HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen

    Beheben Sie das Windows 10-Update-Problem auf Ihrem HP Computer oder Drucker. Klick Sie hier

    Informationen

    Audio- oder Soundprobleme? Probieren Sie unseren automatisierten HP Audio Check aus!

    Informationen
    HP Druckerprobleme unter macOS beheben

    Eine [Softwarekomponente] beschädigt die Anzeige Ihrer Computermeldung beim Drucken oder während der Installation - Klicken Sie hier

    Informationen
    Erstellen Sie noch heute ein HP Konto!

    Stellen Sie eine schnellere Verbindung zum HP Support her, verwalten Sie alle Ihre Geräte an einem Ort, zeigen Sie Garantieinformationen an und noch vieles mehr. Erfahren Sie mehr

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Drucker der Modellreihen HP Color LaserJet Enterprise CP4020/CP4520 - Anweisungen zum Ersetzen von Teilen

Ersetzen von Druckpatronen

Das Gerät verwendet vier Farben und verfügt für jede Farbe über eine Druckpatrone: Schwarz (K), magentarot (M), zyanblau (C) und gelb (Y).
  Vorsicht:
Wenn Toner auf die Kleidung gelangt, wischen Sie ihn mit einem trockenen Tuch ab und waschen Sie die Kleidung in kaltem Wasser. Wenn Sie heißes Wasser verwenden, setzt der Toner sich in der Kleidung fest.
Hinweis:
Informationen zum Recycling gebrauchter Druckpatronen finden Sie auf der Verpackung der Druckpatrone.

Klicken Sie hier, ein Video des Verfahrens "Ersetzen von Druckpatronen" anzuzeigen (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link, um das Video in einem neuen Fenster/einer neuen Registerkarte zu öffnen).
  1. Öffnen Sie die vordere Zugangsklappe. Stellen Sie sicher, dass die Zugangsklappe vollständig geöffnet ist.
    Abbildung : Position der vorderen Zugangsklappe
  2. Ergreifen Sie den Griff der gebrauchten Druckpatrone und ziehen Sie daran, um die Druckpatrone zu entfernen.
    Abbildung : Position der Druckpatrone
    Position der Druckpatrone, alternative Beschreibung ohne Absatz
  3. Legen Sie die gebrauchte Druckpatrone in eine Schutztasche. Informationen zum Recycling gebrauchter Druckpatronen finden Sie auf der Verpackung der Druckpatrone.
  4. Nehmen Sie die neue Druckpatrone aus der Schutztasche.
    Hinweis:
    Stellen Sie sicher, dass Sie den Speichertag auf der Druckpatrone nicht beschädigen.
    Abbildung : Position des Speichertags
    Position des Speichertags, alternative Beschreibung im Absatz
  5. Fassen Sie die Druckpatrone an beiden Seiten an und bewegen Sie sie vorsichtig hin und her, um den Toner zu verteilen.
    Abbildung : Schütteln der Druckpatrone
  6. Entfernen Sie die orangefarbene Schutzabdeckung von der Druckpatrone.
    Abbildung : Position der Schutzabdeckung
      Vorsicht:
    Setzen Sie die Druckpatrone nicht zu lange direktem Licht aus.
      Vorsicht:
    Berühren Sie nicht die grüne Walze. Andernfalls kann die Druckpatrone beschädigt werden.
  7. Richten Sie die Druckpatrone an ihrem Steckplatz aus und setzen Sie die Druckpatrone ein, bis sie einrastet.
    Hinweis:
    Die Druckpatronen werden in einem leichten Winkel eingesetzt.
    Abbildung : Position des Druckpatronensteckplatzes
  8. Schließen Sie die vordere Zugangsklappe.
    Abbildung : Position der vorderen Zugangsklappe

Ersetzen des Tonersammelbehälters

Ersetzen Sie den Tonersammelbehälter, wenn Sie vom Bedienfelddisplay dazu aufgefordert werden.
Hinweis:
Der Tonersammelbehälter ist zur einmaligen Verwendung vorgesehen. Versuchen Sie nicht, den Tonersammelbehälter zu leeren und ihn wiederzuverwenden. Dies könnte zu verschüttetem Toner im Gerät führen, wodurch möglicherweise die Druckqualität verringert wird. Geben Sie den Tonersammelbehälter nach der Verwendung im Rahmen des HP Planet Partners-Programms zum Recycling zurück.
  1. Öffnen Sie die vordere Zugangsklappe. Stellen Sie sicher, dass die Zugangsklappe vollständig geöffnet ist.
    Abbildung : Position der vorderen Zugangsklappe
  2. Fassen Sie den Tonersammelbehälter oben an und entfernen Sie ihn aus dem Gerät.
    Abbildung : Position des Tonersammelbehälters
  3. Bringen Sie die befestigte Kappe über der Öffnung oben auf dem Behälter an.
    Abbildung : Position der Kappe
  4. Nehmen Sie den neuen Tonersammelbehälter aus der Verpackung.
    Abbildung : Neuer Tonersammelbehälter
  5. Setzen Sie die Unterseite des neuen Behälters zuerst in das Gerät ein und drücken Sie dann oben auf den Behälter, bis er einrastet.
    Abbildung : Position des Tonersammelbehälters
  6. Schließen Sie die vordere Zugangsklappe.
    Abbildung : Position der vorderen Zugangsklappe
    Hinweis:
    Wenn der Tonersammelbehälter nicht richtig eingesetzt ist, kann die vordere Zugangsklappe nicht vollständig geschlossen werden.
    Um den gebrauchten Tonersammelbehälter zu recyceln, befolgen Sie die Anweisungen, die mit dem neuen Tonersammelbehälter geliefert wurden.

Einbauen von Speicher-DIMMs

Sie können für das Gerät mehr Speicher einbauen, indem Sie ein DIMM (Dual Line Memory Module) hinzufügen.
  Vorsicht:
Statische Elektrizität kann elektronische Teile beschädigen. Tragen Sie bei der Handhabung elektronischer Teile entweder ein antistatisches Armband oder berühren Sie häufig die Oberfläche der antistatischen Verpackung und dann die blanke Metalloberfläche am Gerät.
  1. Schalten Sie das Gerät aus.
    Abbildung : Position der Netztaste
  2. Ziehen Sie alle Netz- und Schnittstellenkabel ab.
    Hinweis:
    Möglicherweise sind auf dieser Abbildung nicht alle Kabel angezeigt.
    Abbildung : Position der Gerätekabel
  3. Suchen Sie die Flügelschrauben auf der Formatiererkarte an der Rückseite des Geräts.
    Abbildung : Position der Flügelschrauben
  4. Lösen Sie die Flügelschrauben und ziehen Sie dann die Formatiererkarte aus dem Gerät. Legen Sie die Formatiererkarte auf einer sauberen, flachen und geerdeten Oberfläche ab.
    Abbildung : Position der Formatiererkarte
  5. Um ein derzeit eingebautes DIMM zu ersetzen, spreizen Sie die Verriegelungen auf beiden Seiten des DIMM-Steckplatzes auseinander, heben Sie das DIMM schräg an und ziehen Sie es heraus.
    Abbildung : Position des DIMMs
  6. Nehmen Sie das neue DIMM aus der antistatischen Verpackung. Suchen Sie die Ausrichtungskerbe an der Unterkante des DIMMs.
    Abbildung : Position der DIMM-Kerbe
  7. Richten Sie die Kerbe am DIMM schräg an der Ausbuchtung im DIMM-Steckplatz aus und drücken Sie das DIMM fest in den Steckplatz, bis es vollständig einrastet. Wenn es korrekt eingesetzt ist, sind die Metallkontakte nicht sichtbar.
    Abbildung : Position des DIMM-Steckplatzes
  8. Drücken Sie das DIMM nach unten, bis beide Verriegelungen des DIMMs einrasten.
    Abbildung : Position der DIMM-Verriegelungen
    Hinweis:
    Wenn es schwierig ist, das DIMM einzusetzen oder die Verriegelungen zu schließen, stellen Sie sicher, dass die Kerbe an der Unterseite des DIMMs an der Ausbuchtung im Steckplatz ausgerichtet sind. Wenn das DIMM sich immer noch nicht einsetzen lässt, stellen Sie sicher, dass der richtige DIMM-Typ verwendet wird.
  9. Richten Sie die Formatiererkarte an den Schienen an der Unterseite des Steckplatzes aus und schieben Sie die Karte zurück in das Gerät.
    Hinweis:
    Um Schäden an der Formatiererkarte zu verhindern, stellen Sie sicher, dass die Formatiererkarte an den Schienen an der Ober- und der Unterseite der Öffnung ausgerichtet ist.
    Abbildung : Position des Formatiererkartensteckplatzes
  10. Schließen Sie das Netzkabel und die Schnittstellenkabel wieder an und schalten Sie das Gerät ein.
    Abbildung : Position der Gerätekabel

Aktivieren des Speichers

Windows XP, Windows Server 2003, Windows Server 2008 und Windows Vista
  1. Klicken Sie auf Start.
  2. Klicken Sie auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Drucker und Faxgeräte (in der Standard-Startmenüansicht) oder auf Drucker (in der klassischen Startmenüansicht).
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Gerätetreibers und wählen Sie Eigenschaften aus.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Geräteeinstellungen.
  6. Erweitern Sie den Bereich für Installierbare Optionen.
  7. Wählen Sie neben Automatische Konfiguration die Option Jetzt aktualisieren aus.
  8. Klicken Sie auf OK.
Hinweis:
Wenn der Speicher nicht richtig aktualisiert wird, nachdem Sie die Option Jetzt aktualisieren verwendet haben, können Sie die Gesamtgröße des eingesetzten Speichers im Gerät manuell im Bereich Installierbare Optionen auswählen.
Die Option Jetzt aktualisieren überschreibt alle vorhandenen Gerätekonfigurationseinstellungen.
Windows 7
  1. Klicken Sie auf Start.
  2. Klicken Sie auf Geräte und Drucker.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Gerätetreibers und wählen Sie Druckereigenschaften aus.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Geräteeinstellungen.
  5. Erweitern Sie den Bereich für Installierbare Optionen.
  6. Wählen Sie neben Automatische Konfiguration die Option Jetzt aktualisieren aus.
  7. Klicken Sie auf OK.
Hinweis:
Wenn der Speicher nicht richtig aktualisiert wird, nachdem Sie die Option Jetzt aktualisieren verwendet haben, können Sie die Gesamtgröße des eingesetzten Speichers im Gerät manuell im Bereich Installierbare Optionen auswählen.
Die Option Jetzt aktualisieren überschreibt alle vorhandenen Gerätekonfigurationseinstellungen.
Mac OS X 10.4
  1. Klicken Sie im Apple-Menü auf das Menü Systemeinstellungen und dann auf das Symbol Drucken und Faxen.
  2. Wählen Sie links im Fenster das Gerät aus.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Druckereinrichtung.
  4. Klicken Sie auf das Menü Installierbare Optionen.
Mac OS X 10.5 und 10.6
  1. Klicken Sie im Apple-Menü auf das Menü Systemeinstellungen und dann auf das Symbol Drucken und Faxen.
  2. Wählen Sie links im Fenster das Gerät aus.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen und Verbrauchsmaterialien.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber.
  5. Konfigurieren Sie die eingebauten Optionen.

Überprüfen des DIMM-Einbaus

Überprüfen Sie nach dem Einsetzen des DIMMs, ob das Einsetzen erfolgreich war.
  1. Schalten Sie das Gerät ein. Überprüfen Sie, dass die Bereitschafts-LED leuchtet, nachdem das Gerät die Startsequenz durchlaufen hat. Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, wurde das DIMM möglicherweise falsch eingesetzt.
  2. Drucken Sie eine Konfigurationsseite.
  3. Überprüfen Sie den Abschnitt "Speicher" auf der Konfigurationsseite und vergleichen Sie den dort angegebenen Wert mit dem Wert auf der Konfigurationsseite, die vor dem Einsetzen des Speichers gedruckt wurde. Wenn der Betrag des Speichers sich nicht erhöht hat, wurde das DIMM möglicherweise nicht richtig eingesetzt oder das DIMM ist defekt. Wiederholen Sie den Einbauvorgang. Setzen Sie gegebenenfalls ein anderes DIMM ein.
Hinweis:
Wenn Sie eine Gerätesprache (Persönlichkeit) installiert haben, überprüfen Sie den Abschnitt "Installierte Persönlichkeiten und Optionen" auf der Konfigurationsseite. In diesem Bereich sollte die neue Gerätesprache aufgeführt sein.

Speicherzuweisung

Dienstprogramme oder Aufträge, die Sie auf das Gerät herunterladen, enthalten manchmal Ressourcen (z. B. Schriftarten, Makros oder Muster). Ressourcen, die intern als permanent markiert sind, verbleiben im Gerätespeicher, bis Sie das Gerät ausschalten.
Verwenden Sie die folgenden Richtlinien, wenn Sie die PDL-Funktion (Seitenbeschreibungssprache) verwenden, um Ressourcen als permanent zu markieren. Technische Details finden Sie in der entsprechenden PDL-Referenz für PCL oder PS.
  • Markieren Sie Ressourcen nur dann als permanent, wenn es unbedingt notwendig ist, dass sie im Speicher bleiben, solange das Gerät eingeschaltet ist.
  • Schicken Sie permanente Ressourcen nur am Anfang eines Druckauftrags an das Gerät, jedoch nicht, während das Gerät druckt.
Hinweis:
Wenn Sie übermäßig viele permanente Ressourcen verwenden oder sie herunterladen, während das Gerät druckt, wird die Geräteleistung oder die Fähigkeit zum Drucken komplexer Seiten möglicherweise beeinträchtigt.

Einsetzen externer E/A-Karten

Dieses Gerät ist mit einem externen E/A- (EIO-)Steckplatz ausgestattet. Sie können eine zusätzliche HP Jetdirect-Druckserverkarte oder eine externe EIO-Festplatte in den verfügbaren EIO-Steckplatz einsetzen.
Hinweis:
Dieses Beispiel zeigt das Einsetzen einer HP Jetdirect-Druckserverkarte.
  1. Schalten Sie das Gerät aus.
    Abbildung : Position der Gerätekabel
  2. Ziehen Sie alle Netz- und Schnittstellenkabel ab.
    Hinweis:
    Möglicherweise sind auf dieser Abbildung nicht alle Kabel angezeigt.
    Abbildung : Position der Netztaste
  3. Lösen und entfernen Sie die zwei Befestigungsschrauben, mit denen die Abdeckung für den EIO-Steckplatz befestigt ist, und entfernen Sie dann die Abdeckung. Sie werden diese Schrauben und die Abdeckung nicht mehr benötigen. Sie können entsorgt werden.
    Abbildung : Position des EIO-Steckplatzes
  4. Setzen Sie die HP Jetdirect-Druckserverkarte fest in den EIO-Steckplatz ein.
    Abbildung : Position der HP Jetdirect-Druckserverkarte
  5. Setzen Sie die Befestigungsschrauben, die mit der Druckserverkarte geliefert wurden, ein und ziehen Sie sie fest.
    Abbildung : Position der Befestigungsschrauben
  6. Schließen Sie das Netzkabel und die verbleibenden Schnittstellenkabel wieder an und schalten Sie das Gerät ein.
    Abbildung : Position der Gerätekabel
  7. Drucken Sie eine Konfigurationsseite. Zusätzlich sollte eine HP Jetdirect-Konfigurationsseite, die die Netzwerkkonfiguration sowie die Statusinformationen enthält, gedruckt werden.
    Wenn sie nicht gedruckt wird, schalten Sie das Gerät aus, entfernen Sie die Druckserverkarte und setzen Sie sie wieder ein, um sicherzustellen, dass sie fest im Steckplatz sitzt.
  8. Führen Sie einen dieser Schritte aus:
    • Wählen Sie den richtigen Anschluss aus. Anweisungen erhalten Sie in der Dokumentation des Computers oder des Betriebssystems.
    • Installieren Sie die Software neu und wählen Sie dieses Mal die Netzwerkinstallation aus.


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...