HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

    Informationen
    Windows 10-Update Probleme beheben

    Windows 10-Aktualisierungsprobleme auf einem HP PC oder Drucker beheben – Klick hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Notebooks - Beheben der Fehlermeldung „Boot-Gerät nicht gefunden" oder „Festplatte nicht erkannt"

Dieses Dokument gilt für HP und Compaq Notebooks.
Hinweis:
Wenn die Fehlermeldung Fehler 3F0 oder Boot-Gerät nicht gefunden angezeigt wird, ermitteln Sie, ob auf Ihrem PC ein Optane Speicher installiert und ob er richtig konfiguriert ist. Siehe HP Verbraucher-Desktop-PCs – Boot-Gerät nicht gefunden (3F0) oder Fehler bei der automatischen Reparatur für Desktop-Computer und HP Verbraucher-Notebooks – Boot-Gerät nicht gefunden (3F0) oder Fehler bei der automatischen Reparatur für Notebooks. Weitere Informationen zum Optane Speicher finden Sie unter HP PCs – Installieren und verwenden von Intel Optane.
Beim Starten des Computers wird Fehler 3F0 oder Boot-Gerät nicht gefunden. Bitte installieren Sie ein Betriebssystem auf Ihrer Festplatte. angezeigt oder die Festplatte wird nicht erkannt.
Hinweis:
Wenn der Computer erfolgreich startet, nachdem diese Meldung angezeigt wurde, fahren Sie mit dem Abschnitt zum Testen der Festplatte mit HP PC Hardware Diagnostics.

Schritt 1: Durchführen eines Hardware-Resets

Ein Hardware- oder erzwungener Reset löscht alle Informationen im Arbeitsspeicher des Computers. Damit wird das System gezwungen, die Softwareverbindungen zwischen dem BIOS und der Hardware zu löschen und sie dann wiederherzustellen.

Schritt 2: Wiederherstellen der BIOS-Standardeinstellungen

Um die BIOS-Standardeinstellungen wiederherzustellen, öffnen Sie den BIOS-Einrichtungsbildschirm.
  1. Schalten Sie den Computer aus und warten Sie fünf Sekunden.
  2. Drücken Sie die Netztaste, um den Computer einzuschalten, und drücken Sie wiederholt die Taste F10, um das BIOS-Einrichtungsmenü aufzurufen.
  3. Drücken Sie auf dem BIOS-Einrichtungsbildschirm F9, um BIOS Setup Default (BIOS-Standardeinstellungen) auszuwählen und zu laden.
  4. Drücken Sie die Taste F10, um Save and Exit (Speichern und beenden) auszuwählen.
  5. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um Yes (Ja) auszuwählen, und drücken Sie dann die Enter (Eingabetaste), wenn die Frage Exit Saving Changes? (Änderungen speichern und beenden?) angezeigt wird.
  6. Befolgen Sie die Aufforderungen, um den Computer neu zu starten.
    Wenn die Fehlermeldung angezeigt wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 3: Testen der Festplatte mit HP PC Hardware Diagnostics

HP PC Hardware Diagnostics lässt sich auch aufrufen, wenn Windows nicht gestartet wird. Beginnen Sie mit dem Schnelltest (2 bis 3 Minuten). Wenn der Schnelltest kein Problem findet, führen Sie den umfassenden Test aus (2 Stunden oder mehr). Der umfassende Test enthält die Option „Wiederholen bis Fehler“.
Hinweis:
Wenn der Test nicht ausgeführt werden kann und die Meldung Festplatte nicht vorhanden angezeigt wird, kontaktieren Sie den HP Kundensupport, um weitere Hilfestellung zu erhalten.
  1. Schließen Sie das Netzteil an den Computer an.
  2. Halten Sie die Netztaste mindestens fünf Sekunden lang gedrückt, um den Computer auszuschalten.
  3. Schalten Sie den Computer ein und drücken Sie sofort ungefähr einmal pro Sekunde wiederholt die Taste Esc. Wenn das Menü angezeigt wird, drücken Sie die F2-Taste.
  4. Wenn der Bildschirm „HP PC Hardware Diagnostics“ angezeigt wird, klicken Sie auf Komponententest.
    Bildschirm „HP PC Hardware Diagnostic UEFI“
  5. Klicken Sie im Menü „Komponententests“ auf Festplatte.
  6. Klicken Sie auf Schnelltest.
  7. Klicken Sie auf Einmal ausführen. Wenn der Computer über mehr als eine Festplatte verfügt, klicken Sie auf Alle Festplatten testen.
    Der Schnelltest beginnt.
    Ausführen des Festplattenkurztests
  8. Wenn der Computer über mehr als eine Festplatte verfügt, wählen Sie die zu testende Festplatte aus. Um alle Festplatten zu testen, wählen Sie Alle Festplatten testen aus.
    Wenn ein Test abgeschlossen ist, werden die Ergebnisse auf dem Bildschirm angezeigt. Die Testergebnisse sind auch in den Testprotokollen im Hauptmenü verfügbar.
  9. Wenn die Festplatte den Schnelltest besteht, jedoch weiterhin ein Problem mit der Festplatte vorliegt, führen Sie den umfassenden Test aus. Dieser Test schließt den SMART-Test, den DST-Schnelltest, den optimierten DST-Test und den langen DST-Test ein. Um einen spezifischen Test auszuführen, wählen Sie im Menü der Festplattentests aus.
    Wenn die Festplatte bei einen Test fehlschlägt, notieren Sie den Fehlercode (24-stelliger Code). Halten Sie ihn bereit, wenn Sie HP Kundensupport kontaktieren. Die Informationen sind auch in den Testprotokollen im Hauptmenü verfügbar.
Wenn der Test bestanden wurde, die Fehlermeldung jedoch weiterhin angezeigt wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 4: Neueinsetzen der Festplatte

Die Fehlermeldung Boot-Gerät nicht gefunden kann auftreten, wenn der Computer geschüttelt wurde und die Verbindungen auf die Festplatte sich gelöst haben.
Hinweis:
Nur der erste Festplattenschacht unterstützt bootfähige Festplattenlaufwerke.
Bevor Sie beginnen, die Festplatte neu einzusetzen:
  • Möglicherweise benötigen Sie einen Kreuzschlitzschraubendreher oder ein ähnliches Werkzeug.
  • Stellen Sie den Computer auf eine saubere, ebene und stabile Arbeitsfläche an einer Stelle ohne Teppichboden.
  • HP empfiehlt ausdrücklich, bei der Arbeit innen im Computer ein Antistatikarmband und ein leitfähiges Schaumstoffpolster zu verwenden.
  Warnung:
Die Kanten der Metallteile sind scharf. Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht an Metallkanten im Inneren des Computers verletzen.
  Vorsicht:
Dieses Gerät enthält Komponenten, die durch elektrostatische Entladung (ESD) beschädigt werden können. Um dieses Risiko zu minimieren, sollten Sie in einem Raum ohne Teppichboden arbeiten, eine elektrostatisch ableitende Unterlage verwenden (beispielsweise eine leitfähige Unterlage) und ein ESD-Armband tragen, das mit einer geerdeten Oberfläche verbunden ist.
  1. Halten Sie die Netztaste 5 bis 15 Sekunden lang gedrückt, um den Computer auszuschalten.
  2. Ziehen Sie das Netzkabel ab.
  3. Wenn Ihr Notebookmodell über einen entfernbaren Akku verfügt, entfernen Sie den Akku.
  4. Trennen Sie die interne Festplatte und schließen Sie sie wieder an. Anweisungen finden Sie im Wartungs- und Reparaturhandbuch für Ihr Notebookmodell. Sie finden sie im Bereich „Benutzerhandbücher“ der Notebook-Produktseite auf der Website HP Kundensupport.
  5. Starten Sie den Computer normal, nachdem Sie die Festplatte verbunden und den Computer wieder zusammengebaut haben.
    Wenn die Fehlermeldung angezeigt wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 5: Durchführen einer HP Systemwiederherstellung

Erstellen Sie eine Sicherungskopie Ihrer persönlichen Daten, bevor Sie eine HP Systemwiederherstellung durchführen. Wählen Sie Ihr Betriebssystem aus, um weitere Informationen zu erhalten.


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...