HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen
    Erstellen Sie noch heute ein HP Konto!

    Stellen Sie eine schnellere Verbindung zum HP Support her, verwalten Sie alle Ihre Geräte an einem Ort, zeigen Sie Garantieinformationen an und noch vieles mehr. Erfahren Sie mehr

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP-PCs - Erstellen und Verwenden eines Systemreparaturdatenträgers (Windows 7)

Dieses Dokument gilt für alle HP- und Compaq-Computer mit Windows 7.
Ein Systemreparaturdatenträger kann zum Starten Ihres Computers verwendet werden. Dieser enthält auch Windows-Systemwiederherstellungstools, die Ihnen helfen können, Windows nach einem schwerwiegenden Fehler oder Ihren Computer aus einem Systemabbild wiederherzustellen.

Erstellen eines Systemreparaturdatenträgers unter Windows 7

Ein Systemreparaturdatenträger enthält Tools, die Ihnen helfen, Ihren Computer wiederherzustellen, ohne dabei persönliche Dateien zu verlieren. Führen Sie diese Schritte aus, um einen Systemreparaturdatenträger zu erstellen:
  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie unter System und Sicherheit auf Sicherung des Computers erstellen.
    Die Funktion "Sichern und Wiederherstellen" wird geöffnet.
  3. Klicken Sie auf Systemreparaturdatenträger erstellen.
    Abbildung : Erstellen eines Systemreparaturdatenträgers
    Erstellen eines Systemreparaturdatenträgers
  4. Wählen Sie ein CD/DVD-Laufwerk aus und legen Sie einen leeren Datenträger in das Laufwerk ein. Klicken Sie anschließend auf Datenträger erstellen.
    Abbildung : Erstellen des Datenträgers
    Erstellen eines Systemreparaturdatenträgers
    Windows beginnt, den Reparaturdatenträger zu erstellen.
    Abbildung : Erstellen des Datenträgers
    Erstellen eines Systemreparaturdatenträgers
  5. Klicken Sie auf Schließen, wenn der Reparaturdatenträger fertig ist. Beschriften Sie dann Ihren Datenträger mit folgenden Informationen:
    Reparaturdatenträger Windows 7 64 Bit
    Abbildung : Beschriften des Datenträgers
    Beschriften des Reparaturdatenträgers
  6. Bewahren Sie den Systemreparaturdatenträger an einem sicheren Ort auf.

Verwenden des Systemreparaturdatenträgers

Der Systemreparaturdatenträger enthält verschiedene Tools, die Ihnen bei der Behebung von Problemen mit Ihrem Computer helfen. Führen Sie diese Schritte aus, um den Systemreparaturdatenträger zu verwenden:
  1. Schalten Sie den Computer aus.
  2. Legen Sie den Systemreparaturdatenträger in das CD/DVD-Laufwerk des Computers ein und schalten Sie dann den Computer wieder ein.
  3. Drücken Sie bei entsprechender Aufforderung eine Taste, um den Computer vom Systemreparaturdatenträger aus zu starten.
  4. Wählen Sie Ihre Spracheinstellungen aus, klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Klicken Sie im Fenster "Systemwiederherstellungsoptionen" auf Weiter.
    Das Tool Systemwiederherstellungsoptionen wird geöffnet.
    Abbildung : Systemwiederherstellungsoptionen
    Systemwiederherstellungsoptionen

Option "Systemstartreparatur" in der Systemwiederherstellung

Die Systemstartreparatur behebt automatisch bestimmte Probleme, wie z. B. fehlende oder beschädigte Systemdateien, die Windows möglicherweise am ordnungsgemäßen Starten hindern. Die Systemstartreparatur kann nur bestimmte Probleme beheben, wie z. B. fehlende oder beschädigte Systemdateien. Sie kann keine Hardwarefehler reparieren, wie z. B. fehlerhafte Festplatten oder inkompatiblen Speicher, und sie schützt auch nicht vor Viren.
Wenn ein Startproblem erkannt wird, wird die Systemstartreparatur automatisch gestartet und versucht, das Problem zu beheben. Wenn das Problem so schwerwiegend ist, dass die Systemstartreparatur nicht automatisch startet, führen Sie die Systemstartreparatur mithilfe des Systemreparaturdatenträgers aus.
Klicken Sie zum Ausführen der Systemstartreparatur auf Systemstartreparatur. Wenn Probleme gefunden werden, behebt Windows diese automatisch. Ihr Computer wird während dieses Vorgangs möglicherweise mehrmals neu gestartet. Dieser Vorgang kann mehrere Minuten dauern.

Option "Systemwiederherstellung" in der Systemwiederherstellung

Die Systemwiederherstellung setzt Systemdateien auf den Zustand zu einem früheren Zeitpunkt zurück, ohne dass dies Auswirkungen auf Ihre persönlichen Dateien, wie z. B. E-Mails, Dokumente oder Fotos hat.
Wenn Sie die Systemwiederherstellung aus dem Menü "Systemwiederherstellungsoptionen" verwenden, können Sie den Wiederherstellungsvorgang nicht wieder rückgängig machen. Sie können die Systemwiederherstellung jedoch erneut ausführen und einen anderen Wiederherstellungspunkt auswählen, falls ein solcher vorhanden ist.
Hilfe bei der Systemwiederherstellung erhalten Sie im HP-Support-Dokument Verwenden der Microsoft-Systemwiederherstellung (Windows 7).

Option "Systemabbild-Wiederherstellung" in der Systemwiederherstellung

Ein Systemabbild ist eine personalisierte Sicherung der Partition, die neben Windows auch Programme und persönliche Dateien, wie Dokumente, Bilder und Musik enthält. Die Systemabbildwiederherstellung ersetzt alle Daten auf einer Laufwerkspartition durch ein anderes Abbild der Laufwerkspartition. Um diese Option zu verwenden, müssen Sie zuvor ein Systemabbild erstellt haben.
Hilfe bei der Systemabbildwiederherstellung erhalten Sie im HP Support-Dokument Erstellen und Verwenden eines Systemabbilds zum Wiederherstellen des Computers.

Option "Windows-Speicherdiagnosetool" in der Systemwiederherstellung

Mit dem Speicherdiagnosetool können Sie den Computerspeicher auf Fehler überprüfen. Sie können wählen, ob Sie die Prüfung sofort oder beim nächsten Start von Windows ausführen möchten. Wenn Sie beschließen, Ihren Computer neu zu starten und die Prüfung sofort auszuführen, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Arbeit speichern und alle Programme schließen, die gerade ausgeführt werden. Es kann mehrere Minuten dauern, bis die Prüfung des Computerspeichers abgeschlossen ist. Nach Abschluss der Prüfung startet Windows automatisch neu.
Wenn Sie kürzlich Speicher installiert haben, stellen Sie sicher, dass der neue Speichertyp den Speicheranforderungen Ihrer Hauptplatine entspricht. Wenn der Speicher den Speicheranforderungen der Hauptplatine entspricht oder der Speicher zuvor ordnungsgemäß funktionierte, die Prüfung jedoch fehlschlägt, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Entfernen Sie ein Speichermodul, setzen Sie es anschließend wieder in den Steckplatz ein, um festzustellen, ob ein Kontaktproblem vorlag.
  2. Entfernen Sie jedes Speichermodul und setzen Sie es jeweils an die Stelle des zuvor herausgenommen Moduls.
  3. Führen Sie nach dem Entfernen und Wiedereinsetzen der DIMMs die Speicherdiagnose erneut aus.
  4. Falls die Prüfung erneut fehlschlägt, ersetzen Sie den fehlerhaften Speicher.

Option "Eingabeaufforderung" in der Systemwiederherstellung

Fortgeschrittene Benutzer können die Eingabeaufforderung in einer Windows-Wiederherstellungsumgebung (WinRE) verwenden, um Befehlszeilen zum Diagnostizieren und Beheben von Problemen einzugeben. Klicken Sie auf Eingabeaufforderung, um ein Eingabeaufforderungsfenster zu öffnen. Es gibt viele Befehlszeilen, die eingegeben werden können. Vergewissern Sie sich vor dem Eingeben des Befehls, dass Sie ihn und die Risiken vollständig verstanden haben. Wenn Sie eine Liste der verfügbaren Befehle und ihrer Beschreibungen wünschen, geben Sie bei der Eingabeaufforderung Hilfe ein.

Option "Recovery Manager" in der Systemwiederherstellung

Mit dem HP Recovery Manager können Sie die werkseitig auf dem Computer installierten Softwareprogramme und Hardwaretreiber wieder installieren.
Hilfe zur Systemabbildwiederherstellung finden Sie im HP Support-Dokument Wiederherstellen von Software und Treibern unter Windows 7 mit dem Recovery Manager.


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...