Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Notebook PCs  - Identifizieren eines Schadens bei LCD-Displays

Dieses Dokument gilt für HP Notebook PCs mit LCD-Displays.
Wenn Sie einen gesprungenen oder zerbrochenen LCD-Bildschirm haben, verwenden Sie eine der folgenden Optionen um ihn zu reparieren oder zu ersetzen. Eigenreparatur wird nicht empfohlen.
LCD-Displays von Notebook-Computern bestehen aus zwei dünnen Glasschichten, zwischen denen sich ein dunkles Flüssigkristallmaterial befindet. Die Außenfläche des Glases ist mit einer Kunststoffschicht bedeckt. Kunden glauben häufig nicht, dass das LCD-Display gesprungen ist, da sie den Sprung nicht ertasten können. Sprünge im Glas lassen sich jedoch in der Regel anhand der Kunststoffdeckschicht, die nur selten reißt oder bricht, nicht ertasten.
Wenn das Glas des LCD-Displays gesprungen ist, passiert möglicherweise Folgendes:
  • Auf dem Display werden möglicherweise Linien oder Muster angezeigt. Es kann sich um viele oder nur einige wenige Linien handeln.
  • Es treten möglicherweise auch schwarze "Punkte" auf. Dabei kann es sich um Flüssigkristallmaterial handeln, das durch einen Sprung austritt. Wenn Linien auftreten, jedoch keine Flüssigkristallpunkte zu sehen sind, liegt möglicherweise trotzdem ein Sprung vor. Die Flecken sind möglicherweise klein, treten zeitverzögert auf oder werden mit der Zeit größer. Kunden geben häufig an, dass vor dem Versand des Geräts zur Reparatur keine schwarzen Flecken zu sehen waren, dies also bei oder nach dem Versand passiert sein muss.
  • Der Bildschirm ist möglicherweise komplett schwarz, in der Regel lässt sich jedoch ein Muster erkennen, wenn man den Bildschirm aus der Nähe betrachtet.
Dabei muss beachtet werden, dass Linien auf dem LCD-Display auch durch Probleme mit dem Grafiktreiber oder den verwendeten Medien verursacht werden können. Grafiktreiberprobleme können normalerweise durch das Herunterladen und Installieren eines neuen Grafiktreibers behoben werden. Wenn jedoch das LCD-Display gesprungen ist, sollten Sie die folgenden Richtlinien beachten.
Schutz gegen versehentliche Schäden (ADP)
HP bietet seinen Kunden die Möglichkeit, eine Versicherung zum Schutz gegen versehentliche Schäden (ADP) zu erwerben. Diese Versicherung muss vor dem Auftreten eines Schadens erworben werden. Kunden können diesen Schutz bei dem Händler erwerben, bei dem sie auch den Computer gekauft haben.
Vom Kunden verursachte Schäden an einem LCD-Display (CID)
Vom Kunden verursachte Schäden sind von der Standardgarantie nicht abgedeckt. Diese Abdeckung besteht nur beim Erwerb der Versicherung zum Schutz gegen versehentliche Schäden. Bei den meisten beschädigten oder gesprungenen LCD-Displays wird von einem vom Kunden verursachten Schaden ausgegangen.
Es gibt jedoch auch Ausnahmen. Sie sollten sich daher an einen Service-Mitarbeiter wenden, um weitere Informationen zu erhalten. Schäden des Geräts, die bei dessen Reparatur verursacht wurden, zählen ebenfalls zu den Ausnahmen.
Beispiel für vom Kunden verursachte Schäden an einem LCD-Display (CID)
Die folgende Tabelle zeigt Beispiele für beschädigte Displays und übliche Beschreibungen für den Schaden.
Bei all diesen Beispielen handelt es sich um Beschädigungen des Displays, die nicht von der Standardgarantie abgedeckt sind.
CID-Defekt
Beschreibung
Beispiel für beschädigtes LCD-Display
Diagonale oder gezackte Linien und/oder sowohl horizontale als auch vertikale Linien
Diagonale oder gezackte Linien (weißer Bereich in 1) und sowohl horizontale als auch vertikale Linien sind Anzeichen für einen Displayschaden. Wenn nur horizontale oder nur vertikale Linien zu sehen wind, kann dies auf ein defektes Display, jedoch auch auf einen Fehler des Grafiksystems oder ein lockeres internes Grafikkabel zurückzuführen sein.
Diagonale oder horizontale Linien
Diagonale oder horizontale Linien
Verfärbte, helle oder dunkle Displaybereiche
Flüssigkeit ist in das Innere des Displays eingedrungen.
Verfärbte, helle oder dunkle Displaybereiche
Weiße Flecken oder helle Flächen
Auf dem Display sind helle Flächen oder weiße Flecken zu sehen. Dies geschieht in der Regel, wenn ein scharfes Objekt oder eine Kante Druck auf das Display ausübt.
Helle Flecken auf dem Display
Dunkle Flecken, Beispiel eines Mura-Fehlers
Auf dem Display sind dunkle Flecken zu sehen. Diese Pixelfehler werden in der Regel durch Aufschlagen eines scharfen Objekts auf dem Bildschirm verursacht.
Dunkle Flecken auf dem Display
Dunkler Fleck auf dem Display
Dunkler Fleck auf dem Display
Schwarze Flecken oder Punkte mit hellen weißen Bereichen
Das innere Glas ist gesprungen, sodass der Flüssigkristall in bestimmte Bereiche ausgetreten ist (die schwarzen Flecken). Wenn dies geschieht, sind die Bereiche, in denen der Flüssigkristall fehlt, hellweiß.
Schwarze Flecken mit hellen weißen Bereichen
Schwarze Flecken und weiße Bereiche
Schwarze Flecken mit hellen weißen Bereichen
Schwarze Flecken mit hellen weißen Bereichen
Sich über den Bildschirm ziehende schwarze Flecken
Das innere Glas ist gesprungen und der Flüssigkristall läuft nun im Inneren des Displays entlang des Sprungs aus (wird auch als "Bluten" bezeichnet).
Sich über den Bildschirm ziehende schwarze Flecken
Sich über den Bildschirm ziehende schwarze Flecken
Sich über den Bildschirm ziehende schwarze Flecken
Gesprungenes Glas
In extremen Fällen sind möglicherweise das gesprungene Glas sowie schwarze und weiße Kleckse sichtbar.
Zersprungenes Glas mit schwarzen und weißen Flecken
Zersprungenes Glas mit schwarzen und weißen Flecken
Der Schaden an meinem LCD-Display wird nicht durch die Standardgarantie abgedeckt. Was kann ich jetzt tun?
In den meisten Fällen wird dieser Schaden als ein vom Kunden verursachter Schaden betrachtet und ist nicht von der Standardgarantie abgedeckt. Es obliegt daher der Verantwortung des Besitzers, die Reparaturkosten zu tragen, es sei denn, der Besitzer hat zuvor die Versicherung zum Schutz gegen versehentliche Schäden erworben. Wenn die Garantie des Computers abgelaufen ist, kann mit HP eine kostenpflichtige Reparatur vereinbart werden.
Wenn Sie keine Versicherung zum Schutz gegen versehentlichen Schäden erworben haben und nicht für die Reparatur eines beschädigten LCD-Displays zahlen möchten, können Sie einen externen Monitor anschließen und das Notebook so weiterhin verwenden. Alternativ können Sie eine Tastatur, Maus und einen Monitor erwerben und das Notebook wie einen Desktop PC verwenden. LCD-Displayschäden beeinträchtigen den Betrieb des Notebook PCs in der Regel nicht. Sie können auch die Festplatte herausnehmen und sie in einem externen Gehäuse eines anderen Computers verwenden.
Selbstständige Reparatur
Eine selbstständige Reparatur des Notebook-Computers wird für die meisten Benutzer nicht empfohlen. Eine falsche Aktion kann irreparable Schäden am Computer verursachen. Es wird empfohlen, alle Reparaturen von einem erfahrenen, autorisierten Dienstleister durchführen zu lassen. Wenn Sie sich entscheiden, selbst Reparaturen durchzuführen, gehen Sie wie folgt vor, um die richtigen Ersatzteile zu finden und zu bestellen.
  1. Öffnen Sie einen Webbrowser und besuchen Sie die Homepage www.hp.com, klicken Sie dann im oberen Bereich der Seite auf den Link Support und wählen Sie Support & Fehlerbehebung aus.
  2. Geben Sie die Produktbezeichnung oder -nummer ein und klicken Sie auf Los.
    Abbildung : HP-Webseite für Fehlerbehebung
    Abbildung: Suchseite "Produkt-Support & Fehlerbehebung"
  3. Wenn die Suche mehr als einen Treffer ergibt, wählen Sie Ihr Modell aus.
  4. Klicken Sie auf der Supportseite für Ihr Gerät auf Benutzerhandbücher, um das zugehörige Wartungs- und Reparaturhandbuch zu finden.
    Abbildung : Link "Benutzerhandbücher" auf der Supportseite
    Abbildung: Beispiel für eine Supportseite mit der Position des Links "Benutzerhandbücher"
  5. Klicken Sie auf Wartungs- und Reparaturhandbuch, um das Handbuch zu öffnen.
    Abbildung : Beispiel für eine Liste von Handbüchern
    Abbildung: Beispiel für eine Liste von Handbüchern mit dem "Wartungs- und Reparaturhandbuch"
  6. Suchen Sie die Teilenummer sowie die Anweisungen zum Entfernen und Wiedereinsetzen.
    Abbildung : Beispiel für ein Wartungs- und Reparaturhandbuch
    Abbildung: Beispiel für ein Wartungs- und Reparaturhandbuch
  7. Wählen Sie auf der Gerätesupport-Seite auf Produktstartseite und dann auf Produktinformationen.
    Sie können auch im oberen Bereich der Seite auf Kontakt zu HP klicken, um einen Mitarbeiter zu kontaktieren oder eine autorisierte Reparatureinrichtung zu suchen.
    Abbildung : Link "Produktinformationen" auf der Supportseite
    Abbildung: Beispiel für eine Supportseite mit der Position des Links "Produktinformationen"
  8. Klicken Sie auf Garantie & Service.
    Abbildung : Link "Garantie & Service" auf der Seite "Produktinformationen"
    Link "Garantie & Service" auf der Seite "Produktinformationen"
  9. Klicken Sie auf Bestellen von HP-zertifizierten Ersatzteilen.
    Abbildung : Link "Bestellen von HP-zertifizierten Ersatzteilen" auf der Seite "Garantie & Service"
    Link "Bestellen von HP-zertifizierten Ersatzteilen" auf der Seite "Garantie & Service"
    Eine Seite öffnet sich, auf der die Verwendung von HP PartSurfer zum Suchen von Ersatzteilen beschrieben wird. Befolgen Sie die Anweisungen, um den Bestellvorgang abzuschließen und das Ersatzteil zu erwerben.
Es empfiehlt sich, nur Teile von einem autorisierten HP-Reparaturteilhändler zu bestellen. Bei Drittanbietern bestellte Teile funktionieren möglicherweise nicht wie erwartet und können zusätzliche Betriebsprobleme verursachen.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...