HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP und Compaq Desktop PCs - Verwenden der Microsoft-Systemwiederherstellung (Windows XP und Me)

Dieses Dokument gilt für HP- und Compaq-Desktop-Computer mit Windows XP oder Me.
Dieses Dokument erläutert, wie Sie die Microsoft-Systemwiederherstellung verwenden und Fehler beheben.
 Hinweis:
Das Systemwiederherstellungsprogramm von Microsoft ist nicht identisch mit der Systemwiederherstellung von HP oder Compaq. Die HP-Systemwiederherstellung versetzt Ihren Computer wieder in seinen ursprünglichen Zustand mit der Originalsoftware.
Informationen zur Systemwiederherstellung
Die Systemwiederherstellung ist eine Windows-Software, die Wiederherstellungspunkte – einen Speicher für Systemdateien und Einstellungen auf dem Computer zu einem bestimmten Zeitpunkt – erzeugt. Die Systemwiederherstellung erstellt automatisch Wiederherstellungspunkte. Sie können jedoch auch bei Bedarf selbst Wiederherstellungspunkte erstellen.
Wenn das System mit der Systemwiederherstellung wiederhergestellt wird, werden derzeit verwendete Dateien und Einstellungen durch Dateien und Einstellungen, die zu einem anderen Zeitpunkt aktuell waren, ersetzt. Beispielsweise wird ein Wiederherstellungspunkt erstellt, wenn ein neuer PC zum ersten Mal gestartet wird. Zwei Tage später werden verschiedene Systemdateien versehentlich gelöscht, was zur Folge hat, dass Internet Explorer nicht mehr funktioniert. Mit der Systemwiederherstellung können Sie wieder den Zustand des ersten Tags wiederherstellen und so das Problem beheben.
Wenn das Problem so nicht behoben wird oder sich nach der Systemwiederherstellung sogar verschlimmert, können Sie die Änderungen mithilfe der Systemwiederherstellung rückgängig machen.
Erstellen eines Wiederherstellungspunkts
Ein Wiederherstellungspunkt stellt die Konfiguration des Computers zu einem gegebenen Zeitpunkt dar. Durch das Erstellen eines Wiederherstellungspunkts können Sie den Computer zu einem späteren Zeitpunkt auf diese Konfiguration zurücksetzen. Verwenden Sie die folgenden Schritte, um einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen:
  1. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme oder auf Alle Programme, auf Zubehör, auf Systemprogramme und dann auf Systemwiederherstellung. Der Begrüßungsbildschirm der Systemwiederherstellung wird angezeigt.
  2. Wählen Sie Einen Wiederherstellungspunkt erstellen aus und klicken Sie auf Weiter.
    Abbildung : Einen Wiederherstellungspunkt erstellen
  3. Geben Sie in das Feld "Beschreibung des Wiederherstellungspunkts" eine Beschreibung der aktuellen Computerkonfiguration ein. Die Angaben in diesem Feld erleichtern später das Wiederfinden des Wiederherstellungspunkts. Beispiele: "Autorennen-Spiel installiert" oder "Neue Grafikkarte hinzugefügt".
  4. Klicken Sie auf Erstellen.
    Abbildung : Beschreibung des Wiederherstellungspunkts
    Ein neuer Bildschirm wird geöffnet, der angibt, dass ein neuer Wiederherstellungspunkt erfolgreich erstellt wurde. Der Name des Wiederherstellungspunkts, die Uhrzeit und das Datum werden in Rot angezeigt.
    Abbildung : Wiederherstellungspunkt erstellt
  5. Klicken Sie auf Schließen, um das Programm zu beenden, oder auf Startseite, um zum Hauptfenster "Systemwiederherstellung" zurückzukehren.
Wiederherstellen von Windows in einem früheren Zustand
Wenn der Computer nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert, können Sie ihn auf einen früheren Zustand zurücksetzen. Verwenden Sie die folgenden Schritte, um die Konfiguration Ihres Computers wiederherzustellen:
  1. Klicken Sie auf Start, auf Alle Programme oder auf Alle Programme, auf Zubehör, auf Systemprogramme und dann auf Systemwiederherstellung. Der Begrüßungsbildschirm der Systemwiederherstellung wird geöffnet.
  2. Wählen Sie Den Computer zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen aus und klicken Sie auf Weiter. Das Fenster "Einen Wiederherstellungspunkt wählen" wird geöffnet.
  3. Wählen Sie ein in Fettschrift dargestelltes Datum und einen Wiederherstellungspunkt aus und klicken Sie dann auf Weiter.
    Abbildung : Auswählen eines Wiederherstellungspunkts
  4. Klicken Sie auf OK, wenn ein Pop-up-Fenster zum Schließen von Programmen angezeigt wird. Das Fenster "Auswahl des Wiederherstellungspunkts bestätigen" wird geöffnet.
  5. Klicken Sie auf Weiter. Der Computer wird heruntergefahren und automatisch wieder eingeschaltet, wenn der Wiederherstellungsvorgang abgeschlossen ist. Das Fenster "Wiederherstellung abgeschlossen" wird angezeigt.
  6. Klicken Sie auf OK. Der Computer wurde nun auf einen früheren Zustand zurückgesetzt, in dem er ordnungsgemäß funktionierte.
    Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, die angibt, dass der PC zu dem ausgewählten Zeitpunkt nicht wiederhergestellt werden kann, probieren Sie einen anderen Wiederherstellungspunkt aus.
  7. Wenn der Systemwiederherstellungsvorgang abgeschlossen ist und der Computer erfolgreich gestartet wurde, aktualisieren Sie die Computersoftware folgendermaßen:
    1. Aktualisieren Sie die Virusdefinitionen Ihres Systems. Um weitere Informationen zu erhalten, rufen Sie die Webseite Entfernen und Vermeiden von Viren auf Ihrem Computer auf.
    2. Beziehen Sie die neuesten wichtigen Systemaktualisierungen mithilfe von Microsoft Windows Update. Um weitere Informationen zu erhalten, rufen Sie die Webseite Aktualisieren von Treibern und Software mit Windows Update auf.
    3. Aktualisieren Sie die Software auf dem Computer über die HP-Website. Um weitere Informationen zu erhalten, rufen Sie die Webseite Beziehen von Software und Treibern auf.
Wiederherstellen des Computers, wenn Windows XP nicht normal gestartet werden kann
Verwenden Sie einen der beiden folgenden Abschnitte, um Windows XP auf einen früheren Zustand zurückzusetzen, wenn Sie den Windows XP-Desktop nicht aufrufen können:
Öffnen der Wiederherstellung über eine Eingabeaufforderung
Verwenden Sie die folgenden Schritte, um zu versuchen, XP im Eingabeaufforderungsmodus zu starten:
  1. Schalten Sie den Computer ein.
  2. Wenn der erste Bildschirm angezeigt wird, drücken Sie wiederholt etwa jede halbe Sekunde die Taste F8, bis das Menü "Windows – Erweiterte Optionen" geöffnet wird.
  3. Drücken Sie den ABWÄRTSPFEIL, bis Nur Eingabeaufforderung für abgesicherten Modus markiert ist.
  4. Drücken Sie auf die Eingabetaste und klicken Sie sich durch möglicherweise angezeigte Informationsfenster hindurch.
  5. Wenn das Eingabeaufforderungsfenster geöffnet wird, geben Sie Folgendes ein: c:.
  6. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein: %systemroot%\system32\restore\rstrui.exe.
  7. Drücken Sie die Eingabetaste. Verwenden Sie die Systemwiederherstellungsfunktion wie gewohnt, um das System mithilfe eines früheren Wiederherstellungspunkts wiederherzustellen.
    Wenn die Systemwiederherstellung nicht gestartet wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt, "Verwenden der letzten als funktionierend bekannten Konfiguration", fort.
Verwenden der letzten als funktionierend bekannten Konfiguration
Verwenden Sie die folgenden Schritte, wenn das Starten im Eingabeaufforderungsmodus nicht möglich ist oder wenn Sie zum letzten vorherigen Wiederherstellungspunkt zurückkehren möchten:
  1. Schalten Sie den Computer ein und drücken Sie wiederholt die Taste F8, wenn der erste blaue Bildschirm angezeigt wird. Das Menü "Windows – Erweiterte Optionen" wird angezeigt.
  2. Verwenden Sie die PFEILTASTEN, um Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration auszuwählen, und drücken Sie dann die Eingabetaste.
  3. Verwenden Sie die PFEILTASTEN, um Microsoft Windows XP auszuwählen, und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    Windows XP startet den Computer unter Verwendung der letzten als funktionierend bekannten Konfiguration.
Wiederherstellungspunkte fehlen unter Windows XP
Wenn Wiederherstellungspunkte fehlen, stellen Sie sicher, dass für die Systemwiederherstellungsfunktion genügend freier Festplattenspeicherplatz zur Verfügung steht.
  1. Klicken Sie auf Start und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Symbol Arbeitsplatz.
  2. Klicken Sie auf Eigenschaften und dann auf die Registerkarte Systemwiederherstellung.
  3. Verschieben Sie den Schieberegler unter Zu verwendender Speicherplatz nach rechts. Dadurch wird der für die Systemwiederherstellung reservierte Festplattenplatz vergrößert und der verfügbare Platz für andere Programme verringert.
Systemwiederherstellung schlägt unter Windows XP fehl
Wenn die Systemwiederherstellung unter Windows XP nicht funktioniert, verwenden Sie die folgenden Schritte, um sicherzustellen, dass "Systemwiederherstellung" aktiviert ist:
Schritt 1: Deaktivieren des Virenscannerschutzes
Software zur Überprüfung auf Malware umfasst möglicherweise integrierte Schutzsysteme, die verhindern, dass andere Softwareprogramme (darunter auch die Systemwiederherstellung unter Windows) ihre Struktur verändern. Wenn die Systemwiederherstellung die Dateien der Scansoftware nicht verwenden kann, schlägt die Wiederherstellung fehl und die folgende Meldung wird angezeigt:
Wiederherstellung unvollständig. Der Computer kann nicht wiederhergestellt werden ...
Um das System erfolgreich wiederherzustellen, deaktivieren Sie vorübergehend den Virenscanner sowie den integrierten Schutz. Viele HP und Compaq Desktop PCs umfassen beispielsweise Norton Symantec-Software. Wenn der Computer über Norton Internet Security verfügt, können Sie die folgenden Schritte verwenden, um den integrierten Schutz vorübergehend zu deaktivieren.
  1. Öffnen Sie Norton Internet Security.
  2. Klicken Sie auf die Seite Einstellungen, um die Einstellungen aufzurufen und anzuzeigen.
  3. Klicken Sie "Zusätzliche Optionen" auf Viren- und Spywareschutz.
  4. Deaktivieren Sie die Option Schutz für mein Symantec-Produkt aktivieren.
    Abbildung : Auswahl "Schutz für mein Symantec-Produkt aktivieren"
  5. Wenn Sie eine Systemwiederherstellung erfolgreich durchgeführt haben, wiederholen Sie dieses Verfahren und wählen Sie Schutz für mein Symantec-Produkt aktivieren aus, um sicherzustellen, dass Norton gegen Bedrohungen geschützt ist.
Schritt 2: Überprüfen, dass die Systemwiederherstellungsfunktion eingeschaltet ist
Überprüfen Sie mit den folgenden Schritten, dass die Systemwiederherstellung eingeschaltet ist:
  1. Klicken Sie auf Start und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz.
  2. Klicken Sie auf Eigenschaften und dann auf die Registerkarte Systemwiederherstellung.
  3. Stellen Sie sicher, dass Systemwiederherstellung deaktivieren nicht ausgewählt ist.
    • Wenn die Option Systemwiederherstellung deaktivieren aktiviert ist, klicken Sie in das Kontrollkästchen, um das Häkchen zu entfernen.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.
  5. Wenn Sie durch Windows zum Neustarten des Computers aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja.
    Wenn Windows diese Aufforderung zum Neustarten des Computers nicht anzeigt, schließen Sie alle Fenster und starten Sie den Computer neu.
  6. Wenn der Computer neu gestartet wurde, öffnen Sie die Systemwiederherstellung. Wenn die Systemwiederherstellung nicht funktioniert, fahren Sie mit Schritt 3 unten fort.
Schritt 3: Überprüfen, dass die Systemwiederherstellungsfunktion aktiv ist
Überprüfen Sie mit den folgenden Schritten, dass die Systemwiederherstellung aktiv ist:
  1. Klicken Sie auf Start, auf Systemsteuerung und doppelklicken Sie dann auf das Symbol Verwaltung.
  2. Doppelklicken Sie auf das Symbol Computerverwaltung. Das Fenster "Computerverwaltung" wird geöffnet.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben Dienste und Anwendungen im linken Fenster und dann auf Dienste.
  4. Doppelklicken Sie auf Systemwiederherstellungsdienst im rechten Fenster. Das Fenster "Eigenschaften von Systemwiederherstellungsdienst" wird geöffnet.
  5. Stellen Sie sicher, dass Starttyp auf "Automatisch" eingestellt ist und dass der Dienststatus "Gestartet" lautet.
    • Wenn Starttyp nicht auf "Automatisch" eingestellt ist, klicken Sie auf den Abwärtspfeil und wählen Sie Automatisch aus.
  6. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.
  7. Wenn Sie durch Windows zum Neustarten des Computers aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja.
Schritt 4: Verwenden der Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus
Verwenden Sie die folgenden Schritte, um die Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus unter Windows XP zu öffnen und zu verwenden:
  1. Schalten Sie den PC ein und drücken Sie sofort wiederholt die Taste F8, bis ein Systemstartmenü angezeigt wird.
  2. Wählen Sie im Menü "Windows – Erweiterte Optionen" Abgesicherter Modus aus und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Wenn ein Anmeldebildschirm angezeigt wird, klicken Sie auf Administrator und geben Sie das Kennwort ein. Wenn Sie keine Anmeldedaten eingerichtet haben, drücken Sie die Eingabetaste.
  4. Wenn der Windows-Desktop angezeigt wird, öffnen Sie Menü "Start" die Systemwiederherstellung.
Systemwiederherstellung schlägt unter Windows Me fehl
Wenn die Systemwiederherstellung nicht funktioniert, müssen Sie überprüfen, dass die Programme Statemgr und PCHealth in Windows Me gestartet werden. Verwenden Sie die folgenden Schritte, um zu überprüfen, dass diese Programme geöffnet werden:
Schritt 1: Überprüfen, dass die Programme PCHealth und *StateMgr aktiv sind
  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen.
  2. Geben Sie in das Feld "Öffnen" Folgendes ein: msconfig.
  3. Klicken Sie auf OK. Das Fenster "Systemkonfigurationsprogramm" wird angezeigt.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Systemstart.
  5. Überprüfen Sie, dass PCHealth und *StateMgr durch Häkchen gekennzeichnet sind.
    • Wenn eines der Programme nicht mit einem Häkchen versehen ist, klicken Sie in das Kontrollkästchen, um das Programm zu markieren.
  6. Wenn Änderungen in Msconfig vorgenommen wurden, klicken Sie auf OK. Wenn keine Änderungen vorgenommen wurden, klicken Sie auf Abbrechen und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
    1. Wenn Sie Änderungen vorgenommen haben, werden Sie möglicherweise durch Windows zum Neustarten des Computers aufgefordert. Klicken Sie auf Ja.
    2. Wenn der Computer neu gestartet wurde, öffnen Sie die Systemwiederherstellung.
  7. Wenn die Systemwiederherstellung nach dem Ausführen von Schritt 1 noch immer nicht funktioniert, fahren Sie mit Schritt 2 unten fort.
Schritt 2: Aktivieren der Systemwiederherstellungsfunktion
Verwenden Sie die folgenden Schritte, um die Systemwiederherstellung zu aktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, auf Einstellungen und auf Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf das Symbol System. Das Fenster "Systemeigenschaften" wird geöffnet.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Leistung und dann auf die Schaltfläche Dateisystem.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Problembehandlung.
  5. Stellen Sie sicher, dass "Systemwiederherstellung deaktivieren" nicht aktiviert ist.
    • Wenn die Option Systemwiederherstellung deaktivieren aktiviert ist, klicken Sie auf das Häkchen, um es zu entfernen.
  6. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.
  7. Klicken Sie im Fenster Systemeigenschaften auf OK.
  8. Wenn Sie durch Windows zum Neustarten des Computers aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...