HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

All-in-One-Geräte der Modellreihe HP Officejet V - Verwenden des Faxgeräts der Modellreihe HP Officejet V, der Faxeinstellungen und der Faxfunktionen

Einleitung
Das Faxgerät der Modellreihe HP Officejet V ist ein Schwarzweiß- oder Farbfaxgerät mit vollem Funktionsumfang, das eigenständig oder an einen Computer angeschlossen verwendet werden kann. Um Probleme bei der Faxkommunikation zu beheben, lesen Sie Beheben von Fehlern beim Übertragen und Empfangen von Faxen. Um den Faxvorgang zu einem beliebigen Zeitpunkt abzubrechen, drücken Sie ABBRECHEN.
Senden eines normalen Fax über das Bedienfeld
Das Senden eines Fax mit dem All-in-One-Gerät ist ganz einfach. Führen Sie diese Schritte aus:
  1. Legen Sie das/die zu faxende(n) Objekt(e) in den Scannereinzug ein (siehe Abbildung 1). Das Objekt sollte mit der bedruckten Seite nach oben und der oberen Kante voran eingelegt werden.
  2. Drücken Sie die blaue Taste FAXEN über dem Bedienfelddisplay.
  3. Geben Sie die Faxnummer über das Tastenfeld ein. Die Nummer sollte wie auf einem Telefon eingegeben werden. Geben Sie die vollständige Telefonnummer des Zielfaxgeräts ein.
  4. Drücken Sie die schwarze oder die farbige Taste START unter dem Display. Farbfaxe benötigen wahrscheinlich mehr Zeit zum Senden und das andere Faxgerät muss in der Lage sein, standardmäßige Farbfaxe zu empfangen. Das All-in-One-Gerät wählt die Nummer und Sie hören entweder ein Verbindungsgeräusch oder ein Besetzzeichen, je nachdem, ob das andere Faxgerät gerade frei oder belegt ist. Wenn das andere Faxgerät besetzt ist, wartet das All-in-One-Gerät eine Weile und wiederholt den Wahlvorgang dann automatisch. Wenn das Fax erfolgreich gesendet wurde, hören Sie einen langen Signalton.
Abbildung : Einlegen eines Fax in das All-in-One-Gerät
Kurzwahlen
Wählen von Kurzwahlen
Bei der Kurzwahl wird über das Tastenfeld eine Nummer eingegeben, die die vollständige Faxnummer oder eine Gruppe von Faxnummern repräsentiert. Auf diese Weise wird die Eingabe mehrerer Faxnummern erleichtert. Drücken Sie Taste KURZWAHL, geben Sie die Nummer auf dem Tastenfeld ein und drücken Sie die schwarze oder die farbige Taste START.
Über das Bedienfeld
  1. Drücken Sie die Taste EINRICHTEN.
  2. Drücken Sie auf dem Tastenfeld 2 und dann 1.
  3. Geben Sie die gewünschte Kurzwahlnummer ein oder verwenden Sie die Linkspfeiltaste und die Rechtspfeiltaste, um durch die Kurzwahlen zu blättern.
  4. Wählen Sie eine noch nicht zugewiesene Nummer aus und drücken Sie EINGABE, um sie auszuwählen.
  5. Geben Sie die Faxnummer und dann den Namen oder die Firma ein. Verwenden Sie die Tasten des Tastenfelds, um durch die verfügbaren Zahlen und Buchstaben zu blättern. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um zum nächsten oder zum vorherigen Zeichen zu wechseln.
  6. Drücken Sie EINGABE, wenn Sie fertig sind, und dann 1, um eine weitere Kurzwahl einzugeben, oder 2, um den Vorgang zu beenden.
Über den Computer
  1. Wählen Sie im Fenster Director die Option Einstellungen und dann Kurzwahleinstellungen aus.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Kurzwahleinstellungen auf Neuer Eintrag.
  3. Geben Sie einen Namen und eine Faxnummer ein und wählen Sie OK aus, wenn Sie fertig sind.
  4. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei Bedarf und wählen Sie Speichern aus, wenn Sie fertig sind.
Verwenden von Gruppenkurzwahlen
Mit dieser Funktion kann ein Fax mithilfe einer Kurzwahlnummer an viele unterschiedliche Faxnummern gesendet werden. Sie können mit einer Kurzwahlnummer bis zu 20 einzelne Kurzwahlnummern speichern.
Um eine Gruppenkurzwahl zu erstellen, müssen Sie zuerst die einzelnen Kurzwahlnummern einrichten. Verwenden Sie den obigen Abschnitt "Eingeben von Kurzwahlen", um die einzelnen Faxnummern, denen noch keine Kurzwahl zugewiesen wurde, einzugeben. Verwenden Sie einen der beiden folgenden Abschnitte, um eine Kurzwahlnummer einer Gruppenkurzwahl zuzuweisen. Tipp: Dieser Vorgang lässt sich mit der Computersoftware wesentlich einfacher und mit weniger Zeitaufwand ausführen.
Über das Bedienfeld
  1. Drücken Sie die Taste EINRICHTEN.
  2. Drücken Sie auf dem Tastenfeld 2 und dann 2.
  3. Geben Sie die gewünschte Kurzwahlnummer ein oder verwenden Sie die Linkspfeiltaste und die Rechtspfeiltaste, um durch die verfügbaren Kurzwahlen zu blättern, die bereits erstellt wurden.
  4. Drücken Sie EINGABE und dann 1, um eine weitere Kurzwahl hinzuzufügen, oder 2, um den Vorgang zu beenden.
  5. Geben Sie den Namen der Gruppe ein, indem Sie die Tasten des Tastenfelds verwenden, um durch die verfügbaren Zahlen und Buchstaben zu blättern. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um zum nächsten oder zum vorherigen Zeichen zu wechseln.
  6. Drücken Sie erneut EINGABE, wenn Sie fertig sind.
Über den Computer
  1. Öffnen Sie Director und wählen Sie Einstellungen und dann Kurzwahleinstellungen aus.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld Kurzwahleinstellungen die Option Neue Gruppe aus.
  3. Geben Sie einen Namen in das Feld Gruppenname ein.
  4. Wählen Sie die Kurzwahlnummern in der Liste links aus und klicken Sie auf Hinzufügen.
  5. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie OK aus.
  6. Klicken Sie auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.
Senden eines Fax über die Director-Software
Faxe können auch von HP Director aus gesendet werden. Dies hat den Vorteil, dass beim Wählen auf das Adressbuch und auf dem PC erstellte Deckblätter zugegriffen werden kann. So faxen Sie mit Director:
  1. Legen Sie das/die zu faxende(n) Objekt(e) in den Scannereinzug ein (siehe Abbildung 1). Die Bildschirm Director sollte angezeigt werden. Wenn dies nicht der Fall ist, öffnen Sie Director über das Desktop-Symbol. Wählen Sie das große Symbol Fax aus (siehe Abbildung 2).
  2. Der Hauptfaxbildschirm wird angezeigt (siehe Abbildung 3). Über diesen Bildschirm werden sämtliche Faxvorgänge ausgeführt. Geben Sie im Bereich Fax an die Namen und die Faxnummern der Empfänger ein. Fügen Sie den Eintrag zur späteren Verwendung zum Adressbuch hinzu und/oder fügen Sie ihn zur Liste hinzu, um eine weitere Faxnummer einzugeben.
  3. Aktivieren Sie im Bereich "Qualität" das Optionsfeld, das dem zu sendenden Fax entspricht. Zur Auswahl stehen Standard, Fein und Foto. Ein Fax mit den Einstellungen "Fein" und "Foto" dauert etwas länger, das Ergebnis ist das Warten jedoch wert. Für die meisten Faxe sollte im Bereich Qualität die Option Fein aktiviert sein. Wenn das andere Faxgerät keine Faxe in "Fein" empfangen kann, stellt das All-in-One-Gerät automatisch die Option "Standard" ein.
  4. Stellen Sie sicher, dass die Option Seite(n) in Gerät im Bereich "Mit Fax senden" aktiviert ist. Wenn ein Faxdeckblatt verwendet wird, stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Auf dem PC erstelltes Deckblatt aktiviert ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt "Deckblätter" in diesem Dokument.
  5. Ändern Sie die Einstellungen Farbe oder Schwarzweiß je nach Art des Fax.
  6. Zeigen Sie eine Vorschau des Fax an, wenn Sie sicherstellen möchten, wie es aussehen wird. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Fax jetzt senden", um das Fax sofort zu senden, oder auf "Fax später senden", um eine spätere Uhrzeit für das Faxen einzugeben.
Abbildung : Faxen aus der Director-Software
Abbildung : Faxhauptbildschirm
Verwenden des An-Fax-drucken-Treibers
Diese Funktion wird häufig übersehen, sie kann jedoch sehr hilfreich sein. Sie ist auch der beste Weg, Faxe mit höchster Qualität zu senden, da keine Verschlechterung des Bilds durch den Scanner erfolgt. Die Verwendung dieser Funktion ist fast so einfach wie das Durchführen eines normalen Druckauftrags.
  1. Erstellen Sie das gewünschte Fax in einer beliebigen Anwendung, die über eine Druckfunktion verfügt, beispielsweise in einem Textverarbeitungsprogramm, einer Grafikanwendung oder einem Tabellenkalkulationsprogramm.
  2. Wenn Sie die Arbeit beendet haben und das Fax gesendet werden kann, wählen Sie im Menü Datei der jeweiligen Anwendung Drucken aus.
  3. Klicken Sie in der Liste verfügbarer Drucker auf Faxgerät der Modellreihe HP Officejet V. Nehmen Sie alle weiteren Änderungen vor, die in solchen Programmen normalerweise möglich sind (z. B. Seitenränder, Seitenbereich, Sortieroptionen).
  4. Wählen Sie Drucken aus, um den Hauptbildschirm Fax senden aufzurufen (siehe Abbildung 3 oben). Sie können ein Deckblatt hinzufügen, weitere mitzusendende Seiten in den Scannerpfad einlegen oder eine Faxvorschau anzeigen.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Fax jetzt senden", um das Fax sofort zu senden, oder auf "Fax später senden", um eine spätere Uhrzeit für das Faxen einzugeben.
Überprüfen der Faxeinstellungen
Es wird empfohlen, nach der ersten Einrichtung des HP All-in-One-Geräts die Faxeinstellungen zu überprüfen. Diese Überprüfung können Sie vornehmen, indem Sie einen Menüeinstellungsbericht drucken.
  1. Drücken Sie die Taste EINRICHTEN.
  2. Drücken Sie auf dem numerischen Tastenfeld 1 und dann 4.
  3. Stellen Sie sicher, dass alle im Bericht aufgeführten Einstellungen mit der Geräteeinrichtung übereinstimmen. Beachten Sie insbesondere die in der rechten oberen Ecke aufgeführten Faxkopfzeilendaten (diese Daten sind in den USA durch die Bundesbehörde für das Fernmeldewesen – FCC – vorgeschrieben), die Anzahl der Klingelzeichen vor dem Abnehmen in Abschnitt 5, Nummer 3, das Faxpapierformat in Abschnitt 5, Nummer 4, und das Ruftonmuster zur Annahme in Abschnitt 6, Nummer 2.
Übersicht über Faxeinstellungen und -funktionen
Es stehen viele verschiedene Faxeinstellungen und -funktionen zur Änderung der Betriebsweise des All-in-One-Geräts zur Verfügung. Diese Optionen können über das Bedienfeld mithilfe der Optionen Standardfaxeinrichtung und Erweiterte Faxeinrichtung oder mithilfe des Fensters Faxeinstellungen der Director-Software geändert werden. Dies lässt sich wesentlich einfacher mit der Software ausführen. Deshalb beschäftigt sich dieser Abschnitt mit allen Optionen aller Registerkarten des Bildschirms Faxeinstellungen (siehe Abbildung 5 zur Veranschaulichung).
Zugreifen auf Faxeinstellungen
Die Einstellungen der Standardfaxeinrichtung können durch Ausführen des Faxeinrichtungsassistenten (empfohlen), mithilfe des Dialogfelds Faxeinstellungen oder über das Bedienfeld geändert werden. Informationen zu den einzelnen Einstellungen erhalten Sie, indem Sie in Director auf Hilfe klicken und dann das Online-Benutzerhandbuch öffnen.
Der Faxeinrichtungsassistent
Der Faxeinrichtungsassistent stellt Ihnen eine Reihe von Fragen, um auf der Grundlage der Antworten die optimalen Faxeinstellungen zu ermitteln. Dieser Vorgang wird nach dem ersten Neustart und nach dem Installieren des HP All-in-One-Geräts ausgeführt. Sie können diesen Vorgang jedoch auch später über die Director-Software starten, indem Sie auf Einstellungen und Faxeinrichtungsassistent klicken.
Über Director
Informationen zu den einzelnen Einstellungen erhalten Sie, indem Sie auf der Registerkarte, auf dem die entsprechende Einstellung angezeigt wird, auf Hilfe klicken.
  1. Öffnen Sie Director, in dem Sie auf das Symbol für das Programm auf dem Desktop doppelklicken.
  2. Klicken Sie auf Einstellungen und wählen Sie Faxeinstellungen aus.
  3. Passen Sie die Einstellungen den aktuellen Anforderungen an.
Über das Bedienfeld
Die Einstellungen werden geändert, indem Sie die Taste EINRICHTEN und die Bereiche Standardfaxeinrichtung und Erweiterte Faxeinrichtung verwenden.
  1. Drücken Sie EINRICHTEN, bis entweder Standardfaxeinrichtung oder Erweiterte Faxeinrichtung auf dem Display angezeigt wird, je nachdem, was Sie ändern möchten.
  2. Drücken Sie EINGABE, um diese Menüoption zu übernehmen.
  3. Blättern Sie mit der RECHTSPFEILTASTE oder der LINKSPFEILTASTE zur gewünschten Einstellung und drücken Sie EINGABE.
  4. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und drücken Sie EINGABE.
Abbildung : Annahmeeinstellungen
Papierfaxqualität
Papierfaxauflösung: Es stehen vier Optionen zum Senden von Faxen zur Verfügung: "Standard", "Fein", "Foto" und "Sehr fein". Bei normalen Faxen sollte die Einstellung "Fein" ausreichen. Wenn das All-in-One-Gerät eine Verbindung zu einem anderen Gerät herstellt, das zum Empfangen einer niedrigeren Einstellung eingerichtet ist, vermindert das All-in-One-Gerät die Auflösung automatisch, um sie dem empfangenden Gerät anzupassen. Im Folgenden werden die tatsächlichen Auflösungen für jede Einstellung als Punkte pro Zoll (dpi) aufgelistet:
  • Standard: 200 x 100 dpi bei schwarz, 200 x 200 dpi bei Farbe. Hierbei handelt es sich um die niedrigste Faxeinstellung, die die schnellstmögliche Faxübertragung, jedoch auch die niedrigste Faxqualität liefert. Beim Senden von Farbfaxen wird die Qualität durch Komprimieren der Faxdatenmenge noch weiter vermindert.
  • Fein: 200 x 200 dpi bei Schwarz- oder Farbfaxen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Abbildung: 200 x 200 dpi mit 256 Graustufen. Farbfaxe werden mit der Einstellung "Fein" gesendet.
  • Sehr fein: 300 x 300 dpi, nur schwarz. Farbfaxe werden mit der Einstellung "Fein" gesendet. Verwenden Sie diese Einstellung, wenn das zu faxende Objekt dünne Linien oder viele Details aufweist.
Kontrast: Hiermit können Sie den Kontrast des zu sendenden Fax einstellen. Diese Option wirkt sich nicht auf die Farbe und den Kontrast empfangener Faxe aus.
Rauschen in der Telefonleitung oder ein schwaches Signal während der Faxübertragung kann zu zeitweiligen Unterbrechungen beim Faxvorgang führen. Diese Phänomene machen es möglich, dass die gesamten Faxinformationen oder Teile davon während der Übertragung verloren gehen. Wenn der Fehlerkorrekturmodus eingeschaltet ist, prüft das Empfänger-Faxgerät die Faxinformationen auf Fehler während des Empfangs. Wird ein Fehler entdeckt, wird vom Empfänger-Faxgerät das Senden der gesamten oder von Teilen der Faxinformationen vom sendenden Faxgerät angefordert. Das erneute Senden dieser Informationen verlängert zwar die Übertragungsdauer, sorgt aber für eine gute Qualität des empfangenen Fax. Wenn die Qualität der Telefonleitung sehr schlecht oder die Stärke des Signals sehr schwach ist, ist es möglich, dass zu viele Fehler auftreten und die Faxübertragung fehlschlägt.
Wird der Fehlerkorrekturmodus deaktiviert, kann die Fähigkeit des Faxgeräts, ein Fax bei schlechter Telefonleitungsqualität erfolgreich zu senden, verbessert werden. Jedoch kann dies zu einer schlechten Qualität des empfangenen Faxbilds führen.
Unter normalen Umständen sollte ECM aktiviert sein. Wenn ECM für das erfolgreiche Senden von Faxen deaktiviert sein muss, lassen Sie die Leitungsqualität von Ihrer Telefongesellschaft überprüfen. Bei HP Faxgeräten bedeutet das Ausschalten der ECM-Funktion über das Bedienfeld nicht unbedingt, dass bei der Faxübertragung kein ECM genutzt wird. ECM wird fallweise eingesetzt oder nicht eingesetzt.
  • Alle Faxe, die in Farbe gesendet werden, verwenden ECM.
  • Alle Faxe, die mit der höchsten Übertragungsgeschwindigkeit gesendet werden, verwenden ECM.
  • Die ECM-Einstellung betrifft nur gesendete, jedoch nicht empfangene Faxe.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Fehlerkorrekturmodus vom Bedienfeld aus zu aktivieren oder zu deaktivieren:
  1. Drücken Sie die Taste Einrichten.
  2. Drücken Sie die rechte Pfeiltaste (>) bis Erweiterte Fax-Einrichtung erscheint.
  3. Drücken Sie die Eingabetaste.
  4. Drücken Sie die rechte Pfeiltaste (>) bis Fehlerkorrekturmodus erscheint.
  5. Drücken Sie die Eingabetaste.
  6. Drücken Sie die rechte Pfeiltaste (>), um entweder EIN oder AUS auszuwählen.
  7. Drücken Sie die Eingabetaste.
Wählen
  • Automatische Wahlwiederholung: Verwenden Sie diese Option, um die automatische Wahlwiederholung zu aktivieren oder zu deaktivieren, wenn Sie ein Besetztzeichen oder gar kein Antwortzeichen erhalten. Die Anzahl der Wahlwiederholungsversuche ist auf 5 eingestellt.
  • Wähltyp: Ton- oder Impulswahl, je nach Art der Leitung.
  • An Nebenstellenanlagen angeschlossen: Hiermit können Sie die Wähleinstellungen anpassen, wenn es sich bei dem Telefonsystem um eine Nebenstellenanlage handelt.
Persönliche Daten
  • Faxkopfzeileninhalt: Dies sind der Name und die Telefonnummer, die in der Kopfzeile eines gesendeten Fax angezeigt werden.
  • Deckblattinhalt: Daten, die auf dem elektronisch erstellten Deckblatt angezeigt werden: Name, Firmenname, Fax- und Telefonnummern.
Annahme
  • Telefonannahme: Sie können "Automatisch" oder "Manuell" auswählen. Um ein Fax manuell zu empfangen, muss eine der Tasten START auf dem Bedienfeld gedrückt oder 1-2-3 auf einem anderen Telefon gewählt werden.
  • Automatische Annahme: Hier können Sie die Klingelzeichen vor dem Abnehmen einstellen. Wählen Sie einen höheren Wert als 4 aus, wenn ein Anrufbeantworter an dieselbe Leitung angeschlossen ist. Wählen Sie 2 aus, wenn es sich um ein eigenständiges Faxgerät mit eigener Leitung handelt. Mit der Einstellung "Dieses Ruftonmuster annehmen" unterscheidet das All-in-One-Gerät zwischen einem doppelten, einem dreifachen oder einem normalen Ruftonmuster. Durch das Verwenden von Ruftonmustern können Sie dieselbe Leitung für zwei Telefonnummern verwenden. Auf diese Weise können Sie dem All-in-One-Gerät eine eigene Nummer zuweisen und nicht kompatible Funktionen wie Voicemail umgehen.
Berichterstellung
  • Automatischer Berichtsdruck: Bei Auftreten einer der folgenden Bedingungen druckt das All-in-One-Gerät automatisch einen Bericht: bei jedem Sendefehler, bei jedem Empfangsfehler, bei jedem Fehler, bei jedem gesendeten Fax und bei jedem Fax.
  • Geräteprotokoll drucken: Es wird ein Protokoll, das Details der letzten 100 Faxe anzeigt, gedruckt.
Empfangen
  • Eingelegtes Papierformat: Dies sollte mit dem tatsächlich im Papierfach eingelegten Papierformat übereinstimmen: US-Letter, US-Legal oder A4.
  • Faxe automatisch an das eingelegte Papierformat anpassen: Diese Option sollte bei normalem Betrieb eingestellt bleiben. Hierdurch werden eingehende Faxe an das eingelegte Papierformat angepasst. Wenn beispielsweise ein Fax im Format US-Legal eingeht und das Papier im Papierfach das Format US-Letter aufweist, wird das Fax auf das Format US-Letter reduziert. Wenn diese Option deaktiviert ist, wird der untere Bereich einer Seite im Format US-Legal auf eine zweite Seite Papier im Format US-Letter oder A4 gedruckt werden.
  • Faxe von älteren, lautlosen Faxgeräten annehmen: Durch das Aktivieren dieser Option kann das All-in-One-Gerät eine Verbindung zu älteren Faxgeräten herstellen, die nicht bestimmte, normalerweise erforderliche Tonsignale ausgeben. Das All-in-One-Gerät versucht möglicherweise ohne ersichtlichen Grund, eine Verbindung herzustellen, wenn es Rauschen oder andere digitale Geräte auf derselben Leitung erkennt. Daher ist es besser, diese Option zu deaktivieren, außer sie wird dringend benötigt.
Lautstärke
  • Tonlautstärke: Hiermit können Sie die Lautstärke des internen Lautsprechers des All-in-One-Geräts einstellen: "Aus", "Leise" oder "Laut".
  • Faxgerät für eingehende Anrufe: Hiermit können Sie festlegen, ob ein Klingeln gehört werden soll.
  • Tasten piepen beim Drücken: Die Tasten auf dem Bedienfeld erzeugen jedes Mal einen Ton, wenn sie gedrückt werden.
Faxweiterleitung
  • Eingehende Faxe an andere Nummer weiterleiten: Durch das Aktivieren dieser Funktion wird jedes zwischen dem Start- und dem Enddatum empfangene Fax an eine andere Faxnummer weitergeleitet. Diese Funktion ist sehr hilfreich, wenn Sie außer Haus sind und alle Faxe an einen anderen Ort weitergeleitet werden sollen.
Deckblätter
Verwendung von Deckblättern
Um ein elektronisches Deckblatt zu verwenden, muss das Fax vom Computer aus gesendet werden. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Auf dem PC erstelltes Deckblatt aktiviert ist (Abbildung 3). Klicken Sie auf Inhalt bearbeiten, um das Dialogfeld Deckblattdaten aufzurufen (siehe Abbildung 6). Hier können Sie Informationen hinzufügen, die die Empfänger des Fax erhalten sollen. Die restlichen Daten (Zeit, Datum, Faxnummern und Namen) werden automatisch eingefügt.
Abbildung : Deckblattdaten
Erstellen benutzerdefinierter Deckblattvorlagen
Mit HP Image Editor können Sie eigene Deckblattvorlagen erstellen. Wählen Sie Einstellungen oben auf dem Bildschirm Director und dann Faxdeckblatt aus. HP Image Editor wird angezeigt und eine Basisvorlage wird geladen. Diese Vorlage enthält alle grundlegenden Sende-, Empfangs- und Meldungsfelder. Verwenden Sie die verschiedenen Bildbearbeitungswerkzeuge in der Symbolleiste, um Objekte in der Vorlage auszuwählen, einzufügen, zu löschen und zu bearbeiten. Verwenden Sie die Befehle im Menü Anmerkung, um das Datum, die Zeit, die Gesamtseitenanzahl und andere Faxfelder zu bearbeiten. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter und denken Sie daran, beim Speichern die Dateinamenserweiterung CVR zu verwenden. Das Deckblatt wird automatisch im korrekten Pfad gespeichert, normalerweise im folgenden: C:\Programme\hewlett-packard\hp Officejet v series\coverpgs.
Verwendung des Faxprotokolls
Im Faxprotokoll werden Informationen zu allen empfangenen, gesendeten oder ausstehenden Faxen aufgezeichnet. Die einzelnen Einträge können durch das Auswählen eines der Beschreibungsfelder im oberen Bereich des Protokolls sortiert werden: Datum, Übertragungsdauer, Gerätekennzahl (Faxnummer), Seitenanzahl und Status.
Löschen Sie Protokolleinträge, indem Sie einen bestimmten Eintrag markieren und die Taste LÖSCHEN auswählen. Löschen Sie mehrere Protokolleinträge, indem Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt halten, während Sie die Einträge auswählen.
Bestimmte Faxeinträge werden möglicherweise auf dem Computer gespeichert. Um diese Einträge anzuzeigen, markieren Sie den Eintrag und drücken Sie die Taste ANZEIGEN.
Blockierte Faxe
Bei blockierten Faxen handelt es sich um unerwünschte Faxe. Ein blockiertes Fax wird empfangen, jedoch nicht gedruckt und das Protokoll führt das blockierte Fax im Empfangsprotokoll auf. Um ein bestimmtes Faxgerät daran zu hindern, Faxe an das All-in-One-Gerät zu senden, markieren Sie den entsprechenden Faxgeräteintrag und wählen Sie Fax blockieren aus. Um den Empfang von Faxen von dem Faxgerät wieder zu aktivieren, wählen Sie die Registerkarte Blockierte Faxe, die Faxnummer in der Liste und dann Von der Liste entfernen aus.
Abbildung : Faxprotokoll
Verwenden des Telefonbuchs
Mit der Modellreihe HP Officejet V können Namen und Faxnummern auf einfache Weise im Telefonbuch gespeichert werden. Wenn Sie ein Fax über Director senden, wählen Sie einfach einen Telefonbucheintrag aus.
Bei dem vom HP All-in-One-Gerät verwendeten Telefonbuch handelt es sich um das Adressbuch von Microsoft® Outlook Express. Dieses Programm wird möglicherweise bereits verwendet oder ist schon auf dem Computer installiert. Wenn Outlook oder Outlook Express nicht auf dem PC installiert ist, steht diese Option nicht zur Verfügung. Internet Explorer 4.0 und höhere Versionen umfassen Outlook Express und können kostenlos von der Microsoft-Website heruntergeladen werden. Microsoft Outlook verwendet einen anderen Dateiaufbau als Microsoft Outlook Express.
Erstellen eines Adresseintrags
Führen Sie diese Schritte aus, um einen Eintrag zum Telefonbuch hinzuzufügen.
  1. Klicken Sie in Director auf Telefonbuch.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Adressbuch auf Neuer Kontakt.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften je nach Bedarf auf die Registerkarte Privat oder Geschäftlich.
  4. Geben Sie die Kontaktdaten ein und klicken Sie auf OK.
     Hinweis:
    Wenn eine 9 oder eine andere Ziffer gewählt werden muss, um eine Telefonnummer außerhalb des bürointernen Telefonsystems anzurufen, geben Sie diese Ziffer in das Feld Faxnummer vor der Faxnummer ein. Um eine Pause einzufügen, verwenden Sie die Kommataste oder die Bindestrichtaste.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Deutschland

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...