HP Kundensupport - Wissensdatenbank

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...
  • Informationen
    Windows 10-Update Probleme beheben

    Windows 10-Aktualisierungsprobleme auf einem HP PC beheben – Klick hier

    Informationen

    Beheben Sie zeitweise auftretende Fehler im Druckerspooler Service, die dazu führen können, dass Druckaufträge nach einem Windows-Update fehlschlagen. Klicke hier

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

All-in-One-Geräte der Modellreihe HP Officejet 4200 - Überblick über die Druckfunktionen der All-in-One-Geräte der Modellreihe HP Officejet 4200

Einleitung

In diesem Dokument werden die allgemeinen Druckfunktionen und -einstellungen des All-in-One-Geräts beschrieben. Informationen zum Ausführen spezifischer Druckaufträge finden Sie in den Hilfedateien, die Sie durch Klicken auf "Hilfe" im HP Director aufrufen können.

Zugreifen auf die Druckeinstellungen

Korrekte Druckeinstellungen gewährleisten ein optimales Erscheinungsbild Ihres gedruckten Dokuments. Das Zugreifen auf die Druckereigenschaften über den Ordner "Drucker" gestaltet sich anders als über eine Anwendung oder über den HP Director. Führen Sie zum Ändern dieser Einstellungen dasjenige der folgenden Verfahren aus, das am besten auf Ihre Gegebenheiten zutrifft. Einige der Register stehen Ihnen nur dann zur Verfügung, wenn Sie über den Ordner "Drucker" auf die Druckereigenschaften zugreifen. Der Inhalt der Druckeinstellungsregister ist jedoch von der Zugriffsmethode unabhängig.

Zugreifen auf die Einstellungen über eine Anwendung

Die meisten Anwendungen bieten die Option, die Druckeinstellungen vor dem Drucken zu ändern. Die Einstellungsoptionen können durch Auswählen der Menüoption Datei und anschließend Drucken oder durch Klicken auf das Symbol Drucken aufgerufen werden. Das Dialogfeld der Druckereigenschaften wird durch Klicken auf Einrichten oder Eigenschaften geöffnet. Das Ändern der Druckeinstellungen über eine Anwendung bewirkt Folgendes:
  • Die Standarddruckeinstellungen werden nicht geändert.
  • Die Änderungen sind temporär: Sobald die Anwendung geschlossen wird, werden die Einstellungen wieder auf die Standardeinstellungen des Systems zurückgesetzt.
  • Die Änderungen wirken sich nur auf die Anwendung aus, in der sie vorgenommen werden.

Zugreifen auf die Einstellungen über die Director Software

Die Druckereigenschaften bzw. Druckeinstellungen können in der Director Software geändert werden. Klicken Sie auf Einstellungen, Druckeinstellungen und anschließend auf Druckereinstellungen, um diese Einstellungen aufzurufen. Das Ändern der Druckeinstellungen über die Director Software bewirkt Folgendes:
  • Die Standarddruckeinstellungen werden geändert.
  • Die Einstellungen bleiben solange wirksam, bis sie erneut geändert werden.
  • Die Einstellungen wirken sich auf alle Anwendungen aus.

Zugreifen auf die Einstellungen über den Ordner "Drucker"

Das Ändern der Druckeinstellungen über den Ordner "Drucker" hat die gleichen Auswirkungen wie die Änderung über die Director Software. Abhängig von der Windows Version stehen Ihnen möglicherweise einige zusätzliche Register zur Konfigurierung der Druckertreiber zur Verfügung. Gehen Sie zum Ändern der Einstellungen über den Ordner "Drucker" folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie den Ordner "Drucker":
    • Unter Windows 98, Me oder 2000: Klicken Sie auf Start, Einstellungen und anschließend auf Drucker.
    • Unter Windows XP: Klicken Sie auf Start und anschließend auf Drucker und Faxgeräte.
  2. Rufen Sie die Druckeigenschaften auf:
    • Unter Windows 98 oder Me: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Druckersymbol (nicht das Faxsymbol) des HP All-in-One-Geräts und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
    • Unter Windows 2000 oder XP: Markieren Sie das Druckersymbol (nicht das Faxsymbol) des All-in-One-Geräts, klicken Sie auf Datei und anschließend auf Druckvoreinstellungen.

Allgemeine Informationen zu den Druckeinstellungen

Im Folgenden werden die am häufigsten verwendeten Druckeinstellungen beschrieben.
Hinweis:
Die Abbildungen in diesem Dokument wurden von einem unter Windows XP laufenden Computer genommen. Sollten Sie eine andere Windows Version verwenden, sind die Einstellungen in den Registern identisch, werden jedoch möglicherweise etwas anders dargestellt.

Register "Papier/Qualität"

Ändern Sie im Register "Papier/Qualität" die Einstellungen der Papiersorte, des Papierformats und der Druckqualität. Der Druckertreiber blockiert die Auswahl von Druckeinstellungen, die anderen Einstellungen widersprechen.
    Abbildung : Register "Papier/Qualität"
  1. Schnelleinstellungen für Druckaufträge
  2. Papierformat
  3. Sorte des eingelegten Papiers
  4. Einstellung "Druckqualität"
  • Schnelleinstellungen für Druckaufträge
    Wählen Sie eine der Optionen aus, um die Einstellungen automatisch auf einen spezifischen Druckauftrag, wie beispielsweise randloses Bedrucken von Fotopapier im Format 4 x 6 Zoll, einzurichten. Es sind keine weiteren Einstellungsänderungen erforderlich. Diese Option steht bis auf das Register "Wartung" in allen Registern zur Verfügung.
    Sie können auch Ihre eigenen Schnelleinstellungen erstellen, indem Sie die gewünschten Änderungen vornehmen und dann auf Speichern klicken. Sie werden anschließend dazu aufgefordert, einen Namen für Ihre Schnelleinstellung einzugeben.
  • Format ist
    Wählen Sie das Format des eingelegten Papiers aus. In diesem Menü steht Ihnen des Weiteren eine Option zum Aktivieren des randlosen Drucks zur Verfügung.
  • Sorte ist
    Wählen Sie die Sorte des eingelegten Papiers aus. Wenn "Automatisch" ausgewählt wird, ermittelt das All-in-One-Gerät die Papiersorte.
    Sollte das Format des Originals bei Auswahl von "Randloser Druck" nicht mit dem Format des eingelegten Papiers identisch sein, arbeiten Sie mit der Einstellungsoption "Randloser Druck mit automatischer Anpassung". Das Format des Originals wird dann an das Format des eingelegten Papiers angepasst. Möglicherweise werden dabei Außenbereiche des Originals abgeschnitten.
  • Druckqualität
    Einstellung
    Beschreibung
    Schnellentwurf
    Druckauflösung von 300 x 300 dpi unter Anwendung der von HP patentierten Farbschichttechnologie Photoret: Die Druckqualität ist zugunsten der hohen Druckgeschwindigkeit vermindert. Hierbei handelt es sich um den schnellsten Druckmodus, Druckgeschwindigkeiten von bis zu 17 Seiten/Minute (schwarzer Text) sind erzielbar.
    Normal, schnell
    Druckauflösung von 600 x 600 dpi: Die Druckqualität ist besser als beim Modus "Schnellentwurf", die Geschwindigkeit ist jedoch geringer.
    Normal
    600 x 600 dpi unter Anwendung der von HP patentierten Farbschichttechnologie Photoret und eine höhere Qualität als beim Modus "Normal, schnell".
    Optimal
    Druckauflösung von 600 x 600 dpi unter Anwendung der von HP patentierten Farbschichttechnologie Photoret.
    Mit diesem Modus wird die höchste Druckqualität erzielt; diese Einstellung sollte bei Normalpapier angewandt werden.
    Dieser Modus resultiert auf jeder Papiersorte in fotorealistischen Bildern und ist zum Ausdrucken von Fotos mit einer Auflösung von 600 dpi oder weniger die optimale Wahl.
    Maximale Auflösung
    4800 x 1200 dpi: Wählen Sie diese Einstellung nur beim Drucken von Bildern mit einer hohen Auflösung von 1200 dpi oder mehr auf hochwertigem Fotopapier aus. Die HP Photoret Farbschichttechnologie ist beim Drucken in diesem Modus deaktiviert.
    Bei Auswahl dieses Druckmodus wird ein Warnhinweis angezeigt, da dabei sehr große Druckspool-Dateien (400 MB oder größer) erstellt.
Die Taste HP Digitale Fotografie ermöglicht den Zugriff auf eine Reihe Optionen zur digitalen Bildverarbeitung. In der beispielhaften Abbildung werden die Auswirkungen der Einstellungen gezeigt, wenn nicht die Option "Automatisch" gewählt wurde.
Abbildung : Optionen von "HP Digitale Fotografie"

Register "Finishing"

Das Register "Finishing" umfasst die Einstellungsoptionen zur Ausrichtung der zu druckenden Seite.
Abbildung : Register "Finishing"
  • Beidseitig bedrucken
    Hiermit können Sie beidseitigen Druck auswählen. Arbeiten Sie nur dann mit der Einstellung "Automatisch", wenn das Modul für den beidseitigen Druck installiert wurde.
  • Seiten pro Blatt
    Wählen Sie diese Option zum automatischen Verkleinern einer gewählten Anzahl von Seiten (bis zu 16) und Ausdrucken dieser auf einem einzigen Blatt Papier. Sie können zudem Seitenrahmen hinzufügen sowie die Druckreihenfolge festlegen. Setzen Sie diese Option zusammen mit dem beidseitigen Druck ein, um Papier zu sparen.
  • Posterdruck
    Erstellen Sie hiermit Poster mit einer Höhe und Breite von jeweils bis zu fünf Blatt Papier. Bei Auswahl dieses Modus wird das zu druckende Dokument automatisch so vergrößert, dass er die Seiten ausfüllt.
  • Um 180 Grad drehen
    Normalerweise wird die Seite mit dem oberen Rand voran aus dem Drucker ausgegeben. Wenn Sie diese Option wählen, wird die Seite mit dem unteren Rand voran aus dem Drucker ausgegeben.

Register "Effekte"

Das Register "Effekte" weist zwei Hauptoptionen auf: "Ändern des Formats" und "Wasserzeichen".
Abbildung : Register "Effekte"
  • Ändern des Formats
    Mit dieser Option können Sie das Format eines Originals skalieren, um es an ein anderes Papierformat anzupassen. Das Format kann als ein gewähltes Papierformat oder als Prozentsatz angegeben werden.
  • Wasserzeichen
    Fügen Sie dem Dokument ein Wasserzeichen hinzu. Wählen Sie ein Wasserzeichen aus der Liste aus oder fügen Sie Ihr eigenes Wasserzeichen hinzu.

Register "Grundlagen"

Die Einstellungen des Registers "Grundlagen" wirken sich auf den Ausdruck der Seiten aus.
Abbildung : Register "Grundlagen"
  • Ausrichtung
    Wählen Sie zwischen den Druckoptionen "Hochformat", "Querformat" und "Spiegelbild" (seitenverkehrtes Bild).
  • Seitenreihenfolge
    Ändern Sie die Reihenfolge, in der die Seiten ausgedruckt werden, von der letzten Seite zur ersten Seite oder umgekehrt.
  • Kopienanzahl
    Erstellen Sie mehrere Kopien eines Dokuments, indem Sie eine Zahl größer als Eins auswählen. Klicken Sie auf die Taste Sortieren, um den Ausdruck zu sortieren.
  • Seitenvorschau anzeigen
    Wählen Sie diese Option zur Ansicht des Druckauftrags, bevor dieser ausgedruckt wird.
  • Erweiterte Funktionen
    Klicken Sie auf diese Taste, um auf die Einstellungsoptionen "Tintenmenge", "Trocknungszeit" und "Geringer Speicherplatz" zuzugreifen.
    Abbildung : Menü "Erweiterte Funktionen"
    • Tintenmenge
      Verschieben Sie den Regler des Abschnitts "Tintenmenge", um die Menge der auf die Seite aufgetragenen Tinte einzustellen. Dies ist besonders von Nutzen, wenn sich das Papier aufgrund eines zu starken Tintenauftrags wellt.
    • Trocknungszeit
      Wenn die Tinte auf der Seite beim Ausgeben der nächsten Seite in das Papierfach verschmiert, ist eine längere Tintentrocknungszeit erforderlich. (Dies kann auch aus minderwertigem Papier resultieren.) Verschieben Sie den Regler des Abschnitts "Trocknungszeit", um die Trocknungszeit zu verlängern. Dabei wird möglicherweise die Druckgeschwindigkeit vermindert.
    • Geringer Speicherplatz
      Wählen Sie diese Einstellung nur, wenn nicht genügend freier Festplattenspeicher oder Arbeitsspeicher zum Ausdruck einer Seite verfügbar ist. Die Seite wird dann nicht zur Windows Druckerwarteschlange, sondern direkt zum Drucker gesendet. In diesem Modus dauert das Drucken der Seiten möglicherweise länger. Als langfristige Lösung sollten Sie weiteren Festplattenspeicher zur Verfügung stellen.

Register "Farbe"

Verwenden Sie die Optionen des Registers "Farbe" zum Einstellen des Farbdrucks.
Abbildung : Register "Farbe"
  • Farboptionen
    Wählen Sie diese Einstellung, um Farbbilder in Grauschattierungen auszudrucken. Bei der Einstellung "Hohe Qualität" werden beide Tintenpatronen verwendet, um fotorealistische Schwarzweißbilder zu erstellen. Drucken mit lediglich der schwarzen Tintenpatrone resultiert ebenfalls in einem Schwarzweißbild, dabei werden jedoch möglicherweise einige Details nicht dargestellt.
  • Farbattribute
    Verschieben Sie die Regler, um die Farbsättigung, Farbhelligkeit und den Farbton zu modifizieren. Auf diese Weise können Sie einen Farbstich entfernen oder lebhaftere Farben darstellen. Verwenden Sie die Option "Seitenvorschau", um die Änderung vor dem Drucken zu überprüfen.
  • Farbraum
    Über Windows können Druckern Farbprofile zugeordnet werden. Wählen Sie zwischen "sRGB/sYCC" und "AdobeRGB". In der Regel ist dies nur beim grafischen Design von Bedeutung.

Register "Wartung"

Klicken Sie auf das Bild des Registers "Wartung", um die HP Toolbox zu öffnen. Verwenden Sie die HP Toolbox für folgende Tasks:
  • Ausrichten der Tintenpatronen
  • Reinigen der Tintenpatronen
  • Drucken einer Testseite
  • Drucken einer Diagnoseseite
  • Ansicht des geschätzten Tintenfüllstands der Tintenpatronen: Bei den angezeigten Tintenfüllständen handelt es sich um Schätzwerte, die auf der Anzahl der verbrauchten Tintentropfen basieren.
  • Ändern der Konfigurationsoptionen des All-in-One-Geräts: Aktivieren Sie das Modul für den beidseitigen Druck über die Toolbox.

Beidseitiger Druck

Aktivieren Sie den beidseitigen Druck unter Anwendung der folgenden Informationen:

Beidseitiges Bedrucken aller Seiten

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn Sie alle Seiten beidseitig bedrucken möchten:
  1. Schließen Sie alle ausgeführten Programme. Die Programme übernehmen die Änderungen an den Standarddruckeinstellungen nicht, sofern Sie nicht neu gestartet werden.
  2. Öffnen Sie den HP Director, indem Sie auf das Symbol HP Director doppelklicken.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen und anschließend auf Druckereinstellungen.
  4. Wählen Sie das Register Finishing und klicken Sie anschließend auf Beidseitig bedrucken. Der Modus "Buch" ist standardmäßig eingestellt. Klicken Sie auf Seiten umdrehen, wenn Sie im Modus "Block" drucken möchten.
  5. Klicken Sie auf OK.
    Beim Druck werden dann die Seiten mit ungeraden Seitenzahlen ausgedruckt und auf dem Computerbildschirm wird ein Fenster mit Anweisungen angezeigt. Führen Sie nach Ausdruck der Seiten mit ungeraden Seitenzahlen die Anweisungen zum Drehen und erneuten Einlegen der Seiten in das Papierfach aus und klicken Sie anschließend auf Fortfahren.

Beidseitiger Druck nach Bedarf

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn Sie Seiten lediglich bei Bedarf beidseitig bedrucken möchten. Im Programm, aus dem Sie den Druckvorgang starten möchten:
  1. Wenn alles zum Drucken vorbereitet ist, klicken Sie auf Datei und anschließend auf Drucken.
  2. Vergewissern, Sie sich, dass das All-in-One-Gerät als Drucker ausgewählt ist, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften (bzw. auf Voreinstellungen, falls diese Option angezeigt wird).
  3. Wählen Sie das Register Finishing und klicken Sie anschließend auf Beidseitig bedrucken. Der Modus "Buch" ist standardmäßig eingestellt. Klicken Sie auf Seiten umdrehen, wenn Sie im Modus "Block" drucken möchten.
  4. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern und zur Anwendung zurückzukehren.
  5. Klicken Sie in dem Programm, aus dem Sie den Druckauftrag starten möchten, auf Drucken. Daraufhin werden die Seiten mit ungeraden Seitenzahlen ausgedruckt und auf dem Computerbildschirm wird ein Fenster mit Anweisungen angezeigt.
    Führen Sie nach Ausdruck der Seiten mit ungeraden Seitenzahlen die Anweisungen zum Drehen und erneuten Einlegen der Seiten in das Papierfach aus und klicken Sie anschließend auf Fortfahren.
    Alle anderen Dokumente werden genauso ausgedruckt, bis das Programm geschlossen wird. Die Druckeinstellungen werden nach dem Beenden des Programms auf die Standardwerte zurückgesetzt.


Land/Region: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...