HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

All-in-One-Drucker der Modellreihe HP Officejet 5100 - Beim Scannen mit einem All-in-One-Drucker der Modellreihe HP Officejet 5100 wird eine Fehlermeldung angezeigt

Einleitung
Dieses Dokument bietet Lösungen zum Beheben von Fehlermeldungen, die beim Scannen auftreten. Falls dieses Dokument für Ihr Problem keine Lösung finden oder das Problem nicht behoben werden kann, wenden Sie sich für weitere Unterstützung an HP.
Fehlermeldungen "Scanner nicht gefunden", "Scanner nicht angeschlossen" oder "Scanner kann nicht initialisiert werden"
Diese Fehler entstehen in der Regel durch fehlgeschlagene Scanvorgänge, eine fehlerhafte Installation, Kommunikationsprobleme oder Softwarekonflikte. Befolgen Sie die folgenden Schritte, bis das Problem behoben ist.
Schritt 1: Neustarten des Computers
Schließen Sie alle Programme und starten Sie den Computer neu. Möglicherweise reagiert ein von Windows benötigter Task nicht mehr, oder die verfügbaren Systemressourcen wurden durch laufende Tasks zu sehr verringert. Durch einen Neustart werden alle Windows-Tasks aktualisiert und die verfügbaren Systemressourcen erhöht.
Schritt 2: Sicherstellen, dass das Kabel angeschlossen und das All-in-One-Gerät eingeschaltet ist
Stellen Sie sicher, dass das Kabel richtig angeschlossen ist. Wenn das Kabel an den USB-Anschluss einer Tastatur angeschlossen ist, schließen Sie es stattdessen an einen der USB-Hauptanschlüsse am Computer an. Manche Tastatur-USB-Anschlüsse stellen nicht genügend Strom für das All-in-One-Gerät zur Verfügung.
Schritt 3: Überprüfen der Anwendung
Wenn das Problem beim Scannen aus einer Anwendung – ausgenommen HP Director – auftritt, vergewissern Sie sich, dass das All-in-One Gerät in der Software als TWAIN-Quelle eingerichtet ist. Möglicherweise muss die Anwendung neu installiert werden, damit das All-in-One Gerät als TWAIN-Quelle erkannt wird.
Falls die Anwendung in den "Scannen an"-Einstellungen des Director aufgelistet wird, versuchen Sie, über den Director zu scannen.
Schritt 4: Überprüfen der Einträge im Geräte-Manager auf deren Richtigkeit
Stellen Sie sicher, dass das Gerät im Geräte-Manager auf einem virtuellen DOT4-Anschluss installiert ist.
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Geräte-Manager (unter Microsoft® Windows 2000 und XP wählen Sie die Registerkarte Hardware und klicken anschließend auf Geräte-Manager).
Überprüfen Sie die Liste der installierten Geräte nach Einträgen bezüglich DOT4 oder IEEE 1284.4, wie in Abbildung 1 zu sehen. Wenn diese Einträge fehlen, wurde die Software nicht ordnungsgemäß installiert. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Problem zu beheben:
  1. Trennen Sie das USB-Kabel vom All-in-One und ziehen Sie das Netzkabel heraus.
  2. Deinstallieren der All-in-One-Software. Befolgen Sie die Schritte in dem unten stehenden Abschnitt "Entfernen der HP-Software".
Abbildung : Die virtuellen Treiber (rot eingerahmt) im Geräte-Manager (Windows XP)
Schritt 5: Prüfen auf Kommunikationsprobleme zwischen dem All-in-One und dem Computer
Die Kommunikation zwischen dem All-in-One und dem Computer ist eventuell fehlgeschlagen.
Schritt 6: Überprüfen des Computers auf einen Computervirus
Wenn mit dem All-in-One-Gerät gedruckt, jedoch nicht richtig gescannt werden kann und keine Symptome für Kommunikationsprobleme vorliegen, ist der Computer möglicherweise mit einem Virus infiziert. Falls die Scan-Software nach der Installation der All-in-One Software bis zum ersten Neustart des Computers funktionierte oder nach dem Auffinden eines Virus auf dem Computer nicht mehr funktioniert, liegt möglicherweise ein Virusproblem vor. Anweisungen zur Überprüfung auf Viren und deren Beseitigung finden Sie im HP Dokument Beheben der Fehlermeldung "Das Klasseninstallationsprogramm hat die Anforderung abgelehnt, dieses Gerät zu installieren oder zu aktualisieren" bpu00740.
Schritt 7: Deinstallation und anschließende Neuinstallation
Befolgen Sie die folgenden Schritte, um die All-in-One-Software zu deinstallieren und anschließen erneut zu installieren:
  1. Befolgen Sie die Schritte im folgenden Abschnitt "Entfernen der HP-Software", um die All-in-One-Software zu entfernen.
  2. Führen Sie einen Neustart durch und installieren Sie dann die All-in-One-Software neu.
  3. Wenn die Installation der All-in-One-Software abgeschlossen ist, fahren Sie den Computer herunter.
  4. Verbinden Sie das USB- und das Netzkabel wieder mit dem All-in-One, und stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet und betriebsbereit ist.
  5. Starten Sie den Computer neu.
Schritt 8: Prüfen auf Softwarekonflikte
Möglicherweise wird im Hintergrund ein Task ausgeführt, der sich störend auswirkt.
  1. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten Strg + Alt + Entf, um das Fenster "Programm schließen" zu öffnen.
  2. Markieren und Beenden Sie alle ausgeführten Tasks ausgenommen Explorer, Systray und Tasks, die mit "HPO" beginnen. Drücken Sie Tasten Strg + Alt + Entf, um jeden einzelnen Task über das "Programm schließen"-Fenster zu schließen. Das Fenster "Programm schließen" wird geschlossen, wenn Sie auf "Task beenden" klicken.
  3. Versuchen Sie zu scannen, nachdem alle Tasks geschlossen sind. Wenn das Scannen nun funktioniert, besteht ein Softwarekonflikt. Starten Sie den Computer neu, und wiederholen Sie die Schritte zum Beenden der Tasks. Schließen Sie die Tasks einzeln oder in Kombination, und versuchen Sie zu scannen, bis Sie die Ursache des Softwarekonflikts gefunden haben. Falls Sie sich nicht sicher sind, wozu ein Task dient, gehen Sie wie folgt vor:
    1. Suchen Sie nach der Datei, indem Sie im Menü "Start" die Funktion Suchen, Dateien/Ordner verwenden.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programmsymbol des Task, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
    3. Stellen Sie anhand der Informationen auf der Registerkarte "Version" den Hersteller der Software fest. Wenden Sie sich für weitere Unterstützung an den Softwarehersteller oder deinstallieren Sie das Produkt, sofern es nicht benötigt wird.
Fehlermeldung "Scan UI: Die (All-in-One-)Software läuft bereits"
Diese Fehlermeldung tritt auf, wenn Sie einen neuen Scanvorgang starten, während die Scansoftware bereits geöffnet war. Um das Problem zu beheben, schließen Sie die Scansoftware und die Zielanwendung, bevor Sie erneut scannen.
Als zweite mögliche Lösung unter Windows 98 und Windows Me kann die Datei "Still Image Monitor (Stimon)" deaktiviert werden, um nicht automatisch zu starten.
Verfahren Sie folgendermaßen zum Deaktivieren von Stimon:
  1. Speichern Sie Ihre Arbeit und schließen Sie alle Anwendungen.
  2. Klicken Sie auf Start, auf Programme, auf Zubehör, auf Systemprogramme und anschließend auf Systeminformationen.
  3. Klicken Sie im Menü "Tools" auf Systemkonfigurationsprogramm.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Autostart.
  5. Entfernen Sie das Häkchen bei Still Image Monitor.
  6. Klicken Sie zur Bestätigung der Änderung auf OK.
  7. Wenn Sie zum Neustarten des Computers aufgefordert werden, klicken Sie auf OK.
  8. Versuchen Sie nach dem Neustart, an eine Anwendung zu scannen.
Fehlermeldung "Nicht genügend Speicherplatz" beim Scannen mit hoher Auflösung
Scans mit hoher Auflösung nehmen ausgesprochen viel Festplattenspeicherplatz in Anspruch. Auch beim Scannen eines kleinen Fotos kann eine über 100 MB große Datei erstellt werden, wenn mit 1200 dpi gescannt wird. Wenn nicht genügend Speicherplatz verfügbar ist, tritt diese Fehlermeldung auf. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um das Problem zu beheben:
Tritt der Fehler auch dann auf, wenn bei niedriger Auflösung und mit genügend Festplattenspeicher gescannt wird, kontaktieren Sie HP, um Unterstützung zu erhalten.
Bedienfeldmeldung "Keine Verbindung zum PC möglich" beim Scannen über das Bedienfeld
Für dieses Problem gibt es zwei mögliche Ursachen: Entweder wurde die Verbindung mit dem All-in-One unterbrochen, oder der Task, der die Scan-Taste steuert, wird nicht ausgeführt. Drücken Sie auf "Abbrechen", um die Fehlermeldung zu löschen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Problem zu beheben:
  1. Vergewissern Sie sich, dass das USB-Kabel korrekt am Computer und dem All-in-One angeschlossen ist und dass der Computer in Betrieb ist (und unter Windows XP eine Benutzersitzung aktiv ist).
  2. Starten Sie den Computer neu, um Windows zu aktualisieren.
  3. Suchen Sie nach dem All-in-One-Symbol neben der Uhrzeit. Ist das Symbol nicht vorhanden, doppelklicken Sie auf das Symbol HP Officejet 5100 Series, um den HP Director zu öffnen. Klicken Sie dann auf Status. Nach einigen Sekunden sollte das All-in-One-Symbol neben der Uhrzeit erscheinen, und der Statusbildschirm sollte anzeigen, dass das All-in-One-Gerät "Bereit" ist.
    • Wenn das Symbol erscheint und der Status "Bereit" lautet, versuchen Sie erneut, über das Bedienfeld zu scannen.
    • Erscheint das Symbol nicht oder lautet der Status nicht "Bereit", deinstallieren Sie die All-in-One-Software nach den Anweisungen im unten stehenden Abschnitt "Entfernen der HP-Software". Installieren Sie anschließend die All-in-One-Software erneut.
  4. Wenn die Fehlermeldungen "Keine Verbindung zum PC möglich" weiterhin angezeigt wird, lesen Sie das HP Dokument Software des über USB angeschlossenen HP All-in-One Geräts meldet einen nicht angeschlossenen Zustand oder fehlerhaften Zustand (bpu01859), um das Problem zu beheben.
Fehlermeldungen "Ungültige Seite" und "Allgemeine Schutzverletzung"
Die Fehlermeldungen "Ungültige Seite" und "Allgemeine Schutzverletzung" werden in der Regel durch einen Konflikt zwischen zwei Programmen verursacht, die versuchen, die gleichen Computerressourcen in Anspruch zu nehmen. Sie können in jeder Fehlermeldung auf Details klicken, um Einzelheiten zum betreffenden Fehler zu erhalten. Notieren Sie sich die Fehlerinformationen und halten Sie sie griffbereit. Verfahren Sie wie folgt, um diese Art von Fehlermeldungen zu beheben:
  1. Suchen Sie auf der HP Support-Website nach einem Dokument, das sich mit dem betreffenden Fehler befasst.
  2. Ist für Ihre genaue Fehlermeldung kein Dokument auffindbar, lesen Sie die Dokumente für HP Pavilion Computer zu dem Thema.
  3. Kann das Problem weiterhin nicht behoben werden, wenden Sie sich für Unterstützung an HP.
Bedienfeldmeldung "Systemfehler des Scanners"
Dieser Fehler tritt auf, wenn die Scannerlampe nicht auf die richtige Temperatur aufgeheizt ist oder ein anderes Problem mit der Scanner-Hardware vorliegt. Wenn das All-in-One Gerät ordnungsgemäß funktioniert, stellt dies in der Regel kein Problem dar. Verfahren Sie zum Lösen des Problems wie folgt:
  1. Vergewissern Sie sich, dass die Scannerlampe leuchtet. Andernfalls muss das All-in-One Gerät gewartet werden.
  2. Ziehen Sie das Netzkabel heraus und stecken Sie es wieder ein. Tritt der Fehler weiterhin auf, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdosenleiste heraus und stecken Sie es direkt in eine Wandsteckdose. Die Steckdosenleiste versorgt das Gerät möglicherweise nicht mit genügend Strom.
  3. Eine niedrige Umgebungstemperatur kann diesen Fehler ebenfalls verursachen. Stellen Sie das All-in-One-Gerät in einen wärmen Raum und beobachten Sie, ob der Fehler erneut auftritt.
  4. Das all-in-One-Gerät muss gewartet werden, wenn das Problem mithilfe dieser Schritte nicht behoben werden kann.
Weiterführende Hinweise
Entfernen der HP-Software
Befolgen Sie die folgenden Schritte, um die All-In-One-Software zu entfernen, bevor Sie diese erneut installieren:
  1. Trennen Sie das USB-Kabel vom All-in-One und ziehen Sie das Netzkabel heraus.
  2. Klicken Sie auf Start, auf Programme, auf Hewlett Packard, auf Officejet 5100 Series und klicken Sie dann auf Uninstall. Befolgen Sie die angezeigten Anweisungen zum Deinstallieren der Software. Starten Sie den Computer neu, sobald die Deinstallation abgeschlossen ist.
Einige Dateien wurden von Windows verwendet und sollten jetzt entfernt werden.
  1. Legen Sie die HP All-in-One-CD-ROM ein. Wenn der Installationsbildschirm erscheint, klicken Sie auf Abbrechen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und klicken Sie anschließend auf Explore.
  3. Klicken Sie auf der linken Seite im Windows Explorer-Bildschirm auf den CD-ROM-Laufwerksbuchstaben, um den Inhalt der CD-ROM anzuzeigen.
  4. Klicken Sie auf den Ordner Setup.
  5. Klicken Sie auf den Ordner Uninstaller.
  6. Machen Sie mit Hilfe der untenstehenden Tabelle den entsprechenden Sprachordner ausfindig.
    Ordner
    Sprache
    CHS
    Vereinfachtes Chinesisch
    CHT
    Traditionelles Chinesisch
    DEU
    Deutsch
    ENU
    Englisch
    ESA
    Spanisch
    FRA
    Französisch
    ITA
    Italienisch
    KOR
    Koreanisch
    NLD
    Niederländisch
    PTB
    Portugiesisch
  7. Doppelklicken Sie auf hposcr01.
  8. Starten Sie den Computer neu, sobald die Systembereinigung abgeschlossen ist.
Beziehen der HP All-in-One-Software
Falls Sie die All-In-One-Software neu installieren müssen und die Original-CD nicht mehr zur Hand haben bzw. eine neuere Softwareversion benötigen, können sie eine neue CD bestellen oder die HP All-In-One-Software herunterladen. Gehen Sie zur HP Website für Treiber, und geben Sie den Namen des All-in-One-Produkts ein (z.B. HP Officejet 5100 Series). Wählen Sie Ihre Windows-Version, um die entsprechenden Download- und Bestelloptionen für die CD-ROM anzuzeigen.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...