das Scannerglas, so dass es vorne rechts anliegt. Verwenden Sie die beschriftete Führungsleiste neben dem Vorlagenglas als Hilfe beim Auflegen der Seite.
    Abbildung : Auflegen des Originaldokuments auf das Vorlagenglas
    Abbildung: Auf das Vorlagenglas aufgelegtes Originaldokument
  3. Tippen Sie auf die Schaltfläche „ATM“ () neben dem Symbol „Einrichten“ () links unten auf dem Bedienfeld.
  4. Tippen Sie auf den Pfeil „Nach rechts“ () und wählen Sie so Scannen aus. Tippen Sie anschließend auf OK.
  5. Tippen Sie auf den Pfeil „Nach rechts“ () und wählen Sie so Scannen an PC aus. Tippen Sie anschließend auf OK.
  6. Tippen Sie auf den Pfeil „Nach rechts“ (), um den Computer auszuwählen, an den Sie scannen möchten, und tippen Sie dann auf OK. Der Scanvorgang wird gestartet.
Lösung 4: Überprüfen der Firewall-Einstellungen
Wenn das Firewall-Programm auf Ihrem Computer nicht richtig eingestellt ist, funktioniert das Scannen über das Netzwerk möglicherweise nicht. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Firewall richtig zu konfigurieren.
  Hinweis:
Klicken Sie auf Ja, Zulassen oder Freigeben oder auf entsprechende andere Meldungen auf Ihrem Computer.
  1. Über das Firewall-Symbol im Infobereich in der rechten unteren Bildschirmecke können Sie herausfinden, welche Firewall auf dem Computer installiert ist. Notieren Sie sich den Namen der Firewall.
    Abbildung : Infobereich
    Infobereich
  2. Klicken Sie auf den Dokument-Link neben dem Firewall-Symbol in der folgenden Tabelle und führen Sie dann die im Dokument aufgeführten Schritte aus.
      Hinweis:
    Es empfiehlt sich, dieses Dokument zu drucken oder die Seite in Ihre Favoriten aufzunehmen, damit Sie nach der Konfiguration der Firewall darauf zurückgreifen können.
    Falls Ihre Firewall nicht aufgeführt ist, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  3. Verfahren Sie je nach Betriebssystem anhand einer der folgenden Anweisungen zum Öffnen des Ordners Bin.
    • Windows XP: Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen. Geben Sie ins Eingabefeld ÖffnenC:\Programme\HP\Digital Imaging\Bin ein und klicken Sie anschließend auf OK. Der Ordner Bin wird geöffnet.
    • Windows Vista: Klicken Sie an der Windows-Taskleiste auf das Windows-Symbol und geben Sie C:\Program Files\HP\Digital Imaging\Bin in das Textfeld Suche starten ein. Drücken Sie anschließend auf die Eingabetaste. Der Ordner Bin wird geöffnet.
    • Windows 7: Klicken Sie an der Windows-Taskleiste auf das Windows-Symbol und geben Sie C:\Program Files\HP\Digital Imaging\Bin in das Textfeld Programme und Dateien durchsuchen ein. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste. Der Ordner Bin wird geöffnet.
  4. Notieren oder kopieren Sie den Dateipfad für jedes der folgenden Programme. Die Dateipfade sehen etwa folgendermaßen aus: C:\windows\system32\hpzipm12.exe.
    • hpoews01.exe
    • hpofxm08.exe
    • hposid01.exe
    • hpqkygrp.exe
    • hpqste08.exe
    • hpqtra08.exe
    • hposfx08.exe
    • Wenn die auf dem Computer installierte HP Software die Version 10.0 oder eine höhere ist, suchen Sie die Datei „hpiscnapp.exe“.
    • Wenn die auf dem Computer installierte HP Software die Version 9.0 oder eine vorherige ist, suchen Sie die Datei „hpqscnvw.exe“.
  5. Öffnen Sie das Verzeichnis C:\windows\system32 und suchen und notieren bzw. kopieren Sie den Dateipfad für jedes der folgenden Programme:
    • hpzwiz01.exe
    • hpznui01.exe
  6. Öffnen Sie die Firewall-Software und stellen Sie sicher, dass jedes dieser Programme in der Liste der vertrauenswürdigen oder zulässigen Programme angezeigt wird. Wenn eines der Programme nicht in der Liste der vertrauenswürdigen oder zugelassenen Programme aufgeführt ist, fügen Sie das fehlende Programm manuell zur Liste hinzu.
      Hinweis:
    Der Name der Liste kann je nach Firewall-Programm variieren.
  7. Wenn die Firewall-Software verschiedene Vertrauensstufen hat oder spezifische Berechtigungen erfordert, damit ein Programm auf das Internet zugreifen kann, vergewissern Sie sich, dass Sie allen HP-Programmen freien Zugriff auf das Internet erteilen.
  8. Klicken Sie auf OK oder Speichern, um die Änderungen an der Liste der vertrauenswürdigen oder zulässigen Programme zu speichern.
  9. Geben Sie die Internet-Ports mithilfe der folgenden Schritte frei, indem Sie in der Firewall-Software neue Regeln erstellen.
      Hinweis:
    Durch jede Regel wird ein Port geöffnet, also müssen Sie für jeden Port eine Regel erstellen.
    Die HP-Software verwendet die folgenden Ports. Jeder Portname umfasst ein Protokoll (UDP oder TCP), eine Nummer und einen Verbindungstyp (eingehend oder ausgehend). Das Firewall-Programm verwendet alle diese Informationen zum Erstellen der Regel, mit der der Port geöffnet wird.
    • UDP 427 eingehend
    • UDP 427 ausgehend
    • UDP 161 ausgehend
    • UDP 139 ausgehend
    • TCP 139 ausgehend
    • TCP 9220 ausgehend
    • TCP 9500 ausgehend
    • TCP 9290 ausgehend
    1. Öffnen Sie den Bereich „Netzwerk“ oder „Regeln“ in der Firewall-Software.
    2. Erstellen Sie eine neue Regel mit einer beschreibenden Bezeichnung. Beispielsweise ist UDP 137 eingehend zulassen ein guter Name für eine Regel, um den Port für „UDP 137 eingehend“ zuzulassen.
    3. Wenn Sie zum Auswählen einer Regelart aufgefordert werden, wählen Sie Alle IP-Adressen aus.
    4. Wenn Sie zum Auswählen der Art von IP-Adresse aufgefordert werden, wählen Sie IPv4 und IPv6.
    5. Wenn Sie die einzelnen Regeln erstellt haben, klicken Sie auf OK oder Speichern, um diese Änderungen zu übernehmen.
Schritt 2: Ausschalten der Komponenten
  1. Schalten Sie alle Computer in dem Netzwerk aus.
      Hinweis:
    Computer, die noch mit dem Netzwerk verbunden sind, können Fehler verursachen.
  2. Schalten Sie das Gerät aus.
  3. Schalten Sie den Wireless-Router aus.
Schritt 3: Einschalten der Komponenten
  1. Schalten Sie den Wireless-Router ein.
  2. Schalten Sie das Gerät ein.
  3. Schalten Sie alle Computer in dem Netzwerk wieder ein.
Schritt 4: Erneuter Scanversuch
Versuchen Sie erneut zu scannen.
Warten oder ersetzen Sie das HP Gerät, wenn Sie alle oben aufgeführten Schritte ausgeführt haben.
Um zu ermitteln, ob das Gerät noch durch die Garantie abgedeckt ist, rufen Sie die Website zur Garantieüberprüfung auf: http://www.support.hp.com/checkwarranty. Kontaktieren Sie den HP Support, um einen Termin für die Reparatur oder den Ersatz zu vereinbaren. Wenn Sie sich im asiatisch-pazifischen Raum befinden, kontaktieren Sie den HP Support, um ein Service-Center in Ihrer Region zu finden.
Für Geräte mit abgelaufener Garantie fallen möglicherweise Reparaturkosten an.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...