Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Willkommen Samsung Drucker Kunden

    Benötigen Sie Unterstützung für Ihren Samsung Drucker? HP ist hier, um zu helfen! Weitere Informationen

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Drucker der Modellreihen HP Photosmart B8550, B8553 und B8558 - Waagerechte Streifen oder Linien im gedruckten Bild

Problem
Waagerechte Linien oder Streifen, die im rechten Winkel zu der Richtung stehen, in der das Papier durch das Gerät geführt wurde, sind auf dem Ausdruck zu finden.
Abbildung : Waagerechte Streifen oder Linien
Lösung
Schritt 1: Überprüfen des Papiers
Wenn Sie Dokumente drucken, stellen Sie sicher, dass sich nur unbenutztes, weißes Normalpapier im Hauptzufuhrfach befindet. Für das Drucken von Fotos empfiehlt HP die Verwendung von HP Advanced-Fotopapier. Stellen Sie sicher, dass das Papier nicht gefaltet oder gebogen ist.
Mehrzweck- oder Inkjet-Papier mit einer Helligkeit von mindestens 90 und einem Gewicht von mindestens 75 g/m² ergibt normalerweise die beste Farbqualität. Wir empfehlen Papier mit dem Symbol der ColorLok-Technik auf der Verpackung.
Abbildung : ColorLok-Symbol
Unterstützte Papiersorten
Papiersorte
Papierformat
Metrische Maße
10 x 15 cm (mit oder ohne Abreißstreifen), Panorama 10 x 30 cm, 13 x 18 cm, A3, A4, A5, A6, B4, B5, E
Angloamerikanische Maße
Karteikarten 3 x 5 Zoll, Karteikarten 4 x 6 Zoll, Karteikarten 5 x 8 Zoll, 3,5 x 5 Zoll, 4 x 6 Zoll (mit oder ohne Abreißstreifen), Panorama 4 x 10 Zoll, Panorama 4 x 11 Zoll, Panorama 4 x 12 Zoll, 5 x 7 Zoll, 8 x 10 Zoll, 11 x 14 Zoll, 11 x 17 Zoll, 12 x 12 Zoll, 13 x 19 Zoll
US
US-Letter, US-Legal, US-Executive, US-Tabloid
Japan
L, 2L, Hagaki, Ofuku Hagaki
Umschläge
Umschlag Nr. 10, A2, C6, DL, Bannerpapier: Bis zu 13 x 44 Zoll
Bannerpapier
Bis zu 13 x 44 Zoll
Schritt 2: Sicherstellen, dass Sie Original-HP-Druckpatronen verwenden
Wiederbefüllte oder wiederaufbereitete Druckpatronen führen häufig zu minderwertigen Druckergebnissen. HP bietet keinen Support bei Druckproblemen, die auf die Verwendung von Druckpatronen zurückzuführen sind, die nicht von HP stammen. Informationen dazu, ob es sich bei der Druckpatrone um eine Fälschung handelt, finden Sie auf der HP Kundensupport-Website unter Why buy HP – fraud information (Warum HP kaufen – Fälschungsschutz) (in englischer Sprache).
Wenn es sich bei der Druckpatrone nicht um eine Original-HP-Druckpatrone handelt, sollten Sie sie durch eine Original-HP-Druckpatrone ersetzen. HP konzipiert Tinten und Papier, die, wenn sie zusammen verwendet werden, ein optimales Druckergebnis liefern.
  Hinweis:
HP kann die Qualität und die Zuverlässigkeit von Verbrauchsmaterialien anderer Hersteller nicht garantieren. Gerätewartungen oder -reparaturen, die auf die Verwendung von Verbrauchsmaterialien anderer Hersteller zurückzuführen sind, fallen nicht unter die Garantie.
Schritt 3: Überprüfen der Tintenfüllstände und Ersetzen fast leerer oder leerer Druckpatronen
Überprüfen Sie die Tintenfüllstände und ersetzen Sie fast leere oder leere Druckpatronen.
  Hinweis:
Die Tintenfüllstände von Druckpatronen anderer Hersteller, wiederbefüllter oder wiederaufbereiteter Druckpatronen können vom Gerät nicht korrekt erkannt werden.
Überprüfen der Tintenfüllstände über das Bedienfeld des Geräts
  1. Drücken Sie "Einrichten" () auf dem Bedienfeld des Geräts.
  2. Drücken Sie den Abwärtspfeil (), um Extras zu markieren, und drücken Sie dann OK.
  3. Drücken Sie den Abwärtspfeil (), um Tintenfüllstand anzeigen zu markieren, und drücken Sie dann OK. Das Bedienfelddisplay zeigt wird die geschätzten Tintenfüllstände der eingesetzten Druckpatronen an.
  Hinweis:
Die Warnmeldungen und die Hinweise in Bezug auf die Tintenfüllstände sind lediglich Schätzwerte, die der besseren Planung dienen. Wenn niedrige Tintenfüllstände angezeigt werden, empfiehlt es sich, eine Ersatzdruckpatrone bereitzuhalten, damit keine Verzögerungen beim Drucken auftreten. Sie müssen Druckpatronen erst ersetzen, wenn die Druckqualität nicht mehr ausreichend ist.
Wenn eine der Druckpatronen fast leer oder leer ist, ersetzen Sie die Druckpatrone. Wenn die Druckpatronen nicht fast leer sind, fahren Sie jetzt mit "Schritt 4: Auswählen höherer Einstellungen für die Druckqualität" fort.
Ersetzen der Druckpatrone
  1. Drücken Sie die Netztaste (), um das Gerät einzuschalten.
  2. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen, indem Sie sie anheben, bis sie einrastet.
    Abbildung : Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Der Druckschlitten fährt zur Mitte des Geräts.
  3. Drücken Sie auf die Nase an der Vorderseite der Druckpatrone, um sie freizugeben, und entfernen Sie sie aus dem Steckplatz.
    Abbildung : Entfernen der Druckpatrone
    Entfernen der Druckpatrone
    • Wenn Sie die schwarze Druckpatrone ersetzen, drücken Sie auf die Nase der Druckpatrone ganz rechts.
    • Wenn Sie eine der anderen Druckpatronen, z. B. die schwarze Fotodruckpatrone, die magentarote, die zyanblaue oder die gelbe, ersetzen, drücken Sie auf die Nase an der jeweiligen Druckpatrone, um sie zu entfernen.
  4. Nehmen Sie die neue Druckpatrone aus der Verpackung, indem Sie den orangefarbenen Abziehstreifen gerade nach hinten ziehen, um die Kunststoffverpackung von der Druckpatrone zu entfernen.
    Abbildung : Entfernen der Kunststoffverpackung
    Entfernen der Kunststoffverpackung
  5. Drehen Sie die orangefarbene Kappe, um sie zu entfernen.
      Hinweis:
    Möglicherweise ist kräftiges Drehen erforderlich, um die orangefarbene Kappe zu entfernen.
    Abbildung : Entfernen der orangefarbenen Kappe
    Entfernen der orangefarbenen Kappe
  6. Schieben Sie die Druckpatrone unter Beachtung der Farbsymbole in den leeren Steckplatz, bis sie einrastet und fest im Steckplatz sitzt.
    Abbildung : Einsetzen der neuen Druckpatrone
    Einsetzen der neuen Druckpatrone
      Vorsicht:
    Heben Sie nicht den Verriegelungshebel am Druckschlitten an, um die Druckpatronen einzusetzen. Dies kann dazu führen, dass die Druckpatronen nicht korrekt sitzen und Druckprobleme verursachen. Die Verriegelung muss in der unteren Position bleiben, damit die Druckpatronen richtig eingesetzt werden können.
      Abbildung : Verriegelung in der unteren Position
      Verriegelung am Druckschlitten in der unteren Position
    1. Druckschlittenverriegelungshebel
    Stellen Sie sicher, dass Sie die Druckpatrone in den Steckplatz einsetzen, der ein Symbol von derselben Form und Farbe wie die Druckpatrone aufweist.
      Hinweis:
    Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6 für jede Druckpatrone, die ersetzt werden muss.
  7. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.
    Abbildung : Schließen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Schließen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
Schritt 4: Auswählen höherer Einstellungen für die Druckqualität
  1. Klicken Sie im verwendeten Softwareprogramm im Menü Datei auf Drucken.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Öffnen des Dialogfelds Eigenschaften.
      Hinweis:
    Je nach Softwareprogramm heißt diese Schaltfläche Eigenschaften, Optionen, Druckereinrichtung, Drucker oder Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Verknüpfungen zum Drucken.
    Es empfiehlt sich, einige oder alle Optionen im Menü Verknüpfungen zum Drucken zu ändern, um die Druckqualität zu erhöhen.
    • Druckqualität: Wählen Sie eine hohe Einstellung für die Druckqualität, z. B. Optimal oder Maximale dpi, aus.
    • Papiersorte: Wenn eine der Optionen der Papiersorte im Gerät genau entspricht, wählen Sie diese Option statt Automatisch aus.
    • Papierformat: Stellen Sie sicher, dass das ausgewählte Papierformat dem im Gerät eingelegten Papier entspricht.
  4. Um zusätzliche Optionen anzuzeigen, klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert. Ändern Sie ggf. die folgende Option:
    Tintenvolumen: Klicken Sie auf das Drop-down-Menü und wählen Sie Ändern aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Ändern, die angezeigt wird, und passen Sie dann die Tintenmenge an, die auf eine Seite gedruckt wird. Um hellere Bilder (weniger Tinte) zu erhalten, ziehen Sie den Schieberegler nach links. Um dunklere Bilder (mehr Tinte) zu erhalten, ziehen Sie den Schieberegler nach rechts. Je geringer die Tintenmenge ist, desto schneller trocknet der Ausdruck.
  5. Klicken Sie auf OK.
Schritt 5: Drucken einer erweiterten Selbsttestseite
  1. Stellen Sie sicher, dass sich unbenutztes, weißes Normalpapier im Format US-Letter, DIN A4 oder US-Legal im Hauptzufuhrfach befindet.
  2. Halten Sie auf dem Bedienfeld des Geräts die Abbruchtaste () gedrückt und drücken Sie dann den Aufwärtspfeil ().
  3. Drücken Sie zweimal die Taste "Fotos drucken" () und drücken Sie dann einmal die Taste zum Entfernen von roten Augen ().
  4. Drücken Sie zweimal den Rechtspfeil () und drücken Sie dann OK, um Spezialberichte auszuwählen.
  5. Drücken Sie einmal den Rechtspfeil () und drücken Sie dann OK, um den erweiterten Selbsttest zu drucken.
    Abbildung : Erweiterter Selbsttestbericht
    Erweiterter Selbsttestbericht
  • Schauen Sie sich die Farbblöcke an. Wenn die Blöcke konturiert und deutlich sind und keine Linien oder Streifen aufweisen, funktioniert der Drucker einwandfrei. Wenn das Druckproblem jedoch weiterhin auftritt, wird das Problem nicht vom Gerät verursacht. Überprüfen Sie die Softwareeinstellungen, die Bilddatei und die Medien. Reinigen Sie nicht die Druckköpfe und ersetzen Sie nicht die Druckpatronen, wenn alle Farbblöcke auf dem Ausdruck vorhanden und gleichmäßig gedruckt sind.
  • Wenn Blöcke Linien oder Streifen aufweisen, fehlen oder nicht gleichmäßig gefärbt sind, liegt ein Problem mit der jeweiligen Druckpatrone oder dem Druckkopf vor. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sicherzustellen, dass die Druckpatronen entlüftet werden und eingerastet sind, um das Gerät auszurichten und um den Druckkopf zu reinigen.
Schritt 6: Sicherstellen, dass die Druckpatronen ordnungsgemäß entlüftet werden
  1. Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist.
  2. Heben Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen an, um sie zu öffnen.
    Abbildung : Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
  3. Drücken Sie auf die Nase an der Vorderseite der einzelnen Druckpatronen, um sie freizugeben, und entfernen Sie sie aus dem Steckplatz.
      Vorsicht:
    Heben Sie nicht den Verriegelungshebel am Druckschlitten an, um die Druckpatronen zu entfernen.
    Abbildung : Entfernen der Druckpatrone
    Entfernen der Druckpatrone
  4. Untersuchen Sie den Entlüftungsbereich bei allen Druckpatronen. Die Entlüftungsöffnung befindet sich über dem HP-Logo an der Oberseite der Druckpatrone.
    Abbildung : Entlüftungsbereich
    Entlüftungsbereich an der Druckpatrone
    • Wenn eine der Druckpatronen noch mit dem orangefarbenen Abziehstreifen versehen ist, entfernen Sie den Abziehstreifen.
      Abbildung : Orangefarbener Abziehstreifen
      Zu entfernender orangefarbener Abziehstreifen
    • Wenn die Entlüftungsöffnung einer Druckpatrone verstopft ist, versuchen Sie, die Entlüftungsöffnung mit einer Nadel zu reinigen.
      Abbildung : Ordnungsgemäß entlüftet
      Ordnungsgemäß entlüftete Druckpatrone
      Abbildung : Verstopfte Entlüftungsöffnung
      Verstopfte Entlüftungsöffnung
  5. Setzen Sie die Druckpatronen wieder ein.
  6. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.
    Abbildung : Schließen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Schließen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
Schritt 7: Sicherstellen, dass die Druckpatronen verriegelt sind
  1. Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist.
  2. Heben Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen an, um sie zu öffnen.
    Abbildung : Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Öffnen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Der Druckschlitten fährt zur Mitte des Geräts.
  3. Stellen Sie sicher, dass die Druckpatronen in die richtigen Steckplätze eingesetzt sind.
    Abbildung : Überprüfen der Druckpatronensteckplätze
    Überprüfen der Druckpatronensteckplätze
    Gleichen Sie die Form des Symbols und die Farbe der Druckpatrone mit dem jeweiligen Symbol und der Farbe des Steckplatzes ab.
  4. Streichen Sie mit einem Finger oben über die Druckpatronen, um Druckpatronen zu finden, die möglicherweise nicht vollständig eingerastet sind.
  5. Drücken Sie auf Druckpatronen, die herausragen. Die Druckpatronen rasten ein.
  6. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.
    Abbildung : Schließen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
    Schließen der Zugangsklappe zu den Druckpatronen
Schritt 8: Ausrichten des Druckers
Wenn die oben aufgeführten Schritte das Problem nicht behoben haben, versuchen Sie, den Drucker neu einzurichten.
  1. Drücken Sie auf dem Bedienfeld des Geräts die Taste "Einrichten" ().
  2. Drücken Sie den Abwärtspfeil (), um Extras zu markieren, und drücken Sie dann OK.
  3. Drücken Sie den Abwärtspfeil (), um Druckkopf ausrichten zu markieren, und drücken Sie dann OK.
Schritt 9: Reinigen des Druckkopfs
Drucken Sie eine weitere erweiterte Selbsttestseite. Wenn Farbblöcke weiterhin Linien oder Streifen aufweisen, probieren Sie das automatische Dienstprogramm zum Reinigen des Druckkopfs aus.
Verwenden Sie eine dieser Methoden, um das automatische Dienstprogramm zum Reinigen der Druckköpfe auszuführen.
Methode 1: Ausführen des automatischen Dienstprogramms über das Bedienfeld
  1. Legen Sie unbenutztes, weißes Normalpapier im Format US-Letter, A4 oder US-Legal in das Hauptzufuhrfach ein.
  2. Drücken Sie auf dem Bedienfeld des Geräts die Taste "Einrichten" (), drücken Sie den Abwärtspfeil (), um Extras zu markieren, und drücken Sie dann OK.
  3. Drücken Sie den Abwärtspfeil (), um Druckkopf reinigen zu markieren, und drücken Sie dann OK. Der Reinigungsvorgang für den Druckkopf wird gestartet.
  4. Drücken Sie eine beliebige Taste auf dem Bedienfeld des Geräts, um zum Menü Extras zurückzukehren.
Methode 2: Ausführen des automatischen Dienstprogramms über HP Solution Center
  1. Legen Sie unbenutztes, weißes Normalpapier im Format US-Letter, A4 oder US-Legal in das Hauptzufuhrfach ein.
  2. Verwenden Sie je nach dem Betriebssystem auf dem Computer eine dieser Anweisungen, um HP Solution Center zu öffnen.
    • Windows Vista: Klicken Sie in der Taskleiste auf das Windows-Symbol (), auf Alle Programme, auf HP und dann auf HP Solution Center.
    • Windows XP: Klicken Sie auf Start, auf Programme, auf HP und dann auf HP Solution Center.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen und dann auf Drucker-Toolbox. Das Fenster "Drucker-Toolbox" wird angezeigt.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Gerätewartung und dann auf Druckkopf reinigen. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Dienstprogramm auszuführen.
  5. Wenn Sie mit der Qualität des Ausdrucks zufrieden sind, klicken Sie auf Fertig.
Schritt 10: Ersetzen der Druckpatrone
Wenn die Druckqualität weiterhin schlecht ist, sind die Druckpatronen möglicherweise fehlerhaft. Ersetzen Sie die Druckpatronen.
Schritt 11: Kontaktaufnehmen mit HP
Wenn die Druckqualität nach dem Ersetzen der Druckpatrone weiterhin schlecht ist, nehmen Sie Kontakt mit HP auf. Der Druckkopf muss möglicherweise ersetzt werden.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...