HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP- und Compaq-PCs - Beheben von allgemeinen Problemen mit Spielen

Dieses Dokument gilt für HP- und Compaq-Desktop-Computer mit Windows XP, Me, 98 und 95.
Anhand der Informationen in diesem Dokument können Sie allgemeine Probleme beim Starten eines Spiels, bei Computerabstürzen und sonstige Probleme beheben, die während des Ausführens eines Spiels möglicherweise auftreten.
 Hinweis:
Entfernen Sie vor dem Starten alle CDs aus den Laufwerken sowie USB- und FireWire-Geräte, die nicht verwendet werden. Drucken Sie dieses Dokument oder speichern Sie es auf dem Computer, um es nach dem Trennen der Internetverbindung zur Hand zu haben. Dieses Dokument enthält mehrere Lösungsschritte. Wenn ein Schritt nicht zum Erfolg führt, fahren Sie mit dem nächsten fort.
Beheben von Problemen mit der Installation des Spiels
  1. Überprüfen Sie, ob das Spiel die aktuelle Windows-Version unterstützt.
  2. Stellen Sie sicher, dass der PC den auf der Verpackung aufgeführten Mindestanforderungen entspricht.
  3. Wenn der PC über mehrere CD- oder DVD-Laufwerke verfügt, versuchen Sie, die Installation über ein anderes Laufwerk durchzuführen.
  4. Einige Kopierschutzsysteme von DVDs oder Software verwenden einen Echtheitstest. Auf Hochgeschwindigkeitslaufwerken dreht sich der Datenträger möglicherweise zu schnell, sodass der Test fehlschlägt. Probleme dieser Art können möglicherweise durch das Deaktivieren von DMA (direkter Speicherzugriff) im Geräte-Manager behoben werden.
    Führen Sie die folgenden Schritte aus, um DMA zu deaktivieren:
    Unter Windows 98 und Me
    Unter Windows XP
    1. Klicken Sie auf Start, auf Einstellungen, auf Systemsteuerung und doppelklicken Sie auf das Symbol System.
    2. Klicken Sie im Fenster Systemeigenschaften auf die Registerkarte Geräte-Manager.
    3. Stellen Sie sicher, dass Geräte nach Typ anzeigen aktiviert ist. Wenn dies nicht der Fall ist, wählen Sie die Option aus.
    4. Doppelklicken Sie auf das Symbol CD-ROM.
      Abbildung : Registerkarte "Geräte-Manager" im Fenster "Systemeigenschaften"
    5. Doppelklicken Sie auf den gewünschten CD- oder DVD-Namen, um das Fenster "Eigenschaften von Laufwerk" zu öffnen.
    6. Wählen Sie unter "Eigenschaften von CD-ROM-/CD-RW-/DVD-Laufwerk" die Registerkarte Einstellungen aus und deaktivieren Sie DMA im Feld "Optionen". In den meisten Fällen kann nach dem erfolgreichen Abschluss der Echtheitsprüfung und der Installation des Spiels DMA wieder aktiviert werden.
      Abbildung : Registerkarte "Einstellungen" im Fenster "Eigenschaften von CD-ROM-/CD-RW-/DVD-Laufwerk"
    7. Wenn das Problem weiterhin besteht, stellen Sie sicher, dass auf der Festplatte ausreichend freier Speicherplatz für die Installation des Spiels vorhanden ist.
    1. Klicken Sie auf Start, auf Systemsteuerung und doppelklicken Sie auf das Symbol System.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Hardware und doppelklicken Sie auf das Symbol Geräte-Manager.
      Abbildung : Geräte-Manager
    3. Doppelklicken Sie auf das Symbol IDE ATA/ATAPI-Controller und dann auf Sekundärer IDE-Kanal.
    4. Wählen Sie die Registerkarte Erweiterte Einstellungen aus.
    5. Suchen Sie im Bereich Gerät 0 (gilt bei PCs mit mehreren CD- oder DVD-Laufwerken für das obere Gerät) den Eintrag Transfermodus.
      Wenn DMA, wenn verfügbar ausgewählt ist, wählen Sie Nur PIO aus.
      Abbildung : Geräte-Manager
      In den meisten Fällen kann nach dem erfolgreichen Abschluss der Echtheitsprüfung und der Installation des Spiels DMA wieder eingestellt werden.
    6. Klicken Sie auf OK und schließen Sie alle geöffneten Fenster.
      Starten Sie den PC neu und versuchen Sie, das Spiel über das obere CD- oder DVD-Laufwerk zu installieren.
    7. Wenn das Problem weiterhin besteht, stellen Sie sicher, dass auf der Festplatte ausreichend freier Speicherplatz für die Installation des Spiels vorhanden ist.
     Hinweis:
    Wenn die Installation erneut fehlschlägt, deaktivieren Sie DMA für Gerät 1 (gilt bei PCs mit mehreren CD- oder DVD-Laufwerken für das untere Gerät) und versuchen Sie, das Spiel über das andere CD- oder DVD-Laufwerk zu installieren.
Beheben allgemeiner Probleme beim Starten, mit der Bewegung und mit Abstürzen
Verwenden Sie die Schritte in diesem Abschnitt, um Probleme mit einem nicht startenden Spiel, stockendem Bildablauf oder nicht mehr reagierender Software zu beheben.
Tritt das Problem bei einem bestimmten Spiel auf?
Schritt 1: Aktualisieren der Software des Spiels
Wenn Probleme bei einem bestimmten Spiel auftreten, ziehen Sie in jedem Fall zunächst die Website des Spieleherstellers zurate. Es ist gut möglich, dass bei anderen Benutzern dieselben Probleme aufgetreten sind und der Spielehersteller ein Software-Patch dafür entwickelt hat. Durch die Patches werden zahlreiche Probleme in Bezug auf Kompatibilität und Spielewiedergabe behoben.
 Hinweis:
Wenn auf der Website zum Spiel keine Patches verfügbar sind und kein spielbezogener technischer Support zur Verfügung gestellt wird, fahren Sie mit Schritt 2 fort.
Nachdem Sie die Aktualisierung des Herstellers installiert haben, versuchen Sie erneut, das Spiel zu spielen, um zu ermitteln, ob das Problem weiterhin besteht. Wenn dies der Fall ist, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
Schritt 2: Überprüfen der Softwareanforderungen
Dieser Schritt wird manchmal übersehen. Stellen Sie sicher, dass der PC die Mindestsystemanforderungen für das Spiel erfüllt.
  1. Um die technischen Daten Ihres Computers anzuzeigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, wählen Sie Eigenschaften aus und klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein.
     Hinweis:
    Um detaillierte Angaben zu erhalten, lesen Sie im Benutzerhandbuch nach oder suchen Sie auf der Website von Hewlett-Packard nach Gerätedaten.
  2. Die Mindestsystemanforderungen sind auf der Verpackung des Spiels angegeben.
  3. Vergleichen Sie die technischen Daten des Computers mit den Mindestsystemanforderungen für das Spiel.
  4. Wenn der PC die Mindestsystemanforderungen für das Spiel nicht erfüllt, müssen Sie die PC-Hardware aufrüsten, damit sie den Anforderungen entspricht. Andernfalls können Sie das Spiel nicht spielen.
    Wenn der Computer die Mindestsystemanforderungen erfüllt, fahren Sie mit dem nächsten Abschnitt fort.
Schritt 3: Windows XP – Verwenden des Kompatibilitätsmodus
Wenn das Spiel ein älteres Spiel ist und Sie versuchen, es unter Windows XP auszuführen, behebt der Kompatibilitätsmodus manchmal das Problem. Wenn auf Ihrem PC nicht Windows XP ausgeführt wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Alle Programme.
  2. Suchen Sie nach dem Namen des Spiels, bei dem Probleme auftreten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen des Spiels und wählen Sie Eigenschaften aus.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Kompatibilität.
  4. Wählen Sie Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für aus.
  5. Wählen Sie eine Windows-Version aus, die den ursprünglichen Systemanforderungen für das Spiel entspricht: Windows 95 (auch bestes System für alte DOS-Spiele), Windows Me, Windows NT oder Windows 2000.
  6. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.
Schritt 4: Anpassen der Bildschirmeinstellungen
Ändern Sie die Bildschirmeinstellungen auf eine kompatiblere Auflösung. Bei vielen Spielen werden vor dem Start des eigentlichen Spiels Filme und Multimediaanimationen verschiedener Art abgespielt. Dabei haben viele Spiele nicht die Möglichkeit, korrekt von der aktuellen Anzeigeauflösung auf die erforderliche Auflösung umzuschalten.
 Hinweis:
Wenn die Bildfrequenz des Spiels niedrig ist (ruckartige Bewegungen), probieren Sie, die Anzeigeauflösung im Spiel und nicht unter "Eigenschaften von Anzeige" in Windows auf einen niedrigeren Wert einzustellen.
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in eine freie Stelle auf dem Windows-Desktop (nicht auf ein Symbol) und wählen Sie Eigenschaften aus.
    Das Fenster "Eigenschaften von Anzeige" wird geöffnet.
    Abbildung : Fenster "Eigenschaften von Anzeige"
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen.
  3. Ändern Sie in den Bereichen Farben sowie Bildschirmbereich/Bildschirmauflösung die Einstellungen entsprechend den Mindestanforderungen für das Spiel. Die Mindestanforderungen des Spiels für die Anzeige finden Sie auf der Softwarepackung.
    Anzeigeauflösungen, die sich allgemein durchgesetzt haben, sind:
    • 800 x 600
    • 1024 x 768
    • 1600 x 1200
    Farbtiefen, die sich allgemein durchgesetzt haben, sind:
    • 16 Bit
    • 32 Bit
  4. Klicken Sie auf OK und dann erneut auf OK, wenn eine Meldung angezeigt wird, in der Sie gefragt werden, ob Sie die Einstellung beibehalten möchten.
  5. Klicken Sie auf Ja und starten Sie den Computer neu.
  6. Versuchen Sie erneut, das Spiel zu spielen, um ermitteln, ob das Problem behoben wurde. Wenn das Problem weiterhin besteht, probieren Sie eine andere Anzeigeauflösung aus oder fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
Schritt 5: Lesen der Infodatei
Suchen Sie in der Infodatei des betreffenden Spiels nach bekannten Problemen und Lösungen.
  1. Legen Sie die Disk mit dem Spiel ein. Wenn das Spiel automatisch geladen wird, beenden Sie es.
  2. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf das Symbol Arbeitsplatz.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, das die Disk mit dem Spiel enthält, und wählen Sie Explorer aus.
  4. Doppelklicken Sie auf die Infodatei und befolgen Sie die darin enthaltenen Anweisungen.
  5. Wenn die Infodatei keine Lösung für Ihr Problem enthält oder wenn die empfohlene Lösung das Problem nicht behebt, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
Schritt 6: Aktualisieren der Version der DirectX-Software
Bei DirectX handelt es sich um ein Programm, das mit den Multimediafunktionen des Computers zusammenarbeitet. Es dient als Grundlage für die Ausführung zahlreicher Spiele. Durch Aktualisierungen von DirectX werden Qualität und Leistung von Spielen und anderen Multimediaanwendungen verbessert.
  1. Rufen Sie Installieren der neuesten Version von DirectX auf, um die aktuelle Version von DirectX herunterzuladen.
  2. Installieren Sie DirectX gemäß den Anweisungen, die Sie beim Herunterladen erhalten.
  3. Nachdem Sie die DirectX-Aktualisierung installiert haben, versuchen Sie erneut, das Spiel zu spielen, um zu ermitteln, ob das System weiterhin einfriert oder nicht mehr reagiert. Wenn dies der Fall ist, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
Schritt 7: Aktualisieren der Systemsoftware
Wenn ein Problem ständig auf Ihrem Computer auftritt, ist es gut möglich, dass andere Benutzer mit demselben Problem kämpfen und HP ein Software-Patch dafür entwickelt hat. Eine Möglichkeit zum Beheben von Problemen mit Spielen besteht in der Aktualisierung des BIOS und der Software der Grafikkarte, falls vorhanden.
  1. Rufen Sie die HP-Webseite zum Herunterladen von Software auf, um nach Aktualisierungen zu suchen.
  2. Geben Sie die Modellnummer Ihres PCs ein, z. B. Pavilion 9790C oder Media Center 1070N.
    Eine Ergebnisseite wird angezeigt, auf der alle für diesen Computer verfügbaren Softwareaktualisierungen aufgeführt sind.
  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Downloadseite, um die Aktualisierungen herunterzuladen und zu installieren.
     Hinweis:
    Wenn keine Aktualisierungen für das BIOS oder die Grafikkarte angezeigt werden, verfügen Sie bereits über die aktuellen Software-Patches.
  4. Nachdem Sie die Aktualisierungen installiert haben, versuchen Sie erneut, das Spiel zu spielen, um ermitteln, ob das Problem behoben wurde. Wenn dies nicht der Fall ist, fahren Sie mit den folgenden Schritten fort.
Schritt 8: Bereitstellen einer größeren Menge an Systemressourcen
Sie können mehr Systemressourcen auf Ihrem PC verfügbar machen, ohne Speicher hinzuzufügen. Viele Softwaretypen starten automatisch mit Windows und bleiben geöffnet, selbst wenn sie nicht verwendet werden. Durch das Schließen dieser Softwaretypen und dem daraus entstehenden Platz auf der Festplatte werden mehr Systemressourcen verfügbar gemacht und die Leistung des Spiels wird verbessert. Weitere Informationen finden Sie im HP Support-Dokument: Erhöhen der Systemressourcen ohne Erweiterung des Speichers .
Schritt 9: Verringern der Aufheizung im Computer
Beim Spielen von 3D-Videospielen kann es vorkommen, dass die Grafikkarte mehr Wärme im Inneren des Computers erzeugt. Zu den Hinweisen auf zu viel Wärme im PC gehören u. a. verzerrte Grafiken, hüpfende und nicht mehr reagierende Grafikrahmen und ein abgestürztes Betriebssystem.
Wärme kann den PC beschädigen, weshalb es wichtig ist, dass der PC gut belüftet wird. Die Innentemperatur des PC-Gehäuses wird durch die Enge des Bereichs beeinflusst, in dem sich der PC befindet, durch die Raumtemperatur und durch Staub, der die Lüftungsöffnungen blockiert. Um den PC kälter zu halten, lesen Sie das HP Support-Dokument Verringern der Aufheizung im Computer.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...