HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    CORONAVIRUS (COVID19) Auswirkung:

    Wir haben längere Wartezeiten als erwartet, um einen Agenten zu erreichen. Verwenden Sie bitte für einen schnelleren Service unsere digitale Lösungen wie die Tools für Virtual Agent und Diagnose oder benutzen Sie Ihr HP Konto. Kunden von Instant Ink besuchen bitte instantink.com.  

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

    Informationen
    Windows 10-Update Probleme beheben

    Windows 10-Aktualisierungsprobleme auf einem HP PC oder Drucker beheben – Klick hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP-PCs - Verwenden des Microsoft-Systemkonfigurationsprogramms (Windows 7)

Dieses Dokument gilt für HP- und Compaq-PCs unter Windows 7.
Das Microsoft-Systemkonfigurationsprogramm (Msconfig) ist eine Microsoft-Softwareanwendung, die zum Ändern von Konfigurationseinstellungen verwendet wird, z. B. welche Software beim Starten von Windows geladen wird. In diesem Dokument wird erläutert, wie Sie mithilfe von Msconfig Probleme mit dem Computer beheben können.

Video: Verwenden des Microsoft-Konfigurationsprogramms

Verwenden von Msconfig zum Beheben von Softwareproblemen unter Windows 7

Msconfig unterstützt Windows dabei festzulegen, welche Software automatisch geladen soll, wenn Windows startet. Verwenden Sie zum Zweck der Fehlerbeseitigung die folgenden Schritte, um das automatische Öffnen aller Softwareprogramme beim Starten von Windows zu verhindern.
  Vorsicht:
Verwenden Sie die folgenden Schritte, um das Öffnen sämtlicher Systemstartelemente zu verhindern, einschließlich Antivirensoftware und jeglicher anderer Software, die wichtige Funktionen bietet. Führen Sie diese Schritte nur zur Fehlerbeseitigung aus. Wenn das Problem gelöst wird, indem alle Systemstartelemente nicht mehr geladen werden, können Sie die Registerkarte "Systemstart" verwenden (siehe folgender Abschnitt), um eine einzelne Softwarekomponente nicht zu laden.
  1. Klicken Sie auf Start und geben Sie dann msconfig in das Suchfeld ein. Klicken Sie auf msconfig.
    Falls Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.
    Abbildung : Aufrufen des Systemkonfigurationsprogramms
    Suchfenster in "System"
    Das Systemkonfigurationsprogramm wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein.
  3. Wählen Sie Benutzerdefinierter Systemstart aus und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Systemstartelemente laden.
    Abbildung : Registerkarte "Allgemein"
    Systemkonfigurationsprogramm, Registerkarte "Allgemein" mit "Benutzerdefinierter Systemstart" ausgewählt
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Dienste.
  5. Wählen Sie Alle Microsoft-Dienste ausblenden aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Alle deaktivieren.
    Abbildung : Registerkarte "Dienste"
    Fenster Systemkonfiguration, Registerkarte "Dienste"
  6. Klicken Sie auf OK.
  7. Starten Sie den Computer neu, damit die Änderungen wirksam werden.
  8. Wenn das Problem nicht mehr auftritt, nachdem sämtliche Software nicht mehr geladen wird, können Sie die Registerkarte "Systemstart" verwenden, um das problemverursachende Softwareprogramm zu finden. Wählen Sie alle außer einem Programm auf der Registerkarte "Systemstart" aus und starten Sie den Computer neu. Fahren Sie damit fort, immer ein Softwareprogramm zu deaktivieren und starten Sie den Computer jedes Mal neu, bis das Problem nicht mehr auftritt. Deinstallieren Sie die Software, die das Problem verursacht, oder verhindern Sie, dass diese geladen wird.
  9. Wenn Sie die Arbeit mit dem Systemkonfigurationsprogramm beendet haben, öffnen Sie es erneut und wählen Sie Normaler Systemstart aus. Klicken Sie auf OK.
    Abbildung : Registerkarte "Allgemein" mit Option "Normaler Systemstart"
    Registerkarte "Allgemein" der Systemkonfiguration mit ausgewählter Option "Normaler Systemstart"

Registerkarte "Allgemein"

Verwenden Sie die Registerkarte "Allgemein", um zu verhindern, dass bestimmte Programme zusammen mit Windows gestartet werden. Auf der Registerkarte "Allgemein" sind folgende Auswahlmöglichkeiten verfügbar:
  • Normaler Systemstart – Windows öffnet beim Start alle Anwendungen, die normalerweise zusammen mit Windows gestartet werden sollen.
  • Diagnosesystemstart – Windows startet nur mit den grundlegenden Diensten und Treibern. In dieser Betriebsart können Sie feststellen, ob eine grundlegende Windows-Datei die Ursache des Problems ist.
  • Benutzerdefinierter Systemstart – Diese Option ermöglicht Ihnen, auszuwählen, welche Programme und Dienste geöffnet und welche am Starten gehindert werden sollen.
    Abbildung : Registerkarte "Allgemein"
    Registerkarte "Allgemein" der Systemkonfiguration

Registerkarte "Start"

Auf der Registerkarte "Start" sind die in der Systemdatendatei enthaltenen Konfigurationsoptionen aufgeführt. Im Folgenden werden einige Optionen der Registerkarte "Start" beschrieben.
  • Abgesicherter Start: Minimal – Deaktiviert die Netzwerkeinbindung. Der Systemstart erfolgt im abgesicherten Modus zur Windows-Benutzeroberfläche (Explorer) und es werden nur wichtige Systemdienste ausgeführt.
  • Abgesicherter Start: Alternative Shell – Die Netzwerkeinbindung wird deaktiviert. Der Systemstart erfolgt im abgesicherten Modus zur Eingabeaufforderung und es werden nur wichtige Systemdienste ausgeführt.
  • Abgesicherter Start: Active Directory-Reparatur – Wie "Abgesicherter Start – Minimal", jedoch mit aktivierter Active Directory.
  • Abgesicherter Start: Netzwerk – Wie "Abgesicherter Start – Minimal", jedoch ist die Netzwerkeinbindung aktiviert.
  • Kein GUI-Start – Der Windows-Begrüßungsbildschirm ist während des Startvorgangs deaktiviert.
  • Startprotokollierung – Alle Informationen zum Startvorgang werden in einer Datei gespeichert.
  • Basisvideo – Der Start erfolgt zur Windows-Benutzeroberfläche im minimalen VGA-Modus.
  • Betriebssystem-Startinformationen – Während des Startvorgangs wird jeder Treiber mit seinem Treibernamen angezeigt.
  • Starteinstellungen sollen immer gelten – An der Systemkonfiguration vorgenommene Änderungen werden nicht verfolgt. Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt Änderungen vornehmen möchten, müssen Sie dies manuell tun. Die Option "Normaler Systemstart" auf der Registerkarte "Allgemein" funktioniert nicht, wenn diese Funktion ausgewählt wurde.
  • Zeitlimit – Die Verwendung von Msconfig kann dazu führen, dass für 30 Sekunden das Betriebssystemauswahlfenster angezeigt wird; daher dauert der gesamte Startprozess 30 Sekunden länger. Ändern Sie das Zeitlimit im Feld "Zeitlimit" auf Null, damit das Betriebssystemauswahlfenster beim Start nicht mehr 30 Sekunden lang angezeigt wird.
    Abbildung : Registerkarte "Start"
    Fenster Systemkonfiguration, Registerkarte "Start"

Registerkarte "Dienste"

Auf der Registerkarte "Dienste" werden die Programme aufgelistet, die zusammen mit Windows 7 gestartet oder regelmäßig von Windows ausgeführt werden. Aktivieren oder deaktivieren Sie den Start von Programmen, indem Sie das Kontrollkästchen neben dem Programmnamen aktivieren oder deaktivieren.
Abbildung : Registerkarte "Dienste"
Fenster Systemkonfiguration, Registerkarte "Dienste"

Registerkarte "Systemstart"

Auf der Registerkarte "Systemstart" sind Software-Anwendungen aufgeführt, die nach dem Start von Windows automatisch gestartet werden. Außerdem wird ihr aktueller Status angezeigt (wird ausgeführt bzw. angehalten). Deaktivieren Sie einzelne Anwendungen, indem Sie die Kontrollkästchen neben dem Namen und Pfad deaktivieren.
Deaktivieren Sie folgende Systemstartelemente nur zu Diagnosezwecken:
Hinweis:
Diese Liste ist nicht vollständig. Eine ausführlichere Liste mit Software-Tasks finden Sie im Dokument Verhindern des Öffnens von Programmen beim Start von Windows.
  • HD-Audio-Kontroll-Leiste
  • HP KBD EXE
  • HP Digital Imaging – HP All-in-One-Modellreihe
  • HPRun
  • hpsysdrv
  • HP Total Care Advisor
  • Microsoft Windows-Betriebssystem
  • NVIDIA-Produkte
  • Symantec Technologies-Produkte
Abbildung : Registerkarte "Systemstart"
Fenster Systemkonfiguration, Registerkarte "Systemstart"
Die folgende Liste führt einige Typen von Software-Anwendungen auf, die über die Registerkarte "Systemstart" gestartet werden:
  • Antivirussoftware – Deaktivieren Sie Antivirussoftware nur während der Fehlerbeseitigung. Aktivieren Sie die Antivirussoftware wieder, wenn Sie die Fehlerbeseitigung abgeschlossen haben.
  • Tastatur-Manager – Deaktivieren Sie diese Einträge, um die erweiterten Multimediatasten und den Lautstärkeregler zu deaktivieren.
  • Taskleistensymbole – Deaktivieren Sie diese Einträge, damit die Taskleistensymbole der entsprechenden Anwendungen nicht mehr im Infobereich der Taskleiste (neben der Uhrzeit) angezeigt werden.

Registerkarte "Tools"

Auf dieser Registerkarte sehen Sie eine Liste von Diagnose- und anderen erweiterten Hilfsprogrammen, die Sie zur Verbesserung der Computerleistung ausführen können. Um ein Hilfsprogramm auszuführen, wählen Sie es in der Liste aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Starten.
Abbildung : Registerkarte "Tools"
Fenster Systemkonfiguration, Registerkarte "Tools"


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...