HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

    Informationen
    Windows 10-Update Probleme beheben

    Windows 10-Aktualisierungsprobleme auf einem HP PC oder Drucker beheben – Klick hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP LaserJet M1005 MFP - Druckprobleme und ihre Lösungen

Probleme mit der Druckqualität

Gelegentlich treten Probleme mit der Druckqualität auf. Mithilfe der Informationen in den folgenden Abschnitten können Sie diese Probleme identifizieren und lösen.

Verbessern der Druckqualität

Verwenden Sie die Druckqualitätseinstellungen, um Probleme mit der Druckqualität zu vermeiden.

Grundlegendes zu Druckqualitätseinstellungen

Druckqualitätseinstellungen beeinflussen die Helligkeit oder Dunkelheit des Ausdrucks auf der Seite und den Stil, in dem die Grafiken gedruckt werden. Mithilfe der Druckqualitätseinstellungen können Sie auch die Druckqualität für einen bestimmten Medientyp optimieren.
Sie können die Einstellungen in den Geräteeigenschaften je nach Art der Druckaufträge ändern. In Abhängigkeit von dem von Ihnen verwendeten Druckertreiber sind die folgenden Einstellungen verfügbar:
  • 600 dpi
  • FastRes 1200: Mit dieser Einstellung wird mit derselben Auflösung gedruckt wie bei der Standardeinstellung. Sie können jedoch die Skalierungsmuster ändern.
Hinweis:
Durch Änderung der Auflösung kann sich die Formatierung des Texts ändern.
So ändern Sie vorübergehend die Druckqualitätseinstellungen
Um die Druckqualitätseinstellungen nur für das aktuelle Softwareprogramm zu ändern, öffnen Sie die Eigenschaften über das Menü Druckereinrichtung in dem Programm, das Sie zum Drucken verwenden.
So ändern Sie die Druckqualitätseinstellungen für alle weiteren Druckaufträge
Unter Windows 2000:
  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf Start, wählen Sie Einstellungen aus und klicken Sie dann auf Drucker.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerätesymbol.
  3. Klicken Sie auf Eigenschaften (in Windows 2000 können Sie auch auf Druckeinstellungen klicken).
  4. Ändern Sie die Einstellungen und klicken Sie auf OK.
Windows XP:
  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf Start und danach auf Drucker und Faxgeräte.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerätesymbol.
  3. Klicken Sie auf Eigenschaften oder auf Druckeinstellungen.
  4. Ändern Sie die Einstellungen und klicken Sie auf OK.

Identifizieren und Korrigieren von Druckfehlern

Verwenden Sie die Checkliste und die Tabellen mit Druckqualitätsproblemen in diesem Abschnitt, um Probleme mit der Druckqualität zu lösen.

Checkliste zur Druckqualität

Allgemeine Probleme mit der Druckqualität können Sie mithilfe der folgenden Checkliste lösen:
  1. Vergewissern Sie sich, dass das verwendete Papier oder die Druckmedien den Spezifikationen von HP entsprechen. Mit glatterem Papier erzielen Sie in der Regel bessere Ergebnisse.
  2. Wenn Sie ein spezielles Druckmedium verwenden, wie z. B. Etiketten, Transparentfolien, Glanzpapier oder Briefkopf, vergewissern Sie sich, dass Sie nach Typ gedruckt haben.
  3. Drucken Sie einen Konfigurationsbericht über das Bedienfeld des Geräts.
    • Wenn die Seite nicht richtig gedruckt wird, ist das Problem bei der Hardware zu suchen. Wenden Sie sich an HP Customer Care.
  4. Drucken Sie eine Testseite über das Bedienfeld des Geräts. Wenn die Seite gedruckt wird, ist das Problem beim Druckertreiber zu suchen.
    • Verwenden Sie den Druckerinstallations-Assistenten im Dialogfeld Drucker (oder Drucker und Faxgeräte unter Windows XP), um den richtigen Treiber zu installieren.
  5. Versuchen Sie, von einem anderen Programm aus zu drucken. Wird die Seite richtig gedruckt, ist das Problem bei dem Programm zu suchen, von dem aus Sie gedruckt haben.
  6. Starten Sie den Computer und das Gerät neu und wiederholen Sie den Druckversuch. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, schauen Sie nach unter .

Allgemeine Probleme mit der Druckqualität

In den folgenden Beispielen wird Papier im Letter-Format verwendet, das mit der kurzen Kante zuerst durch das Gerät läuft. Diese Beispiele veranschaulichen Probleme, die sich auf alle gedruckten Seiten auswirken würden. In den anschließenden Themen werden die typische Ursache und die Lösung für jedes dieser Beispiele aufgeführt.
Problem
Ursache
Lösung
Ausdruck ist hell oder verblichen.
Druckqualitätsillustration
Die Medien entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen von HP.
Verwenden Sie Druckmedien, die den Spezifikationen von HP entsprechen.
Die Druckpatrone hat möglicherweise einen niedrigen Füllstand.
Ersetzen Sie die Druckpatrone.
Wenn die Druckpatrone weder gering gefüllt noch leer ist, überprüfen Sie, ob möglicherweise die Tonerwalze beschädigt ist. Wenn dies der Fall ist, ersetzen Sie die Druckpatrone.
Wenn die ganze Seite hell ist, ist die Einstellung der Druckdichte zu hell oder der EconoMode ist eingeschaltet.
Stellen Sie die Druckdichte ein und deaktivieren Sie den EconoMode in den Geräteeigenschaften.
Tonerflecke sind sichtbar.
Druckqualitätsillustration
Die Medien entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen von HP.
Verwenden Sie Druckmedien, die den Spezifikationen von HP entsprechen.
Möglicherweise muss der Papierpfad gereinigt werden.
Reinigen Sie den Papierpfad.
Es kommt zu Aussetzern.
Druckqualitätsillustration
Möglicherweise ist ein Einzelblatt der Druckmedien mangelhaft.
Versuchen Sie, den Druckauftrag erneut auszuführen.
Der Feuchtigkeitsgehalt des Papiers ist ungleichmäßig verteilt oder auf der Oberfläche des Papiers sind feuchte Flecken.
Versuchen Sie es mit anderem Papier, z. B. mit qualitativ hochwertigem Papier, das für Laserdrucker geeignet ist.
Der Papierposten ist fehlerhaft. Das Herstellungsverfahren kann dazu führen, dass Toner in einigen Bereichen nicht angenommen wird.
Versuchen Sie es mit anderem Papier, z. B. mit qualitativ hochwertigem Papier, das für Laserdrucker geeignet ist.
Die Druckpatrone ist möglicherweise defekt.
Ersetzen Sie die Druckpatrone.
Wenn der Fehler weiterhin auftritt, wenden Sie sich an den HP Customer Care.
Senkrechte Streifen oder Balken werden auf der Seite angezeigt.
Druckqualitätsillustration
Die Druckpatrone hat möglicherweise einen niedrigen Füllstand oder sie ist defekt.
Ersetzen Sie die Druckpatrone.
Der Umfang der Hintergrundtonerschattierung ist inakzeptabel.
Die Medien entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen von HP.
Verwenden Sie anderes Papier mit leichterem Flächengewicht.
Die Einzelblattzuführung ist möglicherweise nicht richtig installiert.
Vergewissern Sie sich, dass die Einzelblattzuführung richtig angebracht ist.
Sehr trockene Bedingungen (niedrige Feuchtigkeit) können den Umfang der Hintergrundschattierung erhöhen.
Prüfen Sie die Geräteumgebung.
Die Druckpatrone hat möglicherweise einen niedrigen Füllstand.
Ersetzen Sie die Druckpatrone.
Toner schmiert auf den Medien.
Druckqualitätsillustration
Die Medien entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen von HP.
Verwenden Sie Druckmedien, die den Spezifikationen von HP entsprechen.
Wenn der Toner an der Vorderkante des Papiers schmiert, sind die Medienführungen verschmutzt oder im Druckpfad haben sich Ablagerungen angesammelt.
Reinigen Sie die Medienführungen und den Papierpfad.
Die Druckpatrone hat möglicherweise einen niedrigen Füllstand.
Ersetzen Sie die Druckpatrone.
Die Fixierertemperatur ist möglicherweise zu niedrig.
Vergewissern Sie sich, dass im Druckertreiber der entsprechende Medientyp ausgewählt wurde.
Der Toner schmiert leicht bei Berührungen.
Druckqualitätsillustration
Das Gerät ist nicht für den Medientyp konfiguriert, auf dem Sie drucken möchten.
Wählen Sie im Druckertreiber die Registerkarte Papier aus und legen Sie für Typ den Medientyp fest, auf dem Sie drucken. Die Druckgeschwindigkeit kann niedriger sein, wenn Sie schweres Papier verwenden.
Die Medien entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen von HP.
Verwenden Sie Druckmedien, die den Spezifikationen von HP entsprechen.
Möglicherweise muss der Papierpfad gereinigt werden.
Reinigen Sie das Gerät.
Die Stromversorgung ist möglicherweise defekt.
Schließen Sie das Gerät direkt an eine Netzsteckdose und nicht über eine Steckdosenleiste an.
Die Druckpatrone hat möglicherweise einen niedrigen Füllstand.
Ersetzen Sie die Druckpatrone.
Markierungen sind wiederholt und in regelmäßigen Abständen auf der Seite zu sehen.
Druckqualitätsillustration
Das Gerät ist nicht für den Medientyp konfiguriert, auf dem Sie drucken möchten.
Vergewissern Sie sich, dass im Druckertreiber der entsprechende Medientyp ausgewählt wurde. Die Druckgeschwindigkeit kann niedriger sein, wenn Sie schweres Papier verwenden.
An internen Komponenten haftet möglicherweise Toner.
Das Problem wird in der Regel nach einigen Seiten automatisch korrigiert.
Möglicherweise muss der Papierpfad gereinigt werden.
Reinigen Sie das Gerät.
Die Druckpatrone ist möglicherweise beschädigt.
Wenn sich wiederholt eine Markierung an der gleichen Stelle auf der Seite zeigt, installieren Sie eine neue HP-Druckpatrone.
Die gedruckte Seite enthält falsch gebildete Zeichen.
Druckqualitätsillustration
Die Medien entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen von HP.
Verwenden Sie ein anderes Papier, z. B. qualitativ hochwertiges Papier, das für Laserdrucker geeignet ist.
Wenn Zeichen falsch gebildet werden und einen wellenartigen Effekt produzieren, erfordert der Laserscanner u. U. Wartung.
Stellen Sie fest, ob das Problem auch auf dem Konfigurationsbericht auftritt. Wenn dies der Fall ist, wenden Sie sich an HP Customer Care.
Die gedruckte Seite ist gewellt.
Druckqualitätsillustration
Das Gerät ist nicht für den Medientyp konfiguriert, auf dem Sie drucken möchten.
Vergewissern Sie sich, dass im Druckertreiber der entsprechende Medientyp ausgewählt wurde.
Wenn das Problem bestehen bleibt, wählen Sie einen Medientyp aus, bei dem eine niedrigere Fixierertemperatur verwendet wird, wie z. B. Transparentfolien oder leichte Medien.
Die Medien lagen möglicherweise zu lang im Zufuhrfach.
Wenden Sie den Druckmedienstapel im Fach. Versuchen Sie auch, die Medien im Zufuhrfach um 180° zu drehen.
Der Papierpfad wellt die Medien.
Verwenden Sie die Einstellung Weniger Wellen des Papiers.
Die Medien entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen von HP.
Verwenden Sie ein anderes Papier, z. B. qualitativ hochwertiges Papier, das für Laserdrucker geeignet ist.
Sowohl hohe Temperaturen als auch Feuchtigkeit können dazu führen, dass das Papier Wellen schlägt.
Prüfen Sie die Geräteumgebung.
Text oder Grafiken sind auf der gedruckten Seite verzerrt.
Druckqualitätsillustration
Die Medien wurden möglicherweise falsch geladen oder das Zufuhrfach ist zu voll.
Überprüfen Sie, ob die Medien richtig eingelegt sind und ob die Medienführungen nicht zu fest oder zu locker am Stapel anliegen.
Die Medien entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen von HP.
Verwenden Sie ein anderes Papier, z. B. qualitativ hochwertiges Papier, das für Laserdrucker geeignet ist.
Die gedruckte Seite enthält Falten oder Knitter.
Druckqualitätsillustration
Die Medien wurden möglicherweise falsch geladen oder das Zufuhrfach ist zu voll.
Wenden Sie den Papierstapel im Zufuhrfach oder drehen Sie das Papier im Zufuhrfach um 180°.
Überprüfen Sie, ob die Medien richtig eingelegt sind und ob die Medienführungen nicht zu fest oder zu locker am Stapel anliegen.
Die Medien entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen von HP.
Verwenden Sie ein anderes Papier, z. B. qualitativ hochwertiges Papier, das für Laserdrucker geeignet ist.
Der Papierpfad wellt die Medien.
Verwenden Sie die Einstellung Weniger Wellen des Papiers.
Luftblasen in Umschlägen können dazu führen, dass diese knittern.
Entfernen Sie den Umschlag, glätten Sie ihn und versuchen Sie erneut zu drucken.
Die gedruckten Zeichen sind von Toner umgeben.
Druckqualitätsillustration
Die Medien sind möglicherweise falsch eingelegt.
Wenden Sie den Papierstapel im Fach.
Wenn große Mengen Toner um die Zeichen herum zu sehen sind, könnte das am hohen Flächenwiderstand des Papiers liegen.
Verwenden Sie ein anderes Papier, z. B. qualitativ hochwertiges Papier, das für Laserdrucker geeignet ist.
Ein Bild, das oben auf der Seite (in Schwarz) erscheint, wird weiter unten auf der Seite (in einem grauen Feld) wiederholt.
Druckqualitätsillustration
Möglicherweise beeinflussen Softwareeinstellungen das Drucken von Bildern.
Ändern Sie im Softwareprogramm den Ton (Dunkelheit) des Feldes, in dem das wiederholte Bild angezeigt wird.
Drehen Sie die ganze Seite im Softwareprogramm um 180°, um das hellere Bild zuerst zu drucken.
Die Reihenfolge der Bilder kann den Ausdruck beeinflussen.
Ändern Sie die Reihenfolge, in der die Bilder gedruckt werden. Drucken Sie zum Beispiel das hellere Bild oben auf der Seite und das dunklere Bild weiter unten auf der Seite.
Eine Überspannung könnte das Gerät beeinflusst haben.
Wenn der Fehler später in einem Druckauftrag auftritt, schalten Sie das Gerät 10 Minuten lang aus und schalten Sie es dann wieder ein, um den Druckauftrag neu zu starten.

Probleme mit der Medienhandhabung

Lesen Sie die Informationen in diesem Abschnitt, wenn am Gerät Probleme mit der Medienhandhabung auftreten.

Richtlinien für Druckmedien

  • Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn das Papier von guter Qualität ist und keine Schnitte, Kerben, Risse, Flecken, Partikel, Staub, Knitter, Fehlerstellen, Klammern und gewellte oder gebogene Kanten enthält.
  • Verwenden Sie für einen Druck höchster Qualität einen glatten Papiertyp. Mit glatteren Medien erzielen Sie in der Regel bessere Ergebnisse.
  • Wenn Sie nicht sicher sind, welchen Papiertyp Sie einlegen (z. B. Bond-Papier oder Recyclingpapier), prüfen Sie das Etikett auf der Verpackung des Papiers.
  • Verwenden Sie keine Medien, die nur für Inkjet-Drucker vorgesehen sind. Verwenden Sie Medien, die speziell für LaserJet-Drucker ausgelegt sind.
  • Verwenden Sie keine Briefbögen, die mit nicht hitzebeständigen Druckfarben gedruckt wurden, z. B. solchen, die bei manchen Arten der Thermografie verwendet werden.
  • Verwenden Sie keine Briefbögen mit erhabenen oder geprägten Elementen.
  • Das Gerät fixiert den Toner mithilfe von Hitze und Druck auf dem Papier. Vergewissern Sie sich, dass in Farbpapier oder vorgedruckten Formularen Druckfarben verwendet werden, die mit dieser Fixierertemperatur (200 °C/0,1 Sekunden lang) kompatibel sind.
  Vorsicht:
Bei Nichtbefolgung dieser Richtlinien kann es zu Papierstaus oder Schäden am Gerät kommen.

Beheben von Druckmedienproblemen

Die folgenden Probleme mit Druckmedien verursachen Abweichungen bei der Druckqualität, Papierstau oder sogar Beschädigungen des Geräts.
Problem
Ursache
Lösung
Schlechte Druckqualität oder Toneradhäsion
Das Papier ist zu feucht, zu rau, zu schwer oder zu weich oder es ist geprägt oder stammt aus einem falschen Papierschacht.
Versuchen Sie es mit einem anderen Papiertyp zwischen 100 und 250 Sheffield mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 4 bis 6 %.
Aussetzer, Papierstau oder Wellen
Das Papier wurde falsch gelagert.
Lagern Sie das Papier flach in seiner feuchtigkeitsdichten Verpackung.
Das Papier ist auf einer Seite anders als auf der anderen.
Drehen Sie das Papier um.
Übermäßige Wellen
Das Papier ist zu feucht, hat die falsche Faserausrichtung oder eine kurzfaserige Zusammensetzung.
Verwenden Sie Papier mit langen Fasern oder die Einstellung Weniger Wellen des Papiers.
Das Papier ist auf einer Seite anders als auf der anderen.
Drehen Sie das Papier um.
Papierstau, Beschädigungen des Geräts
Das Papier hat Löcher oder ist perforiert.
Verwenden Sie unperforiertes Papier ohne Löcher.
Probleme mit der Zufuhr
Das Papier hat zerfaserte Kanten.
Verwenden Sie qualitativ hochwertiges Papier, das für Laserdrucker geeignet ist.
Das Papier ist auf einer Seite anders als auf der anderen.
Drehen Sie das Papier um.
Das Papier ist zu feucht, zu rau, zu schwer oder zu weich, hat die falsche Faserausrichtung oder eine kurzfaserige Zusammensetzung oder es ist geprägt oder stammt aus einem falschen Papierschacht.
Versuchen Sie es mit einem anderen Papiertyp zwischen 100 und 250 Sheffield mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 4 bis 6 % oder verwenden Sie Papier mit langen Fasern.
Druck ist verzerrt (schief).
Die Medienführungen sind möglicherweise falsch eingestellt.
Entfernen Sie alle Medien aus dem Zufuhrfach, begradigen Sie den Stapel und laden Sie dann die Medien erneut in das Zufuhrfach. Stellen Sie die Medienführungen auf die Breite und Länge der Medien ein, die Sie verwenden möchten, und wiederholen Sie den Druckversuch.
Es wird mehr als ein Blatt auf einmal eingezogen.
Das Medienfach ist möglicherweise überladen.
Entfernen Sie einige Medienblätter aus dem Fach.
Die Medien sind möglicherweise geknittert, gefaltet oder beschädigt.
Vergewissern Sie sich, dass die Medien weder geknittert noch gefaltet oder beschädigt sind. Versuchen Sie, auf Medien aus einem neuen oder anderen Paket zu drucken.
Das Gerät zieht keine Medien von der Medienzuführung ein.
Das Gerät befindet sich möglicherweise im manuellen Zuführungsmodus.
  • Wenn auf der Anzeige des Gerätebedienfelds Manuelle Zufuhr angezeigt wird, drücken Sie Menü/Eingabe, um den Auftrag zu drucken.
  • Vergewissern Sie sich, dass sich das Gerät nicht im manuellen Zuführungsmodus befindet, und drucken Sie den Auftrag erneut aus.
Die Aufnahmerolle ist möglicherweise verschmutzt oder beschädigt.
Wenden Sie sich an HP Customer Care.
Die Steuerung der Papierlängenanpassung in Fach 1 ist auf eine Länge eingestellt, die größer als das Medienformat ist.
Stellen Sie die Steuerung der Papierlängenanpassung auf die richtige Länge ein.

Leistungsprobleme

Die Hinweise in diesem Abschnitt sind für den Fall gedacht, dass Seiten das Gerät verlassen, auf denen nichts gedruckt ist, oder für den Fall, dass das Gerät keine Seiten druckt.
Problem
Ursache
Lösung
Seiten werden gedruckt, sind aber völlig leer.
Möglicherweise befindet sich noch die Schutzfolie auf den Druckpatronen.
Stellen Sie sicher, dass die Schutzfolie vollständig von der Druckpatrone entfernt wurde.
Das Dokument enthält möglicherweise leere Seiten.
Überprüfen Sie das zu druckende Dokument und stellen Sie fest, ob auf allen Seiten druckbarer Inhalt vorhanden ist.
Das Gerät hat möglicherweise eine Fehlfunktion.
Um das Gerät zu prüfen, drucken Sie einen Konfigurationsbericht.
Die Seiten werden langsam gedruckt.
Bei bestimmten Medientypen kann der Druckauftrag verlangsamt werden.
Drucken Sie auf einem anderen Medientyp.
Seiten werden nicht gedruckt.
Das Gerät zieht die Medien möglicherweise nicht richtig ein.
Setzen Sie den Stapel erneut in das Zufuhrfach ein. Versuchen Sie es mit einem anderen Medientyp.
Die Medien stauen sich im Gerät.
Beseitigen Sie den Papierstau.
Das USB-Kabel ist möglicherweise defekt oder falsch angeschlossen.
  • Trennen Sie das USB-Kabel an beiden Enden und schließen Sie es wieder an.
  • Versuchen Sie, einen Auftrag zu drucken, der in der Vergangenheit erfolgreich gedruckt wurde.
  • Versuchen Sie, ein anderes USB-Kabel zu verwenden.
Andere Geräte werden auf Ihrem Computer ausgeführt.
Das Gerät darf den USB-Anschluss möglicherweise nicht benutzen. Wenn Sie eine externe Festplatte oder eine Netzwerk-Switchbox haben, die an den gleichen Anschluss wie das Gerät angeschlossen sind, wirkt sich das andere Gerät möglicherweise störend aus. Wenn Sie das Gerät anschließen und verwenden, müssen Sie das andere Gerät trennen oder zwei USB-Anschlüsse auf dem Computer verwenden.


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...