Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Color LaserJet CP6015 - Menü „Druckqualität"

Menü „Druckqualität“
So zeigen Sie dieses Menü an: Drücken Sie Menü, wählen Sie GERÄT KONFIGURIEREN und dann DRUCKQUALITÄT aus.
Artikel
Unterelement
Werte
Beschreibung
FARBE ANPASSEN
HELLE FARBTÖNE
  • DICHTE CYAN
  • DICHTE MAGENTA
  • DICHTE GELB
  • DICHTE SCHWARZ
Bereich von +5 bis –5. Die Standardeinstellung lautet 0.
Stellen Sie die Helligkeit der hellen Bereiche (Lichter) auf den gedruckten Seiten ein. Bei einem niedrigen Wert werden die hellen Bereiche heller gedruckt, bei einem hohen Wert dunkler.
MITTLERE FARBTÖNE
  • DICHTE CYAN
  • DICHTE MAGENTA
  • DICHTE GELB
  • DICHTE SCHWARZ
Bereich von +5 bis –5. Die Standardeinstellung lautet 0.
Stellen Sie die Helligkeit der Mitteltöne auf den gedruckten Seiten ein. Bei einem niedrigen Wert werden die Mitteltöne heller gedruckt, bei einem hohen Wert dunkler.
DUNKLE FARBTÖNE
  • DICHTE CYAN
  • DICHTE MAGENTA
  • DICHTE GELB
  • DICHTE SCHWARZ
Bereich von +5 bis –5. Die Standardeinstellung lautet 0.
Stellen Sie die Helligkeit der dunklen Bereiche (Schatten) auf den gedruckten Seiten ein. Bei einem niedrigen Wert werden die dunklen Bereiche heller gedruckt, bei einem hohen Wert dunkler.
FARBWERTE WIEDERHERSTELLEN
Stellen Sie die Farbeinstellungen wieder her, indem Sie die Dichtewerte jeder Farbe zurücksetzen.
AUSRICHTUNG EINSTELLEN
Durch Einstellen der Ausrichtung verschieben Sie die Randausrichtung, um das Bild vertikal oder horizontal auf der Seite zu zentrieren. Sie können das Bild auch auf der Vorderseite mit dem Bild auf der Rückseite ausrichten.
TESTSEITE DRUCKEN
Drucken Sie eine Testseite mit den Einstellungen für die Registrierung.
QUELLE
ALLE ZUFUHRFÄCHER
FACH 1
FACH 2
FACH <X> (X = 3, 4 oder 4)
Wählen Sie ein Quellen-Einzugsfach für das Drucken der Seite AUSRICHTUNG EINSTELLEN aus.
FACH X ANPASSEN
  • X1-VERSCHIEBUNG
  • X2-VERSCHIEBUNG
  • Y-VERSCHIEBUNG
Verschieben Sie von -20 bis 20 entlang der X-Achse bzw. der Y-Achse. Die Voreinstellung ist 0.
Führen Sie den Ausrichtungsvorgang für jedes einzelne Fach aus.
Wenn ein Bild erstellt wird, scannt das Produkt über die Seite von einer Seitenkante zur anderen, wobei das Blatt von oben nach unten in das Produkt eingezogen wird.
Die Scannrichtung wird als X bezeichnet. X1 ist die Scannrichtung für die erste Seite eines beidseitigen Blattes. X2 ist die Scannrichtung für die zweite Seite eines beidseitigen Blattes. Die Einzugsrichtung wird mit Y bezeichnet.
AUTOM. ERKENNUNG
FACH 1 ERKENNUNG
VOLLST. ERKENNUNG
ERWEIT. ERKENNUNG
NUR TRANSP.-FOLIE
Legt als Erkennungsoption für Fach 1 den Modus AUTOM. ERKENNUNG fest.
Wenn VOLLST. ERKENNUNG ausgewählt wird, erkennt das Produkt Normalpapier, schweres Papier, Glanzpapier, strapazierfähiges Papier und Transparentfolien.
Wenn ERWEIT. ERKENNUNG ausgewählt wird, erkennt das Produkt Normalpapier, schweres Papier, Glanzpapier, strapazierfähiges Papier und Transparentfolien. Es erkennt nur die erste Seite. Bei Transparentfolien hingegen erkennt es jede Seite. Alle Zuführfächer (1 – 5) verfügen über diese Funktion.
Wenn NUR TRANSP.-FOLIE ausgewählt ist, erkennt das Gerät nur Overhead-Transparentfolien und andere Arten von Transparentfolien.
FACH <X> ERKENNUNG
VOLLST. ERKENNUNG
ERWEIT. ERKENNUNG
NUR TRANSP.-FOLIE
Legt als Erkennungsoption für Fach 2 und optionale Fächer 3, 4 und 5 den Modus AUTOM. ERKENNUNG fest.
Wenn ERWEIT. ERKENNUNG ausgewählt wird, erkennt das Produkt Normalpapier, Glanzpapier, strapazierfähiges Papier und Transparentfolien.
Wenn NUR TRANSP.-FOLIE ausgewählt ist, erkennt das Gerät nur Overhead-Transparentfolien und andere Arten von Transparentfolien.
PAPIERTYPEN ANPASSEN
  • <TYP> - Liste von Papiertypen
Manchmal müssen Sie eventuell das Produkt für einen bestimmten Papiertyp oder eine bestimmte Umgebung anpassen, um die Druckqualität zu erhöhen.
Um die werkseitigen Standardeinstellungen für einen bestimmten Papiertyp außer Kraft zu setzen, wählen Sie den betreffenden Papiertyp aus, und nehmen Sie eine oder mehrere der drei im Folgenden beschriebenen Anpassungen vor.
Außerdem können Sie HP-fremde Medientypen einem anderen Druckmodus zuordnen. Dies wird allerdings nicht empfohlen.
MODUS OPT HGLANZ
AUS (Standard)
EIN
Legen Sie für diese Einstellung EIN fest, um eine stabile Leistung im Hochglanzmodus zu erzielen. Durch diese Einstellung wird die Druckgeschwindigkeit verringert.
WIDERSTANDSMODUS
NORMAL (Standard)
HOCH
NIEDRIG
NORMAL ist die Standard-Einstellung.
Mit der Einstellung HOCH wird die sekundäre Transfervorspannung erhöht. Verwenden Sie diese Einstellung, wenn auf bestimmten Papiertypen verblassende Bilder oder Tonerkonturen auftreten. Diese Probleme treten auf der zweiten Seite einer im Duplexdruck bedruckten Seite häufig verstärkt auf. Diese Probleme treten in Umgebungen mit hoher Temperatur und Luftfeuchtigkeit oder bei beschichtetem Papier häufiger auf.
Verwenden Sie die Einstellung NIEDRIG für leichte oder dünne Medien in Umgebungen mit geringer Temperatur und Luftfeuchtigkeit, und wenn stark fleckige, verzerrte oder körnige Bilder oder Bilder mit fehlendem Toner auftreten. Mit dieser Einstellung wird die sekundäre Transfervorspannung reduziert.
AUSWURFMODUS
NORMAL (Standard)
EIN
Wählen Sie ON aus, wenn auf Druckjobs Tonerklumpen oder Tonerspritzer auftreten. Diese Probleme treten in Umgebungen mit niedriger Temperatur und Luftfeuchtigkeit bei leichtem oder dünnem Papier auf. Dieses Problem kann eventuell bei Duplexjobs häufiger auftreten.
DRUCKMODI
AUTOM. ERKENNUNG (Standard)
NORMAL
MODUS TRANSP.-FOLIE
<WEITERE DRUCKMODI>
Ermöglicht das Ändern des Druckmodus für HP-fremde Papiertypen. Das kann sich auf die Druckqualität auswirken.
Wenn die AUTOM. ERKENNUNG aktiviert ist, wählt der Mediensensor des Produkts den optimalen Druckmodus aus.
MODI WIEDERHERSTELLEN
Verwenden Sie diese Funktion, um alle Einstellungen im Papiertypenmodus wieder auf die werksseitigen Einstellungen zurückzusetzen.
OPTIMIEREN
PAPIERWÖLBUNG
NORMAL (Standard)
REDUZIERT
Um das Wölben des Papiers zu verringern, legen Sie diese Option auf REDUZIERT fest. Dadurch wird die volle Geschwindigkeit auf 10 S/Min (statt 40 S/Min) und 75 %-Geschwindigkeit auf 7,5 S/Min (statt 30 S/Min) reduziert.
VORDREHUNG
AUS (Standard)
EIN
Legen Sie diese Option auf EIN fest, wenn auf den Seiten horizontale Streifen auftreten. Durch diese Funktion wird die Aufwärmzeit des Produkts verlängert.
FIXIERER TEMP
NORMAL (Standard)
WECHSELN 1
WECHSELN 2
WECHSELN 3
Reduziert die Temperatur des Fixierers, um einen heißen Offset zu verhindern.
Wenn Sie ein schwach sichtbares Bild der Seite am unteren Seitenrand oder auf der nachfolgenden Seite sehen, sollten Sie sich zunächst vergewissern, dass die Einstellungen für Papiersorte und Druckmodus dem verwendeten Papier entsprechen. Wenn Sie weiterhin Doppelbilder auf den Druckjobs sehen, wählen Sie für die Funktion „Fixierer Temp“ eine der Einstellungen für „Wechseln“. Probieren Sie zuerst die Einstellung Wechseln 1, um zu ermitteln, ob das Problem dadurch behoben wird. Wenn dieses Problem weiterhin auftritt, versuchen Sie Wechseln 2 und dann Wechseln 3. Bei den Einstellungen Wechseln 2 und Wechseln 3 kann eine zusätzliche Verzögerung zwischen Jobs auftreten.
FACH 1
NORMAL (Standard)
WECHSELN
Wenn beim Drucken von Fach 1 auf der Rückseite des Papiers Flecke auftreten, legen Sie den Modus auf WECHSELN fest. Dadurch wird die Häufigkeit des Reinigungszyklus erhöht.
MODUS HGLANZ
NORMAL (Standard)
HOCH
Gewählt, wenn stabiler Hochglanz erforderlich ist.
Wählen Sie für diese Funktion die Einstellung HOCH für Hochglanz-Druckjobs wie beispielsweise Fotos, wenn Sie nach dem Ausdruck der ersten Seite eine Abnahme des Hochglanz-Finishs feststellen. Durch diese Einstellung wird die Druckleistung für alle Papiertypen reduziert.
LEICHTE MEDIEN
AUTOM. (Standard)
EIN
Verhindert das Umwickeln der Fixiereinheit mit leichtem Papier.
Wählen Sie für diese Funktion die Einstellung EIN, wenn Sie häufig Meldungen über einen Verzögerungsstau im Fixierer oder Wrapstau im Fixierer sehen, insbesondere beim Bedrucken von leichtem Papier oder bei Jobs mit starker Tonerdeckung.
MEDIENTEMP
NORMAL (Standard)
REDUZIERT
Wählen Sie für diese Funktion die Einstellung REDUZIERT, wenn Papier im Ausgabefach zusammenklebt.
UMGEBUNG
AUS (Standard)
EIN
Optimiert die Leistung in Umgebungen mit sehr geringer Temperatur.
Wählen Sie für diese Funktion EIN, wenn das Produkt in einer Umgebung mit geringer Temperatur verwendet wird und Probleme mit der Druckqualität auftreten, z.B. Blasen im gedruckten Bild.
NETZSPANNUNG
AUS (Standard)
EIN
Optimiert die Leistung unter Bedingungen mit geringer Spannung.
Wählen Sie für diese Funktion EIN aus, wenn das Produkt in einer Umgebung mit geringer Spannung verwendet wird und Probleme mit der Druckqualität auftreten, z.B. Blasen im gedruckten Bild.
REINIGUNGSHÄUFIGKEIT
NORMAL (Standard)
WECHSELN
Wählen Sie für diese Funktion die Einstellung WECHSELN aus, wenn Sie bei der gedruckten Ausgabe Mängel sehen, die sich in Abständen von jeweils 38 mm (1,5") wiederholen. Mit dieser Funktion wird die Reinigungshäufigkeit der Walze C erhöht. Durch die Auswahl der Einstellung Wechseln für diese Funktion wird darüber hinaus möglicherweise die Druckgeschwindigkeit reduziert und die Verbrauchsmaterial-Austauschhäufigkeit erhöht.
VORSPANNUNG D-KONTAKT
NORMAL (Standard)
WECHSELN
Wählen Sie für diese Funktion die Einstellung WECHSELN aus, wenn Sie kurze weiße vertikale Linien in der gedruckten Ausgabe sehen. Durch die Einstellung Wechseln werden darüber hinaus möglicherweise dunkle Flecken in der gedruckten Ausgabe hervorgerufen, weshalb Sie diese Einstellung zunächst bei einigen Druckjobs testen sollten.
AUFFANGBEHÄLTER
NORMAL (Standard)
WECHSELN
Probieren Sie für diese Funktion die Einstellung WECHSELN aus, wenn Sie in der gedruckten Ausgabe längsgerichtete Tonerstreifen sehen, insbesondere bei Jobs mit geringer Tonerdeckung.
HINTERGRUND
AUS (Standard)
EIN
Wählen Sie EIN aus, wenn Sie Seiten mit schattiertem Hintergrund drucken. Durch die Nutzung dieser Funktion wird der Glanzgrad möglicherweise reduziert.
MODUS SCHWER
30 S/MIN (Standard)
24 S/Min
Die Standardeinstellung ist 30 S/MIN. Wählen Sie die Option 24 S/MIN aus, um die Geschwindigkeit zu reduzieren und die Fixierung schwerer Papiere zu verbessern.
ÜBERWACHUNGSSTEUERUNG
EIN (Standard)
AUS
Verbessert die Farbstabilität durch Anpassung der Vorspannung. Diese Einstellung sollte auf EIN festgelegt bleiben.
OPTIMIERUNG WIEDERHERSTELLEN
Verwenden Sie diese Funktion, um alle Einstellungen im Menü „Optimieren“ auf die werksseitigen Werte zurückzusetzen.
JETZT SCHNELL KALIBRIEREN
Führt eine partielle Produktkalibrierung durch.
JETZT VOLLSTÄNDIG KALIBRIEREN
Führt alle Produktkalibrierungen durch.
NEUTRALE KALIBR.
KALIBRIERQUELLE
FACH 1 <FORMAT/TYP>
FACH 2 <FORMAT/TYP>
FACH <X> <FORMAT/TYP>
Durch diese Menüoption wird das Tonergemisch beeinflusst, um neutrale Farben für Farbdruckjobs zu optimieren. Ein spezieller Sensor misst Farbe auf drei speziell gedruckten Seiten von einem ausgewählten Fach und passt die Farbparameter an. Dadurch wird die Tonermenge für Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz korrigiert und somit die Farbkonsistenz verbessert.
Wählen Sie Quellfach, Papiertyp und Papierformat für die Kalibrierungsseite aus.
Um die Kalibrierung für verschiedene Papiertypen durchzuführen, legen Sie das gewünschte Papier in ein Fach, wählen Sie diese Menüoption aus, und geben Sie dann das betreffende Fach an.
KALIBRIERUNGSTYP
<TYP>
Diese Option ist nur verfügbar, wenn der ausgewählte Fachtyp auf BELIEBIG festgelegt ist.
KALIBRIERUNGSZEIT
<FORMAT>
Diese Option ist nur verfügbar, wenn der ausgewählte Fachtyp auf BELIEBIG oder ALLE BENUTZERDEF. festgelegt ist.
MASSEINHEIT
ZOLL
MILLIMETER
Die Maßeinheit für benutzerdefinierte Papierformate. Diese Option ist nur verfügbar, wenn das ausgewählte Papierformat auf BENUTZERDEFINIERT festgelegt ist.
BREITE
Die Länge des benutzerdefinierten Papierformats. Diese Option ist nur verfügbar, wenn das ausgewählte Papierformat auf BENUTZERDEFINIERT festgelegt ist.
LÄNGE
Die Breite des benutzerdefinierten Papierformats. Diese Option ist nur verfügbar, wenn das ausgewählte Papierformat auf BENUTZERDEFINIERT festgelegt ist.
AUTOM. NEUTRALE KALIBR.
EIN
AUS
Über diese Menüoption wird gesteuert, ob der Vorgang NEUTRALE KALIBR. automatisch ausgeführt wird. Wenn Sie EIN auswählen, führt das Produkt die Kalibrierung automatisch aus, wenn Umgebungsbedingungen dies erfordern. Drei Kalibrierungsseiten werden gedruckt. Sie können diese Seiten entsorgen, wenn die Kalibrierung abgeschlossen ist.
AUFLÖSUNG
Image Ret 4800 (Standard)
1200 x 600 dpi
Legt die Auflösung fest, mit der das Produkt druckt. Der Standardwert ist Image Ret 4800. Probieren Sie die Einstellung 1200 x 600 dpi aus, um das Drucken von detaillierten Linien oder kleinem Text zu verbessern.
RANDSTEUERUNG
AUS
HELL
NORMAL (Standard)
MAXIMUM
Mit der Einstellung Randkontrolle wird die Wiedergabe der Kanten festgelegt. Die Randsteuerung umfasst zwei Komponenten: adaptives Halbtonverfahren und Trapping. Durch das adaptive Halbtonverfahren wird die Kantenschärfe verbessert. Durch das Trapping wird die Registerhaltigkeit von Farben verbessert, indem die Kanten von angrenzenden Objekten geringfügig überlappt werden.
  • AUS deaktiviert sowohl Trapping als auch adaptives Halbtonverfahren.
  • HELL legt Trapping auf Minimum fest, adaptives Halbtonverfahren ist aktiviert.
  • NORMAL ist die Standardeinstellung für Trapping. Trapping ist auf mittlerer Stufe und adaptives Halbtonverfahren ist aktiviert.
  • MAXIMUM ist die aggressivste Trapping-Einstellung. Adaptives Halbtonverfahren ist aktiviert.
REINIGUNGSSEITE VERARBEITEN
Mit dieser Funktion können Sie eine Reinigungsseite erstellen und verarbeiten, mit der die Druckwalzen im Fixierer von überschüssigem Toner gereinigt werden sollen. Während des Reinigungsvorgangs wird eine leere Seite gedruckt. Die Seite kann entsorgt werden.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...