Willkommen beim HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP All-in-One- und HP-Faxgeräte - Beheben von Fehlern beim Übertragen und Empfangen von Faxen

Einleitung
Lesen Sie die folgenden Informationen, um zu ermitteln, weshalb Faxe nicht gesendet oder empfangen werden können.
Lesen Sie die unten beschriebenen Symptome aufmerksam durch und wählen Sie dann das Symptom aus, das in Ihrem Fall zutrifft. Wenn die Lösung Sie auf ein anderes Dokument verweist, mit dem das Problem nicht gelöst werden kann, kehren Sie zu diesem Dokument zurück, um mit der Fehlerbehebung fortzufahren.
Faxe können nicht empfangen, jedoch gesendet werden
Lesen Sie die folgenden Informationen, um zu ermitteln, weshalb Faxe nicht empfangen werden.
  • Dienste des Telefonanbieters: Verfügen Sie über einen der folgenden Dienste von Ihrer Telefongesellschaft? Voicemail, Sperre für nicht gewünschte Anrufe, Sicherheitsüberprüfung, Zurückweisung anonymer Anrufe oder Privatsphären-Manager?
    Diese Dienste sollen unerwünschte Anrufe verhindern, sie verhindern jedoch auch das Empfangen von Faxen. Wenden Sie sich an Ihre Telefongesellschaft, damit sie Ihnen eine Lösung für den Empfang von Faxen auf einer Leitung mit diesen Diensten nennt.
  • Wenn Sie Faxe automatisch empfangen möchten, stellen Sie sicher, dass bei Modellen mit einer Taste "Autom. Antwort" der automatische Empfang aktiviert ist bzw. dass bei Modellen ohne Taste "Autom. Antwort" die Einstellung "Anzahl der Klingelzeichen vor dem Abnehmen" größer oder gleich eins ist. Bei Modellen mit einer Einstellung "Antwortmodus" sollte diese Einstellung je nach Konfiguration "Fax", "FaxTel" oder "Anrufbeantworter" lauten.
  • Wenn Sie ein Gerät der Modellreihe HP PSC 2200 oder HP Officejet 6100 besitzen, das Anrufe unterbricht oder keine Faxe empfängt, laden Sie die HP-Firmware-Aktualisierung für diese Geräte herunter und installieren Sie sie.
    1. Speichern Sie diese Anweisungen auf Ihrem Computer und rufen Sie dann die HP Kundensupport-Webseite auf.
    2. Geben Sie Ihre Modellnummer ein (z. B. HP PSC 2210XI).
    3. Klicken Sie auf den Suchpfeil rechts neben dem Texteingabefeld. Sie werden möglicherweise aufgefordert, Ihr Gerät in einer Liste von Modellen auszuwählen.
    4. Wählen Sie auf der Softwaredownloadseite Ihre Betriebssystemversion aus.
    5. Suchen Sie nach der Firmware-Aktualisierung und wählen Sie sie aus.
    6. Befolgen Sie die Anweisungen, um die Aktualisierung herunterzuladen und zu installieren.
  • Wenn ein Anrufbeantworter an die gleiche Leitung angeschlossen ist, kann dies zu Problemen beim Faxempfang führen. Diese Probleme werden möglicherweise durch das Ändern der Einstellungen oder der Telefonleitungsverbindungen behoben. Weitere Informationen zum Verwenden eines Anrufbeantworters oder eines Ruftonunterscheidungsdiensts finden Sie im Dokument Verwenden von HP All-in-One- und HP-Faxgeräten mit einem Anrufbeantworter (bgu04072).
  • Wenn eine Nebenstellenanlage oder ein ISDN- oder DSL-Modem an die Leitung angeschlossen ist, liegen möglicherweise Probleme mit der Konfiguration der Telefonleitung vor. Faxgeräte sind analoge Geräte und können nicht mit digitalen Telefondiensten verwendet werden, wie sie in vielen Unternehmen üblich sind (Nebenstellenanlagen). Setzen Sie für das Faxgerät eine analoge Telefonleitung ein. Um zu erfahren, wie Sie diese Probleme beheben, lesen Sie das Dokument Verwenden eines HP All-in-One- oder HP-Faxgeräts an einem Nebenstellenanlagen-, ISDN- oder DSL-Telefonsystem (bgu50333).
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie den Abschnitt Faxe können weder gesendet noch empfangen werden oder das Problem kann nicht ermittelt werden, um mit der Fehlerbehebung fortzufahren.
Faxe können nicht gesendet, jedoch empfangen werden
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Problem zu beheben.
  1. Stellen Sie sicher, dass Sie die Nummer richtig wählen. Sie müssen alle Ziffern wählen, die auch erforderlich sind, wenn Sie einen Anruf von der gleichen Leitung aus tätigen möchten. Dies schließt die Ziffern ein, die für den Zugriff auf eine Amtsleitung oder für Ferngespräche gewählt werden müssen.
  2. Wenn Sie die Kurzwahlfunktion verwendet haben oder vom Computer aus faxen, drucken Sie die zu faxende Seite und wählen Sie die Nummer manuell auf dem Bedienfeld des Faxgeräts. Wenn das Fax gesendet werden kann, wenn Sie über das Bedienfeld wählen, erstellen Sie die Kurzwahlnummer neu und fügen Sie einige Pausen ein.
  3. Wenn Sie mit einem Modell, das diese Funktion unterstützt, vom PC aus faxen möchten und das Faxgerät keinen Wahlversuch unternimmt, wenn Sie ein Fax senden, testen Sie die Kommunikation mit dem All-in-One-Gerät, indem Sie in Director auf "Status" klicken oder versuchen, mit dem All-in-One-Gerät zu drucken.
    • Wenn als Status "Verbindung getrennt" angezeigt wird oder das Drucken fehlschlägt, stellen Sie sicher, dass das Kommunikationskabel vom Computer zum All-in-One-Gerät richtig angeschlossen ist, und starten Sie den Computer neu.
    • Wenn die Kommunikation weiterhin nicht hergestellt werden kann, führen Sie eine Fehlerbehebung für die Geräteverbindungen durch.
  4. Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie den Abschnitt Faxe können weder gesendet noch empfangen werden oder das Problem kann nicht ermittelt werden, um mit der Fehlerbehebung fortzufahren.
Die Faxübertragung schlägt sporadisch oder nur bei einer bestimmten Faxnummer fehl
  • Wenn in der Telefonleitung Störungen auftreten, schlägt die Faxkommunikation möglicherweise fehl. Lassen Sie die Telefonleitung durch Ihre Telefongesellschaft überprüfen und warten (oder bitten Sie den anderen Teilnehmer, seine Leitung überprüfen zu lassen). Die Qualität der Telefonverbindung ist meistens die Ursache für sporadische Probleme beim Faxen. Einige ältere Standorte und Gebäude weisen eine unzureichende Telefonsystemverkabelung auf.
  • Wenn das Problem beim Senden eines Farbfaxes auftritt, versuchen Sie, ein Schwarzweißfax an das gleiche Gerät zu senden. Normalerweise erkennt das Faxgerät, dass das Empfangsgerät keine Farbfaxe unterstützt, und bietet Ihnen die Option, das Dokument in Schwarzweiß zu senden. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Senden Sie Farbfaxe nur, wenn Sie absolut sicher sind, dass das andere Faxgerät sie auch empfangen kann.
  • Überprüfen Sie das Telefonkabel zwischen Telefonbuchse und Faxgerät. Es sollte nicht aufgerollt oder länger als notwendig sein. Ein zu einer Spule gewickeltes Kabel kann Nebensprechen oder Echos in der Leitung verursachen. Lange Kabel reduzieren möglicherweise die Signalstärke und -qualität.
  • Stellen Sie sicher, dass das Telefonkabel (und etwaige Kabel, die zwar nicht an dieselbe Telefonbuchse, jedoch an dieselbe Telefonleitung angeschlossen sind) nicht in der Nähe von elektrischen Geräten (Elektromotoren, Lüftern, Küchengeräten, Fernsehern usw.) verlegt ist. Viele derartige Geräte sind elektrisch nicht ausreichend abgeschirmt und können eine elektromagnetische Kraft (EMK) auf die Telefonleitung ausüben. Computer sind in der Regel ausreichend abgeschirmt und verursachen kein derartiges Problem.
  • Verwenden Sie keinen Anklopfdienst auf der Leitung, an die auch das Faxgerät angeschlossen ist. Das von einem eingehenden Anruf hervorgerufene Klicken kann ein Fehlschlagen der Faxübertragung verursachen.
  • Bei manchen Modellen können bestimmte Faxe blockiert werden. Stellen Sie sicher, dass die Telefonnummer des sendenden Faxgeräts nicht in der Faxsoftware gesperrt wurde. Diese Informationen finden Sie im Allgemeinen im Faxverlauf.
  • Konfigurieren Sie das lokale Faxgerät mit anderen Einstellungen neu oder aktivieren bzw. deaktivieren Sie den Fehlerkorrekturmodus.
Faxe können weder gesendet noch empfangen werden oder das Problem kann nicht ermittelt werden
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Problem zu beheben:
Schritt 1: Erneutes Initialisieren und Überprüfen des Faxgeräts
  1. Ziehen Sie das Netzkabel von der Rückseite des Faxgeräts und von der Steckdose ab. Sobald das Kabel wieder eingesteckt wird, wird das Faxgerät neu initialisiert. Sie müssen hierzu das Netzkabel herausziehen. Durch das bloße Ausschalten über die Netztaste wird das Faxgerät nicht neu initialisiert. Lassen Sie das Netzkabel vorübergehend abgezogen.
  2. Stellen Sie sicher, dass das Telefonkabel ordnungsgemäß in das Faxgerät eingesteckt wurde. Wenn Ihr Modell über eine abnehmbare Leitungsschnittstelleneinheit (LIU), in die das Telefonkabel gesteckt wird, verfügt, stellen Sie sicher, dass sie fest eingerastet ist.
    Wenn es sich bei dem Faxgerät um ein Gerät der Modellreihe HP Officejet R80 handelt, stellen Sie außerdem sicher, dass das Kabel von der automatischen Dokumentenzuführung zur Rückseite des All-in-One-Geräts angeschlossen ist.
  3. Schließen Sie das Netzkabel wieder an das Gerät und dann an die Steckdose an. Wenn das Faxgerät neu initialisiert wurde und bereit ist, versuchen Sie erneut, Faxe zu senden und zu empfangen. Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie fort mit "Schritt 2: Überprüfen der Verbindungen".
Schritt 2: Überprüfen der Verbindungen
Überprüfen Sie das Telefonkabel zwischen Telefonbuchse und Faxgerät anhand der folgenden Anweisungen.
  Hinweis:
Das HP-Faxgerät 1050 besitzt keinen Anschluss "2-Ext" oder "Auxiliary" für die Verwendung mit anderen Telefongeräten.
  1. Untersuchen Sie, wie das Telefonkabel an das Faxgerät angeschlossen ist. Das Faxgerät muss direkt an die Telefonbuchse angeschlossen sein und das Kabel muss in eine Buchse am Faxgerät mit der Bezeichnung "Line", "1 – Line" oder "To Wall Jack" bzw. mit einem Symbol einer Telefonbuchse gesteckt sein.
    Alle weiteren Geräte, die mit derselben Telefonbuchse verbunden sein müssen, können wie unten dargestellt mit den Hilfsanschlüssen am Faxgerät verbunden werden.
    Wenn Sie Kabelverbindungen geändert haben, versuchen Sie, Faxe zu senden und zu empfangen, um zu ermitteln, ob das Problem weiterhin besteht.
    Abbildung : Anschließen mehrerer Geräte an ein Gerät mit drei Anschlüssen
    Abbildung : Anschließen mehrerer Geräte an ein Gerät mit zwei Anschlüssen
  2. Untersuchen Sie das Telefonkabel zwischen Telefonbuchse und Faxgerät. Sie müssen ein Kabel mit nur zwei Kupferadern oder -drähten wie unten mit 1 markiert verwenden (ähnlich dem, das mit dem Faxgerät geliefert wurde). Ersetzen Sie etwaige vieradrige Kabel durch zweiadrige Kabel. Wenn Ihnen das mit dem Faxgerät gelieferte Kabel zur Verfügung steht und es lang genug ist, verwenden Sie dieses Kabel. Möglicherweise sollten Sie ein anderes Kabel ausprobieren.
      Abbildung : Zweiadrige und vieradrige Telefonkabel
    1. Zweiadriges Telefonkabel
    2. Vieradriges Telefonkabel
  3. Wenn andere Geräte (Nummernanzeigegeräte, Anrufbeantworter usw.) an dieselbe Telefonleitung angeschlossen sind, entfernen Sie alle Geräte, selbst wenn sie nicht an dieselbe Telefonbuchse angeschlossen sind oder sich in einem anderen Raum befinden, und versuchen Sie dann erneut, ein Fax zu senden und zu empfangen.
    • Wenn Sie Faxe senden und empfangen können, nachdem Sie diese anderen Geräte getrennt haben, fügen Sie die Geräte nacheinander wieder hinzu, um zu ermitteln, welches Gerät das Problem verursachte.
    • Wenn das Faxen weiterhin nicht funktioniert, setzen Sie die Fehlerbehebung fort mit "Schritt 3: Überprüfen der Telefonleitung". Belassen Sie andere mit der Telefonleitung verbundene Geräte vorerst getrennt.
Schritt 3: Überprüfen der Telefonleitung
Zum Überprüfen der Telefonleitung benötigen Sie Folgendes:
  • Die Telefonnummer eines anderen Faxgeräts, das verwendet werden kann, um zu überprüfen, ob das HP-Faxgerät Faxe ordnungsgemäß sendet und empfängt. Dieses Faxgerät kann sich im selben Gebäude befinden, an eine andere Telefonleitung angeschlossen sein oder an einem anderen Ort stehen und dort von jemandem bedient werden, der Ihnen hilft.
      Hinweis:
    Es ist außerdem hilfreich, die angefaxte Person oder das Unternehmen anzurufen, um direkt mit einer Person zu sprechen. Sie kann Ihnen so mitteilen, wie sich ihr Faxgerät verhält, wenn es von Ihrem Faxgerät angerufen wird. Dies kann sehr nützlich sein, wenn Sie versuchen herauszufinden, was genau das Problem ist.
  • Ein normales Telefon mit Einzelleitung. Dieses Telefon wird zum Testen der Telefonleitung und der verschiedenen Faxoptionen verwendet.
Beginnen Sie, die Telefonleitung auf Fehler zu untersuchen, indem Sie diese Schritte ausführen:
  1. Ziehen Sie das Telefonkabel vom Faxgerät ab und stecken Sie es in ein Standardtelefon mit Einzelleitung.
  2. Nehmen Sie den Hörer ab und warten Sie auf das Freizeichen. Wenn Sie kein Freizeichen hören, ersetzen Sie das Telefonkabel zwischen der Telefonbuchse und dem Telefon durch ein anderes zweiadriges Kabel. Wenn Sie nach dem Ersetzen des Kabels weiterhin kein Freizeichen hören, wenden Sie sich an Ihre Telefongesellschaft, um Hilfestellung zu erhalten.
  3. Wählen Sie die Nummer eines Faxgeräts, an das Sie versucht haben, ein Fax zu senden:
    • Wenn das Zielfaxgerät den Anruf entgegennimmt, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
    • Wenn der Anruf nicht durchgestellt wird, versuchen Sie es mit einer anderen Nummer. Wenn der zweite Anruf auch nicht angenommen wird, ersetzen Sie das Telefonkabel und versuchen Sie es erneut. Wenn nach dem Ersetzen des Kabels weiterhin kein Anruf zustande kommt, wenden Sie sich an Ihre Telefongesellschaft, um Hilfestellung zu erhalten.
  4. Legen Sie auf und rufen Sie Ihre Telefonnummer entweder von einem Telefon an einer anderen Leitung (z. B. Mobiltelefon) aus an oder lassen Sie sie von jemand anderem anrufen. Wenn das Telefon klingelt und Sie den Anruf annehmen können, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort. Wenn das Telefon nicht klingelt, wenn es angerufen wird, ersetzen Sie das Telefonkabel und versuchen Sie es erneut. Wenn nach dem Ersetzen des Kabels das Telefon weiterhin nicht klingelt, wenden Sie sich an Ihre Telefongesellschaft, um Hilfestellung zu erhalten.
  5. Ziehen Sie das Telefonkabel vom Telefon ab und schließen Sie es wieder an das Faxgerät an. Bevor Sie Anrufe tätigen, ändern Sie die Faxeinstellungen in die in der folgenden Tabelle angegebenen, indem Sie wiederholt die Tasten "Konfiguration", "Menü" oder "Faxmenü" (je nach Modell) drücken, um das Menü "Standardfaxeinrichtung" oder das Menü "Erweiterte Faxeinrichtung" aufzurufen.
    Alternativ können Sie das Faxgerät auf die Werkeinstellungen zurücksetzen, indem Sie die entsprechende Option im Menü "Wartung", "Status und Wartung" oder "Extras" auswählen. Bei manchen All-in-One-Modellen können die Faxeinstellungen über die Software angepasst werden.
    Faxmenü
    Faxmenüoption
    Einstellung
    Standardfaxeinrichtung
    Anzahl der Klingelzeichen vor dem Abnehmen
    1 (oder 2)
    Standardfaxeinrichtung
    Klingellautstärke
    Mittel oder laut
    Erweiterte Faxeinrichtung
    Antwortklingelmuster
    Alle Klingelzeichen
    Erweiterte Faxeinrichtung
    Einrichtung automatischer Berichte
    Alle Fehler
  6. Wenn das Faxgerät ordnungsgemäß funktioniert, passiert Folgendes:
    1. Wenn das Faxgerät zu wählen beginnt, hören Sie kurz ein Freizeichen, gefolgt von den Tönen der Nummernwahl. Auf dem Bedienfelddisplay wird "Nummer wird gewählt" angezeigt.
    2. Wenn das angewählte Faxgerät den Anruf entgegennimmt, tauschen die Faxgeräte Faxtöne aus und die Meldung "Verbindung wird hergestellt" wird auf dem Display angezeigt. Während der Phase "Verbindung wird hergestellt" vergleichen die beiden Faxgeräte ihre Funktionen, tauschen Informationen dazu aus, wie das Fax gesendet werden soll, und versuchen, eine zuverlässige Übertragungsgeschwindigkeit einzurichten.
    3. Wenn die Verbindung zustande gekommen ist, werden die Faxseiten übertragen. "Seite 1 wird gesendet" oder eine ähnliche Meldung wird auf dem Display angezeigt.
    Wählen Sie die gleiche Faxnummer wie in Schritt 3 auf dem Bedienfeld. Beobachten Sie das Bedienfelddisplay und achten Sie auf die Geräusche, die das Faxgerät verursacht.
    • Wenn das Fax erfolgreich gesendet wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
    • Wenn Sie kein Freizeichen hören und/oder das andere Faxgerät den Anruf nicht annimmt, versuchen Sie, ein anderes Faxgerät anzuwählen (das erste ist möglicherweise besetzt), um zu überprüfen, ob sich dieses Gerät gleich verhält. Wenn der zweite Versuch auch fehlschlägt, fahren Sie mit Schritt 4: Letzte Schritte fort, um letzte Schritte zu ergreifen, bevor Sie das Gerät warten lassen.
    • Wenn Sie hören, dass das andere Faxgerät den Anruf annimmt und zu "piepen" anfängt, die Anzeige auf Ihrem Faxgerät jedoch nicht von "Nummer wird gewählt" zu "Verbindung wird hergestellt" wechselt, erkennt das Faxgerät die Faxtöne des anderen Faxgeräts nicht. Fahren Sie in diesem Fall mit Schritt 4: Letzte Schritte fort, um letzte Schritte zu ergreifen, bevor Sie das Gerät warten lassen.
  7. Lassen Sie sich vom Besitzer des anderen Faxgeräts ein Fax senden. Beobachten Sie das Bedienfelddisplay und achten Sie auf die Geräusche, die das Faxgerät verursacht, wenn es versucht, eine Verbindung herzustellen.
    • Wenn das Fax empfangen wird, ist das Problem behoben und das Faxgerät ist voll funktionsfähig.
    • Wenn Ihr Faxgerät nicht klingelt und/oder den Anruf nicht entgegennimmt, wenn das Fax gesendet wird, bitten Sie den Sender, es erneut zu versuchen, um zu ermitteln, ob ein Problem vorliegt. Wenn der zweite Versuch auch fehlschlägt, fahren Sie mit Schritt 4: Letzte Schritte fort, um letzte Schritte zu ergreifen, bevor Sie das Gerät warten lassen.
    • Wenn das Faxgerät kurz klingelt und dann aufhört, wird der Anruf von einem anderen Gerät entgegengenommen (ein anderes Faxgerät, Kreditkartenleser, PC-Fax- oder Kommunikationssoftware oder Voicemail). Sie müssen ermitteln, welches Gerät den Anruf annimmt.
    • Wenn Ihr Faxgerät den Anruf annimmt, sollte die Meldung auf dem Bedienfelddisplay von "Nummer wird gewählt" zu "Verbindung wird hergestellt" wechseln. Wenn dies nicht der Fall ist, erkennt das Faxgerät das andere Faxgerät nicht. Fahren Sie mit Schritt 4: Letzte Schritte fort, um letzte Schritte zu ergreifen, bevor Sie das Gerät warten lassen.
Schritt 4: Letzte Schritte, die vor dem Warten des Geräts ausprobiert werden sollten
  1. Partielles Zurücksetzen des Geräts Ein partielles Zurücksetzen setzt alle Faxeinstellungen auf die Standardwerte zurück. Bei manchen Modellen müssen dann die Sprache und das Land/die Region neu eingegeben werden.
      Vorsicht:
    Nach dem Durchführen eines partiellen Zurücksetzens eines Geräts der Modellreihe HP Officejet 500 oder 600 muss das Gerät bei installierter All-in-One-Software wieder an einen Computer angeschlossen werden, damit die Einstellungen neu konfiguriert werden können. Führen Sie kein Zurücksetzen aus, wenn das Gerät nicht an einen Computer angeschlossen und mit der Software konfiguriert werden kann.
  2. Wenn das Problem nach einem partiellen Zurücksetzen weiterhin auftritt, liegt ein Problem mit dem Faxgerät vor. Lassen Sie das Gerät warten.
Andere Faxprobleme
Die Faxseiten sind leer oder weisen senkrechte Streifen auf
  • Bei gesendeten Faxen: Fertigen Sie eine Kopie an. Das Gerät verwendet zum Kopieren und zum Faxen denselben Scanmechanismus.
    • Wenn die Kopie korrekt gedruckt wird, liegt möglicherweise ein Problem bei dem empfangenden Faxgerät vor.
    • Wenn die Kopie leer ist, funktioniert der Scanner nicht ordnungsgemäß und muss gewartet werden.
    • Wenn die Kopie dunkle senkrechte Streifen aufweist, müssen möglicherweise das Scannerglas und der weiße Referenzstreifen gereinigt werden.
  • Bei empfangenen Faxen: Drucken Sie einen Selbsttestbericht.
    • Wenn der Bericht nicht korrekt gedruckt wird, ersetzen Sie die schwarze Tintenpatrone.
    • Wenn der Bericht korrekt gedruckt wird, hängt das Problem wahrscheinlich mit dem sendenden Faxgerät zusammen. Versuchen Sie, ein Fax von einem anderen Faxgerät zu empfangen.
Das Faxen schlägt fehl, wenn der Computer in den Ruhezustand oder den Energiesparmodus wechselt
Verwenden Sie keinen Ruhezustand oder Energiesparmodus auf dem Computer, wenn er an ein HP All-in-One-Gerät angeschlossen ist. Das HP All-in-One-Gerät hält die Kommunikation mit dem Computer aufrecht. Wenn der Computer in den Ruhezustand oder den Energiesparmodus wechselt, funktioniert der Task, der mit dem Gerät kommuniziert, nicht. Dies verursacht Kommunikationsprobleme.
Deaktivieren des Ruhezustands in den Energieverwaltungseinstellungen
  1. Klicken Sie auf Start, auf Einstellungen und dann auf Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Energieverwaltung.
  3. Ändern Sie die Einstellung Festplatten ausschalten in Nie und klicken Sie dann auf OK.
Deaktivieren des Ruhezustands im BIOS (Binary Input/Output System)
Manche Computer verfügen über einen automatischen Ruhezustand, der im BIOS deaktiviert werden muss. Obwohl die Verfahrensweise zum Öffnen des BIOS und die BIOS-Optionen je nach Computer unterschiedlich sein können (wenden Sie sich für weitere Informationen an den Computerhersteller), sind die folgenden Schritte als allgemeine Richtlinie anwendbar:
  1. Starten Sie den Computer neu.
  2. Während des Neustarts wird möglicherweise ein Bildschirm mit der folgenden Aufforderung angezeigt: "Press (key) to Enter Setup" (Drücken Sie (eine Taste), um das Einrichtungsdienstprogramm zu starten). Drücken Sie die angegebene Taste. Dadurch wird das BIOS-Einrichtungsdienstprogramm geöffnet. Bei Hewlett-Packard-Computern wird das BIOS mit der Taste F1 oder F2 geöffnet. Wenden Sie sich bei Computern anderer Hersteller an den jeweiligen Computerhersteller, um Hilfestellung beim Verwenden des BIOS zu erhalten.
  3. Navigieren Sie zum Menü Power (Energie).
  4. Drücken Sie in der Kategorie Power Savings (Energiesparen) die Eingabetaste.
  5. Wählen Sie Disable (Deaktivieren) aus und drücken Sie dann die Eingabetaste.
  6. Speichern Sie die Einstellungen und schließen Sie das BIOS.
Antworten auf häufig gestellte Fragen
  • Stromversorgung des Faxgeräts – Das Faxgerät muss eingeschaltet sein, damit es Faxe senden oder empfangen kann.
  • DFÜ-Modems – Wenn das Faxgerät eine Telefonleitung gemeinsam mit einem DFÜ-Modem verwendet, ist es nicht möglich, ein Fax zu senden oder zu empfangen, während das Modem mit dem Internet verbunden ist. Dabei handelt es sich um eine Einschränkung des Telefonsystems und nicht des HP All-in-One-Geräts. Es kann nicht gleichzeitig von mehreren Geräten auf dieselbe Telefonleitung zugegriffen werden.
  • Beim Ruftonunterscheidungsdienst handelt es sich um einen optionalen Dienst, der von vielen Telefongesellschaften angeboten wird. Durch den Ruftonunterscheidungsdienst kann mehr als eine Telefonnummer der gleichen Telefonleitung zugeordnet werden. Bei einem Anruf gibt jede Rufnummer einen besonderes Rufton (einen einfachen, doppelten oder dreifachen Rufton) von sich. Wenn beispielsweise ein HP-Faxgerät und ein Telefon an eine einzelne Telefonleitung mit Ruftonunterscheidungsdienst angeschlossen sind, kann eine Telefonnummer nur für Faxanrufe und die andere nur für Sprachanrufe zugewiesen werden. Anhand der folgenden Anweisungen können Sie Ihr HP-Faxgerät so konfigurieren, dass es nur auf ein bestimmtes Ruftonmuster reagiert und alle anderen ignoriert. Der Ruftonunterscheidungsdienst erlaubt Ihnen die Verwendung einer einzelnen Telefonleitung für Sprach- wie Faxanrufe, da er eine bestimmte Telefonnummer und einen bestimmten Rufton für Faxanrufe bietet. Mit dieser Funktion funktioniert das HP-Faxgerät ähnlich wie an einer eigenen Faxleitung.
      Hinweis:
    Faxe können nicht empfangen oder gesendet werden, wenn die Telefonleitung verwendet wird. Auch wenn das HP-Faxgerät über eine eigene Rufnummer verfügt, verwendet es dieselbe Telefonleitung.
      Hinweis:
    "Ruftonunterscheidungsdienst" ist die Bezeichnung, die HP und andere zur Beschreibung dieser Funktion verwenden. Der Ruftonunterscheidungsdienst ist auch bekannt als:
    • Call Sign
    • Custom Ring
    • Ident-a-Call
    • IdentaRing
    • MultiRing
    • Personalized Ringing
    • RingMaster
    • Ringmate
    • Smart Ring
  • Wenn das Faxgerät eine Telefonleitung gemeinsam mit einem anderen Gerät verwendet und dazu einen Ruftonunterscheidungsdienst verwendet, ist es trotzdem nicht möglich, ein Fax zu senden oder zu empfangen, wenn die Leitung gerade verwendet wird. Dabei handelt es sich um eine Einschränkung des Telefonsystems und nicht des HP All-in-One-Geräts. Es kann nicht gleichzeitig von mehreren Geräten auf dieselbe Telefonleitung zugegriffen werden. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, warum Sie möglicherweise einen Ruftonunterscheidungsdienst verwenden müssen, lesen Sie das HP-Dokument Verwenden eines Ruftonunterscheidungsdiensts mit einem HP-Faxgerät (c00008393).

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...