Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP- und Compaq-Desktop-PCs - Informationen zum Geräte-Manager für Windows 7

Dieses Dokument bezieht sich auf HP- und Compaq-Computer mit Windows 7.
Dieses Dokument enthält Informationen zur Verwendung des Geräte-Manager-Dienstprogramms sowie Informationen zu Geräte-Manager-Fehlercodes.
  Hinweis:
Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um die Einstellungen im Geräte-Manager zu ändern. Andere Benutzer können die Einstellungen sehen, aber keine Änderungen vornehmen.
Abbildung : Geräte-Manager
Der Geräte-Manager enthält Informationen zu den in dem Computer eingebauten Geräten. Der Geräte-Manager speichert folgende Informationen:
  • Informationen dazu, ob das Gerät einwandfrei funktioniert (und Fehlermeldungen, falls nicht)
  • Eingebaute Hardwaregeräte
  • IRQ-Anschlüsse
  • Speicherzuweisungen
  • Gerätetreiber
Mit dem Geräte-Manager können Sie Änderungen an den Geräteeigenschaften vornehmen.
Öffnen des Geräte-Managers und Einsehen von Fehlercodes
Gehen Sie folgendermaßen vor, um im Geräte-Manager Fehlercodes anzuzeigen:
  1. Klicken Sie auf Start und geben Sie Geräte-Manager in das Suchfeld ein. Klicken Sie auf Geräte-Manager.
    Abbildung : Öffnen des Geräte-Managers
  2. Doppelklicken Sie auf einen Gerätetyp, um die zu dieser Kategorie gehörenden Geräte anzuzeigen (z. B. mit einem Doppelklick auf Grafikkarte).
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und anschließend auf Eigenschaften.
    Abbildung : Klicken auf "Eigenschaften"
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein, um den Gerätestatus anzuzeigen.
    Abbildung : Beispiel einer normalen Statusmeldung
    Abbildung : Beispiel einer Meldung für ein Statusproblem
      Hinweis:
    Falls mit dem Gerät Probleme auftreten, wird die Art des Problems angezeigt. Unter Umständen werden auch ein Fehlercode und eine Nummer mit einer empfohlenen Fehlerbehebung angezeigt. Weitere Informationen zu Fehlercodes und ihrer Bedeutung finden Sie im Abschnitt Detaillierte Informationen zu Fehlercodes.
    Sie können außerdem durch Klicken auf Nach Lösungen suchen einen Windows-Fehlerbericht an Microsoft senden, falls diese Schaltfläche vorhanden ist.
Erläuterungen zur Registerkarte "Geräte-Manager"
Klicken Sie im Geräte-Manager auf das Pluszeichen (+ ) neben einem Gerätetyp, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Gerät und wählen Sie dann Eigenschaften. Ein Fenster "Eigenschaften" wird angezeigt.
Im Folgenden sind einige der häufig vorkommenden Registerkarten abgebildet. Möglicherweise werden im Fenster "Eigenschaften" weitere, hier nicht aufgeführte Registerkarten aufgeführt, darunter:
  • Details
  • Volumen
  • Erweitert
Klicken Sie auf die Überschrift oder das begleitende Pluszeichen (+), um die Informationen zu erweitern:
  • Das Auswahlfeld unten im Fenster enthält eine Liste mit Geräten, die miteinander im Konflikt stehen. Wenn ein Konflikt besteht, wird in dieser Liste ein Fehlercode angezeigt.
  • Wenn Windows ein Gerät erfolgreich erkennt, ist das Kontrollkästchen Automatisch konfigurieren aktiviert. Das Gerät sollte dann ordnungsgemäß funktionieren.
  • Wenn die Ressourceneinstellungen für ein Gerät auf der Basiskonfiguration <n> beruhen (wobei <n> für eine beliebige Zahl zwischen 0000 und 0009 steht), ist es möglich, die Konfiguration durch Wahl einer anderen Ressourceneinstellung aus der Liste zu ändern.
  • Beruhen die Einstellungen des Geräts nicht auf einer Basiskonfiguration, klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellung ändern, um die Ressourcenwerte manuell anzupassen. Um zum Beispiel den E/A-Bereich zu ändern, gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatisch konfigurieren.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellung ändern.
    3. Klicken Sie auf den für das Gerät passenden E/A-Bereich.
    4. Speichern Sie die neue Einstellung und klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.
    5. Starten Sie den Computer neu, damit die neuen Einstellungen übernommen werden.
Symbolleiste des Geräte-Managers
Mithilfe der Symbolleiste des Geräte-Managers können Sie auf den in Ihrem System eingebauten Geräten verschiedene Handlungen ausführen. Die Schaltflächen der Symbolleiste des Geräte-Managers sind in der folgenden Tabelle erläutert.
Abbildung : Symbole auf der Symbolleiste des Geräte-Managers
Symbol
Definition
Zeigt den Konsolenbaum des Geräte-Managers in der linken Fensterhälfte an bzw. blendet ihn aus.
Zeigt die Eigenschaften des ausgewählten Geräts an.
Öffnet die Hilfe-Dateien des Geräte-Managers (Microsoft-Verwaltungskonsole).
Zeigt das Teilfenster "Aktionen" im Geräte-Manager an, in dem mögliche Aktionen zum Beheben des Problems mit dem Gerät angezeigt werden.
Sucht nach geänderter Hardware.
Aktualisiert ggf. die Treibersoftware für das Gerät.
Deinstalliert das Gerät auf Ihrem System.
Deaktiviert das Gerät auf Ihrem System.
Zurücksetzen eines Treibers
Wenn ein Gerät nach dem Aktualisieren des Treibers fehlschlägt, verwenden Sie den zuvor installierten Treiber.
  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager.
  2. Doppelklicken Sie auf den Gerätenamen. Doppelklicken Sie beispielsweise auf Grafikkarte, um die Geräte in dieser Kategorie anzuzeigen.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und anschließend auf Eigenschaften.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Vorheriger Treiber und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
      Hinweis:
    Wenn die Schaltfläche Vorheriger Treiber nicht ausgewählt werden kann, wurde der Treiber nicht aktualisiert und kann somit auch nicht zurückgesetzt werden.
    Abbildung : Zurücksetzen des Treibers
    Zurücksetzen des Treibers
Fehlersymbole im Geräte-Manager
Im Geräte-Manager werden zum Anzeigen einer bestimmten Fehlerbedingung bei einer bestimmten Systemkomponente die folgenden Symbole verwendet:
Symbol
Definition
Zeigt an, dass bei einem Gerät ein Problem vorliegt. In diesem Zustand funktioniert das Gerät unter Umständen noch normal. Für das betreffende Gerät wird ein Problemcode zur Erläuterung des Problems angezeigt.
Zeigt an, dass das Gerät deaktiviert ist. Ein deaktiviertes Gerät ist im System physisch vorhanden und verbraucht Ressourcen, doch es ist kein Treiber für den geschützten Modus geladen.
Gibt für eine Geräteressource unter "Systemeigenschaften" an, dass die Option "Automatisch konfigurieren" nicht für das Gerät aktiviert ist und die Einstellungen manuell ausgewählt wurden. Dies bedeutet nicht, dass ein problematischer Zustand vorliegt oder das Gerät deaktiviert ist.
Dieses Symbol gibt an, dass der erforderliche (gerätespezifische) Treiber nicht verfügbar ist und ein kompatibler Treiber installiert wurde.
Detaillierte Informationen zu Fehlercodes
Viele der in der folgenden Tabelle beschriebenen Fehler können durch Aktualisieren der Treiber behoben werden. Treiber, BIOS-Patches und Software-Updates finden Sie auf der HP-Suchseite für Treiber- und Software-Downloads. Suchen Sie nach der Modellnummer Ihres PCs, um eine Liste mit verfügbaren Updates anzuzeigen.
  Hinweis:
Wenn Sie Gerät aus dem Geräte-Manager entfernen möchten, klicken Sie in der Liste mit der rechten Maustaste auf den Gerätenamen und anschließend auf Deinstallieren.
Sie können einen Treiber auch über die Registerkarte "Treiber" auf der Seite "Eigenschaften" eines Geräts aktualisieren. Doppelklicken Sie auf einen Gerätenamen, um die Seite "Eigenschaften" im Geräte-Manager anzuzeigen, klicken Sie auf die Registerkarte Treiber und dann auf die Schaltfläche Treiber aktualisieren.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...